You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

commi2k

Beginner

  • "commi2k" started this thread

Posts: 28

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

1

Wednesday, October 1st 2014, 6:16pm

50 Liter Scapers Tank Einkaufsliste / brauche Tipps

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und will in den kommenden Wochen ein kleines Meerwasserbecken aufbauen und würde gerne von euch ein paar Tipps und Anregungen bekommen. Nachfolgend habe ich bereits eine Einkaufsliste ausgearbeitet und es wäre toll, wenn ihr einfach mal drüber schaut ob es so ok ist.

Noch kurz über mich: Ich bin 31 Jahre alt und habe bereits viel Erfahrung im Süßwasserbereich. Hatte bereits einige Aquarien vom 300 Liter Becken bis hin zu 10 Liter Nano´s. Aktuell habe ich 4 Süßwasser Nanobecken. Nun will ich endlich den Durchbruch in die Meerwasseraquaristik schaffen und ein kleines Becken aufbauen.

Becken
Ein 50 Liter Dennerle Scapers Tank (läuft derzeit noch als Süßwasserbecken, wird jedoch dann entleert und gereinigt)


Licht
Hier baue ich eine DIY LED Lampe, im Stil einer ADA Aquasky. Befeuert von 26 Stück 1 Watt LED´s. Genauer mit 12 Stück Cree XP-G R5 weiss, 6 Stück Cree XP-E2 M3 blau, 6 Stück Cree XT-E royal-blau und 2 Stück Cree XP-E Photo Red

Pumpen
1x Hydor Koralia Nano 1600
1x Eheim Skim 350

Heizung & Kühlung
1x Eheim Jäger Regelheizer 75 Watt
1x JBL Cooler 100 Lüfter
geregelt wird beides von einem Aqua Media T Controller Twin
(Hinweis: einen Kühler brauche ich auf jeden Fall, da ich im Hochsommer in meinen Süßwasser Nanoaquarien teilweise bis zu 28 °C hatte)



Eiweißabschäumer
wird nicht verbaut

Osmosewasser
Ich habe bereits eine kleine Osmoseanlage (Dennerle Osmose 130).

—> das wars soweit an Technik

Nun zum Inhalt:

Bodengrund
3 KG Bora Bora Sand

Meersalz
Aquaconnect DeepBlue (soll lt. Forenbeiträge sehr gut sein) oder was würdet Ihr empfehlen?

Riffaufbau
kein Lebensgestein, sondern Riffkeramik von Korallenwelt (das Korallenwelt Miniriff 20 und noch einen Rückwandstein S, den ich dann flach auf den Sand lege, quasi als kleiner Berg). Wieso kein Lebendgestein? Ich mag saubere Aquarien ohne irgendwelche Parasiten und sonstigen unerwünschten Tierchen. Zudem kann man sicherlich so ein kleines Aquarium mit Lebendgestein nicht so einfach gestalten. Wichtig ist mir, kein allzugroßes bulliges Riff zu haben (was das ganze Aquarium einnimmt), sondern lieber ein kleines aber feines.



Korallen
Am liebsten bis zu 3 größere Korallen mit langen „Armen“, die sich schön in der Strömung winden und dann weitere kleinere, kompakte, die am Riff bzw. im Sand auf kleinen Steinchen kleben). Insgesamt soll es schön bunt werden. Leider habe ich hier in der Umgebung keinen ordentliches Meerwasserfachgeschäft. Somit werde ich die Korallen wohl bei Mrutzek bestellen und mit per Post liefern lassen.

Bakterien
Da ich kein Lebendgestein verwende brauche ich sicherlich Starterbakterien, welche sind am idealsten?

Besatz
Mrutzek bietet eine Putzcrew an, bestehend aus 5 Einsiedlerkrebsen, 3 Algenschnecken und eine Lysmata Amboinensis Garnele. Finde ich als Besatz für das kleine Becken ideal. Eventuell würde ich noch 2-3 Garnelen hinzukaufen. Fische sollen keine reinkommen.
FutterSorry für diese Frage aber muss ich in meinem Falle hier noch zufüttern (wenn ja was?) oder reicht es ohne weitere Zugabe von Futter aus?

———————>
Nun zum zeitlichen Ablaufplan:
Vorab habe ich gelesen, dass die Riffkeramik unbedingt gewässert werden sollte, da wohl unerwünschte Stoffe austreten sollen. Reicht es die Riffkeramik 1 Woche in Leitungswasser zu wässern und alle 2 Tage das Wasser zu wechseln? Oder muss ich in Osmosewasser wässern?


Nun zum Ablaufplan:
Ich würde das Aquarium mit Osmosewasser füllen und mit Meersalz entsprechend anreichern, dann alles auflösen und 1 Tag lang über die Pumpen durchströmen lassen. Dann (nach einem Tag) den gewaschenen Bora Bora Sand ins Becken verteilen und die Riffkeramik installieren (hier noch eine Frage, brauche ich eine Bodenplatte oder eine dünne Styropurplatte, die ich ins Becken als Schutz lege?).

Wie geht es dann weiter?

Wann setze ich die Korallen am besten ein? Sollte ich gleich viele Korallen einsetzen oder erstmal nur wenige? Wann kommt die Putzcrew?
——————>

Gibt es noch etwas zu beachten?

This post has been edited 2 times, last edit by "commi2k" (Oct 1st 2014, 6:23pm)


    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,189

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1975

  • Send private message

2

Wednesday, October 1st 2014, 6:30pm

Huhu...also erst mal zur Technik...75 Watt Heizer ist zuviel...50 reicht auf jeden Fall...Strömungspumpe auch zu gross...da Du sowieso nur Weich und Lederkorallen halten willst,würde ich einen Aqua-Clear Hang-on Filter nehmen und mit dem Eheim Oberflächenabzug reicht das bestimmt...die Weißband-Putzergarnele ist für 50l zu gross...lieber Hohlkreuz oder Felsengarnelen...fällt mir noch was ein ? erst mal nicht...aber wirst noch genug Tips bekommen :7_small27:..ach so,als Start kann ich Dir bestens von Anfang an Sangokai nano empfehlen...schau mal auf die Seite und wenn Du dazu Fragen hast...der Hersteller selber (Jörg Kokott) ist hier im Forum...den kannst Du persönlich immer fragen...und ja,füttern solltest Du Deine Tiere auf jeden Fall...Frostfutter und auch Granulat für Krebse und Garnelen
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

This post has been edited 3 times, last edit by "anemonenkrabbe" (Oct 1st 2014, 6:36pm)


    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

3

Wednesday, October 1st 2014, 7:31pm

Hallo commi2k? Herzlich Willkommen hier bei uns. Willst du mit NSW starten? Bodenplatte ist eine Glaubensfrage. Wenn du nachts ruhiger schlafen kannst,machst du eine rein. Ich habe keine. Gruß Akki

commi2k

Beginner

  • "commi2k" started this thread

Posts: 28

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

4

Friday, October 17th 2014, 9:49pm

Neue Erkenntnisse

Hallo,


möchte das Thema nochmal aufgreifen.


Habe mich in den letzten Tagen intensiv mit der Planung meines Scapers Tank Riffs beschäftigt und bin derzeit bei diesem Stand angekommen:



Aquarium
Dennerle Scapers Tank 50 Liter


Licht
selbstgebaute LED Lampe mit 32 Watt. (12x weiße Cree, 12x blaue Cree, 6x royal-blaue Cree, 2x rote Cree)


Pumpen
1x Eheim Skim 350, der die ganze Zeit läuft
2x Hydor Nano Koralia 900, jeweils rechts und links angebracht und im Intervall gesteuert (Sodass eine wechselnde Strömung entsteht). Die Steuerung erfolgt entweder über normale Zeitschaltuhren oder den Hydor Smartwave Pumpencontroller. Die Taktung entweder sehr kurz (5 sec.) oder halt 15 Minuten (Zeitschaltuhren). Vielleicht auch eine Taktung, wo beide Pumpen zusammen an sind, dann wieder nur die linke, dann die rechte... (weis noch nicht genau).

Heizung & Kühlung
1x Eheim Jäger Regelheizer 50 Watt
1x JBL Cooler 100 Lüfter
geregelt wird beides von einem Aqua Media T Controller Twin
(Hinweis: einen Kühler brauche ich auf jeden Fall, da ich im Hochsommer in meinen Süßwasser Nanoaquarien teilweise bis zu 28 °C hatte)



Keinen Eiweißabschäumer


--------> Nun zum Inhalt:


Eine Schicht von 1-2 cm Bora Bora Sand. Ein Atoll Nano-Riffpfeiler 20cm sowie maximal 1 bis 2 KG Lebendgestein (am besten kleine, flache Plattenfragmente).


Korallen
Zoanthus sociatus spezial/grüner Rand (auf der Riffsäule)
Sarcophyton Green (auf der Riffsäule)
Sarcophyton sp. mit langen Polypen (auf der Riffsäule)
Zoanthus sp. (vor der Riffsäule auf dem Boden)
Ricordea florida (rechts neben der Riffsäule auf dem Boden)
Ricordea Yuma (rechts neben der Riffsäule auf dem Boden)
Muricea Pinnata (links neben der Riffsäule ganz hinten auf dem Boden)
Briareum asbestivum (links neben der Riffsäule im vorderen Bereich auf dem Boden)


-----> Findet Ihr das so ok?
-----> Ist die Lösung mit der wechselnden Strömung gut?


Danke im voraus.


    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

5

Friday, October 17th 2014, 10:16pm

Bist du sicher,das die 900er steuerbar ist :EVC471~119: Gruß Akki

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,030

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7536

  • Send private message

6

Friday, October 17th 2014, 10:23pm

die koralia 900 ist nicht steuerbar. das wäre dann die koralia 1.

sonst klingt das recht gut.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

7

Friday, October 17th 2014, 10:48pm

Dann wird er die über Zeitschaltuhren auch nicht betreiben können :118243~111: Gruß Akki

commi2k

Beginner

  • "commi2k" started this thread

Posts: 28

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

8

Saturday, October 18th 2014, 1:05am

Hallo,

auf der Hydor Website steht bei der Nano Koralia 900 folgender Text:

Kompakte Energiesparpumpe; ideal, um die natürliche Wasserbewegung zu imitieren, die für Flüsse und Meere kennzeichnend sind. Sie hat einen patentierten Magnet-Saugnapfhalter für eine einfache und sichere Positionierung und kann an einen Controller angeschlossen werden, mit Programmierung in Sekunden-, Minuten- oder Stundenabständen. Kabelknickschutz inbegriffen (lesen Sie vor der Positionierung bitte die Anleitung).



Es gibt auch ein Symbol mit "Timer geeignet".


Somit ist die Hydor Nano Koralia 900 (und andere Leistungsstufen) also tatsächlich geeignet um diese an Zeitschaltuhren bzw. Timer-Controller anzuschließen - also zumindest lt. Hydor.


Also ich werde es demnächst mal austesten :-)

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

9

Saturday, October 18th 2014, 1:26am

Dabei geht es um Koralia Evo mit mindestens 3200 Liter. Nicht um die Nano. Gruß Akki

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

10

Saturday, October 18th 2014, 1:52am

Du meinst die http://www.ebay.de/itm/Hydor-Koralia-Sma…=p2054897.l4275 wenn es da steht,wird es wohl funktionieren :EVC471~119: Gruß Akki

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,030

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7536

  • Send private message

11

Saturday, October 18th 2014, 1:15pm

ok, der smartwave ist ein steuergerät für 230 volt pumpen. das geht natürlich. aber nur an oder aus. verlangsamen kann man die pumpen damit nicht.

hiergibts ein video dazu.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 14,144 Clicks today: 40,556
Average hits: 22,439.41 Clicks avarage: 52,140.53