You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,231

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

281

Friday, June 8th 2018, 11:18pm

Wenn das Pärchen gar nicht funktioniert, dann nimm das Männchen wieder raus. Er wird sonst irgendwann das Fressen einstellen und verenden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

RedBee

Professional

Posts: 1,591

Location: Hoffenheim

Occupation: Gärtnerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1203

  • Send private message

282

Saturday, June 9th 2018, 12:07am

Huhuu

Das ist aber blöd, aber genau so war es bei mir damals auch, und das Männchen ist dann leider nach nur wenigen Tagen gestorben.
In einem großen Aquarium könnten sie sich halt besser aus dem Weg gehen, aber selbst da wäre ich mir nicht so sicher.
Denke daher auch, das manchmal Einzelhaltung einfach besser ist..
Hast du eine Möglichkeit das Weibchen wieder raus zunehmen und woanders hin oder jemanden weiter vermitteln?


Ich bin auch total begeistert vom Kölle Zoo in LU der ist der größte, da war ich auch vor einer Woche :)
Ansonsten bin ich dann eher öfters in Heilbronn, da ist es okay, HD dagegen ist schon Mini ^^
Was mir aber aufgefallen ist, dass die Preise immens angestiegen sind! Manche Fische, besondere Einsiedlerkrebse oder Garnelen kosten jetzt 5€ mehr wie noch vor 2 Monaten ! ?(

Ist euch das auch aufgefallen? Zumindest in der Heidelberger Filiale hab ich das zuletzt bemerkt.

MonaLisa3255

Unregistered

283

Saturday, June 9th 2018, 11:40am

das ist aber nicht nur bei Zoo Köllle so, ich habe manchmal so den Verdacht- Nachfrage und Angebot machen die Preise. Der Unterschied ist mir vor einigen Wochen aufgefallen als ich meine Fridemani online gekauft habe. Der eine Shop wollte für das Stck. 39 Euro und ich habe sie im K O für 27 Euro bekommen.... :EVERYD~16:

RedBee

Professional

Posts: 1,591

Location: Hoffenheim

Occupation: Gärtnerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1203

  • Send private message

284

Saturday, June 9th 2018, 3:29pm

Sprich es ist quasi Saison-bedingt, das zu gewissen Jahreszeiten allgemein mehr Tiere gekauft werden?
Oder doch eher dass es halt immer die Nachfrage zu gewissen Tieren sich verändern und damit die Preise angepasst werden.demnach ist immer ein Wandel der Preise zu beobachten.

Scor

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 522

Occupation: Technischer Betriebswirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 316

  • Send private message

285

Saturday, June 9th 2018, 3:34pm

Hallo

Na ja es könnte aber auch sein das einige Länder nicht mehr Exportieren. Dort wurde der Export von Korallen und Meereslebewesen verboten.
Mehrere Händler im Raum Leipzig haben mir dies bestätigt und klagen selber über Lieferschwierigkeiten. Sieht man auch an den doch recht leeren Händler Becken im vergleich zu vor 6 Monaten.

Also hast du in gewisser Weise recht. Angebot und Nachfrage regeln den Preis und das Angebot wird weniger.

Gruß Mike
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

RedBee (09.06.2018)

MonaLisa3255

Unregistered

286

Saturday, June 9th 2018, 3:35pm

Ich vermute mal Nachfrage und Angebot...haben nur einige Händler bestimmte Fische ist die Preisspanne hoch bis sehr hoch... sind die Fische doch bei vielen zu haben, geht der Preis wieder etwas runter.

Ich meinte in speziellen die Fridemani, das sind ja hierzulande doch mehr Nachzuchten. Da sind Preisspannen von mehr als 10 Euro. :EVERYD~16:

This post has been edited 1 times, last edit by "MonaLisa3255" (Jun 9th 2018, 3:37pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

RedBee (09.06.2018)

RedBee

Professional

Posts: 1,591

Location: Hoffenheim

Occupation: Gärtnerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1203

  • Send private message

287

Saturday, June 9th 2018, 3:40pm

Oh ja stimmt das mit den Import etc . hatte ich noch nicht bedacht. Verstehe!
Danke. :)

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

288

Monday, June 11th 2018, 6:16pm

So langsam kann ich in Sachen LSD Pärchen Entwarnung geben.
Ein Tag lang waren die Attacken wirklich heftig.
Am nächsten Tag blieben sie morgens und abends aus, und nur noch den Tag über wurde attackiert.
Nun wird es von Tag zu Tag weniger und die meiste Zeit schwimmen beide wieder einträchtig durchs Becken.
Allerdings hat das Männchen auch nie aufgehört zu fressen und auch nicht abgenommen.
Ein paar Blessuren durch Bisse des Weibchens am Kopf hat er aber noch, ich denke das wird jetzt schnell besser wenn die Bisse weniger werden und hoffentlich bald ganz ausbleiben.

Weniger gut steht es leider um meinen Kalkröhrenwurm.
Nachdem er anfangs wie blöd gewachsen ist, insgesamt sicherlich 3cm, zeigte er sich in letzter Zeit immer weniger und heute hat er seine Krone abgeworfen :-(
Das muss noch kein Todesurteil sein, aber ein gutes Zeichen ist es ganz sicher nicht.

Immer noch topfit ist die Feilenmuschel, für die ich zu Beginn keinen Pfifferling gegeben hätte.
Ich dachte eher ob sie nun im Händlerbecken oder bei mir stirbt macht keinen großen Unterschied - so kann man sich täuschen.
Ich überlege sogar noch eine oder 2 nachzusetzen, weil sie ja nur wenig Futter benötigen und wirkliche Highlights sind.

Auf der Suche nach Futteralternativen fand ich bei einem Händler lebende Minigarnelen, anscheinend wohl Palaemonetes varians.
Es sind definitiv keine Mysis, sie sind etwa doppelt so gross und schwimmen kaum im freien Wasser sondern krabbeln herum.
Natürlich waren sie nicht als Futter sondern als Besatz gedacht und bisher machen sie sich wirklich gut.
Ich habe 2 kleine Beutelchen mit vielleicht 30 Garnelen gekauft und kann noch keinen Ausfall erkennen :-)
Ein sehr schöner Ersatz für meine Hawaiigarnelen und für ein Nano ganz sicher eine Empfehlung.

Bisher wurden von der Blaustreifennadel und den LSD Fischen am besten Bosmiden gefressen.
Nun sind Bosmiden aber Süsswassertiere, weshalb ich sie als Futter nicht für Ideal halte.
Plankton, Cyclops, Lobstereier, Mysis leider alles Fehlanzeige.
Und ausschliesslich mit lebenden Copepoden komme ich nicht hin, meine Zucht erlaubt aktuell etwa alle 3 Tage ein festliches Mahl, eventuell ginge auch jeden zweiten Tag eine etwas kleinere Ration.
Nun fand ich endlich Copepoden als Frostfutter und was soll ich sagen, meine Fischlies sind begeistert, also bin ich es auch.

Alles in allem immer noch ein steiler Lernprozess, aber ich denke ich bin auf einem guten Weg.
Das neue Becken ist leider noch nicht eingetroffen, wobei ich darüber nicht unglücklich bin, ich habe vor dem Umzug doch etwas Respekt...

Grüße Jochen

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

289

Monday, June 11th 2018, 6:43pm

Hier mal ein Bild von meinem "dream team"
Die hellen Flecken am Kopf des Männchens stammen von den Bissen...



Grüße Jochen

MonaLisa3255

Unregistered

290

Monday, June 11th 2018, 8:29pm

oh wei- und da sagen alle zu uns Frauen- das zarte schwache Geschlecht.... da hat Madam aber ganz schön hingelangt.... :10_small20:

RedBee

Professional

Posts: 1,591

Location: Hoffenheim

Occupation: Gärtnerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1203

  • Send private message

291

Monday, June 11th 2018, 11:30pm

Gute Besserung an deinen LSD Mann und den Kalkröhrenwurm. Wusste gar nicht dass die ihre Krone abwerfen. Klingt gar nicht gut :(

Sina

Unregistered

292

Tuesday, June 12th 2018, 7:42am

Hallo Jochen,

so eine kleine Hexe, mannomann... Ich hoffe dass der Ehestreit jetzt endgültig Geschichte ist und die Beiden bis an ihr Ende in Eintracht zusammen leben. Sonst wär's echt schade.

Zum Kalkröhrenwurm: meine haben mich ja beim Umsetzen auch in Panik und Schrecken versetzt (gut, sie werden das wohl auch so empfunden haben), aber jetzt geht es ihnen wieder gut. Sie haben auch neue Röhren gebaut. Einer war sehr schnell damit, der andere hat schon ne gute Woche gebraucht. Vielleicht gefällt es deinem an der Stelle einfach nicht mehr und er möchte ohne jeglichen Ballast umziehen und neu anfangen. Bleibt ja auch nur abzuwarten. Ich drücke dir die Daumen.

Mir hat die ganze Vergrößerungsaktion auch Magenschmerzen bereitet und es war auch nicht so ein toller Tag. Der Verlust der schönen Rhodactis ist auch traurig. Aber letzten Endes gefällt es mir jetzt doch sehr gut, also viel besser, mehr Platz und ich hoffe, ich bekomme Ende der Woche noch meine Pilzleder- und Bartkoralle. Dann werde ich sehen, wie die sich bei mir machen.

seehund

fisch

    info.dtcms.flags.de

Posts: 127

Location: lutherstadt wittenberg

Occupation: zusteller

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

293

Tuesday, June 12th 2018, 8:06pm

copepoden

hallo !
darf ich mal fragen wo es die copepoden als frostfutter gibt ? :EVC471~119:

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

294

Tuesday, June 12th 2018, 9:00pm

Hallo Seehund,

die gefrosteten Copepoden sind vonZooSchatz, es gibt sie mit und ohne Knoblauch:

https://www.zierfischfutterhandel.de/Fro…ister::858.html

https://www.zierfischfutterhandel.de/Fro…ster::1098.html

Die Links sind nur beispielhaft, andere Händler führen das Zeug auch.

Ich selbst habe sie in der Aquaristik Corner gekauft, ein riesiger aber relativ unbekannter Importeur und Aquarienbauer ca. 10 Minuten vom Kölle Zoo Ludwigshafen entfernt.
Er ist zwar bezüglich Fischen extrem gut sortiert hat aber für Nanobecken ein eher eher kleines Angebot...

http://www.aquaristik-corner.de

Und dann habe ich heute noch eine für mich neue Entdeckung gemacht, Teststäbchen die auf einen Rutsch pH-Wert, Karbonathärte, Nitrit, Nitrat und Calcium messen:

https://www.korallenriff.de/artikel/1904…ium_Mnster.html

Das finde ich extrem spannend, ich habe früher schon immer gerne die Merck Nitrat Teststäbchen verwendet.
Noch besser wäre es natürlich, wenn auch noch PO4 dabei wäre, aber man kann nicht alles haben :-)
Ich habe natürlich gleich so ein Stäbchen ins Wasser gehalten und die Werte sehen plausibel aus.
Morgen werde ich mal mit meinen Tröpfchentests Vergleiche machen.

Klar kann man die Werte mit den Stäbchen nicht so genau bestimmen, aber das brauche ich auch nicht wirklich, ich will mir einen groben Überblick verschaffen, ob alles im Lot ist.

Grüße Jochen

This post has been edited 2 times, last edit by "ArsMachina" (Jun 12th 2018, 9:06pm)


ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

295

Wednesday, June 13th 2018, 12:35pm

So, nun also der versprochene Vergleich Tröpchentest gegen die neuen AQUAVITAL MARINE-TEST 5in1 Teststäbchen

Nitrat mit beiden Tests nicht nachweisbar
KH mit beiden Tests 7.0
Ca Aquavital: 400 Tröpchentest 370
PH Aquavital: 7,5 Tröpchentest 8

Ich werde zukünftig nur noch Phosphat und Magnesium tropfen, ansonsten verwende ich die 5in1 Stäbchen da mir die Genauigkeit völlig ausreichend erscheint.
Das kommt meiner Beckenphiliosophie mit minimalster Technik und minimalstem Pflegeaufwand sehr entgegen.
Mit den Stäbchen werde ich sicherlich auch häufiger mal testen, es ist ja in einer Minute erledigt.
Nett finde ich auch dass Nitrit mitgeprüft wird, was ich ansonsten nie machen würde. So erkennt man schnell, wenn diesbezüglich doch mal was im Argen liegt...
Wie früher schon die Merck Nitratstäbchen werde ich auch die Aquavital Stäbchen mit der Schere halbieren und somit die Kosten reduzieren, wobei die Stäbchen mit rund 17 Euro eh schon sehr preiswert sind...

Toll wäre es, wenn es mal eine Weiterentwicklung mit zusätzlichem Phosphat Test geben würde.

Grüße Jochen

MonaLisa3255

Unregistered

296

Wednesday, June 13th 2018, 6:20pm

Danke für deinen ausführlichen Test und die Ergebnisse, es ist auch viel einfacher die Stäbchen in das Wasser zu halten anstatt mit den Tröpfchen....

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,231

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7299

  • Send private message

297

Wednesday, June 13th 2018, 7:30pm

Wer aber genauere Werte braucht und will, sollte auf Teststreifen jeglicher Art verzichten. Es sind wirklich nur sehr grobe Eckpunkte.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

298

Wednesday, June 13th 2018, 8:25pm

Klar, für jemanden der empfindliche Tiere pflegt oder genaue Daten für die Dosieranlage benötigt ist das nichts.
Für mich aber mehr als ideal, ursprünglich wollte ich sogar nur die KH messen, da ich durch regelmäßige Wasserwechsel bei den anderen Werten eh kaum in die Gefahrenzone kommen kann.
Mit diesen Stäbchen kann ich mich aber schnell, einfach und günstig vergewissern, dass alles im grünen Bereich ist.
Die Tröpchentestes empfand ich schon als lästig und die Elektronischen Messgeräte benötigen auch schon einiges an Aufwand...

Grüße Jochen

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

299

Wednesday, June 13th 2018, 8:36pm

So, heute gibt es endlich mal wieder ein Video.
Zu sehen sind meine "Futtergarnelen"
Die Größe auf dem Video täuscht, tatsächlich sind die Garnelen maximal 5mm groß.
Sie rotten sich immer zu Gruppen zusammen, mal auf dem Bodengrund und mal auf dem Riffgestein.

Wenn es tatsächlich Palaemonetes varians sollten sie bis 5cm gross werden und eigentlich Brackwasser benötigen.
Bisher fühlen sie sich jedenfalls pudelwohl :-)



Schön zu sehen ist auch meine leider immer noch vorhandene Planarienpopulation

RedBee

Professional

Posts: 1,591

Location: Hoffenheim

Occupation: Gärtnerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1203

  • Send private message

300

Wednesday, June 13th 2018, 11:42pm

Find ich Klasse, Futtergarnelen als möglichen Besatz auszuprobieren. Bin total gespannt wie die sich etablieren!
Solche Futtertiere hab ich noch nicht zu kaufen gesehen.

Ich hatte in einem ganz früheren Nano vor 8 Jahren durch Lebendgestein auch so eine Art Minigarnelen gehabt, allerdings sind die nie größer als 1 cm geworden. Sahen aber auch so ähnlich aus. Die hatten sich sehr gut vermehrt und der Durchschnitt der Tiere war meist 5-7mm klein. Total süß. Allerdings hat sich der Bestand durch meine LSD dann nach und nach dezimiert :MALL_~12:

Diese Turbellarien sollen ja auch schwer weg zu kriegen sein, da weiß ich leider nicht viel Rat. Sie lieben halt auch sauerstoffhaltiges wasser, was durch den Luftheber ja auch gefördert wird und ernähren sich unter anderem von Kieselalgen.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 29,235 Clicks today: 58,534
Average hits: 21,343.08 Clicks avarage: 50,627.04