Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 283

Aktivitätspunkte: 1490

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 5. November 2017, 18:40

Ich hab bei Fish-street einen coral box nano gekauft, für 35€ echt super, benutze aber filterwatte damit die Aktivkohle keinen Abrieb erzeugt.


Viele Grüße, Tobias
Mein Aquarienblog: www.dasnanoriff.de
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 779

Aktivitätspunkte: 9105

Danksagungen: 364

  • Nachricht senden

22

Montag, 6. November 2017, 11:23

hi, ich überlege auch gerade mir den knepo double 0.7 zu bestellen. Ändert ihr an diesem auch die Pumpe? Die Sicce sollte doch passen?!

Hab Knepo mal angeschrieben ob man das Modell auch mit Inlaypatrone bekommt und warte auf Antwort.

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

23

Montag, 6. November 2017, 12:25

Ändert ihr an diesem auch die Pumpe? Die Sicce sollte doch passen?!

Ich habe die Pumpe nicht getauscht... es liegt ein Schraubadapter bei... dieser wird am Knepogehäuse geschraubt so das die Pumpe frei hängt und kein Kontakt zum TB Boden hat. Von der Leistung her reicht sie M.m .
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

24

Montag, 6. November 2017, 20:15

Hallo miteinander,

ich möchte nochmals meine Frage # 20 hochbringen. Wirklich keiner hier, der seine Adsorberfilter nur in Teilzeit betreibt?
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

25

Montag, 6. November 2017, 21:31

ich möchte nochmals meine Frage # 20 hochbringen. Wirklich keiner hier, der seine Adsorberfilter nur in Teilzeit betreibt?


Man Werner
mach dir doch nicht immer so viele Gedanken. Ja...Aktivkohle zieht Spurenelemente. keiner von uns weiß wieviel .
Mein Filter läuft Tag und Nacht mit Kohle und Adsorber. Täglich wird Balling dosiert. Alles steht gut da ,Und bei dir übrigens auch. Also laufen lassen fertig. :EV790A~137:
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 251

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93585

Danksagungen: 4326

  • Nachricht senden

26

Montag, 6. November 2017, 21:33

Werner, nabend... dann verzichte doch auf kohle im dauereinsatz und nutze sie nur sporadisch.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1569

  • Nachricht senden

27

Montag, 6. November 2017, 21:34

Hallo Werner,
Du misst doch regelmäßig den Verbrauch und dosierst nach, dann ist der Verbrauch mit der Kohle ein wenig höher. Ich hole lieber Spuries raus und dosiere nach, als dass was im Wasser bleibt was nicht reingehört. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 436

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2220

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 7. November 2017, 06:32

Moin Werner,

warum nimmst Du nicht entsprechend weniger Filtermaterial und lässt den Filter durchlaufen? Mir wäre jedenfalls wohler dabei. Ausserdem ist - wenn kein Notfall vorliegt - gerade bei PO4 langsamer besser als schnell.
Als Gegenmaßnahme dosiere ich 12x am Tag eine verdünnte Lösung aus Iod, Vanadium und Strontium. Alls paar Wochen lasse ich dazu eine Analyse machen und passe die Dosierung / das Mischungsverhältnis an. Dabei ist mir übrigens aufgefallen, dass Vanadium scheinbar gerne von Phosphatadsorbern gefuttert wird. Bei Jod uns Strontium habe ich keinen wesentlichen Unterschied seit dem Einsatz bemerkt. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass die Menge an Vanadium sehr gering ist und der Verlust der gleichen Menge bei Strontium und Iod nicht so sehr ins Gewicht fällt.

Gruß

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Travetown« (7. November 2017, 06:35)


NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 779

Aktivitätspunkte: 9105

Danksagungen: 364

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 7. November 2017, 15:45

@Andre: hast du auch Filterwatte im Knepo?

Wenn ja wie und wo? Immer jeweils vor und nach dem Adsorbermaterial?

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 7. November 2017, 16:11

@Andre: hast du auch Filterwatte im Knepo?


Ich betreibe den Knepo ohne Watte. Es sind passende Schaumstoffringe dabei.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 7. November 2017, 16:44

Hallo Miteinander,


Zitat

warum nimmst Du nicht entsprechend weniger Filtermaterial und lässt den Filter durchlaufen? Mir wäre jedenfalls wohler dabei.


Das funktioniert nicht. Das Material wird bei Dauerbetrieb lediglich schneller "verbraucht" und ist früher erschöpft.

Ich möchte halt nur einen Teil dem Wasser entziehen damit für die Korallen noch etwas übrig bleibt. Zudem Kohle nebst PO4 Adsorber nur monatlich austauschen. (Aus ersterem Grund steht auch der Abschäumer pro Tag 4 Stunden]

Der Kern der Frage ist, inwieweit stundenlange Betriebspause zur Ammoniakbildung führen kann.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 779

Aktivitätspunkte: 9105

Danksagungen: 364

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 7. November 2017, 17:00

@Andre: hast du auch Filterwatte im Knepo?


Ich betreibe den Knepo ohne Watte. Es sind passende Schaumstoffringe dabei.


ok danke, halten die auch den Abrieb ausreichend zurück?
Wie wäre bei dem Double dann der richtige "Aufbau"? Unten Kohle und oben Adsorber? Oder anders rum?


Sollte der Filter in der Abschäumer oder Rückforderpumpenkammer platznehmen?

Sorry Werner, ist das letzte mal dass ich dazwischenfunke - versprochen :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (7. November 2017, 17:05)


ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 7. November 2017, 18:03

Sorry Werner, ist das letzte mal dass ich dazwischenfunke - versprochen

Naja wird ja wohl Ok sein .Oder
ok danke, halten die auch den Abrieb ausreichend zurück?

Ich denke schon jedenfalls kann ich keinen Abrieb im TB sehen. Die Kohle wirbelt ja nicht herum wie z.b Pellets ,sondern wird lediglich leicht in schwebe gehalten.
Wie wäre bei dem Double dann der richtige "Aufbau"? Unten Kohle und oben Adsorber? Oder anders rum?

Meine gelesen zu haben erst Kohle dann Adsorber. Allerdings nutze ich kein Adsorber z.Z und habe auch noch keinen im Knepo eingesetzt.
Sollte der Filter in der Abschäumer oder Rückforderpumpenkammer platznehmen?

Ich kann ihn nur in der Abschäumer Kammer einsetzen...passt in keine andere Kammer.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NRG1337 (07.11.2017)

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 7. November 2017, 21:35

N'Abend "NRG" (Norbert Robert Günter?


Der Knepo-Filter steht nur auf halber Förderleistung. Der zusätzlichen Einlaufwinkel ist waagerecht gestellt. Eintauchtiefe 190 mm.

Die Kohlepellets von FaunaMarin in der unteren Etage liegen ruhig, der Eisenadsorber von AquaForest (Körnung wie Filterkaffeesatz) wird oben leicht aufgewirbelt. Er durchdringt den Schwammfilter in sehr geringem Maße, man könnte daher, falls es stört, zusätzlich eine feine Wattelage zuoberst versuchen.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 779

Aktivitätspunkte: 9105

Danksagungen: 364

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 7. November 2017, 21:45

super dann pack ich noch Watte dazu, danke dir ;)
Brauch ich eh um die Reefer Filtersocken zu modifizieren...

Kuck mal unten, extra für dich :EVERYD~16:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 251

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93585

Danksagungen: 4326

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 7. November 2017, 21:46

Ich möchte halt nur einen Teil dem Wasser entziehen damit für die Korallen noch etwas übrig bleibt.

also die kohle entzieht nicht dem wasser die kompletten elemente. sie ist nur in der lage AUCH spuren zu binden. in der regel tut das dem system aber nichts.

Unten Kohle und oben Adsorber? Oder anders rum?

genau richtig. macht man, weil kohle auch mal phosphat abgeben kann welches dann wieder durch den folgenden po4 adsorber gebunden werden kann.

Der Kern der Frage ist, inwieweit stundenlange Betriebspause zur Ammoniakbildung führen kann.

es könnte zu unerwünschten prozessen kommen, wenn sauerstoffarme zonen entstehen. das geht in der regel recht schnell im stehenden, abgeschlossenen system.

Werner, lass deine filter und abschäumer durchweg laufen. macht keinen sinn sie zeitweise abzuschalten. es tut deinem system nichts. durchgehend gleichbleibende verhältnisse sind wichtig.

wenn dann lass kohle komplett weg und filtere darüber nur bei bedarf.

ähnlich beim abschäumer. stell ihn trocken ein oder nimm den schaumtopf ab, aber lass ihn durchlaufen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NRG1337 (07.11.2017), ATB-80 (07.11.2017)

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 436

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2220

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 8. November 2017, 12:38

Hallo,

ich habe neuerdings den AM Multireaktor S bei mir mit etwas Phosphatadsorber (UltraPhos 0,04) und Kohle (Carb-L) laufen. Eigentlich kontrolliere ich den Durchfluss täglich. Nun aber einmal 2 Tage nicht. Er war quasi aus, da kein Durchfluss mehr da war. Wielange das so war, kann ich nicht sagen. Ich Volltrottel habe ihn dann wieder höher gestellt, anstatt das Filtermaterial zu entsorgen.

Die Auswirkungen sind schon beeindruckend:
NO3 von 6 auf 14 und PO4 von 0,07 auf 0,12

Da zwischen den beiden letzten Messungen auch nur 3 Tage lagen und nichts am Becken geändert wurde, kann es eigentlich nur daran liegen.

Die Idee, sowenig wie möglich durchfliessen zu lassen, funktioniert bei dem Teil wohl nicht zuverlässig / dauerhaft. Habe ihn nun höher gestellt.

Einen Multireaktor nur zeitweise laufen zu lassen, halte ich daher für ein riskantes Spiel.

Gruß

harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1569

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 8. November 2017, 16:07

Ich habe bei feinen Adsorber (Rowa) beim AM S festgestellt, dass das feine Granulat zusammenbackt, wenn es nicht ausreichend durchströmt wird. :EV48CE~136:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 24 182 Klicks heute: 45 768
Hits pro Tag: 20 124,38 Klicks pro Tag: 48 520,46