Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !

  • Dank euch !
    habe es nich lassen können ,und habe gerade mal den Salifert N03 mit Gilbert referenz gemessen.
    bei Gilbert solte 8 ml/g rauskommen. und auf der salifert Farbkarte wäre ich bei 25ml/g, 17 ml/g zu viel .
    habe mir jetzt mal drüber geschrieben das 25 -8 ml/g entspricht,von oben geschaut.


    sonst wahre ich immer unter 10 ml ,laut Salifert solte man dann von der Seite schauen, da sind bei mir immer 2 ml/g rausgekommenund die soll man dan durch 10 teilen also 0,2ml/g ??!!!


    jetzt bin ich total verunsichert! :EVC471~119:
    was mache ich nun ; kann ich so weiter machen und sage ,das wen der Salifert 10 ml/g anzeigt von oben gesehen ,das ich mich in einem bereich befinde der inortnung ist!?


    und bei der nächsten bestellun eunen neuen Test kaufen !
    Und dann noch die Frage welcher Hersteller ?
    :EVC471~119: :115E17~112:

  • sowohl ein sehr niedriger als auch ein zu hoher po4 wert kann diese anzeichen an sps korallen hervorrufen. geschieht aber nicht von heute auf morgen. natürlich kann ebenfalls ein mangel an licht, auf lange sicht, für solch schädigungen verantwortlich sein. oft ist es eine kombination. das sind aber alles prozesse die recht langsam entstehen, dann aber sehr oft dauerhaft bleiben. insgesamt kommt sowas dann als "spätfolge" und man sucht in der gegenwart anstatt in der vergangenheit nach dem auslöser.


    am no3 würde ich mich erstmal nicht so festhalten. solange er vorhanden ist alles gut. dabei ist die höhe im 2 stelligen 10er bereich nicht weiter tragisch.


    sicher könnten es auch frassspuren sein. dazu müsste man aber bei den ausgedehnten stellen auch den oder die verursacher erwischen können.


    alles in allem würde ich dort gar nicht viel dran rummachen, wenn es lediglich eine einzelne koralle betrifft. zersäg sie und setz sie wieder neu auf, damit sie eine neue basalscheibe bilden kann.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Dunkeln denn Korallen nicht eher ein wenn zuviel an Nährstoffen im Wasser vorhanden ist? Wusste nicht das sie auch ausbleichen können. Klar, wenn sie dann absterben, aber erstmal werden sie doch braun oder!?


    Gruß Boris

  • Das mit dem Eindunkeln ist schon richtig. Würde ich aber in erster Linie auf No3 zurückführen. Natürlich ist der Abbau und Einbau von No3 auch vom Vorhandensein von Po4 abhängig. Das fehlte hier aber beides nicht.


    Hierbei handelt es sich m. E. nach nicht um das typische Ausbleichen. Zumindest würde ich es nicht so einstufen. Hier scheint es eher ein tatsächliches Absterben der unteren Bereiche zu sein.
    Das ist eine Erfahrung die ich machen musste. Bei einem lange währenden und recht hohen Po4 Wert sind meine Korallen damals auch von unten her abgestorben. Gestoppt ist dies erst als der Wert auf ein tolerierbares Maß gesenkt wurde. Vermutlich blockiert ein zu hoher Po4 Wert irgendwelche Prozesse in der Koralle die auch nicht zuletzt das Wachstum von Skelett und Gewebe beeinflussen. Zumindest bei den dünnhäutigen SPS. Bin aber kein Biochemiker. Von daher nur eine Vermutung.


    Hier sind die Wasserwerte insgesamt zwar recht gut, aber mir fallen die ganzen Nullen bei den sonst vorhandenen Spurenelementen ebenfalls auf. Dies erwähne ich aber nur nebenbei, weil nicht endgültig geklärt ist welche Spuren tatsächlich für die eine oder andere Koralle von Nutzen sind und welche Auswirkungen sie bei Abwesenheit haben.


    Aber wie gesagt, das muss man relativieren, wenn es nur eine einzelne Koralle betrifft. Dann scheint es kein generelles Problem zu sein und dieses Tier sollte besonders beobachtet werden. Evtl auch um externe Schädiger zu entdecken. Wobei aber Gammarus meistens nicht dazuzählen. Diese holen sich oft nur die bereits abgestorbenen Partikel. Nur falls die Frage aufkommt, weil diese Tierchen häufig als erstes an den Stellen beobachtet werden.


    Also erstmal nicht zuviel dran rumdrehen und die Werte für No3 und Po4 gesichert und verlässlich feststellen und ggf. einstellen und weiter beobachten.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Hallo Michael

    Ja so werde ich es machen holle heute mal den Po4 Absober aus dem Filterbecken .
    Und bestelle einen weiteren No3 Test .


    Welchen könnt ihr mir den empfehlen?
    Tropic Marine , Noys, Gilbert,


    Und zu welch de drei tendiert ihr so!?


    Oder kommen da noch andere infrage!?


    L.g

  • Ich benutze gerade den von Red Sea. Aber nur weil der Salifert nicht da war.


    Von Red Sea, Nyos und Salifert kann ich sagen das sie ausreichen für unsere Messungen. Abgeglichen mit ner Referenz kann man damit die Tendenz recht gut messen. Es läuft aber immer auf ein gutes Erkennen von Farben heraus.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Ah okay den von Salifert also auch !
    Wie hast du den dänn genutzt ,hast du da von oben reingeschaut?
    Und es dan angepasst , zB 5 ml/g


    Oder von der Seite reingeschaut und gemessenen .
    Ich habe das so verstanden ,das wen der Test von oben nicht mal 10 mg/l anzeigt .
    Soll man die erhöhte Empfindlichkeit nutzen und von der Seite schauen und das Ergebnis durch 10 teilen !

  • Ich hab die Erfahrung gemacht, dass der Salifert erheblich von der multireferenz abweicht. Ich nutze jetzt einen Nyos Test und der ist mit multireferenz getestet recht zuverlässig

  • Habe mir jetzt mal den Koffer von ReefAnalytic bestellt sollen ja ca 200 Tests No3 No2 möglich sein .
    das würde dann den Preiß von ca 65€ gerächfertigen ,den beim Noys sind es glaube ich ca 40 Tests für knap um die 20€.


    der von Hanna kostet mal schnell ca 290€ und ein testpulfer ca 10 € :8_small14:



    habe heute noch mal No3 mit dem Salifert gemessen der eine Kf von -17 hat.
    liegt er jetzt von oben gesehen bei 5-10 ml/g .


    25ml/g entspricht ja laut GilbertReferenc 8ml/g
    so werde ich um die 4-6 ml/g liegen denke ich.


    oder was meint ihr :EVC471~119:

  • was hast du genau gemessen mit salifert und was genau mit der referenz. welche abweichung bei der referenz konntest du messen? du musst ja einen richtigen faktor errechnen. -17 scheint mir nicht richtig zu sein...


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Hallo Michael


    Habe einfach die Gilbert Reference die 8ml/g No3 etspricht ,mit Salifert gemessen und da kamen 25ml/g raus laut Farbkarte.
    Da von 8mg/l abgezogen ist 17mg/l diferenz.

  • den korrekturfaktur errechnest du mit folgender formel:


    referenzwert : gemessener wert = korrekturfaktor


    also 8 mg/l : 25 mg/l = 0,32


    das bedeutet wenn du einen wert von 12 mg/l misst, dann musst du diesen noch mit dem faktor 0,32 multiplizieren.


    wäre dann:


    12 mg/l x 0,32 = 3,84 mg/l. das ist dann dein annähernder wert im wasser.


    stell dir vor nach deiner rechnung hättest du 12 gemessen und müsstest davon noch 17 abziehen... dann haste -5 an nitrat :D


    auch im leitfaden zum nachlesen.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • jetzt noch mal no3 gemessen ! jetzt schaut die Sach schon anders aus.


    Aquariumwasser salifert gemessener Wert ligt bei 5 korekturfaktor 0,32


    0,32x5=1,6 No3


    okay dann werde ich noch etwas den Stikstoff anheben bis ich ihn auf 5 ml/g habe.


    mein Po4 gemmessen mit Hanna Ceker ligt immer noch bei 0,04 mg/l


    :3_small30: Superdanke

  • 0,04 ist für po4 ausreichend. auch das no3 reicht eigentlich, ist aber grenzwertig und kann schnell verschwunden sein.


    wenn du es wie gewollt auf 4-5 anhebst, dann ist das in ordnung.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • So jetzt Nochmal meine Koregierten Wasserwerte


    Ca 444
    Mg 1393
    KH 7.6
    Po4 0.04
    No3 1,6 erhöung durch Murtzek Stickstoff+ von Aqua Biotica


    Werde aber mir in Zuckunft mit Natriumnitrat (NaNo3) meine lösung selber herstellen wen es billiger ist,das muß ich noch schauen.


    Erhöung um 1 mg/l pro Tag


  • Wenn ich das richtig lese, stimmt das nicht was du auf die Flasche geschrieben hast! Oder korrigiere mich!
    Du schreibst 2 ml erhöhen pro 100 Liter Aquariumwasser 1 mg No. Aber laut Flasche erhöht 1 ml/ 100 Liter Aquariumwasser um 2 mg Nitrat. Also darfst du nur 0,5 ml Lösung zugeben um Nitrat 1 mg/ 100 Liter Aquariumwasser zu erhöhen!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!