Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Juni 2018, 11:39

80 Liter - es ist vollbracht

Guten Tag Zusammen,

wie die Überschrift schon sagt, das neue Becken steht. Eine sehr turbulente Angelegenheit, über die ich nach und nach berichten werde.

Zur Hardware (die nach langen Recherchen und Rumrechnereien etwas anders geworden ist als geplant):

Becken Weißglas 50x40x40 mit Sicherheitsunterlage und kleinen Aluzierleisten, damit man sie nicht sieht, Rückwand ist nun doch wieder schwarze Folie geworden. Falls die wieder nicht hält, überlegen wir nochmal neu.
Das Licht ist eine ATI Sirius X1 geworden und die läuft derzeit nach der Empfehlung Jörg Kokott Sangokai und erstmal auf 45% zum Eingewöhnen. Nur die Zeiten sind etwas vorgezogen, Licht eher an, eher aus. Als Pumpe läuft nun doch die Aquamai KPS, schöne Spielerei, schöne Wellenbewegungen, die meisten mögens im Becken. Ist natürlich alles bissel eine Probiererei mit den Einstellungen, bis es ist, wie alle Beteiligten es sich vorstellen. Aber feine Sache. Hat sich gelohnt, dass man jetzt quasi pleite ist. Es läuft noch der alte Schnellinnenfilter mit, bis wir das für uns Passende in Sachen Oberflächenabzug und so gefunden haben. Sind aber dran :zwink: Nicht so einfach, da wir alle Hang-on-Varianten mangels Platz hinter dem Aquarium verwerfen mussten. Hatten uns da etwas vertan, konnten das Becken nicht so weit vorstellen wie ursprünglich gedacht.
Heizung benötigen wir grad keine, läuft aktuell bei 25,5°C. Thermometer ist noch eine etwas unattraktive Zwischenlösung, hauptsache man hat behält erstmal die Kontrolle.

Als Bodengrund haben wir im hinteren Teil groben und mittleren Muschelbruch gemischt eingebracht. Darauf steht ein neuer Lebender Stein und der bisher vorhandene. In der vorderen Hälfte haben wir den LiveSand aus dem kleinen Becken übernommen. Bis auf einen Blasenalgenstein, von dem ich eine Rhodactis abgemeiselt habe, haben wir alles mit übernommen. Es steht noch nicht alles an seinem angestammten Platz. In der kommenden Zeit noch schauen, ob sich die Korallen an ihren Plätzen so wohl fühlen oder nochmal umplatziert werden müssen. Erst dann werden z.B. die Krustenplugs fest gemacht.

Was ist so schief gegangen? Zum einen Technik nochmal einschicken müssen, hat aber alles super schnell geklappt, Support wirklich prima :dh: Die Röhrenwürmer dachte ich verlieren wir. Gingen nicht so ab wie gedacht. Ein Wurm hat sich gleich aus seiner Röhre rausfallen lassen, bei dem anderen ist die Röhre kaputt gegangen und die Krone hat sich in einem Riss verheddert. Ich war echt völlig fertig, dachte, das war's. Wurde dann aber von jemandem beruhigt :zwink: Ich befreite die Krone, was noch ein Stück Röhre kostete. Aber sie sind wirklich dabei, ihre Röhren neu aufzubauen. Dann konnte ich nur eine Grundel ausmachen und umsetzen. Keine Spur von der anderen. Wir haben sogar Schränke vorgezogen, weil gedacht, vielleicht rausgesprungen oder so. Derartiges ist mir nur nicht aufgefallen. War ja doch sehr aufmerksam und konzentriert bei allen Arbeiten. Zwei Tage nur das Grundelweib gesehen, auch beim Füttern. Männlein weg. Heute morgen dann die Erlösung: Grundelmann gesichtet, lebendig :rolleyes: Er ist einfach schüchterner als das Mädel. Nun ist die Welt halbwegs in Ordnung.

Die kleine Form der Clavularia will nur nicht aufgehen, gar nicht. Die grünen Discosoma schlabbern wieder etwas herum. Aber ich will sie nicht mehr total verstecken. Es muss ein Zwischending gefunden werden.

So, nun noch zu den Wasserwerten. Temperatur und Sal. sind im Optimum. Nitrat und Phosphat sind sogar mal wieder minimal nachweisbar (3 und 0,05). Musste ja im Kleinen zudosieren am Ende immer. Blöd ist Ammonium mit 0,1 und Nitrit mit 0,05. Von nachweisbaren Ammoniumwerten bin ich ja im Kleinen von Anfang an verschont geblieben, von daher ist das eine ganz neue Erfahrung. Ich weiß dass die Werte noch nicht dramatisch sind und hoffe, dass sich das schnell wieder gibt, da es ja nicht ein totaler Neustart ist.

So, das war es erstmal, Bilder folgen noch.
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sina« (1. Juni 2018, 11:42)


ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 560

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2810

Danksagungen: 141

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juni 2018, 11:44

Hallo Sina,
herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Umzug, mir steht das ja noch bevor ;-)

Schön, dass Du Dich gleich für gescheite Technik entschieden hast, ATI habe ich selbst am Laufen und bin begeistert und wenn ich denn eine Strömungspumpe einsetzen würde wäre es mit Sicherheit die kleine Aquamai.

Liebe Grüße Jochen

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Juni 2018, 11:55

Hallo Jochen,

danke. Richtig mit der Technik und vor allem: man hört einfach so gut wie nichts, herrlich... :6_small28:
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 963

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92140

Danksagungen: 4063

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Juni 2018, 17:18

die bilder... wo sind die bilder??? :phat:
-

-

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. Juni 2018, 17:26

Kurz, schnell, fix ein schlechtes Handyfoto für den groben Überblick :zwink:

Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 963

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92140

Danksagungen: 4063

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Juni 2018, 17:33

das sieht doch sehr anständig aus...
-

-

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. Juni 2018, 19:37

Ok, nur näher darf man nicht hinschauen. Bei mir fängt eine Rhodactis an sich aufzulösen, hält aber mit dem Fuß noch fest. Kann die mir über Nacht das Wasser versauen? Hab ja eh schon Ammonium und Nitrit im Becken. Einige Zoas haben auch schon dicht gemacht und Pachyclavularia bleibt konstant zu. Habe Angst dass alles eingeht und kippt hier drinne.
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

the voice

Schüler

Beiträge: 227

Aktivitätspunkte: 1225

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. Juni 2018, 19:43

Hi,

mir gefällt das Becken sehr gut.
Gruß

:search:

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 686

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3515

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. Juni 2018, 19:48

Eigentlich sollte die Rhodactis dein Wasser nicht komplett versauen. Wäre zwar besser wenn du sie vorher rausnimmst (aber nur wenn du sicher bist das sie nichts mehr wird). Aber dein komplettes Becken versaut es dir normalerweise nicht. :EV012E~133:

Ach ja, schönes Becken. Die Aluleisten sehen sehr gut aus, finde ich :EV790A~137:
Reefer 170 mit LED/T5 Hybrid
  • Ecotech Radion XR15WPro G4 + Giesemann Stellar
  • Bubble Magus C5
  • Ecotech Vortech MP10w
  • Ecotech Vectra S1
  • Eheim Thermopreset 150w
  • JBL UV-C 36w
  • Dupla Marin P4 Smart

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 963

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92140

Danksagungen: 4063

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. Juni 2018, 20:15

Hab ja eh schon Ammonium und Nitrit im Becken.

das ist in frischen becken normal. das spielt sich ein und stört korallen nicht weiter.
sollte also die ein oder andere koralle etwas zickig sein, dann wegen der umstellung allgemein.
-

-

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. Juni 2018, 06:41

Guten Morgen,

habe die Rhodactis rausgenommen.

Die Aluleisten sind aus'm Baumarkt und mein Mann hat die pro Seite 2 mm länger zugesägt und dann auf Gehrung gefeilt und mit doppelseitigem Tesa angeklebt. Finde auch, sieht bezüglich der Gummimatte kultivierter aus und passt zum gebürsteten Alu der Lampe :D
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

metallus

Schüler

Beiträge: 157

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. Juni 2018, 12:46

Hallo Sina,

ein sehr schönes Becken hast Du dir da aufgebaut. Aus Erfahrung möchte ich Dich warnen: Sichere bitte unbedingt die Lampenhalterung!!! Es sind schon viele X1 Lampen baden gegangen. Einfach ein Stück Plexi aufkleben, dass die Halterung nicht mehr nach innen abrutschen kann. Ich hatte mal ein Foto dazu. Such ich raus...
Gruß Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sina (02.06.2018)

metallus

Schüler

Beiträge: 157

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. Juni 2018, 12:51

Finde das Foto leider nicht mehr...ich hoffe Du weißt wie ich es meine.
Gruß Alex

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

14

Samstag, 2. Juni 2018, 13:08

Hi Alex,

ich weiß was du meinst. Unsere Gedanken gingen auch schon in die Richtung, das darf nicht ungleich verrutschen, sonst geht es baden. Wir werden deinen Tipp beherzigen und das absichern.

Zu den Wasserwerten: das Nitrit sinkt schon, Ammonium dafür nicht. Ist das nicht verkehrt herum? Wird Ammonium nicht zu Nitrit umgebaut und müsste dann nicht Ammonium sinken und eher mehr Nitrit angezeigt werden?

Die Krusten sind heute alle offen, selbst die grüne Discosoma zeigt sich offener als die letzten zwei Tage. Fehlt nur noch die Pachyclavularia, das kleine Sensibelchen. Hoffentlich macht sie bald wieder auf. Weil ein sehr schönes kleines Blumentierchen.
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sina« (2. Juni 2018, 13:10)


RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 769

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3935

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

15

Samstag, 2. Juni 2018, 14:58

Hallo Sina

Sieht wirklich schön aus, und diese schicke Alu leisten :6_small28:

Das pendelt sich bestimmt bald wieder ein, ganz sparsam füttern.

Hier mal noch was zum
Stickstoffkreislauf

Über Fischkiemen wird Ammoniak ausgeschieden, das reagiert im Wasser sofort zu Ammonium. Bei hohen Temperaturen und pH wert über 7 zerfällt es auch wieder in freies Ammoniak. Dann bauen die Nitrosomas Bakterien Ammoniak und Ammonium in Nitrit um. Die Nitrobakter Bakterien wandeln schließlich das Nitrit in Nitrat um.

Demnach sind bei dir halt schon viele Nitrobakter da die das Nitrit sofort umwandeln, aber noch nicht genügend Nitrosomas die das große aufkommende Ammonium noch nicht klein halten können. So ist es ja so wichtig auch Ammonium zu messen da man somit feststellen kann ob der Stickstoffkreislauf läuft oder eben noch nicht.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 963

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92140

Danksagungen: 4063

  • Nachricht senden

16

Samstag, 2. Juni 2018, 23:11

Sichere bitte unbedingt die Lampenhalterung!!!

ich hatte hier mal ne halterung modifiziert und ein paar beispiele wie man es sicherer gestalten könnte.
-

-

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 3. Juni 2018, 06:21

Guten Morgen Zusammen,

danke Annette für die Erklärung. So mini kleine Grundeln mit mini kleinen Kiemen machen so eine nachweisbare Sauerei? Alle Achtung, hätte ich nicht gedacht.

Danke CeiBaer für den Link zu deiner Modifizierungsanleitung. Ich zeige es meinem Mann mal. Gestern Abend hatten wir schon den Entschluss gefasst, doch die Seilaufhängung zu verwenden. Da stellt sich uns nur die Frage, hängt die Lampe dann auch gerade oder wird sie vom herunter hängenden Kabel nicht leicht schräg gezogen? Und kann man die zu langen Seile einfach abzwicken? Die sind am Ende so verödet, dröselnd die dann auch nicht auf?
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 769

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3935

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Juni 2018, 09:17

Ja da sieht man es mal, wieviel so kleine Fische ja auch 24h am Tag veratmen können ^^ bzw sich das ansammelt wenn nicht genügend abbauende Bakterien da sind.
Verwendest du kein Nite Out?

Sina

Fortgeschrittener

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 3. Juni 2018, 09:39

Hi Annette,

nein, verwende ich nicht, da bis auf die Hälfte Bodengrund alles eingefahrenes Zeugs war. Habe gerade durchgemessen und zu meiner Begeisterung feststellen dürfen, dass Ammonium und Nitrit runter sind :thumbsup: Paar Kieselalgen tummeln sich schon, aber das kennen wir ja nun :zwink:
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 963

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92140

Danksagungen: 4063

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 3. Juni 2018, 11:28

hängt die Lampe dann auch gerade oder wird sie vom herunter hängenden Kabel nicht leicht schräg gezogen? Und kann man die zu langen Seile einfach abzwicken? Die sind am Ende so verödet, dröselnd die dann auch nicht auf?

die hängt schon gerade, wenn nicht eine last sie zu einer seite zieht.
die strippen kann man kürzen ohne das sie sich gleich aufdröseln. dazu einen guten saitenschneider benutzen. muss man aber nicht unbedingt... werdet ihr sehen, wenn die lampe hängt.

Habe gerade durchgemessen und zu meiner Begeisterung feststellen dürfen, dass Ammonium und Nitrit runter sind

das spielt sich wie gesagt nach einer gewissen zeit alleine ein. es gibt immer wieder prozesse die einen leichten anstieg von ammonium oder nitrit mit sich bringen.
-

-

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 12 901 Klicks heute: 30 033
Hits pro Tag: 19 818,7 Klicks pro Tag: 48 248,59