Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Candidi

Anfänger

  • »Candidi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16

Wohnort: Heilbronn

Aktivitätspunkte: 95

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. November 2014, 23:24

Mein erstes Riff soll entstehen

Hallo alle zusammen,

seit letzter Woche bin ich nun auch Mitglied hier im Forum und jetzt möchte ich euch mein erstes Projekt in Sachen Meerwasser Aquaristik vorstellen.
Es wird zwar
noch eine Weile vergehen, bis ich dann endgültig mit dem Projekt loslegen kann (neue Wohnung muss erst komplett renoviert werden) :dash:
Aber ich möchte frühzeitig mit der Planung beginnen, vielleicht kann ich ja noch etwas gleich beim Renovieren mit berücksichtigen
.

So nun zu meinen Überlegungen…


Es soll ein Raumteiler mit den Maßen 130x70x60 werden und mit der Triton Methode betrieben werden. Mein Ziel ist es LPS, SPS darin zu halten.
Ablaufschacht ?x? in der Mitte der kurzen Seite, mit 40er Ablauf, 32er Notablauf und 32er Zulauf.


Technikbecken mit den Maßen 100x50x40
1.Abteil 40cm Algenrefugium
2.Abteil 30cm Abschäumer Nyos Quantum 160 + Phosphatabsorber (welcher?) + Jäger Regelheizer 250 Watt
2-3.Abteil 5cm Lichtraster mit Filterschwamm
3.Abteil 22cm Rückförderpumpe Jebao DC-6000 ECO mit Controller

Für die Strömung sollen zwei Tunze Turbelle nanostream 6095 sorgen, die über den Tunze Multicontroller 7096 gesteuert werden.

Als Licht dachte ich an Giesemann FUTURA-S-950 mm, ATI Sirius X6 oder ein DIY Projekt.

Für den Bodengrund dachte ich an 2x Fiji White Sand und für den Riffaufbau an 25kg Lebendgestein (reicht das?)

So, das wäre es vorerst einmal von mir…

Würde mich über eure Meinungen und Verbesserungen freuen

Liebe Grüße

Dietmar
Liebe Grüße

Dietmar

2

Sonntag, 16. November 2014, 03:09

Die Faustformel für Lebendgestein besagt grob +- 10 % des Volumens.

Bei dir also: 546 Liter ==> ca. 55 kg Lebendgestein. Es kommt aber nicht unbedingt auf die kg an, sondern wie porös er ist. Wenn du der Natur etwas Gutes tun willst, kannst du auch nach Real Reef Rock googeln. Ist ähnlich dem Lebendgestein mit dem Vorteil, dass er trocken verarbeitet werden kann und sich die "guten" Bakterien im Wasser "aktivieren".

Mit diesen neuen Stein habe ich mich aber nicht außeinandergesetzt, da ich erst vor kurzem davon erfahren habe.

Halte uns auf jeden Fall auf dem Laufenden, ja? :)

Candidi

Anfänger

  • »Candidi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16

Wohnort: Heilbronn

Aktivitätspunkte: 95

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. November 2014, 12:12

Danke Eikju,

jetzt habe ich schonmal einen Anhaltspunkt. Bin bei Mrutzek die Tage über CaribSea South Seas Base Rock gestolpert, hat jemand damit Erfahrung und wäre das eine Alternative, damit ich nich so viel LS benötige. Wieviel LS sollte es den dann mindestens sein?

Ich werde immer fleißig berichten :EV9A87~129:

Grüße
Dietmar
Liebe Grüße

Dietmar

Sebastian

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 319

Wohnort: Grevenbroich

Aktivitätspunkte: 1805

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. November 2014, 12:18

Hallo Dietmar,

ich habe 54 kg South Seas Base Rock im Becken. Ich bin mit den Steinen zufrieden, sehr porös.

hier der Link zu meiner Beckenvorstellung mit Bildern:

Wiedereinstieg mit Eheim incpiria 400 marine
Gruß Sebastian

Luca

Schüler

Beiträge: 120

Wohnort: Wippenhausen / Kirchdorf

Aktivitätspunkte: 690

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. November 2014, 13:03

Danke Eikju,

jetzt habe ich schonmal einen Anhaltspunkt. Bin bei Mrutzek die Tage über CaribSea South Seas Base Rock gestolpert, hat jemand damit Erfahrung und wäre das eine Alternative, damit ich nich so viel LS benötige. Wieviel LS sollte es den dann mindestens sein?

Ich werde immer fleißig berichten :EV9A87~129:

Grüße
Dietmar


Servus,

kannst auch mal bei diesem Raumteiler schauen!

Hier wurden auch die CaribSea South Seas Base Rock verwendet!

Viel Spaß

Gruß Luca
Grüße,
Luca

Candidi

Anfänger

  • »Candidi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16

Wohnort: Heilbronn

Aktivitätspunkte: 95

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. November 2014, 14:24

Danke, liest sich sehr interessant. Werde dann wohl auch das meiste ohne LS gestalten.

LG Dietmar
Liebe Grüße

Dietmar

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 450 Klicks heute: 51 733
Hits pro Tag: 20 175,15 Klicks pro Tag: 48 627,91