Sie sind nicht angemeldet.

fhernand

Anfänger

  • »fhernand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 55

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Juni 2014, 17:57

Mein Yasha

Hallo zusammen,

ich habe mir Anfang April einen Yasha zum Einstieg in die Meerwasseraquaristik angeschafft. Es wird wohl in den nächsten Jahren bei dieser Größe bleiben, aber ich glaube das reicht völlig aus, ich bin begeistert.

Hier einige Fotos, bisher gab's zum Glück keine Katastrophen :)

http://imgur.com/a/ry1rj


Gruß
Felipe

Madmickel

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 691

Wohnort: Lörrach

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3790

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Juni 2014, 18:12

Huhu

Na dann erzähl doch mal noch ein bisschen, im moment ist ja offensichtlich außer einem kleinen Stück stein nix drinne. Wo soll es hingehen (Aufbau, Korallen, Tiere, etc. ?)

Grüße
Michael

3

Dienstag, 24. Juni 2014, 18:19

Hey Michael,

da sind dir wohl die anderen Bilder entgangen, das Becken ist doch schon gut bestückt.

Gruß Guido

fhernand

Anfänger

  • »fhernand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 55

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Juni 2014, 18:45

Hallo Michael

Sind die anderen Fotos mit runterscrollen nicht zu sehen?

Hmm also ich denke dass Becken für Fische zu klein ist, und ich bin beruflich bedingt meist 3-4 Tage am Stück nicht daheim, also muss ich das berücksichtigen. Ich habe das Becken mit lebenden Steinen und eingefahrenes Wasser vom Händler gefüllt (ich glaub mittlerweile dass es zu viele Steine waren).

Nach und nach kamen Tiere dazu:
- zwei kleine Scheibenanemonen (mit einem der Steine)
- eine Kolonie Zoas
- eine Pavona Cactus
- zwei Acan
- eine Echinopora lamellosa
- drei Einsiedlerkrebse
- eine Goniopora
- kleine Ableger (Zoas, Scheibenanemone)

Unerwartet gab es folgende Tiere dazu:
- Glasrosen :/
- Corynactis (wie ich heute erfahren habe)
- Sterne, Flohkrebse, Würmer, etc :)

Die Wasserwerte habe ich seit einigen Wochen nicht mehr gemessen, das muss ich so bald wie möglich nachholen.

Gruß
Felipe

Madmickel

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 691

Wohnort: Lörrach

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3790

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Juni 2014, 22:38

Huhu

Tatsächlich, ich hatte nicht gesehen das man da noch runter scrollen kann für neue Bilder *lol*

Also alles in allem ein schöner aufbau, bist ja schon fleissig dran deinen korallenbestand aufzubauen .-)

Grüße
Michael

Vak

Über mich wird viel erzählt. Die guten Dinge stimmen alle.

    Deutschland

Beiträge: 214

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Creative Director, Gesellschafter darkorange Werbeagentur und studierter Tierheilpraktiker

Aktivitätspunkte: 1375

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Juni 2014, 22:58

Hallo und willkommen im Yasha-Club.
Sieht hübsch aus. Bin gespannt, wie sich Deine Tiere unter der
Setbeleuchtung entwickeln, aber so lichthungrig sind sie ja nicht.

Weiterhin viel Erfolg wünscht

Vak
Gut so. Immer schön lesen,was im Kleingedruckten steht ;-))

fhernand

Anfänger

  • »fhernand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 55

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. November 2014, 15:40

Update: November 2014

Hallo zusammen,

anbei ein kleines update in Bildern, was sich so in den letzten 6 Monaten getan hat:
http://imgur.com/a/6GMaI/all


Probleme gab es immer wieder mit Cyanos, was ich mit Special Blend und Nite-Out Bakterien von Microlift und einen kürzeren Lichtzyklus bekämpfe. Ansonsten kamen neue Tiere dazu und haben sich fast alle gut eingelebt.

Die große Goniopora macht mir etwas Sorgen, da sie sich etwas zurückzuziehen scheint auf dem Gestein. Vielleicht fehlt es ihr an Nahrung? Ich ernähre sie nicht, gebe nur jede Woche etwas Plankton (A und B) von Microlift.

Wasserwerte muss ich noch messen, mache ich heute Abend und poste es nach :)

Viele Grüße aus Wiesloch
Felipe

fhernand

Anfänger

  • »fhernand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 55

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. November 2014, 23:45

Ich meine natürlich Microbe-Lift und nicht Microlift :)
Hier noch die Wasserwerte:
KH: 8°
NH4: <0,05 mg/l
NO2: 0,05 mg/l
NO3: 3-5 mg/l
Mg: 1320 mg/l
Ca: 480 mg/
pH: 7,9
Temp: 25°C
rel. Dichte 1,0230

Snick

Anfänger

    Fidschi

Beiträge: 37

Wohnort: Bonn

Beruf: Ökonom

Aktivitätspunkte: 210

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. November 2014, 00:20

Hey sieht super aus deine Pfütze!

Vor allem hast du eine sehr gute Auswahl an Tieren getroffen, die trotz der etwas schwachen Standardbeleuchtung des Yashas hervorragend gedeihen! Muss ja nicht immer ein Arco-Pot sein! Und gerade die Arcans zeigen in einem nicht so starken Licht eine kräftigere Färbung. Cyanos hab ich bei mir mit einem Salzwechsel erfolgreich vertrieben.

Beste Grüße und Good Reefing!
“Since I don't smoke, I decided to grow a mustache - it is better for the health.
However, I always carried a jewel-studded cigarette case in which, instead of tobacco, were carefully placed several mustaches, Adolphe Menjou style. I offered them politely to my friends: "Mustache? Mustache? Mustache?"
Nobody dared to touch them. This was my test regarding the sacred aspect of mustaches.”
-Salvador Dalí

fhernand

Anfänger

  • »fhernand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 55

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. November 2014, 14:39

Hallo Snick, freut mich dass es dir gefällt. Dein Blenny sieht auch sehr gut aus. Ich überlege zurzeit auf etwas größeres umzusteigen, wie ein Blenny, langsam wird es in meinem Yasha etwas eng.

Die Färbung der Acans war mal kräftig, als ich sie vom Händler bekam. Ich versuche sie wieder so hinzubekommen und gebe das all-in-one Produkt von Microbe-Lift, aber wahrscheinlich muss ich noch mehr dafür machen.

Die Cyanos haben sich bei mir endlich etwas gelegt - nach einem Salzwechsel :)

Viele Grüße!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 597 Klicks heute: 4 288
Hits pro Tag: 20 073,84 Klicks pro Tag: 48 468,23