Sie sind nicht angemeldet.

kartodis

Anfänger

  • »kartodis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 20

Wohnort: Hanau-Steinheim

Beruf: Projektmanager

Aktivitätspunkte: 135

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juli 2017, 14:15

Stein in 30l Cube tauschen

Hallo zusammen,

mein 30l Nanocube läuft seit ca. einem Jahr und jetzt hatte ich einen kleinen Unfall. Der Heizer war defekt und hat das Wasser übers Wochenende auf 35 Grad geheizt. Dadurch sind mir bis auf eine Scheibenanemone, zwei Schnecken, zwei Einsiedler und eine Krabbe zwischen den Steinen, alle Korallen gestorben. Nun würde ich gerne Nachschub holen und dabei die "Gunst" der Stunde gerne nutzen, und einen meiner beiden Lebendsteine, auszutauschen. Er ist zum Großteil mit Fadenalgen bedeckt und ich werde einfach nicht Herr der Lage. Zum Glück beschränkt sich die Plage tatsächlich nur auf diesen einzelnen Stein. Seit einem halben Jahr. Dazu nun die folgende Frage:

1. Kann ich das einfach so machen oder muss hier etwas beachtet werden? Erneutes Einfahren? Bodengrund und 2 von 3 Steinen würden drin bleiben.

Vielen Dank vorab und liebe Grüße

Frank
- 30 Liter Dennerle Nanocube Marinus Complete - Start: 13.08.2016

Aktueller Besatz (Stand 12.09.2016):


- 4 Schnecken
- 2 Einsiedlerkrebse
- 1 Ricordea Florida
- 1 Borstenwurm :)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 125

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 16000

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Juli 2017, 14:22

Wenn Du den Stein herausnehmen kannst,sollte das kein Problem sein...habe schon mehrfach einige Steine ersetzt oder hinzugefügt...hatte nie negative Beobachtungen LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kartodis (18.07.2017)

kartodis

Anfänger

  • »kartodis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 20

Wohnort: Hanau-Steinheim

Beruf: Projektmanager

Aktivitätspunkte: 135

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Juli 2017, 14:45

Super, ich danke dir für die schnelle Antwort.
- 30 Liter Dennerle Nanocube Marinus Complete - Start: 13.08.2016

Aktueller Besatz (Stand 12.09.2016):


- 4 Schnecken
- 2 Einsiedlerkrebse
- 1 Ricordea Florida
- 1 Borstenwurm :)

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 604

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3210

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Juli 2017, 16:11

Ich würde aber generell auch überlegen, ob es nicht eventuell sinnvoll ist auch den Bodengrund auszutauschen, oder? Ich könnte mir vorstellen das einiges an Biomasse im Boden auch abgestorben ist und das Wasser in Zukunft belasten könnte.

Es könnte dann natürlich zu einer kleinen neuen Einfahrphase kommen, aber ich denke auch nicht dass das unbedingt der Fall sein wird.

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

kartodis

Anfänger

  • »kartodis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 20

Wohnort: Hanau-Steinheim

Beruf: Projektmanager

Aktivitätspunkte: 135

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Juli 2017, 19:19

Ich würde aber generell auch überlegen, ob es nicht eventuell sinnvoll ist auch den Bodengrund auszutauschen, oder? Ich könnte mir vorstellen das einiges an Biomasse im Boden auch abgestorben ist und das Wasser in Zukunft belasten könnte.
Es könnte dann natürlich zu einer kleinen neuen Einfahrphase kommen, aber ich denke auch nicht dass das unbedingt der Fall sein wird.
Woran mache ich das denn fest, ob es eine Einfahrphase gibt oder nicht? Klar, die Wasserwerte müssen überwacht werden aber wenn dann die Krebse schon drin sind, ist es ja schon zu spät. ?(
- 30 Liter Dennerle Nanocube Marinus Complete - Start: 13.08.2016

Aktueller Besatz (Stand 12.09.2016):


- 4 Schnecken
- 2 Einsiedlerkrebse
- 1 Ricordea Florida
- 1 Borstenwurm :)

Beiträge: 1 059

Aktivitätspunkte: 5390

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Juli 2017, 19:45

hi,

die 35grad haben das system sowieso stark durchgerüttelt, da brauchst du dir über das auswechseln eines steines nicht groß gedanken machen.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 604

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3210

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Juli 2017, 20:15

Woran mache ich das denn fest, ob es eine Einfahrphase gibt oder nicht? Klar, die Wasserwerte müssen überwacht werden aber wenn dann die Krebse schon drin sind, ist es ja schon zu spät.
Es könnte halt eventuell zu einer Algenphase kommen, wenn du den Bodengrund austauscht, aber die Krebse stört das nicht. Es ist mehr ein optisches Problem (wenn du eh keine Korallen mehr im Becken hast). ;-)

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

kartodis

Anfänger

  • »kartodis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 20

Wohnort: Hanau-Steinheim

Beruf: Projektmanager

Aktivitätspunkte: 135

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. August 2017, 13:35

Eigentlich hätte ich mir einen neuen Thread sparen können, hatte aber nicht bedacht, dass hier schon das meiste drin steht. Jedenfalls ist das mit einem neuen Stein, nicht gut ausgegangen. Den Folgethread mit Ergebnis und neuen Sorgen, gibt es hier:

Neueinrichtung mit Krebsumzug?
- 30 Liter Dennerle Nanocube Marinus Complete - Start: 13.08.2016

Aktueller Besatz (Stand 12.09.2016):


- 4 Schnecken
- 2 Einsiedlerkrebse
- 1 Ricordea Florida
- 1 Borstenwurm :)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 346 Klicks heute: 13 966
Hits pro Tag: 18 554,45 Klicks pro Tag: 45 944,57