Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juli 2014, 18:22

Scubacube 270 Technikbecken umbau

Hallo,

ich bin Raphi aus dem Schwarzwald und seid heute ein stolzer Besitzer eines Scubacube 270.

Von einem Forummitglied hier hab ich das ganze Paket gekauft und will jetzt das Technikbecken etwas modifizieren. Dazu brauch ich eure Hilfe.

In diesem Beitrag könnt ihr sehen was ich erworben habe (Ohne Besatz)
Dann will ich mich mal einreihen...

Nun zu meine Problemen

1. ich will meine RD3 65W 7m verbauen jedoch ist die Rückförderkammer zu schmal
2. Will ich mein Becken mit Triton betreiben und brauche ein Refugium vor dem Abschäumer (Nac5)

Wie baue ich die Glasscheiben am besten um damit ich die Technik sinnvoll anordnen kann?

Anbei ein paar Bilder vom Technikbecken

Danke für eure Hilfe

Gruß Raphi
»RWRS99« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-1.jpg
  • Bild2.jpg
  • Bild3.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4268

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Juli 2014, 19:38

lass dir ein neues anfertigen
sollte in der grösse nicht die welt kosten. alles andere ist zu aufwendig und wird am ende nix richtiges.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Juli 2014, 19:51

Hat jemand von euch vielleicht ein Bild eures Technikbeckens mit Refugium?

Selbst wenn ich ein neues Bauen lasse brauch ich ja eine sinnvolle Aufteilung.

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Juli 2014, 13:35

Ich hab mir ein paar Gedanken gemacht und werd später mal was Aufzeichnen.

Leider finde ich hier im Forum kaum Bilder von Scubacube Technikbecken die ein Refugium haben. Hat jemand vielleicht ein Bild für mich oder ein link?

Danke!

Gruß Raphi

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    Deutschland

Beiträge: 466

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

Aktivitätspunkte: 2390

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Juli 2014, 13:48

Technikbecken mit Refugium

Hallo,

hier findest Du eine Abbildung einer möglichen Aufteilung:

Technikbecken mit Algenrefugium

Die Zeichnung mußt Du dann entsprechend auf deine gültigen Masse übertragen!

VG
Christian

Jessi1993

Fortgeschrittener

Beiträge: 288

Aktivitätspunkte: 1650

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Juli 2014, 15:26

Huhu :EVERYD~16:

Also ich habe genau das selbe TB wie du und habe es wie folgt eingeteilt : von links nach rechts :

Das Auffüllbecken für Osmosewasser steht auf der linken seite, dann folgt die 1.Kammer wo die Rückförderpumpe platz hat.
Vorne, wo die Filtergitter drin liegen habe ich mir ein Algenrefugium gebalstelt, ganz einfach :

Gitter raus unnten ein paar Steine und die Algen rein. Das wird alles super gespühlt und man kommt gut rann. Habe dort immer noch ein bisschen Kohle drin.
Dann folgt das Abteil wo der Ablauf ist, also das Wasser runter kommt, dort haben eine Heizung und mein Abschäumer Platz gefunden.

Mit dieser Aufteilung bin ich ganz zu frieden, Becken läuft toll und ich komme ohne viel Mühe überall dran.

Liebe Grüße

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Juli 2014, 17:12

Hey,

Danke für eure Beiträge!

@ Christian
hey, mal ein gutes Beispiel für die Reihenfolge die das Wasser durchlaufen soll.

@ Jessi
So wie du es machst war auch meine erste Überlegung und so werde ich es auch notfalls machen. Jedoch ist die Rückförderkammer zu klein für die RD3, die steht dann an der Scheibe an. Was wohl zu Geräuschen führen wird. Also muss ich die Scheibe auf jeden Fall 2cm versetzen. Und laut Triton soll es besser sein das Refugium vor dem Abschäumer zu platzieren.

Ich hab mir mal folgendes überlegt von der Aufteilung her. Vielleicht kann mir jemand sagen ob das so gehen würde. Bevor ich alles ganz genau plane. Die Trennscheiben würde ich rausschneiden und neue beim Glaser machen lassen. Einkleben mach ich selbst.

Im Algenrefugium soll das Wasser ankommen, da ist noch die Frage ob ich eine extra Kammer brauche für die Wasserberuhigung.
Dann weiter über die Rote stelle an der ein Überlaufkamm angebracht werden soll, durch ein Filtersocken; oder Schaumstoff.
Dann unter der Blauen Scheibe (Abstand 2-5 cm ??? zum Boden) zum Abschäumer. Dann über die Scheibe zur Pumpe.

Den Osmosetank mache ich ein extra Behälter aus Plexiglas??? wird das dicht mit dem Spezialkleber?

Wenn ich in dem Ganzen ein Denkfehler habe, bitte klärt mich auf.

Gruß Raphi
»RWRS99« hat folgendes Bild angehängt:
  • Filterbecken-Entwurf.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4268

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Juli 2014, 19:42

ich hoffe ich darf deine grafik kurz erweitern.

würde es so gehen?



wenn du das plexiglas gerade geschnitten kriegst oder schneiden lässt, wird es mit dem entsprechenden kleber auch dicht.
die materialstärke muss aber stimmen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Juli 2014, 19:55

Gehen tut das schon so, aber brauche ich so eine Kammer? Gibt es ohne diese ein plätschern? Oder reicht es direkt das Wasser in die Algen zu leiten.

Die Scheibe zu kleben wär kein Problem und der Platz auch vorhanen, bräuchte ja nur ca.5cm

Gruß Raphi

P.S. wie machst du die Grafik direkt in den Beitrag? ( gerne auch per PM)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RWRS99« (7. Juli 2014, 20:00)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4268

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Juli 2014, 20:19

ich würd so eine kammer machen. kein plätschern und indirekte strömung. unten das wasser raus lassen oben sicherheitshalber überlauf lassen. vielleicht wäre ne zeichnung von der seitenansicht mal sinnvoll.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. Juli 2014, 20:31

Ja die mach ich morgen mal, die einzelnen höhen hab ich schon überlegt.

Jetzt schnell schlafen um 1.30 Uhr klingelt schon wieder mein Wecker!

Gute Nacht!

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4268

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. Juli 2014, 20:37

oh schön. ich muss auch um 1.30 los...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Juli 2014, 11:51

Hi,

Hier hab ich mal die Seitenansicht.

Wasserstand im Refugium habe ich mal 30 gemacht dann der Überlaufkamm. Durch den Socken und unter der Scheibe durch zum Abschäumer. Dort ist der Wasserstand dann 26 cm und weiter zur Rd3 Pumpe.

Reicht der Abstand zwischen Scheibe und Boden mit 4cm?
»RWRS99« hat folgendes Bild angehängt:
  • Filterbecken-Seite-.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4268

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Juli 2014, 12:40

4cm langt. kannst auch kleiner. nur dran denken das beim stromausfall rücklaufendes wasser noch platz hat und die rückförderpumpe nicht trocken fällt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Juli 2014, 13:35

Daran hab ich auch schon gedacht. Jetzt ist der Wasserstand insgesamt ja höher, aber dafür ist kein Osmosebehälter mehr im Becken.

Ich rechne mal und bestell dann die Scheiben.


Weiß jemand vielleicht wie hoch der Wasserstand im Originalen Technikbecken ist bei Stromausfall?? Dann ist es leichter zu rechnen.

Gruß Raphi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RWRS99« (8. Juli 2014, 13:38)


RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:17

Ich hab mal schnell gerechnet Im Originalen Becken würden bei Stromausfall max. 34 Liter passen / in meinem 27 Liter.

Jetzt ist eben die Frage wie voll ist das Originale bei Stromausfall.

Kann das mal jemand messen wieviel Platz noch bis zur Oberkante ist im Originalen bei Stromausfall. Wenn es mehr als 4 cm bis zur Filterbeckenkante sind dann reicht es mir.

Wär Super von euch!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RWRS99« (8. Juli 2014, 14:22)


RWRS99

Anfänger

  • »RWRS99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 240

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. Juli 2014, 13:54

Hi,

Um die Zeit bis zum großen Spiel heute zu verkürzen, hab ich alle Glasscheiben aus dem Technikbecken rausgeschnitten und die Silikonreste entfernt. Glasscheiben sind bestellt und hoffentlich kanns nächste Woche losgehen.

So wie auf den Bilder will ich jetzt alles stellen. vom Platz her passt alles und mein Refugium wären dann so ca. 20 Liter.

Zur Rasterplatte, die will ich ca. 5cm über dem Boden haben, darunter der Heizer und darüber dann die Algen. so kann das Wasser dann gleichmäßig durch die Algen strömen.

Was meint ihr, passt alles?

Gruß Raphi
»RWRS99« hat folgende Bilder angehängt:
  • Technik1.jpg
  • Technik2.jpg
  • Technik3.jpg

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 601 Klicks heute: 9 454
Hits pro Tag: 20 074,66 Klicks pro Tag: 48 468,73