You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Galaxis

Beginner

  • "Galaxis" started this thread

Posts: 3

Location: Bremen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Sunday, May 26th 2019, 10:58pm

Aqua Medic Blenny oder Red Sea Nano

Hallo!

Erstmal kurz zu mir: Ich heiße Jasmin, komme aus Bremen und möchte in die Meerwasseraquaristik einsteigen.

Da ich noch nicht so viel Ahnung von der ganzen Technik habe und nicht weiß welche Technik man am besten miteinander kombinieren kann, möchte ich bei meinem ersten Becken erstmal auf ein Komplettpacket zurückgreifen.

Ich habe aktuell das Aqua Medic Benny oder das Red Sea Reefer Nano ins Auge gefasst. Ich finde leider keinen Vergleichsbericht zwischen den beiden Modellen. Das Red Sea ist 100€ teurer, aber ist es das auch Wert? Wozu würdet ihr mir raten? Mir ist klar, dass ich wohl früher oder später einige Teile austauschen muss, weil die mitgelieferte Technik nicht immer ausreichend ist. Hatte eventuell irgendwer von euch schonmal beide Becken und kann einen Vergleich ziehen?


Aqua Medi Benny Cube
  • 76 L, ca. 40 x 50 x 40 cm
  • Strömung: EcoDrift 4.1. Regelbare Strömungspumpe (2.000 – 4.000 l/Std.)
  • Abschäumer: EVO 500.
  • Beleuchtung: Qube 50. High Power LED-Spot
  • Integrierte Filterkammer inkl. Oberflächenabzug
Preis: 539,00€



Red Sea Reefer Nano
  • 75 L, Maße: 45x45x45cm
  • Versteckte Strömungspumpe: 1 x 950
  • Eiweißabschäumer Wasserleistung 180 Lph, Luftleistung 60 Lph
  • LED Beleuchtungssystem AI Prime HD 55W
  • Automatische Nachfüllanlage mit 1,5l Frischwasser Reservoir
Preis: 649,00€

Vielen Dank für eure Hilfe!

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,331

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1611

  • Send private message

2

Monday, May 27th 2019, 11:25am

Leichter gesagt als getan. :D

Beide Becken sind gut und ebenbürtig, wie du schon festgestellt hast.

Der Abschäumer von Red Sea ist bekannt dafür laut zu sein. Wird meistens sehr schnell ersetzt.
Dafür ist die AI eine gute Lampe. Mittlerweile müsste man ja auch hier die Red Sea ReefLight bekommen, oder?
Ist die bessere Lampe, aber gleichzeitig auch komplizierter einzustellen, weil man viel mehr Möglichkeiten hat (etwas suboptimal einzustellen).
Die Nachfüllanlage funktioniert meistens eher mäßig und wird sehr oft gegen andere Osmolatoren ersetzt.

Das Blenny hat mit der Qube eine gute Lampe die funktioniert. Aber sicher kein High End. Sie tut aber zuverlässig ihre Arbeit.
Der EVO Abschäumer ebenso.
Strömungspumpen beschweren sich einige über die EcoDrift. Die x.2 Serie ist da wohl deutlich besser. Funktioniert aber auch schlichtweg.

Beide erfüllen im Grunde das gleiche. Beide können gleich funktionieren. Beide haben Potenzial. Beide wären bei mir nach 1 Monat randvoll und würde expandieren wollen. :D

ICH würde eher zum Cubicus oder Reefer 170 greifen. Damit hast du dann auch mal die möglichkeit irgendeinen Fisch zu halten und auch 2-3 Korallen mehr. Außerdem ist das Leben mit einem Technikbecken einfach leichter und angenehmer.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Jasmin62 (27.05.2019), Galaxis (27.05.2019)

Jasmin62

Chaosqueen

Posts: 943

Location: NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 199

  • Send private message

3

Monday, May 27th 2019, 1:48pm

Hallo Jasmin ,schau Dir doch mal den Beitrag von Anfang an,Tentakel Spektakel von Ricky,an da kannst du sehen was er alles getauscht hat.
Von Jasmin,zu Jasmin. :zwink:
Das Gras wächst auch nicht schneller,wenn man dran zieht .

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Galaxis (27.05.2019)

Galaxis

Beginner

  • "Galaxis" started this thread

Posts: 3

Location: Bremen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Monday, May 27th 2019, 11:11pm

Danke Sauthron für deine ausführliche Antwort.
Wenn ich mir deinen Text so durchlesen, wird es wohl das Aqua Media Blenny werden.
Es soll ja erstmal ein Einsteigsbecken sein, in dem ich mich mit der ganzen Materie vertraut machen kann. Und ein Strömungspumpe austauschen scheint problemloser und günstiger zu sein, als ein Abschäumer zu tauschen.

Das Reefer 170 hatte ich auch zuerst im Blick, aber nachdem ich mal grob den Preis überschlagen habe, hab ich davon erstmal wieder Abstand genommen. Mit dem Benny kann ich erstmal in Ruhe Erfahrung bzgl. der Pflege der Korallen sammeln und mich mit den ganzen Wasserwerten auseinandersetzen. Wenn ich dann später weiß wie der Hase läuft, werd ich wohl auf ein Reeder 250 mit Fischen upgraden.

@Jasmin62 Danke für den Tipp, bin schon fleißig am lesen.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,331

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1611

  • Send private message

5

Tuesday, May 28th 2019, 8:24am

Beide Becken haben die gleichen Vor- und Nachteile.
Eine Strömungspumpe kostet (wenn sie was taugen soll zB Aqamai KPS oder Tunze 6040) ihre 90-110€.
Ein Abschäumer (zB Tunze 9001/9004) kostet das gleiche.

Blenny ist in allem Durchschnitt. Red Sea schwankt zwischen super und mäh :D




Wenn du "nur mal schauen willst", ob das Hobby was für dich ist, dann lohnt es sich oft stark ein gebrauchtes Set zu kaufen.
Die Hardware im Meerwasserbereich ist meistens ziemlich ausdauernd und funktioniert meistens auch gebraucht gut. Viele kaufen solche kleinen Becken auch und vergrößen nach nur ganz wenigen Monaten (so wie ich das auch gemacht habe. :D). Da kann man ggf. ein gutes Schnäppchen schlagen.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

DargorHSK

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 410

Location: Aalen

Occupation: Systemingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 116

  • Send private message

6

Tuesday, May 28th 2019, 9:59am

Was Saithron schreibt.
Ich habe meinen Blenny gebraucht gekauft mit viel Zubehör dazu und war bei 400€.

Bin zufrieden mit dem Blenny, habe aber auch eine extra Strömungspumpe (Aqamai KPS) mit drin. Und das Problem, das er nach einem Jahr zu klein wird...
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers (mittlerweile eingestellt):
Beckenvorstellung
Der Neue Blenny ist HIER!

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,947 Clicks today: 26,010
Average hits: 22,418.01 Clicks avarage: 52,093.95