Sie sind nicht angemeldet.

Chris77

Fortgeschrittener

  • »Chris77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 424

Aktivitätspunkte: 2475

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Januar 2018, 07:14

Euphyliazweig abtrennen, wie?

Hallo,

Ich habe hier eine tolle, gut wachsende Euphylia mit inzwischen 4 Armen und ich würde gerne einen oder 2 davon trennen und neu setzen, nur weiß ich leider nicht wie ich das am besten angehen soll.
Habt ihr mir das Tipps und sollte ich das überhaupt machen?
Viele Grüße

Chris

==> Habe ein Dennerle Cube 60 marinus und betreibe es mit AquaClear 30, Eheim Simmer 350, Tunze AS 9001, Maxspect Razor r420r.
Dosiert mit SANGOKAI nutria-basic nano #1 + #2 , Color Elements Blue/Purple Complex, Microbe-Lift Calcium-Concentrate

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 262

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 16695

Danksagungen: 588

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Januar 2018, 07:30

Wenn sie genug Plat hat,würde ich das nicht machen...lass sie wachsen...ansonsten vorsichtig unter Wasser so lange schwenken,bis sie sich völlig eingezogen hat...dann in Schale mit Beckenwasser und mit geeigneter Zange abkneifen...Vorsicht ! Splittern und Brechen leicht LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

    Deutschland

Beiträge: 820

Wohnort: Berlin

Beruf: Analytiker (Chemie)

Aktivitätspunkte: 4975

Danksagungen: 198

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Januar 2018, 07:45

Vorsicht ! Splittern und Brechen leicht


Darum nicht mit einer Zange versuchen abzukneifen. Das Kalkskelett splittert der länge nach.
Ich verwende einen Dremel mit flexibler Welle und Diamanttrennscheibe. Damit bekommt man das ganze sauber abgetrennt, ohne das Tier zu verletzten .
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 262

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 16695

Danksagungen: 588

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Januar 2018, 08:52

Jepp...das geht natürlich besser Christian und bricht nicht :6_small28:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 790

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 219

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Januar 2018, 09:24

Die Profis verwenden eine Bandsäge, aber für unseren Gebrauch ist ein Dremel mit Diamanttrennscheibe in der Regel optimal geeignet. Denkt nur daran bei schneiden (wenn es länger dauert) immer wieder etwas mit Wasser zu kühlen um das Gewebe nicht durch hitze zu schädigen.

Viel Erfolg.

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 821

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 81385

Danksagungen: 2740

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Januar 2018, 10:09

nach möglichkeit nicht ins intakten gewebe sägen.
oft gibt es stellen wo kein gewebe ist. dort vorzugsweise sägen.
-

-

vanwilder

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. Januar 2018, 15:47

Hi Chris

Ich nutze auch einen Dremel mit Diamantscheibe (auf die Fingers aufpassen :baeh: )

Zuerst wirklich lange bewegen bis die Euphilia komplett eingezogen ist.
Habe immer einen kleinen Becher mit Aquariumwasser bereit.
Euphilia nur über Kopf halten, damit das Gewebe keinen Schaden nimmt.

Setze so weit unten wie möglich an (Gewebe nicht beschädigen) und bis zum Ende durchsägen, ist total easy. Eine 3. Hand die die abgetrennte euphilia im Zweifel festhält bzw. auffängt :-)

Danach packe ich sie wieder in den Becher und lasse sie ein bisschen schleimen 8) Zu guter letzt werden sie wieder ins Riff geklebt

Ist bei mir immer gut gegangen.

VG
Alex

Rathi

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 189

Wohnort: Karlsruhe (BW)

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 1045

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. Januar 2018, 17:43

Vorbildlich, wie vorsichtig ihr alle seid!

Ich hab mir damals zu meinem ersten Becken nen Nagelschneider zugelegt (der, der aussieht wie n kleiner seitenschneider).
Damit kneif ich das locker durch. Ich warte auch nie bis die sich einzieht, und lege sie auch manchmal trocken. Kopfüber halten mach ich auch nie. Und ich hatte dadurch bisher 0,0 ausfälle. Die wächst bei mir so stark, ich muss sie regelmäßig zurückschneiden, manchmal wenn das Bio-institut nix braucht, lege ich die abgeschnittenen Äste einfach ins Becken, manchmal wächst sie weiter, manchmal nicht.

Denke, das mit dem empfinglich hat meine irgendwie falsch verstanden.

Grüße aus Karlsruhe :thumbsup:
:EVERYD~313: "Try to give nature something back " :EVERYD~313:




inspi

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Aktivitätspunkte: 2455

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. Januar 2018, 21:14

Manche Splittern ganz übel der Länge nach nach oben durch, und manche nicht. Bei meinen sind das insbesondere die yayamensis, die gern mal mitten bis in den Kopf splittern. Da hilft es öfters noch, die mir Sekundenkleber wieder zusammen zu kleben. Oder besser noch, nur größere Ableger machen und keine einzelnen Köpfe.
Manche andere Euphyllien splittern eher wenig bis gar nicht.

Vg
Silvio

Chris77

Fortgeschrittener

  • »Chris77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 424

Aktivitätspunkte: 2475

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Januar 2018, 06:49

Moin, na wenn ich das alles hier lese und zudem keinen Dremel habe, dann lass ich meine Euphylia besser wachsen.
Sieht auch so ganz gut aus und Platz hat sie ja auch noch etwas.
Danke euch für die netten Hinweise. :spiteful:



Viele Grüße

Chris

==> Habe ein Dennerle Cube 60 marinus und betreibe es mit AquaClear 30, Eheim Simmer 350, Tunze AS 9001, Maxspect Razor r420r.
Dosiert mit SANGOKAI nutria-basic nano #1 + #2 , Color Elements Blue/Purple Complex, Microbe-Lift Calcium-Concentrate

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 828

Aktivitätspunkte: 4255

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Januar 2018, 05:58

Meine Knochensplitterzange vom BUND erledigt das schnell und sich im AQ. Dremel ist mir zu aufwendig und kann auch ganz schön stinken.
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 12 670 Klicks heute: 21 859
Hits pro Tag: 19 274,13 Klicks pro Tag: 46 919,39