Sie sind nicht angemeldet.

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • »Aquafish007« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. November 2013, 11:45

Phytoplankton-Zirkulations-Futterautomat

Hallo,

mir ist vor 2 Tagen eine Idee gekommen. Derzeit habe ich immer Phytoplankton aus meinem DIY Phytoplanktonreaktor entnommen und wieder frische Meerwasser hinaiengefüllt.
Nun, da ich ohnehin mein zugeleitetes Wasser mit einem Sterilfilter filtriere und somit mein Pyhtoplanktonreaktor vor Mikroorganismen schütze dachte ich mir, dass ich doch direkt das Wasser mit meiner Dosierpumpe aus dem Technikbecken pumpe und überd ie Sterilfilterpatrone gefiltert in den Reaktor pipettieren kann. Somit wird u.U. phosphatangereichertes Meerwasser neben einem Refugium zusaätzlich gereinigt. U.U. reicht vielleicht das schon aus. Wir werden es sehen.

So wie sieht der Prozess aus?
Ich stelle in der kalibreirten Dosierpumpe eine Dosiermenge von z.B. 500 ml ein. Eine oder 2 Dosierzeiten: 23.00 Uhr und z.B. 2.00 Uhr Nachts.
Eine weitere Dosierpumpe stelle ich auf Nachfüllautomatik. Fertig.

Wenn also jetzt gefüttert wird (unten im Rweaktor wird die Plürre entnommen) wird oben solange frisches gefiltertes Meerwaser hinzugefügt, bis mein Pegel wieder erreicht wird.

Somit bekommen die Algen frische Nahrung und können sich weiter vermehren, und zugleich wird mein Wasser aufgereinigt. :3_small30:
»Aquafish007« hat folgende Datei angehängt:

Florian

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 54

Wohnort: Viersen

Beruf: Elektriker

Aktivitätspunkte: 290

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. November 2013, 12:02

Hallo Volker,

das ist eine gar nicht mal so eine schlechte Idee bin mir aber nicht sicher ob das so funktioniert.
Sind die Steril-Filter sind doch sehr teuer oder liege ich da falsch?
Gruß Florian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Florian« (14. November 2013, 12:09)


Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • »Aquafish007« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. November 2013, 12:24

Nunja, das kann sein. Bei mir ist es Ausschussware von meinem Arbeitgeber gewesen. Aber vielleicht gibts hier auch eine Alternative. Ich kann nur sagen, dass die Fulterfläche recht groß ist und von daher kann man sie recht lange verwenden. Ich filter grundsätzlich auch frisch angesetztes Meerwasser aus einem 200 Liter Tank dass auch eine Zeit lang steht. Und ich habe nach ca. 1Jahr (auch pausiert zwischendurch) den Filter nicht ausgetauscht. Mal sehen wie lang er hält wenn nun Wasser aus dem Technikbecken gefiltert wird.

Herr Lehmann

Mad Scientist

    Deutschland

Beiträge: 1 374

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Laborleiter

Aktivitätspunkte: 6940

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. November 2013, 13:35

Volker,

du bist ein Freak, aber das meine ich positiv :)
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • »Aquafish007« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. November 2013, 13:45

du bist ein Freak
:EVDB00~131:


Das hat bestimmt noch keine so gemacht. Das neue Algenrefugium! Nee ich glaube das kann man bestimmt nicht mit einem echten Refugium vergleichen.

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • »Aquafish007« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. November 2013, 13:49

Vielleicht mach ich nachher mal ein kleines Video, wie das Ding in Aktion ist. Sieht schon krass aus bzw. hört sich witzig an, wenn die eine Pumpe zu füttern pumpt und die andere nachregelt.

rieeg

Anfänger

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. September 2015, 18:24

Hallo Volker,

wie sind denn die Erfahrungen dieser konstruktion?

Bin auch gerade am überlegen wie man die Planktonzugabe automatisieren könnte.

Kommst du ohne Dünger aus?

Wie verhalten sich die Temperaturen?

Belüftest du die ganze geschichte?

mfg Rico

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 19 575 Klicks heute: 49 806
Hits pro Tag: 19 802 Klicks pro Tag: 48 226,91