You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

1

Tuesday, August 15th 2017, 7:14pm

Umzug in ein Reefer 425 XL

Hallo zusammen,

Wie bereits angekündigt habe ich mir das Reefer 425 XL gekauft, hier geht es nun um die Vorbereitung bzw. Planung zum Wechsel des Beckens, um Input, Verbesserungsvorschläge wird gebeten.

Leider ist es nun so das das Becken nicht parallel aufgebaut werden kann und dementsprechend alles an einen Tag umziehen muss.
Die erste grobe Planung sieht so aus.
Becken wird hoffentlich unbeschädigt geliefert, der Schrank aufgebaut und weitere Regal Böden eingesetzt. Des Weiteren werden Steckdosenleisten befestigt. In dieser Zeit wird in einer Regentonne Osmosewasser hergestellt. Damit wird dann dem Technikbecken ein Dichtigkeits Test unterzogen das gleiche dann mit dem Hauptbecken. Am Tag bevor das Becken aufgebaut wird, wird das Wasser aufgesalzen. In der Zwischenzeit wurde bei Ikea verschiedene Plastikbehälter gekauft.
Nun der Tag des Umzugs
Das Becken Wasser wird in Behälter abgelassen und erstmal die lösen Korallen eingesetzt danach der Riff Aufbau (3 einzelne Elemente) dann werden die fischpärchen in einzelne Behälter umgezogen. Meine 2 Doc’s würde ich in den alten filterbecken geben. Dann die Schnecken, Garnelen und krebse in ein Behälter und den Seestern mit etwas Sand in ein Behälter. Die größeren Behälter werden mit Strömungspumpen bestückt. Während des ganzen Umbaus der Becken wird immer wieder mal frisches Salzwasser in die Behälter gegeben um die Tiere an die neuen wasserwerte anzupassen.
Becken wird abgebaut und zur Seite getragen, das neue Becken hingetragen und mit frischen Salzwasser aufgefüllt. Wenn das Becken zu Dreiviertel voll ist die Steine einsetzen danach die Korallen und die restlichen Tiere einsetzen die Technik wird nach und nach dazu geschaltet. Zum Schluss wird neuer Bodengrund hineingegeben und wenn nötig mit Wasser weiter aufgefüllt
Und dann erstmal ein Bier und Pizza bevor das Feld aufgeräumt werden muss.

Was meint ihr kann das so klappen?
Ist es möglich die Verrohrung vor dem Aufbau fertig zu stellen oder geht es nur wenn das Becken auf dem Schrank steht?
An die Reefer Besitzer, ist Zulauf tatsächlich nur ein Schlauch? Habt ihr das geändert mit PVC verrohrung?
Wieviel Sand wird den benötigt reicht ein 9 Kilo Sack?

Vg
Ronny
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

2

Saturday, September 2nd 2017, 12:11am

So das Becken ist gestern geliefert worden. Heute den Schrank mal aufgebaut bis auf die Türen die kommen erst dran wenn das Teil an seinem Platz steht.
Morgen besser gesagt später werden Regal Böden und die stromverteilung eingebaut.
RonnyR has attached the following images:
  • IMG_0778.JPG
  • IMG_0779.JPG
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

BjRmarine Life

Unregistered

3

Saturday, September 2nd 2017, 1:04am

Hallo
Ichl liebe Pakete :EVADB5~117:


Kleiner tipp zum Sand! Wenns kein Lifesand ist, gut auswasch! Erst die Steine, dann den Sand,
anschließend langsam mit Wasser befüllen! Staub dann nur gering! :EV012E~133:
MfG Benjamin
Hälfte vergessen


Kommt darauf an wie dein Aufbau ist? Wie hoch soll die Schicht Sand denn sein? Kommen da auch Lippfische rein ? Wenn ja ,denke ich min 18 kg +-9!
Hoffe es ist etwas hilfreich.

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

4

Saturday, September 2nd 2017, 9:38am

Also 18 kg hört sich irgendwie viel an habe Rückmeldungen bekommen das 9 kg ausreichend sind...
Lippfische sind keine vorhanden nur ein grabender seestern, naja Sand ist ja schnell nachgefüllt werde es mit einen 9 Kilo sack versuchen
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

Microfish

Professional

Posts: 959

Location: Freiburg im Br.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

5

Saturday, September 2nd 2017, 11:17am

Hi Ronny,
ich habe auch um so 9-11kg drin. Das sollte reichen. Bei mir ist auch noch ein Regenbogenlippfisch drinnen. Genug Sand zum eingraben hast er auch. Das liegt aber eher an meinen Grundeln welche den Sand in einer Hälfte des Beckens schön zusammen halten.
Bin schon gespannt was du aus deinem Becken machst.... halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden :7_small27:
Reefer 425XL, ATI Hybrid 3x75+4x54W, Deltec AS 1456, Vectra M1, Fliesfilter Eigenbau.

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

6

Saturday, September 2nd 2017, 3:17pm

Große Änderungen zum jetzigen Becken wird es nicht geben kommt ja alles ins Reefer. Das Reefer ist 7,5 cm tiefer und 5 cm höher als mein jetziges.
Von daher ändert sich nicht allzu viel, schreiben werde ich trotzdem....
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

BjRmarine Life

Unregistered

7

Saturday, September 2nd 2017, 3:47pm

@ DerMicha

Gammel? Ich habe gute 50kg LifeSand in meinem Becken ( um die 5,5cm Sandhöhe ) und das auch schon in meinem vorherigen Anthias 130! Habe noch nie Probleme mit Gammel oder ähnliches wie Ditrius Ansammlung gehabt!

Wie kommst Du darauf????

MfG Benjamin

ATB-80

Professional

Posts: 1,558

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 508

  • Send private message

8

Saturday, September 2nd 2017, 5:54pm

Ich habe gute 50kg LifeSand in meinem Becken ( um die 5,5cm Sandhöhe )

Dann kannst du mir bestimmt auch erklären ,warum du soviel Bodengrund eingebracht hast .
LG Andre

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

9

Saturday, September 2nd 2017, 8:48pm

Hi. Ich habe ein 350er.
Zulauf RFP Aqua ist ein Silikonschlauch. Mit Kabelbinder gesichert.Top. Würde keine Rohre und Verluste einbauen wollen. Rohre in weiß etc sieht evtl geil aus. Aber ist leider auch nur geil anzusehen, finde ich.
Hallo,
Ist der Silikonschlauch Bestandteil der Lieferung zum Reefer 425?
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

Microfish

Professional

Posts: 959

Location: Freiburg im Br.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

10

Saturday, September 2nd 2017, 8:52pm

Nö, musst separat kaufen. Ist recht teuer
Reefer 425XL, ATI Hybrid 3x75+4x54W, Deltec AS 1456, Vectra M1, Fliesfilter Eigenbau.

yanou

Beginner

Posts: 68

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

11

Saturday, September 2nd 2017, 8:54pm

Hab ich was falsch gemacht, wenn ich mir einen einfachen, grünen transparenten Schlauch aus keine Ahnung was (halt dieser typische Aquarienschlauch) montiert habe? Der war nämlich mal gar nicht teuer.

Danke & BG

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

12

Saturday, September 2nd 2017, 9:43pm

Der Silikonschlauch entkoppelt besser als die PVC Schläuche und wird nicht mit der Zeit so hart.
Jo der Meter für 16€ nicht schlecht ...
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

yanou

Beginner

Posts: 68

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

13

Saturday, September 2nd 2017, 9:50pm

Again what learned... Wird dann bei Gelegenheit nachgerüstet :D

BjRmarine Life

Unregistered

14

Saturday, September 2nd 2017, 10:14pm

So erstmal einen guten Abend!


1. Wenn ich einen anderen User wegen einer dahergesagten Äußerungen etwas frage, weiß ich nicht, was Du jetzt von mir möchtest?
2.Schon mal etwas anderes als Baktoballs gehört? Wieso müssen andere mit einem Bakterium rumspielen.
Im Sand sind Würmer, Schnecken und noch andere Tiere und tatsächlich Bakterien genau so wie im LG, DAS IST DIE BIOLOGIE = Filter des ganzen Biotop's!
Wo nichts/kaum etwas ist, kann sich auch kein Bakterium aufbauen!
Du willst mir erzählen, daß das Meer nicht funktioniert und Du zum Meer fährst und den Sand umgräbst, damit er nicht gammelt? Dann hast Du ja noch etwas vor Dir .

Ich hoffe das Du das jetzt nicht ernsthaft hinterfragen wolltest!

Ich werde auf solche Fragen nicht mehr antworten.

ATB-80

Professional

Posts: 1,558

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 508

  • Send private message

15

Sunday, September 3rd 2017, 10:24am

Moin Benjamin

1. Wenn ich einen anderen User wegen einer dahergesagten Äußerungen etwas frage, weiß ich nicht, was Du jetzt von mir möchtest?

Ich denke das du mich damit ansprichst.

Ich hoffe das Du das jetzt nicht ernsthaft hinterfragen wolltest!

ja wollte ich. Wo liegt denn der Vorteil einer Sandschicht von 5-6cm ? Ausser für Grabende Fische.
Du sagst es ja selbst das der Bodengrund ein eigenes Biotop ist. Und genau da liegt die gefahr.

Ein zu hoher Bodengrund steht in Konkurrenz zu unseren Korallen, da auch dieser mit Nährstoffen versorgt werden muss. Da die meisten von uns ihr Becken eher Nährstoff arm fahren wollen ,kann es durchaus schnell zu einer Nährstoffmangesituation kommen.
Anders herum kann es auch zur freisetzung von Nitrat und Phosphat depots kommen ,was wir ja ebenfalls nicht wollen.

In der Modernen Riffaquaristik wird eher ein Bodengrund von 1-2 cm empfohlen, und manche gehen schon soweit diesen jedes Jahr auzutauschen
Du willst mir erzählen, daß das Meer nicht funktioniert und Du zum Meer fährst und den Sand umgräbst, damit er nicht gammelt? Dann hast Du ja noch etwas vor Dir .

Du solltest das Meer auf keinen Fall mit unseren Mini Biotopen vergleichen das funktioniert nicht.
LG Andre

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

16

Sunday, September 3rd 2017, 11:39am

wenn man ein dsb anstrebt, dann sollte dieses durch grabende tiere nicht so stark bewegt werden. wenn man die echte biologische tätigkeit dieses erhalten/fördern will.
allerdings sollte es dann schon eher an die 10 cm und drüber gehen.

bei weniger besteht die vorgenannte gefahr das futterreste und co in den boden mit eingebracht werden und es zu fäulnisprozessen kommen kann.
nur am rande: im meer ist der sand mehrere meter dick... selbst wenn dort die oberfläche ständig umgegraben würde, wäre die biologische tätigkeit nicht gestört. anders im aquarium und von daher nicht vergleichbar.

wenn man nicht auf dsb aus ist oder spezielle tiere, wie brunnenbauer halten will, dann sind 2 bis maximal 3 cm völlig ausreichend und kontrollierbar. ebenso sollten dann ausreichend bodenbewegende tiere eingebracht sein, die diesen dann tatsächlich auch regelmässig und gut bewegen um vorgenannte prozesse zu minimieren und die reste zu verwerten bzw. zum abtransport zu bringen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ATB-80 (03.09.2017)

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

17

Sunday, September 3rd 2017, 12:23pm

Wer kann helfen?
Linke Tür steht ein paar cm vor, recht Tür ein paar mm
Das mittig so ein breiter Spalt ist kann ja auch nicht richtig sein,oder?
RonnyR has attached the following images:
  • IMG_0783.JPG
  • IMG_0785.JPG
  • IMG_0784.JPG
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

18

Sunday, September 3rd 2017, 12:36pm

die scharniere kann man in gewissen masse einstellen.

wenn du nicht weisst wie dann googel das mal. gibt reichlich anleitungen dazu.

sie müssten etwas weiter in deine richtung verstellt werden.
den spalt kann man auch noch etwas minimieren.

verzogene türen sollten ausgeschlossen sein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

sebastian6488

Intermediate

Posts: 647

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 216

  • Send private message

19

Sunday, September 3rd 2017, 12:41pm

Steht der Schrank in Waage ?

RonnyR

Intermediate

  • "RonnyR" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 462

Location: Berlin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 147

  • Send private message

20

Sunday, September 3rd 2017, 1:01pm

Ja tut er
Reefer 425 XL, Pacific Sun Pandora Hyperion R2+, Bubble Magus Curve 7, 2x Ecotech MP40 qd, Ecotech Vectra M RFP, Tunze Osmolator, GHL 2.1 Dosierpumpe, Vertex Puratek Deluxe 100. Versorgung Balling Light und Wasserwechsel.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,008 Clicks today: 24,830
Average hits: 22,410.32 Clicks avarage: 52,079.87