Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Orko

Anfänger

  • »Orko« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. September 2018, 14:55

Lebendgestein - wie lange ist frisch = frisch?

Hallo liebe Community,

bin ja derzeit bei der Vorbereitung meines Reefer 170, das ich im/ab Oktober einfahren möchte. Nun schlage ich mich schon so lange durch das Netz (und das Forum) und komme einfach zu keinem Entschluss bezüglich dem Lebendgestein.
Sehr gerne würde ich mein Becken mit den Aussie Rocks von whitecorals ausstatten. Der Kilopreis hier liegt bei satten 29,90 EUR. Hierbei werden aber "nur" 0,75kg anstatt der üblichen 1,0kg / 10 Liter empfohlen. Mir gefallen einfach die super porösen Steine mit den vielen unterschiedlichen Kulturen auf und in dem Gestein. Nun lese ich auf der Händlerseite, dass die letzte Lieferung am 31.08.2018 erfolgte. Da ich im am Wochenende des 6./7. Oktober erst mit der Einfahrphase beginnen möchte, stellt sich für mich die Frage: Wie lange ist denn eine "Zwischenlagerung" beim Händler okay? Wie lange kann man von frischen Steinen sprechen? Kann ich die bedenklos nehmen?

Freue mich sehr über eure Einschätzung!

Viele Grüße, Orko!

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 276

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21805

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. September 2018, 15:55

Das Gestein wird bei WC optimal gehältert...ständig mit frischem Meerwasser berieselt usw...das kannst Du bedenkenlos zu jeder Zeit kaufen...dieses konditionierte Gestein ist optimal für Dein Becken...totes organisches Material ist schon beseitigt...sozusagen abgespült...solltest Du ganz frisches Gestein haben wollen,dann warte auf die nächst Lieferung...wird ja extra immer angegeben...Beides ist ok...allerdings nur,wenn es so gehändelt wird,was leider bei vielen Händlern nicht der Fall ist... LG...übrigens 26,99 Euro :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (21. September 2018, 16:04)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orko (21.09.2018)

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 250

Aktivitätspunkte: 6560

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. September 2018, 16:03

Hallo,

ich habe auch "berieseltes" von Mrutzek. Das war bzw. ist sehr gut.
Allerdings nimmt man heutzutage meist nicht mehr die 1kg/10L, sondern viel weniger.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Orko

Anfänger

  • »Orko« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. September 2018, 18:14

Das Gestein wird bei WC optimal gehältert...ständig mit frischem Meerwasser berieselt usw...das kannst Du bedenkenlos zu jeder Zeit kaufen...dieses konditionierte Gestein ist optimal für Dein Becken...totes organisches Material ist schon beseitigt...sozusagen abgespült...solltest Du ganz frisches Gestein haben wollen,dann warte auf die nächst Lieferung...wird ja extra immer angegeben...Beides ist ok...allerdings nur,wenn es so gehändelt wird,was leider bei vielen Händlern nicht der Fall ist... LG...übrigens 26,99 Euro :7_small27:
Hey, vielen Dank für das Feedback. Das liest sich ziemlich beruhigend.. denke, dass ich dann auf diese Aussie Rocks zurückgreifen werde. Ich hole diese ja persönlich dort ab - da sehe ich ja wie die dort gelagert werden. :-) Danke! Und ja, 26,99 Euro stimmt :D Bin echt gespannt!

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 276

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21805

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. September 2018, 18:39

Habe erst vor Kurzem zwei Riffäste Aussie Rocks von WC eingesetzt...sehr schön :dh: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orko (21.09.2018)

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 250

Aktivitätspunkte: 6560

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. September 2018, 18:57

Hallo,

wenn Du das LS persönlich abholst, siehst Du ja auch, wie viel Volumen es ist, kaufst so wohl nicht zu viel. 8)

Da ich im am Wochenende des 6./7. Oktober erst mit der Einfahrphase beginnen möchte...

Hört sich nach langer "Einfahrphase" an, auch bei Lebendgestein kann und sollte man früh besetzen, wenn die Wasserwerte stimmen.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Orko

Anfänger

  • »Orko« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. September 2018, 22:35

Hey Angela,

also mein Becken steht noch trocken. Das heißt, dass ich im Oktober erst richtig loslege. :rolleyes:


Habe erst vor Kurzem zwei Riffäste Aussie Rocks von WC eingesetzt...sehr schön :dh: LG
Grüße Dich! Freut mich, dass Du sie empfehlen kannst ^^. Hast Du denn irgendwo Bilder? Hast Du sie vor Ort abgeholt?

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 276

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21805

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. September 2018, 22:41

Habe sie online bestellt...wohne weit weg :MALL_~45:Bilder habe ich in meinem Thread...ein paar Bilder für Euch...einfach so...sieht man aber leider nicht so gut :Adore: LG

Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (21. September 2018, 22:45)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orko (21.09.2018)

Orko

Anfänger

  • »Orko« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. September 2018, 23:05

@anemonenkrabbe

Sieht man wirklich nicht so gut, aber trotzdem Danke dafür :rolleyes:
Ich wohne auch über 1 Stunde Autofahrt entfernt.. bei Dir ist das wohl einiges weiter! Ich denke aber, dass ich dann vor Ort schon mit einer Beckenschablone etwas basteln kann und dann entsprechend auswählen. So wurd's mir jedenfalls mehr oder weniger angeboten. Ich glaube aber auch, dass man bei WC locker blind vertrauen kann (was ich schon so an Erfahrungsberichten gelesen habe).

Vg Orko

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 210

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1090

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. September 2018, 23:40

Hallo,
habe schon längere Erfahrung im immer wieder "Auffrischen" der Mikrobiologie bei meinen bisherigen Becken mit möglichst frischem lebendem Gestein mit kleinerer Menge sammeln können.
Insgesamt zur Zeit ist die Gesamtlage bezüglich Lebendgestein etwas verzerrt, da aus Indonesien (Sulawesi-Gestein, das üblichste) Importverbot herrscht.
Also entweder "lebende" Steine aus "Nachzucht" oder tatsächlich wie immer aus dem Riff, immer jedoch nur aus anderen Regionen der Welt außer Indonesien. Wie lange das noch so geht bleibt offen.
Das australische Lebendgestein ist mindestens so gut wie das aus Sulawesi. Ich persönlich habe vor kurzem bei White corals (WC) die genannten Steine in kleinerer Menge bestellt und kann sagen: das Australische bisher das beste überhaupt.
Gab den einen oder anderen Stein früher aus Indonesien vielleicht noch besser, aber im Durchschnitt eben nicht so gut wie das von white corals aus Australien.
Sehr teuer, ist aber nunmal momentan so. Angebot und Nachfrage.
Natürlich lange nicht alle Steine wie auf den Abbildungen von WC, aber durchschnittlich sehr leicht und gut bewachsen. Am Besten, wenn Du die Steine selbst vor Ort aussuchen kannst, ist ja aber meistens beim Onlinehandel nicht möglich (ein kleines bischen Glück oder Zufall also).
Kann ich aber empfehlen. Je mehr Du in Dein Aqua tust, desto besser (bis zu 10% des Beckeninhaltes, wenn man es sich leisten kann). Kosten limitieren meist.
Anfänglich wird natürlich ne ganze Menge der Lebewesen ins Jenseits gehen, aber eben doch viele Lebewesen und Bakterienstämme ins Becken gebracht. Abschäumer arbeitet die ersten Tage heftiger, das sollte berücksichtigt werden. Vor dem eigentlichen Einbringen ins eigene Becken selbst gut durchspülen im temperierten Meerwasser, da geht dann auch schon ne Menge an Dreck vorher weg. Und auch mal gucken, was Du dann am Boden des Spülgefäßes an lebendigem noch entdecken und noch mit ins Becken nehmen kannst.
Hoffe, ich konnte helfen.
Gruß
Thomas

Beiträge: 1 377

Aktivitätspunkte: 6980

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. September 2018, 08:50

moin,

angebot und nachfrage...

dabei gilt es zu berücksichtigen - von der flugstrecke mal abgesehen - dass das lohnniveau in australien nicht so gering ist, wie auf den philipinen.

da heutzutage auch die 10% regel gerade bei filigranen gestaltungen nicht mehr greift, reduzieren sich die kosten dadurch auch etwas.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Orko

Anfänger

  • »Orko« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Samstag, 22. September 2018, 11:14

Hallo,
habe schon längere Erfahrung im immer wieder "Auffrischen" der Mikrobiologie bei meinen bisherigen Becken mit möglichst frischem lebendem Gestein mit kleinerer Menge sammeln können.
Insgesamt zur Zeit ist die Gesamtlage bezüglich Lebendgestein etwas verzerrt, da aus Indonesien (Sulawesi-Gestein, das üblichste) Importverbot herrscht.
Also entweder "lebende" Steine aus "Nachzucht" oder tatsächlich wie immer aus dem Riff, immer jedoch nur aus anderen Regionen der Welt außer Indonesien. Wie lange das noch so geht bleibt offen.
Das australische Lebendgestein ist mindestens so gut wie das aus Sulawesi. Ich persönlich habe vor kurzem bei White corals (WC) die genannten Steine in kleinerer Menge bestellt und kann sagen: das Australische bisher das beste überhaupt.
Gab den einen oder anderen Stein früher aus Indonesien vielleicht noch besser, aber im Durchschnitt eben nicht so gut wie das von white corals aus Australien.
Sehr teuer, ist aber nunmal momentan so. Angebot und Nachfrage.
Natürlich lange nicht alle Steine wie auf den Abbildungen von WC, aber durchschnittlich sehr leicht und gut bewachsen. Am Besten, wenn Du die Steine selbst vor Ort aussuchen kannst, ist ja aber meistens beim Onlinehandel nicht möglich (ein kleines bischen Glück oder Zufall also).
Kann ich aber empfehlen. Je mehr Du in Dein Aqua tust, desto besser (bis zu 10% des Beckeninhaltes, wenn man es sich leisten kann). Kosten limitieren meist.
Anfänglich wird natürlich ne ganze Menge der Lebewesen ins Jenseits gehen, aber eben doch viele Lebewesen und Bakterienstämme ins Becken gebracht. Abschäumer arbeitet die ersten Tage heftiger, das sollte berücksichtigt werden. Vor dem eigentlichen Einbringen ins eigene Becken selbst gut durchspülen im temperierten Meerwasser, da geht dann auch schon ne Menge an Dreck vorher weg. Und auch mal gucken, was Du dann am Boden des Spülgefäßes an lebendigem noch entdecken und noch mit ins Becken nehmen kannst.
Hoffe, ich konnte helfen.
Gruß
Thomas

Hi Thomas,

herzlichen Dank für Deine Antwort! Das mit dem indonesischen Gestein habe ich alles mitbekommen. Daher habe ich mir auch gedacht, dass die Aussie Rocks deswegen im Preis angestiegen sind. Für mich ist das aber absolut in Ordnung - so abweichenden Kosten muss man in der Meerwasseraquaristik einfach mit einberechnen. Genau, ich werde die Steine aber definitiv vor Ort aussuchen und in einem Kartonschablone schon so grob anordnen. Die Antwort auf meine Anfrage bei whitecorals war jedenfalls schon sehr vielversprechen ^^
Danke auch für die Tips bzgl. abspülen und sichten vom Spülgefäß - hat man als Beginner nicht so auf dem Schirm - Danke!! :thumbsup:
moin,

angebot und nachfrage...

dabei gilt es zu berücksichtigen - von der flugstrecke mal abgesehen - dass das lohnniveau in australien nicht so gering ist, wie auf den philipinen.

da heutzutage auch die 10% regel gerade bei filigranen gestaltungen nicht mehr greift, reduzieren sich die kosten dadurch auch etwas.

Das stimmt, ja. Aber wie schon gesagt - ich denke, dass die Abweichungen verkraftbar sein sollten. Aber da die Steine ja mit einer der wichtigsten Grundlagen ist bin ich gerne bereit das auch entsprechend zu bezahlen. Danke für deine Antwort!!

Grüße, Orko

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sandanemone (22.09.2018)

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 210

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1090

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. September 2018, 11:50

Hallo nochmal,
freud mich, das Du damit weiterkommen kannst.
Noch ein paar Tipps:
Bevor Du Dein Becken mit den Steinen befüllst sollten die Grundwerte im Becken, Temperatur und Dichte, möglichst wenig Silikat usw. schon allesamt stimmen. Alles sollte relativ stabil laufen, ohne noch zu korrigierende Schwankungen, soweit für Dich herstellbar.
Behandle die Steine wie Lebewesen, also nicht lange niedrigen Temperaturen, Austrocknung usw. aussetzen.
Ausschütteln im genannten Spülgefäß, vielleicht auch Schwämme mit ner Zahnbürste entfernen, die schaffen es meist nicht und belasten Dein Ausgangswasser schon am Anfang nur unnötig.
Wenn Du so rangehst, ist zumindest die Chance, das daraus dann auch nach vielen Tagen, Wochen oder sogar vielen Monaten was rauskommt aus den Steinen, was Du noch nie gesehen hast, wesentlich höher. Das unglaubliche Potential von richtig guten, frischen lebenden Steinen kann so am ehesten zur Geltung kommen und dann sind die auch jeden Cent wert und durch (noch) Nichts zu ersetzen.
Nicht zu lange warten mit der "Cleaning crew" in der Folge, die halten die aufkommenden Algen auch gut gleich in Schach.
Negative Gäste nach Möglichkeit gleich am Anfang und in den nächsten Wochen mechanisch gewissenhaft entfernen. Je eher Du sowas entfernst, wenn sowas aufkommt (und das wird), desto bessere Chancen hast Du, das auch dann letztendlich zu beherrschen. Können später auch immer wieder mal kommen, dann genauso verfahren.
Ich hatte auch Briopsis, Cynaos, Glasrosen usw, die bei meinem Beckenstart (natürlich) auch mit den Steinen kamen, aber gleich bekämpft, gleich am Anfang, dann wars bei mir zumindest kein wirkliches Problem. Keine Chemie oder Antibiotika. Generell nicht.
Meine Meinung.
Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orko (22.09.2018)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 276

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21805

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

14

Samstag, 22. September 2018, 11:58

Habe es immer so gehandelt,daß ich LG in einem Eimer mit Beckenwasser (gleich Wasserwechsel gemacht) für zwei Tage gelagert habe...schön mit kleiner Pumpe beströmt und hell und warm gestellt...und dann geschwenkt,wie schon geschrieben und ab damit ins Becken...nicht vergessen zu sichten,was da abgefallen ist...wurde auch schon erwähnt :MALL_~12: :dh: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orko (22.09.2018)

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 210

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1090

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. September 2018, 12:12

ach ja und noch ein Hinweis:
Glasrosen nicht mechanisch entfernen, die könnten sich unter Umständen in "Mikroform" getreut dann überall breit machen.
Glasrosen mit z.B. "Aiptasia Exit, Salifert", gibt da einige Hersteller - mittels Spitze dann ganz gezielt angewendet, entfernen, das als einziges an Chemie, welches ich gelten lassen kann, zumindest bis heute.
Thomas

Orko

Anfänger

  • »Orko« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. September 2018, 14:17

Hallo nochmal,
freud mich, das Du damit weiterkommen kannst.
Noch ein paar Tipps:
Bevor Du Dein Becken mit den Steinen befüllst sollten die Grundwerte im Becken, Temperatur und Dichte, möglichst wenig Silikat usw. schon allesamt stimmen. Alles sollte relativ stabil laufen, ohne noch zu korrigierende Schwankungen, soweit für Dich herstellbar.
Behandle die Steine wie Lebewesen, also nicht lange niedrigen Temperaturen, Austrocknung usw. aussetzen.
Ausschütteln im genannten Spülgefäß, vielleicht auch Schwämme mit ner Zahnbürste entfernen, die schaffen es meist nicht und belasten Dein Ausgangswasser schon am Anfang nur unnötig.
Wenn Du so rangehst, ist zumindest die Chance, das daraus dann auch nach vielen Tagen, Wochen oder sogar vielen Monaten was rauskommt aus den Steinen, was Du noch nie gesehen hast, wesentlich höher. Das unglaubliche Potential von richtig guten, frischen lebenden Steinen kann so am ehesten zur Geltung kommen und dann sind die auch jeden Cent wert und durch (noch) Nichts zu ersetzen.
Nicht zu lange warten mit der "Cleaning crew" in der Folge, die halten die aufkommenden Algen auch gut gleich in Schach.
Negative Gäste nach Möglichkeit gleich am Anfang und in den nächsten Wochen mechanisch gewissenhaft entfernen. Je eher Du sowas entfernst, wenn sowas aufkommt (und das wird), desto bessere Chancen hast Du, das auch dann letztendlich zu beherrschen. Können später auch immer wieder mal kommen, dann genauso verfahren.
Ich hatte auch Briopsis, Cynaos, Glasrosen usw, die bei meinem Beckenstart (natürlich) auch mit den Steinen kamen, aber gleich bekämpft, gleich am Anfang, dann wars bei mir zumindest kein wirkliches Problem. Keine Chemie oder Antibiotika. Generell nicht.
Meine Meinung.
Thomas

Hey Thomas,

vielen Dank für die Tipps! Das bedeutet, dass ich das Wasser bereits schon paar Tage vorher einfülle und durch die Technik im Technikbecken laufen lasse?

Erst nachdem die Grundwerte im Becken stimmen die Steine und dann den gewaschenen Sand dazu?

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 210

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1090

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. September 2018, 15:39

Hi nochmal,
genau.
Wenn Du ganz neue Technik verwendest: Pumpen und Abschäumer vorher separat in Osmosewasser ein paar Tage laufen lassen, die müssen sich erst Einlaufen (werden dann auch leiser) und die Kunststoff (oder was weiß ich) - Rückstände werden entfernt.
Becken mit Osmosewasser füllen.
Osmosewasser sollte kein oder nur minimal Silikate enthalten, hier kann z.B. Aqua connect Silicarbon helfen. Wenn Du sicher sein willst-auch nochmal einen Säckchen Entionisierungsharz mit reinhängen. Prozess dieses Vorgangs wird durch Wasserbewegung natürlich beschleunigt.
Alle Technik mal Laufenlassen (auf 25 Grad bringen) und beobachten, obs auch tatsächlich funktioniert.
Anschließend alles an und richtig Einstellen (Zeitschaltuhren, wenn Du welche vorgesehen hast, Lampe programmieren usw).
Harze wie oben wieder raus.
Wenn Alles OK Aufsalzen (empfehle ATI absolute ocean Flüssigvariante), auf Salinität 35 Promille bei 25 Grad bringen. Einen Tag oder so beobachten.
Dann die Steine besorgen und reinsetzen.
Zum Schluß dann den Sand, diesen, wenn es kein "Lifesand" ist, peinlich genau auswaschen, mehrfach, mit Osmosewasser zum Schluß wässern und um die Steine herum 2-3 cm.
Gibt jetzt noch viel zusagen, kann jetzt auch nicht alle Details bringen, aber so läuft es schonmal nicht verkehrt.

Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orko (22.09.2018)

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 250

Aktivitätspunkte: 6560

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. September 2018, 15:46

Hallo,

ich hatte meine Steine damals sogar gleich ins Becken getan, ohne zu spülen, wurde mir hier so gesagt. Sie sind ja schon beim Händler gespült bzw. besprüht.
Ungebetene Gäste hatte ich trotzdem nicht. Aber Du kannst sie im Eimer auch gerne spülen.

Schwämme hatte ich auch nicht entfernt, warum auch? Den einen, der von Anfang an da war, der ist immer noch da. 8)
Nur Algen hatte ich abgezupft.

Das Wasser reicht, wenn Du es einen Tag vorher einfüllst und aufsalzt, sonst kann es zu Ausfällungen kommen.
Kannst Dir ja mal meinen Beckenthread (unten in der Signatur) durchlesen, da wird viel dazu geschrieben.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angela« (22. September 2018, 15:47)


Orko

Anfänger

  • »Orko« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. September 2018, 17:22

@ Thomas:
So in etwa habe ich das mir auch ungefähr vorgestellt. Ich habe mir das Reefer 170 gebraucht gekauft. Das Becken und der Abschäumer (Nyos Quantum 120) liefen zusammen insgesamt 4 Monate, Strömungs- und Förderpumpe hingegen noch länger. Denke, dass man das schon als eingefahren ansehen kann. Werd es aber trotzdem nochmal unter Osmosewasser anlaufen lassen. Sicher ist sicher!

Ansonsten, klar, es gibt die verschiedensten Vorgehensweisen, aber ich hätte das jetzt im Nachhinein so gemacht wie Du schreibst. Danke für die Tipps (find es auch immer wieder toll, dass man sich hier in der Community so gegenseitig hilft).

Lifesand bevorzuge ich nicht wirklich.. was mir da so eher im Kopf kreist ist z.B. der Aqua Medic Bali Sand mit 0,5 bis 1,2mm Korngröße. Mal sehen ob's der wird.


@ Angela
Dein Becken-Thread steht heute auf meinem Abendprogramm ^^

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 210

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1090

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. September 2018, 17:31

und noch einmal...
Klar, viele Wege führen nach Rom.
Gibt bestimmt noch ne bessere Vorgehensweisen, vielleicht ist der eine oder andere Schritt nicht ganz so wichtig. Ich jedenfalls habs aus eigener Überlegung heraus so gemacht und es hat wunderbar funktioniert, auch ohne irgendwelche Starterbakterien oder sowas. Wegen der Steine. Hab jetzt aber nicht nur lebende benutzt, das wäre jetzt so aus Scapinggründen nicht so machbar, wie ich das wollte.
Hab gerade auch erst gesehen, das Du schon mehrere Threads hier gestartet hast und Du ja gebrauchtes Material benutzt. Wird schon klappen.
Bali-Sand habe ich jetzt nicht benutzt (sondern den von ATI), ist bestimmt aber gleichwertig oder vielleicht sogar in bestimmten Hinsichten besser, nur eben nicht ganz so schwer (Verwehungen).
Gruß
Thomas

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 13 609 Klicks heute: 26 175
Hits pro Tag: 20 138,33 Klicks pro Tag: 48 530,81