You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

rotzplaach

Beginner

  • "rotzplaach" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 22

Location: Biedenkopf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Sunday, December 14th 2014, 1:15pm

Wie kann ich meine Wasserwerte in den Griff bekommen?!

Hallo Zusammen,

unser Becken (Dennerle Marinus Cube 60l) läuft jetzt seit Ende Oktober.
Im Prinzip läuft auch alles recht gut wenn man davon absieht, das ich meine Gonipora letzte Woche entsorgen musste, weil sie eingegangen ist.

Ob das für eine Beurteilung der Situation wichtig ist, weiss ich nicht, aber hier mal alle relevanten Eckdaten:
An "beweglichem" Besatz habe ich aktuell 3 Einsiedler und ein paar Nacktschnecken. Ansonsten etwa 9 kg Lebendgestein und diverse Korallen wie Euphyllia, Briareum, Zoanthus, Sympodium, Tubipora, 2 Ricordea Florida, Gorgonie, Acanthastrea etc.
Boden ist der mitgelieferte von Dennerle, Salz ist Red Sea Coral Pro, zum WW benutze ich Destilliertes Wasser. An Technik sorgt eine Tunze für Strömung und der Dennerle Bio Circulator macht meine Oberfläche sauber. Als Beleuchtung nutze ich eine Sirius X1.

Meine Wasserwerte sind wie folgt:
Salifert-Tests:
Ca 420
Mg 1290
PO4 0,4
NO3 0
JBL Test (Mit Dupla identisch):
KH 13
Tropic Marin:
PH 8,1

Dichte (JBL Aräometer) 1,024
Temperatur 25,7 Grad

Sorge machen mir hier in erster Linie zwei Werte:
Das fehlende Nitrat und die hohe KH.

Was kann uns hier helfen? Habt Ihr vielleicht ein paar Tips für uns?
Liebe Grüße aus Mittelhessen!

Verena&Harry mit einem Dennerle Marinus 60 Becken und 6 Süßwasser-Nanos :-)
- Es gibt keine blöden Fragen -

This post has been edited 1 times, last edit by "rotzplaach" (Dec 14th 2014, 1:16pm)


DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

2

Sunday, December 14th 2014, 1:26pm

Hi

Gibst Du denn noch irgendwas an "Mittelchen" ins Becken? Und wie hast Du denn Po4 (ist ganz schön hoch) gemessen, kannst Du einen Messfehler ausschließen?
Grüße

Michl

rotzplaach

Beginner

  • "rotzplaach" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 22

Location: Biedenkopf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Sunday, December 14th 2014, 1:42pm

Hallo Michel,

der PO4-Test von Salifert stand zwischen 0,25 und 0,5, wobei er näher an 0,5 war, daher hab ich 0,4 als Wert genommen. :rolleyes:
Mein Mann misst grad nochmal nach, er hat jetzt 0,25 gemessen (Doppelte Menge Wasser/Tropfen).

Wir haben versucht, durch mehr Futter den Nitrat zu erhöhen, was aber leider nichts gebracht hat. Ansonsten benutzen wir noch die mitgelieferten Reef-Elements von dennerle. Die sind aber bald leer und werden nicht ersetzt.
Ausserdem haben wir einmalig im November JBL MagnesiuMarin eingebracht, da der Magnesiumwert mit 1170 recht tief war (Haben das Becken mit eingefahrenem Wasser gestartet, lag wohl vermutlich dadran). Seither hält er sich einigermaßen stabil um die 1300.

Könnte uns eventuell eine weitere Magnesiumzugabe helfen, die KH zu senken? Ich hab gelesen, das bei wenig Ca und Mg aber hoher KH das helfen soll, vielleicht hab ich es aber auch falsch verstanden...

Was kann man tun um den Nitrat zu erhöhen? Könnte man nach 2 Monate bereits ein Grundelpaar einsetzen, die durch Futter ja auch Nitrat "produzieren"? Oder bringe ich damit endgültig alles durcheinander?
Liebe Grüße aus Mittelhessen!

Verena&Harry mit einem Dennerle Marinus 60 Becken und 6 Süßwasser-Nanos :-)
- Es gibt keine blöden Fragen -

This post has been edited 1 times, last edit by "rotzplaach" (Dec 14th 2014, 1:43pm) with the following reason: Was vergessen


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,098

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7280

  • Send private message

4

Sunday, December 14th 2014, 1:55pm

Wenn kein Ammonium oder Nitrit mehr drin ist, kannst du durchaus über Fisch nachdenken.

Über den Kh würde ich mir in erster Linie keine grossen Sorgen machen. Der regelt sich runter.

Wegen Nitrat würde ich auch noch abwarten und evtl. mal mit ner Referenzlösung den Test gegenchecken.

Ansonsten gibt es ja genug Mittel womit man sein Becken versorgen kann. Z.B. Stickstoff+.

Aber wie gesagt: immer mit der Ruhe. Sagst ja selber das alles recht gut läuft.

Haste mal ne Gesamtaufnahme vom Becken?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

This post has been edited 1 times, last edit by "CeiBaer" (Dec 14th 2014, 1:58pm)


DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

5

Sunday, December 14th 2014, 2:04pm

Jo, ein Bild wäre prima. Das mit dem KH wundert mich schon, wo soll der her kommen. Ist in dem Reef Elements was drin? Hab auf die schnelle nix gefunden. Aber wie Michael schon sagt, der regelt sich eigentlich von alleine.

Das Po4 so hoch ist könnte an Deinem Lebengestein liegen, evtl sind da Depots drin, ist der Wert den schon immer so hoch?

Ansonsten würde ich auch sagen, solange es gut läuft mal in Ruhe weitermachen...
Grüße

Michl

rotzplaach

Beginner

  • "rotzplaach" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 22

Location: Biedenkopf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Sunday, December 14th 2014, 2:25pm

Hallo Zusammen,

angehängt ein Foto vom Becken, gerade geschossen.

Der PO4-Wert war am Anfang tierisch hoch mit 3 und mehr, ist schon stark runter gegangen. Haben zwischendurch Phosphat-Entferner im Strumpf ins Becken gehängt! Die sind aber seit etwa zwei Wochen wieder raus. Seither geht es aber auch.

Wie ist das mit den Depots zu verstehen? Mein Lebendgestein war an sich eher besseres Totgestein, leider. Es wurde falsch gelagert. Liegt es vielleicht daran?

Das ReefElements enthält Kalzium, Barium, Chrom, Cobalt, Eisen, Jod, Kalium, Lanthan, Lithum, Mangan, Molybdän, Selen, Strontium und Zink. Natürlich alles in recht kleinen Mengen nehm ich an. Davon soll man wöchentlich 5 Tropfen auf 10 Liter geben.
rotzplaach has attached the following image:
  • IMG_0327.JPG
Liebe Grüße aus Mittelhessen!

Verena&Harry mit einem Dennerle Marinus 60 Becken und 6 Süßwasser-Nanos :-)
- Es gibt keine blöden Fragen -

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,098

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7280

  • Send private message

7

Sunday, December 14th 2014, 2:52pm

Das sieht doch alles sehr anständig aus.

Das mit den Depots verstehe ich so, dass Po4 Einlagerungen in den Steinen sind. Diese werden zu Tage gefördert, wenn der die Steine umgebende Wert im Wasser um einiges geringer ist. Also die Konzentrationen versuchen sich dann auszugleichen. Erst wenn diese Depots erschöpft sind, kann sich ein normaler Wert einstellen. Wie gesagt, so verstehe ich das. Muss nicht richtig sein, klingt aber irgendwie logisch. :D
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

rotzplaach (14.12.2014)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 19,599 Clicks today: 41,135
Average hits: 21,217.87 Clicks avarage: 50,510.85