Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Natas01

Fortgeschrittener

  • »Natas01« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 357

Wohnort: Halver

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Aktivitätspunkte: 2050

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Mai 2014, 10:45

Frage zum Mischbettharz Vollentsalzer

Hallo,
Habe mir vor ein paar wochen einen MBH Vollensalzer von
Gralla gekauft mit 2 Litern Volumen.
Diese sollen für 300l Vollensalztes wasser ausreichend sein.
Einen Leitwertmesser habe ich mir zum kontrolieren auch noch gekauft.

Nun habe ich schon weit über 500l Wasser mit dem Filter gefiltert
und der Leitwertmesser zeigt immer noch "null" an ......
Er scheint auch zu funktionieren da er selbst bei gekauftem "Destiliertem" Wasser
einen Leitwert von 3 anzeigt.
Mein Ausgangswasser hat einen Leitwert von 54

Nun meine Frage:
Ist es normal das man mit dem Filter mehr Wasser Entsalzen kann wie angegeben
oder liegt es daran das mein Ausgangswasser relativ sauber ist ?

Ich will jetzt halt auch nicht das Harz tauschen wenn es überhaupt noch nicht nötig ist.

Gruß
Sascha
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

Aequalitas

Per Aspera ad Astra

    Deutschland Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 71

Aktivitätspunkte: 410

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Mai 2014, 11:03

Hallo also ich tausche es erst aus wenn der Wert auf 1 springt dann sieht man es auch das es verbraucht ist da meins dann ganz dunkel wird. Hab eine Säule mit 10L Fassungsvermögen. U habe ca 4L mischbettharz drin. Nehme das jetzt seit 6 Monaten u alles noch ok
Salzige Grüße Sascha


_______________________________________________________________________________________________________________________________
Riff 1950x600x650 | TB 1200x400x400 | AS Deltec AP 701 | SP Jebao WP-40 | Licht Giesemann T5 4x80W | Ozon 50mg | HZ 2x 200W Eheim | Refill Eigenbau mit H-Tronic Pegelschalter
_______________________________________________________________________________________________________________________________
- Neues Projekt mal wieder ne DIY Led

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 149

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26245

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Mai 2014, 12:23

Hallo Sascha,

Du hast extrem weiches Wasser. Hier in Düsseldorf haben wir einen Leitwert von über 500µS.

Das Harz liefert ungefähr 1500 Härteliter Wasser pro LIter Harz. Du hast ungefähr Wasserhärte 2 bei dem Leitwert, solltest also theoretisch 1500l Wasser aus Deinem 2l-Entsalzer bekommen. Wenn das Wasser nicht zu schnell durchläuft solltest Du in der Praxis über 1000l rausbekommen, danach würde ich beim ersten Ansteigen des Leitwerts das Harz wechseln.

Wenn Du keine hohen Werte an Silikat, Phosphat, Nitrat im Leitungswasser hast und andere Schwermetalle fehlen, könntest Du das Wasser praktisch ohne Filterung verwenden.

Gruß
Sandy

finsrfun

Total versalzen!

    Deutschland

Beiträge: 1 176

Wohnort: Liederbach am Taunus

Beruf: Airliner

Aktivitätspunkte: 6255

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Mai 2014, 12:25

Hi Sascha,

du Glücklicher solltest Diskus züchten bei dem Leitwert im LW :-).

Dein Ausgangswasser sollte mit KW 54 kaum Kalk etc. haben, daher wird dein Vollentsalzer wesentlich länger als die angegebenen 300l halten. Also alles normal...
Danke & Gruss,

Thomas
_________________________________

Finsrfun's Unterwassergarten - Tagebuch

Natas01

Fortgeschrittener

  • »Natas01« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 357

Wohnort: Halver

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Aktivitätspunkte: 2050

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:13

Hallo,
erstmal danke für die schnellen anworten ....

@ Sandy
Die berechnung hört sich gut an :D 1000l mit einer füllung wäre natürlich super.
Das LW habe ich für mein erstes Salzwasserbecken auch benutzt und das hier auch geschrieben,
bin dafür aber ziemlich zerissen worden......
Habe den MBH Filter jetzt auch nur angeschafft um mir ganz sicher zu sein
das ich mir nichts ins Becken hole was ich nicht drin haben will.

@ finsrfun
ob du es glaubst oder nicht das habe ich in meiner Süßwasserzeit sogar getan 8)

Gruß
Sascha
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

finsrfun

Total versalzen!

    Deutschland

Beiträge: 1 176

Wohnort: Liederbach am Taunus

Beruf: Airliner

Aktivitätspunkte: 6255

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:52

Cool Sascha, da haben dich sicher viele beneidet ;-)
Danke & Gruss,

Thomas
_________________________________

Finsrfun's Unterwassergarten - Tagebuch

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 149

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26245

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:56

Hallo Sascha,

sicher ist sicher, und bei der Wasserhärte ist der Aufwand für die Filterung über ein Mischbettharz vernachlässigbar.

Gruß
Sandy

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 23 828 Klicks heute: 42 271
Hits pro Tag: 19 420,93 Klicks pro Tag: 47 536,03