You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Fireabend

Trainee

  • "Fireabend" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 121

Location: 68782 Brühl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Tuesday, April 15th 2014, 9:55pm

LG Korallenast bewachsen lassen

Guten Abend...

In meinem Aufbau befindet sich ein Korallenast und ich würde den gerne mit irgendwas bewachsen lassen.

Hatte ursprünglich sarcothelia edmondsoni ins Auge gefasst gehabt, da ich sie mit ihrem schönen lila echt hübsch finde. Bin da aber mittlerweile wieder ein bisschen von weg, da sie Sporen ins Wasser abgeben und so die Gefahr besteht, dass dann früher oder später der komplette Aufbau bewachsen ist.

Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative... Sollte in einem 63l Sps/Lps Becken gut zu halten sein und sollte wohl auch gut Licht vertragen, hängen rund 60W Led drüber und der Ast ist ziemlich direkt unter einem der zwei Spots.

Noch ein Bild, damit ihr den Aufbau und den Korallenast sehen könnt.



Freue mich auf Eure Ideen...
Gruß Consti

63l Miniriff Tagebuch

MM_aus_OB

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 976

Location: Düsseldorf

Occupation: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 277

  • Send private message

2

Tuesday, April 15th 2014, 10:14pm

Hallo Consti!

Finde ich gar nicht so falsch. Das Problem ist doch ständig das Gleiche!
Etwas "problemlos" und schnell besiedeln zu lassen geht wohl nicht!
Ich hab' mir auch ne Xenie reingesetzt. Weiß' aber darum sie nicht wuchern zu lassen und habe sie relativ kontrolliert auf einem Stein. Ich achte darauf, wo was hinwandert. Also: Entweder schön, oder mehr oder weniger Aufwand.
Ich persönlich hab' es nicht so mit der "Königsklasse" SPS, dafür mag ich es, wenn sich im Becken Korallen in der Strömung bewegen.
Vielleicht findest Du auch eine schöne Röhrenkoralle die sich hier breit macht. Ich hab' da eine, weiß aber nicht welche, die ist langsam unterwegs und streut nicht! ( Keine große Hilfe! ).
Ich lade morgen mal ein Bild hoch!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Ratze

Salino

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,513

Location: Gelsenkirchen

Occupation: Gärtner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

3

Tuesday, April 15th 2014, 10:28pm

Hi Consti!
Lass doch ein paar schöne Krusten auf den Ast wachsen...
Obwohl...
Die edmonsoni ist schon ein schönes Tier! Leider habe ich sie nicht etablieren können. Die kann zwar alles überwachsen, ist aber anderen Korallen gegenüber nicht Widerstandsfähig, sodass sie in dem Sinne keine "Seuche" darstellt.

Chinese crested

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

4

Tuesday, April 15th 2014, 10:32pm

Ein Aquarium sehe ich wie einen Unterwassergarten. Einen schön ANGELEGTEN Garten muss man auch ständig pflegen. Irgenwas wird wuchern, muss im Zaum gehalten werden. Da was weg, dort wieder etwas dazu.....es ist ein ständiger Kreislauf und wird einem ständig fordern. Aber das macht doch ein Hobby erst aus. Klar wäre es auch mir manchmal lieber alles würde sich von alleine regeln, aber wie langweilig wäre es auf Dauer?!
Mittlerweile sehe ich es als meditative Beschäftigung an. :7_small27:
Ne schicke Röhrenkoralle auf dem Ast könnte ich mir vorstellen- ich mag diese wiegende Wiese. :6_small28: Xenien sind auch chic. Beides mit "Arbeit" verbunden. Ohne die wird es wohl nicht gehen. :7_small27:
Und kein Vorschlag ohne Hilfe: Ich habe Ableger!! ! :SMALL_~12:

LG Martina
LG Martina

Aqua medic Yasha, Blenny und Cubicus

    info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Wednesday, April 16th 2014, 4:36pm

Hey,

finde den Ast fast zu schade um da ne Xenia draufzusetzen, die kannste auch an tieferen Stellen im Becken etablieren.
Mir kam direkt in den Sinn ein oder 2 schöne Acropora Ableger aufzukleben und zwischendrin den Ast von ner Montipora vllt. rainbow bewachsen zu lassen. Gibt ja schön flächig und eher substratgebundene Montis die dann auch eine "Kruste" Bilden.

Würde mir gut überlegen diese Toplichtposition mit ner Weichen zu besetzen.

MfG:
Alex

Falls du ein bischen Bewegung reinbringen möchtest und die Strömung an der Stelle nicht zu stark ist, wär vllt auch ne Euphyllia oder Bartkoralle ne Option.

This post has been edited 1 times, last edit by "Bonsai" (Apr 16th 2014, 4:38pm)


Fireabend

Trainee

  • "Fireabend" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 121

Location: 68782 Brühl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Wednesday, April 16th 2014, 8:03pm

Danke für die guten Vorschläge...

Vielleicht kam mein Post bisschen falsch rüber... Arbeit und Pflege stören mich nicht, nur bei der edmondsoni liest man eben, dass die sich nicht nur rasch ausbreitet sondern eben durch Sporenabgabe auch an komplett anderen Stellen im Becken auftauchen und sich breit machen kann. Und auch wenn sie wunderschön ist, will ich doch auch noch meine Steine inkl Kalkrotalgen sehen.

Also so ne flächig wachsende Monti wäre wirklich traumhaft... genauso wie ich diese wehenden grünen Wiesen auch sehr mag und eh auch ein bisschen Bewegung ins Becken bringen will, da deren Fehlen wohl der einzige Nachteil an nem reinen SPS Becken ist :-)

Sollte noch jemand Ideen haben, freue mich über jede Anregung.
Gruß Consti

63l Miniriff Tagebuch

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

7

Wednesday, April 16th 2014, 8:44pm

Hi

Ein paar Ideen wären:
Briareum asbestinum - Kalkachsenkoralle oder Füllhorn
Clavularia sp. 02 - Röhrenkoralle


Ich hab beide in meinem Becken und sie wachsen sehr gut ! Finde sie auch sehr hübsch....

Grüße
Michael

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 26,767 Clicks today: 43,546
Average hits: 21,646.21 Clicks avarage: 50,990.85