Sie sind nicht angemeldet.

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 278

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1515

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Juni 2018, 22:31

Pumpenkabel von Lederkoralle umwachsen

N'Abend zusammen,bei meiner Lederkoralle ist das Kabel der Strömungspumpe tief eingewachsen, 2 - 4 cm. Kann ich das "einfachso" mit einer Rasierklinge freischneiden?
Danke vorab für Tips.
»Werner F.« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070445Rk.jpg
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich je vier 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C3.5, Fadenrad modifiziert.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 2 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 0,2 ml/W.
Salz FM-pro; Salinität 34 PSU/52 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Einsiedler

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Aktivitätspunkte: 1510

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Juni 2018, 22:45

Das kannst Du problemlos freischneiden.
Viele Grüße
Klaus

BeNu

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 152

Wohnort: Heidenheim

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Juni 2018, 22:45

Denke das sollte kein Problem darstellen. Die sind da unproblematisch. Musste meine auch mal vom Stein trennen und habe sie einfach mit einem Keramikmesser abgeschritten. Auch habe ich schon Ableger die an der Seite gewachsen sind angeschnitten und beides ist schnell wieder weiter gewachsen.

Allerdings wachsen aus den kleinsten Resten die stehen bleiben eine neue Koralle heraus. Solltest also schauen, dass du die Reste an der Pumpe entsprechend entfernst.
Gruß Beni
-------------
Red Sea Reefer 250 Deluxe - 2x AI Hydra 26 HD - BM Curve 5 (mit Atemkalk) - AquaBee UP2000 (AM DC Runner 3.1) - 2x Vortech MP10WQD inklusive Reeflink (2x Jebawo RW4)

ATI DP-6, AM platinum line plus (3L Gralla Filter), Knepo Double 0,7 (AM Multireactor S), AM T Controller Twin mit Schego Heizstab, AM Helix 11 Watt UV-C (bei Bedarf), DIY “Reefloat” Lösung, DIY Filter Cups mit Filterwatte - Real Reef Rocks, Fauna Marin Professional Sea Salt (Aquarium Systems Reef Crystals), Balling Light (mit Traces).

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 632

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Juni 2018, 21:08

Hast du ne Jodlösung Zuhause? würde sie nach dem schneiden darin baden damit Sachen wie Pilze und Infektionen keine Chance haben.
Reefer 170 ZEOvit mit LED/T5 Hybrid

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 278

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1515

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:35

N'Abend Strippenzieher,


habe heute das Kabel herausoperiert. Tut auf beiden Seiten weh! Mal schauen, ob sich an den Schnittstellen negatives tut.

Danke für die Hinweise!
»Werner F.« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070452.JPG
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich je vier 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C3.5, Fadenrad modifiziert.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 2 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 0,2 ml/W.
Salz FM-pro; Salinität 34 PSU/52 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 373

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23625

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:52

Hallo Werner,

das ist absolut überhaupt gar kein Problem. Da passiert gar nichts. Wie sonst sollte man zB Ableger machen?

Was jetzt wirklich sinnvoll wäre, ist das Kabel vom Gewebe zu befreien.

Gruß,
Matthias

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 278

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1515

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:13

N'Abend Matthias,

Zitat

Was jetzt wirklich sinnvoll wäre, ist das Kabel vom Gewebe zu befreien.
Ich hatte die Reste gelassen, weil ich dachte, dass aus den Resten etwas wachsen könnte?

Oder stirbt das ab und belastet unnötig das Wasser?
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich je vier 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C3.5, Fadenrad modifiziert.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 2 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 0,2 ml/W.
Salz FM-pro; Salinität 34 PSU/52 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner F.« (13. Juni 2018, 22:14)


Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 373

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23625

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:43

Hallo Werner, ja, wenn Du möchtest, dass dort noch was wächst, dann kannst Du das ruhig dranlassen. Sehr häufig besteht aber gerade der Wunsch, dass es eben unbewachsen ist. Daher der Hinweis, wie ja Beni auch schon geschrieben hat.
Aber klar, lasse es dran, wenn Du das so möchtest. Da stirbt auch nix ab.
Rein optische Frage.

Gruß,
Matthias

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 278

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1515

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Juni 2018, 07:46

Guten Morgen Matthias,

danke für die Erklärung. Dann lasse ich die Reste dran, um zu sehen, wie sie sich entwickeln. Dann wäre eine interessante Regeneration zu beobachten!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich je vier 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C3.5, Fadenrad modifiziert.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 2 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 0,2 ml/W.
Salz FM-pro; Salinität 34 PSU/52 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Juni 2018, 10:33

Hallo Werner,
Ich habe aus einem alten Stück, Lebendgestein ein Fetzen von 1x1cm einer Weichkoralle mal wachsen lassen und gehofft es ist ein Pilz. Das kleine Stück hat schon vieles mitgemacht und heute schaut es langsam nach einem Pilz aus. Im Normalfall bekommst du solche Kandidaten nicht klein. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 347 Klicks heute: 16 447
Hits pro Tag: 19 698,6 Klicks pro Tag: 48 163,88