You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Raffo

Acroholiker.de

  • "Raffo" started this thread

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

1

Tuesday, January 31st 2012, 8:56pm

Welche Acropora?

Hallo Zusammen,

nach dem ich bereits verchiedene SPS Ableger in meinem Becken halte und sogar Wachstumsspitzen verbuchen kann, würde ich gerne einen Acropora-Ableger antesten. Ich würde gerne Wissen mit welcher Unterart man beginnen sollte? Vieleicht hat ja jemand eine kleine Empfindlichkeits Rangliste..

Ich hoffe das man das bei den 190 Acropora-Unterarten einigermaßen pauschalisieren kann. Es machen sich bestimmt Unterschiede bemerkbar da jedes Becken anders ist und es auch davon abhängt, ob die Koralle bereits eine Aquariumnachzucht ist oder ein Wildfang. Mit anderen Worten gesagt: Es gibt wahrscheinlich Unmengen an Parametern die eine Rolle spielen können.

Passende Wasserwerte vorausgesetzt... :D

Wäre für jeden Tipp Dankbar!!
VG
Raffo

Fusion 10G

tom18672

Professional

Posts: 910

Location: Düsseldorf

Occupation: Maler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Tuesday, January 31st 2012, 9:08pm

Hai
also gute testkandidaten ist einmal der enzmann und ich würde sagen eine valida weil man bei ihr auch noch das wohlbefinden anhand der farbe erkennen kann :D
MFG
Tom


Meine Heimat - mein Verein 0211 vs F 95

Wulf

Beginner

  • "Wulf" has been banned

Posts: 67

Location: zu hause bei meiner Freundin

Occupation: hab die Lizens zum töten

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Tuesday, January 31st 2012, 9:30pm

Hai
also gute testkandidaten ist einmal der enzmann und ich würde sagen eine valida weil man bei ihr auch noch das wohlbefinden anhand der farbe erkennen kann :D

Moin der Herr

Die hystrix nicht vergessen,die zeigt dir auch zu hohe Po4 Werte an :D
Gruß Mario

Raffo

Acroholiker.de

  • "Raffo" started this thread

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

4

Tuesday, January 31st 2012, 9:33pm

Hi Tom,
Danke für die schnelle Antwort :thumbup:

habe schon gehört das die genannten "Indikatorkorallen" sein sollen. Weisst du evtl. wie die den Mangel oder Überschuß an Spurenelemnten(?) dann Anzeigen?

VG
VG
Raffo

Fusion 10G

tom18672

Professional

Posts: 910

Location: Düsseldorf

Occupation: Maler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Tuesday, January 31st 2012, 10:02pm

hai
also die enzmann ist in der regel hell grün,die hysterix hat ein schönes pink und die valida ist lila,wenn was nicht stimmt siehst du es am polypenbild und die farben verblassen,die valida wird z.b.braun.es kann auch passieren das sie ausbleichen ,sie sollten schon stabile werte haben 8)
MFG
Tom


Meine Heimat - mein Verein 0211 vs F 95

Wulf

Beginner

  • "Wulf" has been banned

Posts: 67

Location: zu hause bei meiner Freundin

Occupation: hab die Lizens zum töten

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Tuesday, January 31st 2012, 11:32pm

Moin Raffo

Wie Tom schon schrieb,enzmann sattes grün:überdosierung an Elementen = dunkles grün,überangebot an No3+Po4 = braun

hysterix wird bei hohen Po4 Werten dunkler und zieht die Polypen etwas ein.

valida wird bei überangebot an N03+Po4 eher in ein dreckiges lila gehen.

Nährstofflemetierung zeigen die KLorallen durch ausbleichen,sprich:ganz matte Farben.
Gruß Mario

Raffo

Acroholiker.de

  • "Raffo" started this thread

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

7

Wednesday, February 1st 2012, 8:40am

Moin zusammen,

Vielen Dank für die Infos!! :thumbup:
Was Wasserwerte angeht sollte das passen, ich habe derzeit NO3 von 1mg/l und PO4 0,010 mg/l
Ich werde mal schauen, welche mir da über den Weg laufen werden. :D
VG
Raffo

Fusion 10G

Henning

Professional

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 1,432

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

8

Wednesday, February 1st 2012, 9:49am

Wie Tom schon schrieb,enzmann sattes grün:überdosierung an Elementen = dunkles grün,überangebot an No3+Po4 = braun

Hallo

Ich halte da ja auch die Enzmann und es gibt auch schon sehr viele Ablegr in anderen Becken. Nun durfte ich ein paar Ableger letzten Samstag wieder zurücknehmen.^
Diese sind Komplt braun gewesen.
Da ich die WW dieses Becken kenne, kann ich da leider dies nicht bestätigen und weiss zur Zeit nicht woherr das sie so aussieht.
Dieses Becken hat Wert NO3 kleine 2 und PO4 liegt bei 0,015-0,030 und dann geht hier der Po4 Filter an.

Lieder habe ich da über meherer Jahr zu Konstante Werte gehabt das ich da eine Aussage über die Enzmann machen könnte.
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning


Raffo

Acroholiker.de

  • "Raffo" started this thread

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

9

Wednesday, February 1st 2012, 10:37am

Hi Zusammen,

ich habe da mal gelesen das es sein kann das große Ableger sich bereits auf ein Milieu eingestellt haben und daher länger zur Umstellung auf andere Gegebenheiten brauchen. Vieleicht könnte es daran liegen. Meine SPS Ableger waren auch zuerst braun und bekommen langsam Ihre Farbe bzw die Farbe die mein System zulässt zurück.

Des weiteren soll es auch Teilweise Probleme damit geben das passende Milieu für verschiedene SPS Arten zu realisieren. Sprich das die optimalen WW nicht für jede Art optimal ist.

Vieleicht kann das ja jemand bestätigen, weil es wäre interessant zu Wissen welche Arten bei welchen WW am idealsten zu halten sind. Wobei ich ausschließe das man hier eine Aussage pauschalisieren kann.
VG
Raffo

Fusion 10G

Henning

Professional

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 1,432

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

10

Wednesday, February 1st 2012, 11:17am

Hallo

Vieleicht kann das ja jemand bestätigen, weil es wäre interessant zu Wissen welche Arten bei welchen WW am idealsten zu halten sind. Wobei ich ausschließe das man hier eine Aussage pauschalisieren kann.
Des weiteren soll es auch Teilweise Probleme damit geben das passende Milieu für verschiedene SPS Arten zu realisieren. Sprich das die optimalen WW nicht für jede Art optimal ist.
Möchte hier kurz sagen das ein Kollege, ein Becken mit sehr guten Werten betreibt und es ihm nicht möglich ist SPS über längere Zeit zu halten.
Hier spielt es keine Rolle ob es Acro oder Montie sind. Haben da sicherlich schon so 20 Ableger von mir ausprobiuert, aber es will irgenwie nicht.
LPS stehen, gedeien und wuchern dafür super ;( ?(

Zu WW und Acros komme ich nochmals
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning


Raffo

Acroholiker.de

  • "Raffo" started this thread

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

11

Wednesday, February 1st 2012, 11:29am

Hi henning,

Vieleicht zu viele Nesselgifte der vorhandenden LPS? ich bin da allerdings kein spezialist :D

Ich habe allerdings mal davon gehört das Moni´s nicht haltbar waren obwohl andere SPS-Arten problemlos zu halten waren....
Das ist ja auch das spannende an unserem Hobby!! 8o wenn mal der Groschen fällt und die Ursachen gefunden werden..
VG
Raffo

Fusion 10G

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Wednesday, February 1st 2012, 11:37am

@henning,

diese beobachtung habe ich aber genau so gemacht...

wasserwerte durchweg gut, po4 mit einem grade wahrnehmbaren nachweis, nitrat ca 1mg/ltr., trotzdem erweisen sich grade acros als nicht haltbar, montis gehen so, seriatoporas und da grade die hystrix degenerieren in kuerzester zeit....
lps hingegen stehen wie eine eins und wachsen und teilen sich....

was haeltst du von der ueberlegung, das durch einen starken anemonen und lps-besatz das level an nesselgiften im becken so hoch sein koennte das dadurch die vitalitaet der "empfindlicheren" sps eingeschraenkt wird?

@ raffo

ich wuerde einfach nochmal ne "empfindlichere " monti, also zum beispiel eine confusa und ne acropora tumida"enzmann" einsetzen, und schauen wie sie sich macht...
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

Wulf

Beginner

  • "Wulf" has been banned

Posts: 67

Location: zu hause bei meiner Freundin

Occupation: hab die Lizens zum töten

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Wednesday, February 1st 2012, 12:11pm

@henning,

diese beobachtung habe ich aber genau so gemacht...

wasserwerte durchweg gut, po4 mit einem grade wahrnehmbaren nachweis, nitrat ca 1mg/ltr., trotzdem erweisen sich grade acros als nicht haltbar, montis gehen so, seriatoporas und da grade die hystrix degenerieren in kuerzester zeit....
lps hingegen stehen wie eine eins und wachsen und teilen sich....

was haeltst du von der ueberlegung, das durch einen starken anemonen und lps-besatz das level an nesselgiften im becken so hoch sein koennte das dadurch die vitalitaet der "empfindlicheren" sps eingeschraenkt wird.

Moin

Das mit den Nesselgiften stimmt schon,sollt man dan kräftig über Kohle filtern um sie zu binden.

Leider spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle,aber Nesselgifte sind schon mal ein Anfang.

Strömung sollt auch kräftiger sein als bei LPS und Weischen :D
Gruß Mario

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Wednesday, February 1st 2012, 12:14pm

@ wulf

das die stroemung durchaus was staerker sein sollte ist mir schon klar 8)
deswegen gehe ich ja eben auf die these mit den nesselgiften ein....

kohle permanent mitlaufen zu haben ist aber in meinen augen bei mir nicht noetig, da ich ja nun ozon im as mitlaufen habe, oder hast du da ne andere meinung?
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

Wulf

Beginner

  • "Wulf" has been banned

Posts: 67

Location: zu hause bei meiner Freundin

Occupation: hab die Lizens zum töten

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Wednesday, February 1st 2012, 12:21pm

@ wulf

das die stroemung durchaus was staerker sein sollte ist mir schon klar 8)
deswegen gehe ich ja eben auf die these mit den nesselgiften ein....

kohle permanent mitlaufen zu haben ist aber in meinen augen bei mir nicht noetig, da ich ja nun ozon im as mitlaufen habe, oder hast du da ne andere meinung?

Mit Ozon stimme ich dir zu,nur hat son Teil nicht jeder bei sich laufen.

Daher das mit der Kohle. :D
Gruß Mario

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Wednesday, February 1st 2012, 12:21pm

na dann sind wir uns da ja einig:-)

bleibt aber immer noch die frage weshalb bei mir sps nicht so wollen.... ?(
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

Raffo

Acroholiker.de

  • "Raffo" started this thread

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

17

Wednesday, February 1st 2012, 1:05pm

Hi schlupp,

Quoted

@ raffo

ich wuerde einfach nochmal ne "empfindlichere " monti, also zum beispiel eine confusa und ne acropora tumida"enzmann" einsetzen, und schauen wie sie sich macht...


genau so werde ich es machen. Kennst mein Becken und LED usw. werde mich da langsam vorarbeiten und Testen was möglich ist.

Es sieht nicht schlecht aus im Moment, da sich trotz Fischbesatz die NO3 & PO4 Werte nicht geändert haben. Nur NO3 ist runter auf 1mg/l. Ich füttere momentan recht Ordentlich!!!
Von daher bin ich voll zufrieden mit meinem Zeo System...

VG
VG
Raffo

Fusion 10G

Henning

Professional

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 1,432

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

18

Wednesday, February 1st 2012, 8:17pm

Hallo

also ich halte da von Ozon eigentlich gar nicht's.
Ich habe da Aktivkohle im Dauerbetrieb und dies sicherlich schon über 7-8 Jahr. Kann da eigentlich nichts negatives Berichten.


Ich in meinem Becke Pflege da ja unter anderem auch eine Anne, div. Weichkorallen, Tubastrea's ohne Ende und Gorgonien.
Trotzdem habe ich da schon Montis digitat die eine Gröse von so knapp 50x50cm mit einer Höhe von 40cm eingenommen haben. Leider habe ich diese sowie alle meine Platten (5 Arten) durch so eine Phyllodesmium sp. vernichtet worden ist. Acros die Höhen von knapp 70cm erreicht haben und Acrotisch die so knapp 55cm Durchmesser vvorweisst.

@Raffo
DasZeosystem habe ich vor 7 Jahren bis zum Beckenwechsel auch Betreieben. Habe auch so die Umstellung von 1000Liter auf 2000Liter Becken vollzogen. Dannach habe ich dies aber abgesetzt. Es geht auch ohne und der Wachstum hat es mir gezeigt grin
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning


Bella

SPS-Liebhaber

Posts: 2,792

Occupation: Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

19

Wednesday, February 1st 2012, 8:28pm

Hi,
kann zum Zeosystem nichts schlechtes berichten.
Die SPS sind seitdem schöner geworden und das gesamte Becken steht etwas stabiler.
Das Wasser ist klarer und es hat gegen Fadenalgen geholfen...
man darf nur nicht aufhören zu dosieren, das habe ich auch schon feststellen müssen. Man kann es allerdings mehr runterfahren, als geraten wird.
Salzige Grüße,
Isabel


www.aquabilderbuch.de/Isabel

Nature and life, both things we do take for granted but sooner than we expect we might lose them.

Raffo

Acroholiker.de

  • "Raffo" started this thread

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

20

Wednesday, February 1st 2012, 8:31pm

Hi,

ich dosiere auch nur die Mindestmenge. Habe dadurch trotz meinen beiden Fischen immer noch gute Werte. Bin mal gespannt ab wann ich erhöhen muss um die Werte zu halten... :?:
VG
Raffo

Fusion 10G

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 45,591 Clicks today: 67,765
Average hits: 21,715.46 Clicks avarage: 51,070.85