You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

21

Thursday, October 27th 2016, 4:39pm

Empfehlenswert ist außerdem die folgende Lektüre:

Wasser nach Aufsalzen milchig trüb

This post has been edited 1 times, last edit by "Kai_Riff" (Oct 27th 2016, 4:40pm)


Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

22

Thursday, October 27th 2016, 4:40pm

Grabende Schnecken wie Babylonier oder Cerithium caeruleum (ebenfalls grabend und gegen Cyanos). Die letztere nur wenn keine Einsiedler mit ähnlichen Häusern im Becken sind. Grabender Seestern. Von grabenden Fischen würde ich derzeit abraten, da der Korallenbesatz nicht stimmt.

Die Bakterien/Algenblüte entsteht durch zu viel Nahrung und durch die Biomasse hervorgerufene Trübung des Wassers. Diese verschwindet entweder wieder von selbst nach einigen Tagen, wenn nicht weiter Bakterien oder bakterienfördernde Mittel hinzugegeben werden oder alternativ mit einem UVC-Klärer beseitigt werden. Wichtig ist eine gute Abschäumung, da es sonst recht schnell zu Sauerstoffmangel kommen kann /schlecht für die Fische). Sind es jedoch sichtbare Schwebeteilchen sollten diese herausgefiltert werden und es handelt sich dann nicht um eine Bakterienblüte
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Oct 27th 2016, 4:43pm)


Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

23

Thursday, October 27th 2016, 4:44pm

Derzeit gehe ich eher davon aus, dass es sich um eine Ausfällung des verwendeten Salzes handelt.

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

24

Thursday, October 27th 2016, 4:50pm

Ja, aber es hieß, dass dies nach dem Saubermachen passierte und nicht nach dem Wasserwechsel? Rein optisch sollte man Ausfällungen auch sehen können. Wobei das Thema Cyanos und Wasserwechsel auch so eine Sache ist, mir allerdings die Senkung von Calcium auf einen erträglichen Wert Vorrang hätte wohl wissend, dass sich die Cyanos noch länger halten werden. Es gibt von Grotech übringens ein salz, bei dem man das Calcium dazu dosieren müsste. Vielleicht wäre sie ja eine Option für die nächsten Wasserwechsel.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 2 times, last edit by "Wassermaus" (Oct 27th 2016, 4:54pm)


DrPeppy

Beginner

  • "DrPeppy" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 31

Location: Übach-Palenberg

Occupation: Kraftfahrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

25

Thursday, October 27th 2016, 4:52pm

Ja, aber es hieß, dass dies nach dem Saubermachen passierte und nicht nach dem Wasserwechsel?

Genau Carmen. Bis heute Morgen war das Wasser noch glasklar.
Fluval Reef M90 mit 136 Liter gesamtinhalt.

Tunze DOC 9001 Abschäumer, Tunze Nanostream 6015,
Fluval Rückförderpumpe. Tunze Osmolator Nano.
Maxspect R420R 160W

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

26

Thursday, October 27th 2016, 5:00pm

Zu viele Parameter und zu viele Köche ... :sb:

Meine Empfehlung lautet weiterhin: wöchentlicher Wasserwechsel mit NSW!

This post has been edited 1 times, last edit by "Kai_Riff" (Oct 27th 2016, 5:06pm)


Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

27

Thursday, October 27th 2016, 5:18pm

Und der Wasserwechsel mit NSW nützt dann was, wenn evtl. das Ausgangswasser schon nicht ok und mit diesem dann das Verdunstungswasser aufgefüllt wird?

Klär uns doch bitte mal auf wo dein Ausgangswasser herkommt und wie du vorgehst. Womit werden die Werte ermittelt und sind diese auch mal gegengeprüft worden mit einer Referenz?

Edit: Falls noch nicht Geschehen bitte mal unseren Einsteigerleitfaden durcharbeiten, ich habe das Gefühl hier fehlt es schon an den Grundlagen.
http://nanoriffe.de/hilfeseite/index.html
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Oct 27th 2016, 5:20pm)


Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

28

Thursday, October 27th 2016, 5:22pm

Und wenn wir schon einmal dabei sind:

Wie wird eigentlich das Wasser für den Wasserwechsel "angesetzt"? :EVC471~119:

This post has been edited 1 times, last edit by "Kai_Riff" (Oct 27th 2016, 5:24pm)


Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

29

Thursday, October 27th 2016, 5:24pm

Eben genau da fängt es schon an :MALL_~12:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Kai_Riff (27.10.2016)

DrPeppy

Beginner

  • "DrPeppy" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 31

Location: Übach-Palenberg

Occupation: Kraftfahrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

30

Thursday, October 27th 2016, 5:45pm

Ich hole das Ausgangswasser aus meiner 4 Monate alten Osmoseanlage, anschließend erhitze Ich das Wasser auf 25 Grad und habe eine Strömungspumpe im Gefäß worin Ich das Salzwasser ansetzte. Ich wiege laut Aquacalculator das Salz ab und gebe es dem Osmosewasser zu. Lasse das Wasser dann mehrere Stunden ( meistens setzte Ich morgens an und Wechsel am frühen Abend) mit der Strömungspumpe durchlaufen. Beim Wechsel hole Ich dann mit einem Schlauch die Menge raus die ich auch an Neuem Salzwasser habe.
Fluval Reef M90 mit 136 Liter gesamtinhalt.

Tunze DOC 9001 Abschäumer, Tunze Nanostream 6015,
Fluval Rückförderpumpe. Tunze Osmolator Nano.
Maxspect R420R 160W

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,992

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7270

  • Send private message

31

Thursday, October 27th 2016, 5:56pm

Ich habe Heute Morgen meinen Abschhäumer und die Strömungspumpe sauber gemacht, nun ist das Wasser ziemlich Milchig.

Ist das Normal ? Wenn nicht was kann Ich dagegen tun ?


um mal die grundfrage zu beantworten...
bei reinigungsarbeiten können immer feinste schwebstoffe aufgewirbelt werben. das legt sich normalerweise von alleine wieder. ggf. könnte man bei so einer reinigung über watte filtern.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DrPeppy (27.10.2016)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

32

Thursday, October 27th 2016, 5:59pm

Liest sich auf dem ersten Blick ok. Wird die Dichte vor dem Wasserwechsel vom angerührtem Wasser nochmals geprüft oder sich stur auf die Maßangaben vom Aquacalc verlassen?
Wie ist denn der Silikatgehalt nach der Osmoseanlage? Ist dort ein Mischbettharzfilter hinter geschaltet? Ist bei mir zum Beispiel nötig, da sonst mein Leitwertmessgerät noch gut 30 ppm anzeigt. Bei 5 ppm tausche ich mein Mischbettharz aus.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Oct 27th 2016, 6:02pm)


Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

33

Thursday, October 27th 2016, 6:00pm

Welche Wassermenge wird denn derzeit wöchentlich ausgetauscht?

This post has been edited 1 times, last edit by "Kai_Riff" (Oct 27th 2016, 6:02pm)


Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

34

Thursday, October 27th 2016, 6:01pm

@Ceibaer: dem versuche ich ja gerade auf die Spur zu kommen mit der Frage ob es trübe ist oder Schwebestoffe? Wenn er im Technikabteil gewerkelt hat und dort wie er sagt ja Schwamm und Watte drin war, könnten sich die Partikel daraus ja wieder gelöst haben.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

DrPeppy

Beginner

  • "DrPeppy" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 31

Location: Übach-Palenberg

Occupation: Kraftfahrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

35

Thursday, October 27th 2016, 6:04pm

:dh:
Liest sich auf dem ersten Blick ok. Wird die Dichte vor dem Wasserwechsel vom angerührtem Wasser nochmals geprüft oder sich stur auf die Maßangaben vom Aquacalc verlassen?
Wie ist denn der Silikatgehalt nach der Osmoseanlage? Ist dort ein Mischbettharzfilter hinter geschaltet? Ist bei mir zum Beispiel nötig, das sonst mein Leitwertmessgerät noch gut 30 ppm anzeigt. Bei 5 ppm tausche ich mein Mischbettharz aus.
Bevor das Wasser getauscht wird, wird die Salinität mittels Refraktometer geprüft. Nach der Osmoseanlage ist ein Mischbettharzfilter geschaltet.
Fluval Reef M90 mit 136 Liter gesamtinhalt.

Tunze DOC 9001 Abschäumer, Tunze Nanostream 6015,
Fluval Rückförderpumpe. Tunze Osmolator Nano.
Maxspect R420R 160W

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

36

Thursday, October 27th 2016, 6:05pm

@Ceibaer: Mal davon abgesehen, gibt es hier noch wesentliche größere Probleme ...

Vielleicht sollte man doch mal anstreben, einen Silikattest durchzuführen.

Verwendest Du denn inzwischen ein anderes Markensalz?

This post has been edited 1 times, last edit by "Kai_Riff" (Oct 27th 2016, 6:10pm)


DrPeppy

Beginner

  • "DrPeppy" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 31

Location: Übach-Palenberg

Occupation: Kraftfahrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

37

Thursday, October 27th 2016, 6:06pm

Welche Wassermenge wird denn derzeit wöchentlich ausgetauscht?
Bei der Beckengrösse jede Woche 10 Liter.
Fluval Reef M90 mit 136 Liter gesamtinhalt.

Tunze DOC 9001 Abschäumer, Tunze Nanostream 6015,
Fluval Rückförderpumpe. Tunze Osmolator Nano.
Maxspect R420R 160W

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

38

Thursday, October 27th 2016, 6:12pm

Das Refraktometer ist kalibriert? Wenn ja wie? Besteht die Möglichkeit mit einer Spindel das Èrgebnis zu prüfen?
Wie wird geprüft ob der Harzfilter noch intakt ist? Was ist es für ein Harzbettfilter, welches Harz?
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Kai_Riff (27.10.2016)

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

39

Thursday, October 27th 2016, 6:15pm

Ein empfohlener wöchentlicher Wasserwechsel von 20% liegt bei dieser Beckengröße zwischen 20 - 25 Litern ...

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

40

Thursday, October 27th 2016, 6:30pm

Achso, mal vorsichtshalber ... nicht das dass falsch herüber kommt. Die ganzen Fragen kommen nicht, um dich zu ärgern, sondern um zu sehen, wo man ansetzen kann, da oft der Teufel im Detail steckt und wir uns nach und nach Stück für Stück an die Probleme herantasten müssen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 18,808 Clicks today: 41,891
Average hits: 21,131.67 Clicks avarage: 50,478.34