Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mastachief

Anfänger

  • »mastachief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Oktober 2014, 11:37

Neues Nano Riff soll entstehen

Guten Tag zusammen,

ich und meine Freundin planen in unserem neuen Haus ein Meerwasser Aquarium aufzubauen. Da wir beide noch sehr wenig Ahnung haben wollten wir mit einem Nano Riff einsteigen. Am liebsten ein größeres Nano Riff (habe von 40-90L) gelesen. Hier stellt sich die frage welches in Frage kommt, was auch von der qualität für längere Zeit gut ist. Nicht das wir ein günstiges Einsteigerset kaufen und dann nach und nach die Komponenten gegen hochwertigere austauschen muss ;) Oder wäre hier ein kauf aller Einzelteile sinnvoller?

Was uns noch beschäftigt ist der Platz für das Nano Riff. Wir haben an ein Eck im Esszimmer gedacht, da dort keine Fenster sind, nur auf der gegenüberliegenden Wand. Da unser Haus gedämmt ist, bleibt es auch im Sommer recht kühl. Wäre das ein geeigneter Platz?

Ich habe uns jetzt noch das Buch: "Das Meerwasseraquarium: Von der Planung bis zur erfolgreichen Pflege" bestellt, laut Amazon hat dies sehr gute Rezensionen. Was könnt ihr hier noch dazu empfehlen?

Würde am liebsten gleich eins bestellen, aber würde das doch alles erst gut durchplanen.

Vielen Dank schon mal,

Gruß Markus

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Oktober 2014, 12:05

Hallo Markus,

willkommen im Forum!!

Neues Haus = neues Aquarium klingt gut!.... :thumbup:

Was ich Dir unter anderem empfehlen kann Dir mal näher anzuschauen, ist das Aqua Medic Blenny http://www.shop-meeresaquaristik.de/prod…oducts_id=12738

Dann gibt es zB noch das Dennerle Marinus 60Liter http://www.zooroyal.de/dennerle-nano-mar…omplete-plus-60

Beides sind Komplettsets und haben sich bei einigen hier im Forum bewährt.
Beim Blenny bräuchtest Du nur noch einen Heizstab sowas hier https://www.eheim.com/en_GB/products/tec…rmocontrol-100W

Dann könnte es losgehen. Von der Technik her gesehen.

Zu Deinem Standort des neuen Aquariums, ist es so, dass weniger Raumlicht (insbesondere wenig direktes Tageslicht oder Sonnenlicht) immer gut ist. Von daher einfach drauf schauen, dass von dem einen Fenster keine Sonne draufscheint. Und ein kühlerer Raum ist besser als ein zu warmer Raum. 8)

Literatur hast Du bereits Gute. Was ich empfehlen kann ist das Buch "Meerwasserchemie" von Armin Glaser. Das ist zwar nicht so einfach zu lesen, aber früher oder später hilft Dir das Wissen und es erleichtert Dir die Zusammenhänge im Meerwasseraquarium zu verstehen.

Dann noch ein Tipp: Von der Zeitschrift KORALLE gibt es auch einzelne Ausgaben zum Nachbestellen. Das sind sehr interessante Zeitschriften, die zu verschiedenen Themen gute und unterhaltsame Infos liefern
http://www.animal-book.de/shop/index.php…89_Koralle.html


Und sonst fragst Du ganz einfach UNS hier. Wir liefern Dir kostenlos meistens ganz gute Antworten auf Deine aufkommenden Fragen.... :thumbsup:

Gruß,
Matthias

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:48

Hallo Markus,

es gibt auch noch das AquaMedic Yasha http://www.shop-meeresaquaristik.de/prod…roducts_id=9457,
das Dennerle Marinus in 30Liter http://dennerle.com/de/produkte/nano-mar…te-plus-30l-60l,
dann gibt es auch noch sowas hier
http://www.shop-meeresaquaristik.de/prod…oducts_id=12170


Ich würde aber zu den grösseren tendieren, und wenn es Deine Platzverhältnisse zulassen evt sogar das AquaMedic Cubicus nehmen. Das hätte dann 140Liter und damit kannst Du schon eine Menge (Meer) machen.

Gruß,
Matthias

mastachief

Anfänger

  • »mastachief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:46

Danke für deine ausführlichen Antworten :) Wir würden auch zu dem 140L Cubicus tendieren. So wie ich es bis jetzt gelesen habe, ist aber auch der der Cubicus wohl noch zu klein für eine Wirtsanemone und Anemonen Pärchen - aber da findet sich schon noch was passendes ;)

Wirklich Wahnsinn wieviel Infos man hier schon aus ein paar Threads von anderen Anfängern heraus bekommt! Ich denke hier ist man gut aufgehoben :)

Wie ist das denn eigentlich mit dem Stromverbrauch? Beim Cubicus wären ja LEDs dabei, wäre ja schon mal nicht schlecht. Ich kann das aber irgendwie noch gar nicht einschätzen, wie sehr sich so ein AQ auf die stromrechnung auswirkt?

Morgen kommt das Buch und dann werde ich mich mal Ordentlich einlesen.

Lg Markus

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:54

Hey,

also mit dem Cubicus machst du echt nix falsch. Auch kannst du deine Nemos da drin halten ;)

Zum Stromverbrauch habe ich keine Ahnung aber du musst ja mehrere Sachen rechnen, also Pumpen, Abschäumer, Licht ect.

Glaub aber nicht das dir das auffallen wird auf der Stromrechnung. Wenn schon dann schaust ins Aquarium und alles ist gut :EVERYD~313:
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

meeresakki

Meister

    Deutschland

Beiträge: 2 220

Aktivitätspunkte: 11230

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Oktober 2014, 23:01

Hallo Markus. Hier weißt du nach dem ausfüllen,was auf dich zukommt http://www.zierfischforum.at/aquarium_rechner.php Gruß Akki

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 00:45

Hallo Markus,

zu Deiner Frage mit der Wirtsanemone kann ich nichts Fundiertes aus eigenen Erfahrungen beisteuern. Sven aus dem Forum hat zu dem Thema Anemone hier sehr gute und verständliche Tipps gesammelt und formuliert --->>> Kleines Anemonen 1mal1

Und bei den Clownfischen habe ich bei mir selbst sehr kleine 2,5 - 3,5 cm grosse Amphiprion ocellaris 'Falscher Clownfisch' http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/4…n_ocellaris.htm drin.
Diese habe ich als Nachzucht gekauft, da ich das aus tierschutzbedingtem Nachhaltigkeitsaspekt für mich besser vertretbar fand. Die Erfahrungen in diesem Zusammenhang bleiben jedoch stark gemischt. Beim einen geht das Pärchen in die Anemone und beim Anderen nicht. Aus der Natur entnommene Tiere kennen nichts ausser ihr natürliches Verhalten und daher ist bei diesen das Symbioseverhalten mit der "Wirtsanemone" eher zu beobachten, was die Haltung im Aquarium angeht.

Das musst Du aber für Dich selbst entscheiden, sollte der Clownfisch für Dich ernsthaft in Frage kommen.
Es gibt ja auch noch andere wunderschöne Fische und Korallen....

Zu Deiner Frage mit den Stromkosten. Akki hat Dir da einen wirklich sehr guten Link gegeben. Damit kannst Du es für Dich genau ausrechnen.

Da ich ja die ganze Technik 1zu1 in Betrieb habe, kenne ich den Verbrauch der einzelnen Komponenten ganz gut.

Was haben wir denn alles?

1) Licht läuft rund 12 Stunden am Tag
Leistung 50Watt x 12 Stunden = 600 Watt/Tag

2) Abschäumer läuft in der Regel 24 Stunden
Leistung 8Watt x 24 Stunden = 192 Watt/Tag

3) Strömungspumpe Nanoprop 5000 läuft 24 Stunden
Leistung 3-8 Watt x 24 Stunden = 72 - 192 Watt/Tag

4) Heizstab, dieser ist abhängig von der vorhandenen Raumtemperatur; einmal großzügig und ganz grob gerechnet setze ich da bei Dir 8-12 Stunden Betrieb an; meiner ist ausgesteckt, da ich zusätzlich noch eine UV-Filteranlage in Betrieb habe, welche auch Wärme produziert
also
Leistung 150Watt x ca 10 Stunden = 1500 Watt/Tag

Das ist die Grundtechnik, die fällt immer an. Was Du an Technik noch dazu nimmst, kommt dann da noch drauf.


Was kostet das?

Bei einem angenommenen Durchschnittspreis von 30 Cent pro Kilowattstunde ergibt sich:

Gesamtverbrauch: maximal ca 2484 Watt/Tag

Rechnen wir mit 2,5 kWh/Tag x 30 Cent = EUR 0,75/Tag

das macht im Monat EUR 0,75 x 30 Tage = EUR 22,50/Monat Stromkosten

Das hängt aber wirklich auch von der Einsatzdauer Deines Heizstabs ab, den ich hier sehr großzügig berücksichtigt habe. In der Realität wird die tatsächliche Einsatzdauer wohl geringer sein, da ja Pumpen und Abschäumer auch Abwärme liefern.

Gruß,
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cubicus« (8. Oktober 2014, 00:48)


mastachief

Anfänger

  • »mastachief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 15:20

Danke Matthias für deine Rechnung! 22€ im Monat is ja jetzt nicht ganz so wenig für ein kleines AQ. Werde jetzt erstmal ein bisschen das Buch lesen bevor ich euch mit Fragen bombardiere, Chemie war allerdings in der schule nicht unbedingt mein Lieblingsfach ;)

Lg Markus

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 248

Aktivitätspunkte: 6550

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 17:20

Hallo,
ich habe auch lange überlegt, welches AQ ich mir kaufe. Habe mir Angebote fürs Anfertigen machen lassen, bin dann aber wieder beim Komplettsystem gelandet.
Vor kurzem habe ich mir dann auch das Cubicus gekauft, da sind recht vernünftige Komponenten drin und viele hier sind damit zufrieden. :thumbup:
Auch einige kleine Fische gehen ja dann schon...
Ich habe mir auch Dein Buch, zusätzlich aber noch das Buch D.Knop "Riffaquaristik für Einsteiger" gekauft, ich finde, das erklärt vieles einfacher.
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 190

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 19:13

Hallo Markus,

mit dem Cubicus machst du auf jeden Fall nix falsch. Und wenn du irgendwann feststellst, dass du die ein oder andere Luxuskomponente haben möchtest, kannst du das im nachhinein immer noch upgraden.

Eigenbauten machen meiner Meinung nach immer mehr Sinn, wenn du schon Erfahrung hast. Dann weißt du ganz genau was du brauchst und welche Komfort Funktionen dein Leben vereinfachen würden.

Ansonsten hast du bestimmt schon vom Meerwasser-Lexikon gehört. Da findest du viele Informationen zu allen Tieren, Korallen etc.

Viele Grüße
Chris

:EVERYD~16:

mastachief

Anfänger

  • »mastachief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Oktober 2014, 04:17

Das Cubicus gibt es ja auch mit einem Unterschrankfilter, da wir eh den Cubius Unterschrank wollen, würde sich dieser Unterschrankfilter ja anbieten, was meint ihr dazu?

http://www.zooroyal.de/aqua-medic-cubicu…erschrankfilter

Oder doch lieber unten Platz für anderen "Kram" lassen?

lg Markus ;)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 175 Klicks heute: 27 000
Hits pro Tag: 20 086,11 Klicks pro Tag: 48 479,9