Sie sind nicht angemeldet.

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Januar 2018, 13:44

Neues Eheim Proxima Reef 175 gestartet

Hallo Community!


Vielleicht hat der/die ein oder andere meinen Welcome Beitrag gelesen und erinnert sich, dass es bei mir eigtl. in Richtung RedSea Reefer 170 gehen sollte. Da ich mich selbst an eher spontan beschreiben würde, wurde es nun ein Eheim Proxima Reef 175 und ich bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung.
Letzte Woche erreichte mich die Palette mit dem Eheim Proxima. Das Becken kommt gut verpackt in 2 Kartons welche einzeln mit Rollwagen oder einer zweiten Person einfach zu bewegen sind.


Nachdem der fertig montierte Unterschrank sowie das Glas auf Fehler hin geprüft und aufeinander gestellt wurden, bot sich ein doch recht ansehnliches Bild.
Die Verarbeitung des Beckens und des Schrankes sind einwandfrei, der Überlaufschacht und alle Klebestellen sehen top verarbeitet aus.
Die überlauf und Rückförderschläuche finde ich nicht so gelungen, eine Verrohrung und ein höherwertiges Absperrventil hätte dem Set besser gestanden.
Letztlich sehe ich hier aber keinen Nachteil darin, denn die Funktion ist gegeben und man kann alle recht leicht kürzen und Anpassen, was ich wohl auch noch machen werde.


Der Unterschrank ist in 2 Teile geteilt, Links und Rechts, wobei rechts das Filterbecken steht. Das Filterbecken ist ebenso einwandfrei verarbeitet wie das eigentliche Hauptbecken.
Nun muss man abwägen, man bekommt mit dem Set einen Schrank mit Stauraum und ein sehr kleines Filterbecken. Ich möchte den Stauraum und beschwere mich daher nicht über die Größe des Filterbeckens,
dennoch kann ich nachvollziehen wenn dieses kleine FB zum Ausschlusskriterium für viele MW-Aquarianer wird. Hier sollte man sich wirklich vorher Gedanken machen.
Ein Bubble Magus C5 passt zb. nicht rein, es sollte dann schon ein C3.5 oder Ähnlich sein (von den Abmessungen her).
Das Becken für die Rückförderpumpe wird inkl. leicht überstehenden Saugnäpfen, in voller Breite von der mitgelieferten Eheim Compact 2000+ genutzt. Es ist also "eng"....


Nachdem ich das Becken nun mit Osmose Wasser gefüllt und mit Microbe-Lift Organic Active aufgesalzen habe, läuft das Becken nur ersteinmal ohne Inhalt.
Die Temperatur wird über einen AquaMedic T-Controller twin mit passendem Heizstab im RF Becken gehalten.


In Sachen Beleuchtung, wollte ich eigentlich auf eine Lani Pro gehen, habe mich dann nun aber für einer Hydra HD 52 mit Beckenhalterung entschieden (ist noch auf dem Weg zu mir).
Derzeit bin ich nur 3 Tage die Woche Zuhause und habe daher ausreichend Zeit um das Becken in Ruhe zu starten.




Ein Paar offene Punkte habe ich derzeit und vllt. hat jemand von euch eine gute Empfehlung?


Bodengrund: Ich spiele mit dem Gedanken mir ATI Fiji Sand der Größe M ins Becken zu holen, bin aber noch unentschlossen. Denke die gröbere Körnung könnte Schimmel vorbeugen, suche aber noch nach Pros und Cons (2cm dicke)


Gestein: Lebendgestein passend für das Becken anfertigen lassen zb. bei "Mrutzek", habe nur gutes gehört, würde aber auch komplett auf RealReefRock gehen, was dann aber noch geklebt werden müsste.


Strömungspumpen: Leise, klein und Ausrichtbar müssen die Pumpen sein. Art, Anzahl und plazierung im Becken ist noch komplett offen.

Putzercew (sobald relevant):
6x Einsiedlerkrebse (Calcinus sp. / Clibanarius sp.)
5x Turboschnecken (Tectus sp.)
2x Putzergarnelen (Lysmata amboinensis)
2x Bodenlebende Schnecken (Babylonia sp. oder Ähnl.)
1x Grabender Seestern (Archaster sp.)




Ihr seht also es geht los und ich werde hier über den Fortschritt berichten. Für Tips und Ideen bin ich immer offen und dankbar!


Bilder:


























Vielen Dank und beste Grüße,
Maxcyber



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxcyber« (17. Januar 2018, 13:52)


morcalavin

Schüler

Beiträge: 121

Aktivitätspunkte: 695

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Januar 2018, 13:54

Schick ! Ich würde wenn möglich rechts noch ein wenig mehr Platz lassen, dann kommt Du da leichter ran und kannst ggf. noch eine Vortech anbauen.
Viel Erfolg
Joachim
Reefer 250
Vervve Master
2 * Coral Box Moon Plus
Nyos Viper 2.0
2x Tunze 7095 mit Controller 7092
2x Jebao OW-10
Bubble Magus C7 // Coral Box D500
Powered by SANGOKAI

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 153

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 31845

Danksagungen: 1139

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:27

Sehr schick, die Schläuche würde ich aber noch gegen richtige Silikonschläuche tauschen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Coral Box D500, 2x RW4, DCT4000, M90-LED, 2xAM S
Bogeler Reefer

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 790

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 219

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Januar 2018, 15:43

Die Schläuche solltest du wirklich durch Silikonschlauch ersetzen, dadurch wird das Becken deutlich ruhigen. Außerdem solltest du die Enden mit entsprechenden Klemmen oder Kabelbindern gegen abrutschen sichern.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Februar 2018, 13:42

Ein kleines Update...

Live Sand, Lebendgestein Putzercrew (mit Verzicht auf den Seestern) sowie 4 Chromis

Eingefahren mit Nite Out 2, danach Live-Sand und Gestein , seit diesem Wochenende auch Bewohner...

Gruß
Max



Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk

Josaphat

~Realist~

    Deutschland

Beiträge: 928

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 4895

Danksagungen: 202

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Februar 2018, 13:45

Hallo!

Fische vor Korallen? Nungut... Hast du aktuelle Wasserwerte?
Mit freundlichem Gruß,
Dennis

> Hier gehts zu meinem aktuellen Reefer 170. <

> Hier gehts zu meinem ehemaligen Schreibtischbecken. <

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 972

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 4960

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Februar 2018, 13:50

Für 2 Wochen ist das doch etwas dünn...
Vor allem dann als erstes chromis die auch noch so viel gefüttert werden müssen in einem viel zu kleinen Schwarm?
Ob das so eine gute Idee ist?
AKTUELL: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - Ecotech Vortech MP40w QD - Philips Coral Care LED -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Februar 2018, 13:54

Hi,
Ich teste alle Werte mit dem Marine Care multi Test kit von RedSea... Das sind zwar nicht all zu viele, aber aber alle im grünen Bereich (vor Besatz)... Ich messe erst die Tage wieder da der Besatz doch ein wenig auf die Werte drücken dürfte und ich abwarte bis es sich ein wenig eingependelt hat.

Da Chromis nicht all zu anspruchsvoll sind fand ich es eine gute Idee, diese auch ohne Korallen einzusetzen. Die Anwesenheit der Fische dürfte sich positiv auf die Bakterienvielfalt auswirken.

Der nächste Schritt sind dann die Korallen ;-)

Gruß,
Max


Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. Februar 2018, 14:10

Aktuelle Werte heute:

Hallo!

Fische vor Korallen? Nungut... Hast du aktuelle Wasserwerte?
pH: 8
Nitrit: 0.05
Nitrat: 2
Ammoniak: 0
Salzgehalt: 1.023
Temp: 24.2 - 25.2 via Controller (24,9 bei Messung)

Gruß Max

Elliotgamer

Anfänger

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 235

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:00

Moin Max,

interessant für dich wäre noch der Phosphatwert.
Normalerweise setzt man halt erst Korallen ein, da durch diese viele Bakterien ins Becken kommen, welche wiederum die durch die Ausscheidungen der Fische entstehenden Nährstoffe verwerten können. (wie auch die Korallen selbst)
Bei den Chromis handelt es sich um Dauerfresser, die stark davon profitieren, Wenn du sie mehrfach täglich fütterst. In einem Becken deiner Größe kommt es mit der Zeit leider häufig dazu, dass am Ende nur ein Pärchen übrig bleibt.

Also ich an deiner Stelle würde jetzt Korallen einbringen. Möglichst unempfindliche (Weichkorallen, Röhrenkorallen, Lederkorallen) und immer die Wasserwerte im Auge behalten, da die Fische ohne funktionierenden Nährstoffkreislauf nämlich doch ganz schnell einen Einfluss auf die Werte haben können.

Grüße
Jojo

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:58

Hallo Jojo,

Danke für deine Tipps.
Bin auf jedenfall dankbar und JBL futterautomat und extra Strömungspumpe werden dieses Wochenende installiert.
Der Automat sichert die regelmäßige Versorgung. Korallen ziehen bald ein.

Gruß,
Max

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk

Elliotgamer

Anfänger

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 235

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:16

Ganz vergessen, was für einen Abschäumer hast du in Betrieb und holt er schon was raus? Es wäre wichtig, dass zumindest der ordentlich arbeitet.

Grüße
Jojo

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:42

Läuft sehr gut. Mit kleiner Luftfilter Mod ums leiser zu bekommen

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

14

Samstag, 10. Februar 2018, 15:28

Die ersten Korallenableger haben Einzug gehalten, für ausreichend Strömung ist ebenfalls gesorgt.
- Tunze Nanostream 6020
- Aqua Light Easy Stream PRO ES-18 Wavemaker 

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk

Picasso

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 85

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Februar 2018, 16:49

Hallo Max,

ich habe deinen Thread schon seit ein paar Tagen verfolgt. Ich habe mir das gleiche Becken zugelegt und auch ein Beckenvorstellung gestartet. Ich bin blutiger Anfänger und es kann sein, dass ich bei dir hier und da mal etwas abschaue oder Fragen stelle. :MALL_~12:

Es wurde dir empfohlen, die Schläuche auszutauschen, weil das Becken mit Silikonschläuchen ruhiger laufen soll. Das hast du offenbar nicht gemacht. Wie bist du mit den Eheimschläuchen zufrieden. Ist da alles ok? Ist vermutlich eine dumme Frage, aber die kann ich im Nachhinein auch noch austauschen, wenn ich das Becken gestartet habe, oder?

Gruß,
Marcel

Cat

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 40

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 235

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:30

Hi Max, hi Marcel,
ich schließe mich dem Kreis mal an, bin auch absoluter Meerwasseranfänger und habe ein sehr ähnliches Becken, das Eheim Incpiria 200. Die Verrohrung ist exakt die gleiche, ich habe die Schläuche nicht ausgetauscht, weil das Becken absolut ruhig läuft. Allerdings nur, wenn ich den Wasserstand im Ablaufschacht so einstelle, dass er kurz unterhalb vom Notüberlauf ist. Wenn Wasser durch den Notüberlauf läuft plätschert es tatsächlich etwas. Ob das mit Silikon anders wäre kann ich nicht sagen.
Ansonsten können wir in Zukunft gegenseitig aus unseren Fehlern und Erfahrungen lernen :-). Bin sehr gespannt, wie es hier weiter geht!
Liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

Picasso

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 85

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:55

Hallo Katja, hi Max,

hey, das ist ja super. Dann können wir uns immer alle drei auf dem Laufenden halten.

Wenn du die Schläuche gut findest, dann nehm ich die auch erst mal. Ist ja auch sinnvoll, wenn die ohnehin dabei sind.

Ich bin gespannt, wie es bei euch (und bei mir) weitergeht.

Viele Grüße,
Marcel

Maxcyber

Anfänger

  • »Maxcyber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Aktivitätspunkte: 105

  • Nachricht senden

18

Freitag, 16. Februar 2018, 16:44

Hi Zusammen,

Bin ja selbst noch Anfänger, aber austauschen ist immer gut. Es freut mich das noch mehr Leute sich mit dem Becken auseinander setzen, es ist ein gutes Aquarium!

Die Schläuche habe ich gelassen. Fakt ist das sie aufgrund ihrer Steifigkeit Vibrationen besser leiten als die mir empfohlenen. Muss aber zugeben daß es absolut ruhig läuft und in meinen Augen kein Tausch nötig ist.

Gruß,
Max

Gesendet von meinem Moto G (5) mit Tapatalk

Picasso

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 85

  • Nachricht senden

19

Heute, 18:45

Hallo Max,

ich bin immer noch auf der Suche nach einem Abschäumer und merke nun, dass die geringe Größe des Technikbeckens einen da schon limitiert.

Wie bist du denn mit deinem Bubble Magus zufrieden? Ich habe immer wieder im Netz gelesen, dass der recht laut ist. Was sind deine Erfahrungen?

Gruß, Marcel

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder und 2 Besucher

RiceJunkie, xxDomi25xx

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 16 873 Klicks heute: 43 018
Hits pro Tag: 19 278,05 Klicks pro Tag: 46 935,69