Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 30. November 2017, 08:14

Hallo Kai,

Du hast eine entsprechende PN.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 248

Aktivitätspunkte: 6550

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 30. November 2017, 18:36

Hallo Thomas,

wie viel Watt haben denn die LED-Stripes? Vielleicht kannst Du doch einfache SPS halten. Meine LED hat auch nicht besonders viel Watt und meine SPS wuchern wie wild. 8)

Auch unter meinem Becken ist eine Küchenarbeitsplatte, da verbiegt sich nichts. :D Ich habe auch eine Platte unter den Steinen, die haben wir mit Silikon verklebt (Bilder in meinem Beckenthread in der Signatur).

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Bad_Fish_85

unregistriert

23

Donnerstag, 30. November 2017, 18:41

Der Aufbau sieht optisch gut aus. Aber wie viel Platz ist zwischen den Steinen und der Scheibe? Mir geht es dabei um die Reinigung und wenn die Korallen zu dicht stehen wird es echt eng. Hab ich momentan in meinen Nano. Eine Monti und Milka wachsen einfach zu sehr zur Scheibe hin, da hab ich schon echt Probleme. Und kleiner machen möchte ich die Tiere nicht. Sehen gut aus und ich hab eh kein Platz mehr im Becken :MALL_~45:

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 30. November 2017, 18:55

ja das ist bei vielen ein Problem.... auch bei mir- man unterschätzt einfach das manchmal doch enorme Wachstum der Tiere.... :EVD335~121:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 30. November 2017, 19:43

Hallo,

Der Abstand zu den Scheiben ist größer, als es auf den Bildern aussieht. Allein schon wegen dem Reinigen der Scheiben.
Nur am Technikschacht ist es eng. Da ist zuwachsen aber gewollt. Mal sehen, ob das so klappt.


Hallo Thomas,

wie viel Watt haben denn die LED-Stripes? Vielleicht kannst Du doch einfache SPS halten. Meine LED hat auch nicht besonders viel Watt und meine SPS wuchern wie wild. 8)

Auch unter meinem Becken ist eine Küchenarbeitsplatte, da verbiegt sich nichts. :D Ich habe auch eine Platte unter den Steinen, die haben wir mit Silikon verklebt (Bilder in meinem Beckenthread in der Signatur).

Gruß
Angela
Die Stripes sind mit 20Watt angegeben. Wäre schön,wenn Du recht hast. Ich habe aktuell vier Stripes, aber eine Aufrüstung ist ja immer möglich. Der Platz in der Abdeckung ist auch noch vorhanden.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



blue-a

Anfänger

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 20

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

26

Freitag, 1. Dezember 2017, 09:46

Viel Glück wünsche

mit Deinem Ersten ! Benutze ebenfalls die Stripes über 80x50x40 sprich 160 ltr erfolgreich.
Mein Becken und die Entwicklung findest Du hier.
Und auch im Bekanntenkreis laufen inzwischen einige Becken MeWa Becken erfolgreich mit den Stripes.

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

27

Freitag, 1. Dezember 2017, 11:26

mit Deinem Ersten ! Benutze ebenfalls die Stripes über 80x50x40 sprich 160 ltr erfolgreich.
Mein Becken und die Entwicklung findest Du hier.
Und auch im Bekanntenkreis laufen inzwischen einige Becken MeWa Becken erfolgreich mit den Stripes.
Hallo blue-a,

Hab mir das Becken im Link mal kurz angeschaut. Echt gut geworden. :EV3584~124:

Wegen Beiträgen, wie dem von Dir verlinkten, bin ich erst bei diesen Stripes gelandet. In einer Eigenbauabdeckung oder Verblendung brauche ich keine LED-Lampe mit nem tollen und schicken Gehäuse. Die Stripes sind wasserdicht, einkürzbar, und die Datenblätter lassen eine Auswahl anhand des Spektrums des jeweiligen Balkens zu.

Ich hatte eine Mail an WellerLED geschrieben, und denen mein Vorhaben erklärt. Daraufhin kam eine Empfehlung zurück, und die habe ich umgesetzt. Falls ich nun doch noch mehr Licht brauche, kaufe ich für ca. 30Euro/Stk noch Stripes dazu. Bei den Fertiglampen reden wir da ja schon über eine andere Preisdimension. Diese Flexibilität hat dazu geführt, dass es diese Stripes werden.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



blue-a

Anfänger

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 20

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

28

Freitag, 1. Dezember 2017, 11:42

Diese Flexibilität hat dazu geführt, dass es diese Stripes werden.
Habe wegen der Flexibilität nen Stripe mehr wie Du gesehen hast und auch Süßwasser Stripes tw/ww dazwischen.
Diese haben den besten RA-Wert und werden jeweils mit einer parallelen Royal Blau ergänzt.
Als Ersatz für den RGB habe ich halt den entsprechenden grünen und roten Stripe drüber, Royalblau sowieso.
Und auch der Sonderblau kommt zum Einsatz, sitzt vorn im Winkel von 45°. Durch den UV Anteil interessant beim Fluoreszieren der Korallen.
Würde ich Dir sowieso empfehlen, jeweils einen Strip im Winkel 45°vorn und hinten an der Kante. Hilft gegen Abschattungen :thumbsup: bau ich so im Süssen wie im MeWa ein.

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

29

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:33

Würde ich Dir sowieso empfehlen, jeweils einen Strip im Winkel 45°vorn und hinten an der Kante. Hilft gegen Abschattungen :thumbsup: bau ich so im Süssen wie im MeWa ein.
Coole Idee. Hatte ich noch nicht drüber nachgedacht. Falls ich aufrüste, ist das auf jeden Fall eine Option.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

30

Montag, 4. Dezember 2017, 14:09

Wasser marsch und die nächste Frage

Heute war es soweit. Probefüllung imt Süsswasser, um die DIchtigkeit und die Technik in Ruhe auszuprobieren.

Soweit alles gut, eines stört mich jedoch noch:

Die Lautstärke der Jebao SW4 Strömungspumpen. Habe die jetzt eine Stunde laufen, die brummen aber ziemlich unangenehm. Gibt sich das noch, oder was könnte die Ursache dafür sein?
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Schriimp

Perfektionist

    Deutschland

Beiträge: 486

Wohnort: Nähe Heilbronn

Beruf: Abteilungsleiter

Aktivitätspunkte: 2560

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

31

Montag, 4. Dezember 2017, 23:41

Die werden mit der Zeit leiser wenn sich erst ein Bakterienfilm gebildet hat und die Pumpen eingelaufen sind, gib denen mal 1-2 Wochen wenn das Becken fertig eingerichtet ist ... so lautlos wie ne Vortech werden die natürlich nie aber die kostet auch fast 10x so viel :D
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

32

Freitag, 8. Dezember 2017, 16:19

Wasser marsch, diesmal mit einer Brise

Hallo,

Die Probefüllung war erfolgreich, dass Wasser wieder raus. Alles dicht.

Nun ging es an die Herstellung des Osmosewasser. Ich habe eine Dennerle 190 mit Dupla Reinstfilter. Nach der Inbetriebnahme nach Anleitung (nur die Kohlefilter habe ich seperat gespült) ging es los. Effektiv kam ich auf 5 Liter pro Stunde. Hat dann geschlagene zwei Tage gedauert, bis ich 160 Liter zusammen hatte. Schlaf musste ja auch sein. Ich habe den Technikschacht mit gefüllt, aber dann soweit leerlaufen lassen, dass die RFP gerade noch im Wasser liegt. Die Reefrocks verdrängen ja auch Wasser, das dann wieder raus muss.

Also 90% der Salzmenge aufgesalzt. Lösbarkeit des Salzes war echt super. Die Strömungspumpen haben kräftig mitgeholfen. Dann mit Aräometer und Küchenwage an den idealen Salzgehalt rangerobbt.

Die Strömungspumpen werden wirklich langsam leiser. Am Anfang war die niedrigste Stufe beim Fernsehen unerträglich, jetzt laufen sie auf 50% und man hört sie nur sehr wenig. Kann also sein, dass ich und die SW4 doch noch Freunde werden.

Heute habe ich zu den ca. 14Kg SouthSea BaseRocks noch 4,5Kg Lebendgestein eingebracht. Hab es vom Megazoo. Sah richtig gut aus. In der Verpackung waren dann unten eine Garnele und ein Borstenwurm mit drin. Die Garnele durft einziehen,ob sie es überlebt wird sich zeigen. Sonst schön viele Kalkrotalgen und sogar einige höhere Algen. Geruch war ganz leicht nach Urlaub, nicht unangenehm.

Muss heute Abend noch das Licht einstellen (sieht cool aus: Notebook mit USB-Kabel am Aquarienschrank) und den Heizstab ins Technikeck versetzen. Der hängt noch mitten im Becken. Wenn das erledigt ist, gibts dann auch noch Fotos. Muss auch endlich mal meine Canon zum Fotos machen ausprobieren. Handy ist doch langsamnicht mehr so ideal.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

33

Samstag, 9. Dezember 2017, 13:30

Zwischenstand nach zwei Tagen Salz

So, das mit der Kamera hat noch nicht geklappt, deshalb hab ich mal ein paar Handyfotos gemacht. Nicht toll,aber besser als nix.

Heute war ich etwas shoppen. Xenien finde ich total toll. Die haben im Becken die Möglichkeit, ihren eigenen Berg zu bewachsen (Links in der Gesamtansicht). Auf dem Stein mit den Xenien befand sich noch eine Discosoma, laut Mewa-Lexikon eine SP.26. Die habe ich aber von den Xenien getrennt, und an anderer Stelle im Becken eingesetzt. Wollte nicht, dass sie gleich überwachsen wird.

Die Zoanthus als Klassiker fehlt auch nicht. Ein Stein mit vorwiegend roten und ein paar grünen Tieren ist es geworden. Der Stein zerfiel zu hause in zwei Teile. Auch gut, kann ich sie etwas verteilen.

Xenia:


Zoanthus:


Discosoma (SP.26?)


Hier noch die Gesamtansicht:


Ich habe einen Bewohner der Korallenableger noch im Eimer. Ich glaube, es ist ein Borstenwurm. Soll der mit ins Becken, oder lieber nicht?

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

34

Samstag, 9. Dezember 2017, 17:24

sieht doch schon gut aus. schöner Aufbau.
den Borstenwurm würde ich nicht mit reinnehmen. da kommen in den nächsten Zeiten noch mehr aus dem Gestein. wenn du noch nicht fütterst musst du dir um ev. Reste auch keine Gedanken machen. :EVERYD~16:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

35

Freitag, 22. Dezember 2017, 20:45

Update nach 14 Tagen

Hallo,

Nach 14 Tagen wird es nun Zeit für ein Update. Das Becken entwickelt sich wirklich gut. Die Weich- und Röhrenkorallen entwickeln sich prima. Stehen gut da, sind auch schon am wachsen. Bei den Zoanthus ist es genau so.Aktuell ist folgender Besatz im Becken:

Zoanthus (rot und grün)
gelbe Krustenanemonen
pumpende Xenien
Briareum
Discosoma
eine wunderschöne grüne Scheibenanemone (Art muss ich noch bestimmen)
Knopia
eine Wachsrose
mehrere winzige Röhrenwürmer

6x Turboschnecke
3x Algenschnecke (Art noch nicht bekannt)
4x Einsiedler
1x Okinawagrundel

Leider habe ich auf einem Ablegerstein auch noch eine Glasrose entdeckt. Da auf meiner Liste des geplanten Besatzes auch Wurdemanni- Garnelen stehen, werde ich da aber erstmal nichts unternehmen. Eigentlich sind die ja auch recht hübsch, schade dass die zur Plage werden können.

Das Becken durchläuft jetzt nach 14 Tagen eine Grünalgenphase. Aber die Turbos und die Einsiedler räumen da kräftig auf. Echt krass,was die an nur einem Tag alles wegputzen.
Mein Abschäumer (Midiflotor) hat seit zwei Tagen auch den ersten Schmodder im Behälter. Läuft also auch. Blasen sind schon immer aufgestiegen, aber nicht bis in den Topf. Aber das ist ja jetzt durch.


Wasserwerte habe ich jetzt auch nochmal gezogen.
Temp 25°C
Salin 1,022
pH 7,7 - 8,0 (Farbscala Zwischenwert)
No3 0,2mg/l
SI 0
PO4 0
KH 7,7
Ca 390mg/l
Mg 1230mg/l

ph ist zu niedrig, steuere ich aber schon gegen. Ca könnte auch etwas höher.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem aktuellen Stand. Wasserwert sind relativ gut, die Korallen stehen gut und expandieren sogar. Nach 14 Tagen denke ich mal OK. Nun aber genug geschrieben, nun noch ein paar Bilder.

Die Putzmannschaft:



Die Okinawagrundel an ihrem Lieblingsplatz. Die Krusten gewöhnen sich langsam an ihren Mitbewohner, ziehen sich nicht mehr ein.



Nicht zu vergessen die Gesamtansicht mit Weihnachtsbaum, der sich in der Rückwand spiegelt:



Meine SW4 Strömungspumpen sind jetzt auch erträglich geworden. Ich hab die nochmal gründlich gereinigt, jetzt laufen die relativ ruhig. Der Else- Mode mit 75% Leistung ist beim Fernsehen nicht zu hören. So können die gerne bleiben.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wassermaus (23.12.2017)

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 2. Januar 2018, 11:43

Lebenszeichen und erster Umbau

Hallo,

Allen Mitlesern erstmal ein gesundes neues Jahr. :EV790A~137:

Mein Becken läuft, soweit ich das als Anfänger beurteilen kann, recht gut. Es steht jetzt seit dreieinhalb Wochen. Die eingesetzten Korallen expandieren, die Grünalgen sind auf dem Rückzug. Meine Turboschnecken putzen wie die Teufel.

Habe zur Zeit leider mit roten Schmieralgen zu kämpfen, nicht viele, aber ich sauge die Dinger lieber ab. Das dadurch nötige Frischwasser hilft mir sicher bei KH- und Ca- Wert. Wenigstens ein kleiner Trost. Ich habe mir die Schmieralgen durch einen kleinen Ableger eingeschleppt. Die darauf befindlichen Xenien sind eingegangen (mein einziger Verlust bis jetzt), die Algen sind leider geblieben. Doof.

Die Okinawagrundel gibt mir noch Rätsel auf. Habe sie noch nie beim Fressen gesehen. Sie sieht aber immer noch gut genährt aus. Vielleicht frißt die heimlich. Ist auch noch sehr scheu. Ihr Lieblingsplatz ist leider nicht sehr gut einsehbar, aber so ist das nun mal.

Ich habe einen neuen Bewohner. Eine Weißstreifen- Putzergarnele ist eingezogen. Lustiges Kerlchen. Die kennt keine Angst. Wenn ich die Hand reinhalte, kommt sie sofort an, und putzt. Futter nimmt sie auch ohne Probleme.



Auf dem Bild ist auch die grüne Scheibenanemone zu sehen, die ich im letzten Beitrag noch nicht bestimmt hatte. Müßte eine Rhodactis sein. Lasse mich da aber gern belehren.

Nun zum ersten kleinen Umbau:

Es geht um den Steinhaufen links im Becken. Der besteht aus zwei Teilen, die ineinander verhackt sind. Der wackelt trotzdem, und bietet so kaum Stellplatz für Ableger. Deshalb flog jetzt einer der Steine raus, der zweite wurde gekippt, und mit einem flachen Fragment des Anderen unterfüttert. Im Bild ist der alte Aufbau zu sehen, der entfernte Stein ist gelb umrandet.



Durch den neuen Aufbau entstand mehr Stellfläche und eine zusätzliche Höhle. Die hat die Wachsrose gestern Abend noch für sich entdeckt, was auf dem Bild noch nicht zu sehen ist (ist noch vor dem Stein). Der Aufbau wackelt jetzt auch nicht mehr.



Werde in den nächsten Tagen weiter an dem Problem Schmieralgen arbeiten, und muss auch mal wieder Wasserwerte ziehen.

Kritik, Anregungen und Tipps sind gern gesehen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 2. Januar 2018, 12:22

Hallo Thomas, nach der kuzen Zeit sieht dein Becken doch gut aus. Die Cyanos bekommst du auch weg- mit der Zeit...immer schön absauge und das Teil ärgern. Irgendwann gibt die auf.... :EVERYD~313: :EVD335~121:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 419

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33195

Danksagungen: 1565

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 2. Januar 2018, 12:30

Schaut gut und mit dem Umbau noch besser aus. Lustig, dass die Xenien kaputtgegangen sind. Ich hätte schwören können Xenien und Pilzlederkorallen sind nahezu unkaputtbar. Bin gespannt wie es weiter geht. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:31

Hallo Thomas, nach der kuzen Zeit sieht dein Becken doch gut aus. Die Cyanos bekommst du auch weg- mit der Zeit...immer schön absauge und das Teil ärgern. Irgendwann gibt die auf.... :EVERYD~313: :EVD335~121:
Das ist auch meine Hoffnung. Ich ärgere sie mit Zahnbürste und Schlauch. Da es schon weniger geworden sind, bin ich guter Dinge. Da das Becken noch keine vier Wochen steht, ist biologisch sicher noch Luft nach oben.

Benutze zur Zeit SpecialBlend und NiteOut, um der Biologie etwas nachzuhelfen.
Schaut gut und mit dem Umbau noch besser aus. Lustig, dass die Xenien kaputtgegangen sind. Ich hätte schwören können Xenien und Pilzlederkorallen sind nahezu unkaputtbar. Bin gespannt wie es weiter geht. :EVERYD~16:
Finde ich auch. Irgendwie luftiger als vorher.

Das mit der Xenie ist trotzdem doof. Die habe ich zusammen mit dem Lebendgestein gekauft. War von Anfang an etwas klein und zusammengezogen. Kam von einer der großen Ladenketten in Deutschland, und war meine teuerste bis heute gekaufte Koralle. Gerade die ist eingegangen. Toll, aber nicht zu ändern.

Einen Tag später habe ich einen weiteren Xenien- Ableger in einem kleinen Geschäft in der Nähe gekauft. Diese Xenien habe ich auf vier Steine geteilt, alle stehen bis heute super, und werden auch schon mehr. Der Ableger hat 10 Euro gekostet, inclusive Knopia und Discosoma, welche sich auch noch auf dem Stein befanden. Zoanthus auch sehr günstig, gelbe Krusten sind auch von dort. Da hat jemand einen neuen Stammkunden gefunden. Alle meine Tier stammen von diesem Händler. Preis- Leistung super, ich fahre jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit fast dran vorbei. Glück muss man haben.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 4. Januar 2018, 10:30

Cyanos

Hallo,

Wie ich bereits angedeutet habe, haben die Cyanos auch mein Becken ereilt. Da nach einem Neustart die Biologie noch nicht im Gleichgewicht ist, war das ja durchaus möglich. Ich habe schon Bilder von richtigen Teppichen im Internet gesehen. Davon bin ich zum Glück im Moment noch weit entfernt. Bei mir sieht es so aus:




Gestern habe ich mal eine richtige Reinigungsaktion gestartet. Benutze dazu Zahnbürste und Schlauch. Dabei habe ich auch gleich die Technikecke ausgeräumt, und alles gereinigt. Da kam im Eimer echt was zusammen.

Ich habe mir für den Beckenstart 8kg Dupla Marin Natural Balance Salz gekauft. Durch die Cyanos mußte ich ja schon mehrere Teilwasserwechsel machen (ich schütte das Wasser weg, nix mit Filtern und wieder ins Becken). Nun sind die 8kg Salz alle. Habe gelesen, dass Cyanos Salzwechsel nicht unbedingt mögen, weshalb ich jetzt Tropic Marin Meersalz Classic bestellt habe. Vielleicht kann ich sie damit etwas ärgern. Gleichzeitig hat dieses Salz einen höheren Kh, welcher bei mir etwas zu niedrig war.

Links im Becken sieht man nach meinem kleinen Umbau endlich mal die Glasrose. Die finde ich richtig toll, ich liebe diese Tentakel. Auch die Einsiedler wissen mittlerweile, dass man ihr nicht zu nahe kommen sollte. Die Putzergarnele hat auch schon mal mit der Glasrose zu tun gehabt. Danach hat die Glasrose ihre Position leicht verändert, und die Garnele wohnt jetzt einträchtig in der Höhle nebenan. Ich hatte eher mit dem Verlust der Garnele gerechnet, aber die haben sich geeinigt und sind Nachbarn.




Der Vollständigkeit halber hier noch die Gesamtansicht vor meiner großen Reinigungsaktion für die Cyanos:

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 2 Besucher

Christian_S

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 31 367 Klicks heute: 59 257
Hits pro Tag: 20 081,69 Klicks pro Tag: 48 476,89