You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kartfahrer

Trainee

  • "Kartfahrer" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Monday, December 12th 2011, 4:16pm

60*60*50 mit Technikabteil

Hallo zusammen

Ich bin per Zufall auf dieses Forum gestossen und finde die Community hier äusserst angenehm!
Aus diesem Grund möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Fabian, ich bin 25 Jahre alt und lebe in der Schweiz, nahe der Grenze zu Deutschland.

Seit Juli 2011 betreibe ich mit viel Einsatz ein 60l-Nanoriff und durfte dabei schon viele schöne und weniger schöne Erfahrungen machen:



Das Bild ist nicht ganz aktuell, wenn ich daran denke, mache ich heute Abend neue Bilder.

Im Oktober habe ich mich dann entschieden, ein etwas grösseres Aquarium aufzustellen. Der Aufbau ist momentan in vollem Gange, leider komme ich nicht soooo schnell voran. Vielleicht interessiert es ja trotzdem den einen oder anderen

Hier mal die Eckdaten:
- Becken: 60cm * 60cm * 50cm (h*t*b), davon 10cm Länge als Technikschacht (somit für den Schwimmraum 50*50*60 (l*b*h))
- Rückwände von Atoll-Riff-Deko (secondhand), nachbearbeitet
- Beleuchtung: 150 Watt HQI, 2 Röhren T5 Blaulicht
- Abschäumer Tunze Nano 9002
- Gestell von Marine System

Das Aquarium und der Unterschrank stehen, momentan bin ich an der Bearbeitung der Rückwande. Ich konnte aus einer Beckenauflösung zwei Platten übernehmen, welche leider sehr schlimm mit Kalkrotalgen bewachsen sind:



Mitlerweile habe ich beide Platten zugeschnitten und mithilfe von Zahn- und Drahtbürsten, Dremel mit Bürstenaufsatz, Schraubenzieher und Zahnstocher vom gröbsten Schmutz befreit. Heute Abend werden beide Platten abgedampft, in der Hoffnung, dass sich weiterer Schmutz löst. Eine echt mühsame Arbeit!!!!

Ein weiteres zu lösendes Problem ist, dass die beiden Rückwandplatten durchgebogen sind. Da die Platten an zwei angrenzende Scheibe kommen sollen (auf dem unteren Bild: die linke Seite und die Trennscheibe zum Technickabteil), muss zumindest eine Kannte der beiden Platten gerade sein. Falls jemand einen Tipp hat, wie ich die Platten wieder gerade kriege, nur her damit ;)



Ach ja, die Strömung möchte ich wenn irgendwie möglich ausschliesslich mit der Rückförderpumpe und einem SCWD erreichen, so dass ich auf zusätzliche Pumpen verzichten kann.

Hoffe, mein Vorhaben gefällt bis hier hin!

Grüsse aus der Schweiz,
Fabian
Aquarium: 50*50*60cm (l*b*h), Technikbecken (ca. 20l), Riffrückwände auf zwei Seiten, 2* Maxspect G2 LED (ca. 220 Watt), Turboflotor Blue 500, Tunze 6055 mit Singlecontroler, Tunze Nivearegulierung, Dosieranlage mit iks Aquastar Midi (Balling

Balling

  • Steinkorallen, Kalkrotalgen und Muscheln benötigen Calcium und Carbonate (Kalk) zum Aufbau ihrer Skelettstrukturen. Bei konstantem Wachstum entziehen die genannten Organismen dem Wasser kontinuierlich diese wichtigen Mineralien. Ein ständiger Verbrauch von Calcium und Carbonaten führt zum Wachstumsstopp und langfristig zum Absterben insbesondere von Steinkorallen, weshalb eine Nachdosierung notwendig ist.

"light"), Mischbesatz (LPS/SPS/Weichkorallen

Weichkorallen

  • Die Weichkorallen (Alcyonacea) sind eine Ordnung der Octocorallia innerhalb der Blumentiere (Anthozoa). Es sind Tierkolonien, die aus vielen Einzelpolypen bestehen.

)

This post has been edited 2 times, last edit by "Kartfahrer" (Jan 4th 2012, 2:47pm)


Bella

SPS-Liebhaber

Posts: 2,792

Occupation: Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Monday, December 12th 2011, 4:24pm

Willkommen! :smilie:
Salzige Grüße,
Isabel


www.aquabilderbuch.de/Isabel

Nature and life, both things we do take for granted but sooner than we expect we might lose them.

Kroni

Unregistered

3

Monday, December 12th 2011, 4:48pm

Hallo Fabian

willkommen hier im Forum und viele,nette Posting

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

4

Monday, December 12th 2011, 5:14pm

Hallo Fabian

Ein Herzliches auf Nanoriffe.
Ein weiteres zu lösendes Problem ist, dass die beiden Rückwandplatten durchgebogen sind. Da die Platten an zwei angrenzende Scheibe kommen sollen (auf dem unteren Bild: die linke Seite und die Trennscheibe zum Technickabteil), muss zumindest eine Kannte der beiden Platten gerade sein. Falls jemand einen Tipp hat, wie ich die Platten wieder gerade kriege, nur her damit ;)

Ich denke das wird ein sehr schwieriges Unterfangen. Wüsste jetzt auch nicht wie.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Kartfahrer

Trainee

  • "Kartfahrer" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Monday, December 12th 2011, 5:16pm

Hallo zusammen

Danke für die nette Begrüssung!

Hier noch drei Skitches, wie ich die Strömung erreichen Will:

Variante 1: Mit SCWD, wechselnde Strömung aus zwei Ecken



Variante 2: Ohne SCWD, Strömung von vorne in Richtung Aufbau



Variante 3: Ohne SCWD, Strömung aus der Ecke in Richtung Aufbau



Bei Variante 3 könnte ich allenfalls in der gegenüberliegenden Ecke eine kleine Tunze anbringen, welche auch in Richtung Riffaufbau blässt...

Ich finde die Strömungs-Geschichte für einen Anfänger recht schwierig, auch bei meinem Nano bin ich immer noch nicht sicher, ob die Strömung in Ordnung ist.

Grüsse,
Fabian
Aquarium: 50*50*60cm (l*b*h), Technikbecken (ca. 20l), Riffrückwände auf zwei Seiten, 2* Maxspect G2 LED (ca. 220 Watt), Turboflotor Blue 500, Tunze 6055 mit Singlecontroler, Tunze Nivearegulierung, Dosieranlage mit iks Aquastar Midi (Balling

Balling

  • Steinkorallen, Kalkrotalgen und Muscheln benötigen Calcium und Carbonate (Kalk) zum Aufbau ihrer Skelettstrukturen. Bei konstantem Wachstum entziehen die genannten Organismen dem Wasser kontinuierlich diese wichtigen Mineralien. Ein ständiger Verbrauch von Calcium und Carbonaten führt zum Wachstumsstopp und langfristig zum Absterben insbesondere von Steinkorallen, weshalb eine Nachdosierung notwendig ist.

"light"), Mischbesatz (LPS/SPS/Weichkorallen

Weichkorallen

  • Die Weichkorallen (Alcyonacea) sind eine Ordnung der Octocorallia innerhalb der Blumentiere (Anthozoa). Es sind Tierkolonien, die aus vielen Einzelpolypen bestehen.

)

*Peter

><(((º> Chill hier nur ab ...

  • "*Peter" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 3,314

Location: 41379 Brüggen, Kreis Viersen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Monday, December 12th 2011, 5:23pm

Hi Fabian,

herzlich Willkommen. Schön, dass Du hergefunden hast :thumbup:

Ich würde wegen der schiefen Rückwand mal Kontakt zum Hersteller aufnehmen. Die wissen bestimmt am Besten, wie man den Verbund aus TG und Epoxydharz wieder geradegebogen bekommt.
Liebe Grüße
Peter

MW-Becken:
Red Sea Max 250, 170W LED DIY
Red Sea Max 130D
Superfish 60, 36W LED-Spot

Mark

Administrator

    info.dtcms.flags.de

Posts: 11,296

Location: Meerbusch

Occupation: Reef Builder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1384

  • Send private message

7

Monday, December 12th 2011, 7:28pm

Hallo Fabian,

schön das Du Dich hier so mit Becken und allem vorstellst !

Zu deinem Problem mit der Rückwand, die würde ich einfach einkleben, denn Ich würde die eh mit Silikon so bekleben das die hinten dann ganz abgedichtet ist.
Also einfach die platte genau am rand rings herum ne Wulst drauf machen und dann an die Scheibe dran, denn so kommt da auch kein Schmutz dran !
Der Effekt ist eben der, das sie auf jeden Fall gerade an der Scheibe klebt !

Gruß Mark
grin
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Smilp

Teppichliebhaber

Posts: 4,191

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Monday, December 12th 2011, 7:30pm

Hallo du

Viel Spaß :smilie:
Fragen zu Anemonen? Kleines Anemonen 1mal1

wassernixe

Chefin des Hauses

Posts: 1,752

Location: Meerbusch

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Monday, December 12th 2011, 8:48pm



Freut mich, dass es Dir in diesem bunten Haufen gefällt!

Danke auch für deine ausführliche Vorstellung von deinen Becken!
Hoffe du möchtest dein 60l nicht ganz aufgeben, da es selbst auf dem älteren Bild sehr gelungen ausschaut!

Dein neues Vorhaben macht neugierig und wie du sicher schon mitbekommen hast, wir sind hier alle fotogeil!!! :P

Dann sag ich mal: auf nette Beiträge!!

Gruß Nicole

This post has been edited 1 times, last edit by "wassernixe" (Dec 12th 2011, 8:55pm)


Doris

Freigeist

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 3,829

Location: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Occupation: Lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

10

Monday, December 12th 2011, 8:55pm

Ein weiteres zu lösendes Problem ist, dass die beiden Rückwandplatten durchgebogen sind. Da die Platten an zwei angrenzende Scheibe kommen sollen (auf dem unteren Bild: die linke Seite und die Trennscheibe zum Technickabteil), muss zumindest eine Kannte der beiden Platten gerade sein. Falls jemand einen Tipp hat, wie ich die Platten wieder gerade kriege, nur her damit ;)


Salü

evt. hilft ein Bad in warmen bis heissem wasser - dabei sollten die Platten plan liegen. Dann weiterhin beschwert und plan liegend mit kaltem Wasser wieder kühlen.
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Monday, December 12th 2011, 9:07pm

Grüß dich und viel Spaß hier mit dem Haufen ... :thumbsup:


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Kartfahrer

Trainee

  • "Kartfahrer" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Tuesday, December 13th 2011, 8:02am

Hallo zusammen

Danke für eure netten Postings!

Norbert von Atoll Riff Deko habe ich angeschrieben, aber leider keine Rückmeldung erhalten (kann ich aber verstehen, hab das Teil ja nicht direkt bei ihm gekauft).

Quoted


Zu deinem Problem mit der Rückwand, die würde ich einfach einkleben,
denn Ich würde die eh mit Silikon so bekleben das die hinten dann ganz
abgedichtet ist.
Das habe ich mir auch überlegt, will ich nur im Notfall machen, Norbert von A.R.D. rät ja davon explizit ab, damit das Wasser hinter der Rückwand zirkulieren kann. Zudem könnte ich dann wohl die Wände nie wieder aus dem Aquarium nehmen ;o)

Quoted

evt. hilft ein Bad in warmen bis heissem wasser - dabei sollten die
Platten plan liegen. Dann weiterhin beschwert und plan liegend mit
kaltem Wasser wieder kühlen.
Das ist ein interessanter Ansatz! Vielleicht probiere ich das aus. Eventuell lege ich die Platten auch einfach mal bei 100° in den Backofen, um sie gleichmässig zu erwähnen, und beschwere sie dann beim abkühlen. Könnte klappen!

Quoted

Danke auch für deine ausführliche Vorstellung von deinen Becken!

Hoffe du möchtest dein 60l nicht ganz aufgeben, da es selbst auf dem älteren Bild sehr gelungen ausschaut!
Das ist nocht nicht ganz sicher. Das 60l ist eigentlich mein "Einstiegs- und Testaquarium", mit welchem ich erste Erfahrungen sammeln wollte. Vieles hat von Anfang an gut geklappt, einiges weniger. Einzig das Wachstum der Steinkorallen könnte besser sein, ich führe das aber auf die KH - welche mir auf 5.8 abgesackt ist - zurück. Vielleicht werde ich mal versuchen, anstatt wöchentlichen 10% neu halbwöchentlich 5% Wasser zu wechseln um so ein konstanteres Millieu zu schaffen. Balling möchte ich im Nano nicht anwenden (im "grossen" dann schon).

Habe ich zur Technik des Nanos schon was geschrieben? Maxspec 60Watt Leuchte, Eheim Liberty 2042 Hangon mit Walther Oberflächenabsauger -> darin ein Sandler Picollo Abschäumer, ein Säckchen mit Billig-Zeolith (relativ feinkörnig) zum Test (wird täglich direkt im Aquarium durchgeknetet), Phosphat Adsorber, Silikat Adsorber (sicher ist sicher).

Wie geschrieben; es gibt einiges, was ich im Nano nun anders machen würde. Mit meiner Freundin ist abgesprochen, dass das Nano ins "grosse" integriert wird... da ich aber dort doch einige ungebetene Gäste drin habe (v.a. Fangschreckenkrebse und Glasrosen) bin ich mir da aber noch nicht ganz sicher. Vielleicht versuche ich auch mit einfachen Mitteln einige Azoox-Korallen (Tubastrea & Menella) zu pflegen.


So, genug geschrieben für den Anfang, sonst heissts noch der Neue sei ein Spamer ;)

Grüsse,
Fabian
Aquarium: 50*50*60cm (l*b*h), Technikbecken (ca. 20l), Riffrückwände auf zwei Seiten, 2* Maxspect G2 LED (ca. 220 Watt), Turboflotor Blue 500, Tunze 6055 mit Singlecontroler, Tunze Nivearegulierung, Dosieranlage mit iks Aquastar Midi (Balling

Balling

  • Steinkorallen, Kalkrotalgen und Muscheln benötigen Calcium und Carbonate (Kalk) zum Aufbau ihrer Skelettstrukturen. Bei konstantem Wachstum entziehen die genannten Organismen dem Wasser kontinuierlich diese wichtigen Mineralien. Ein ständiger Verbrauch von Calcium und Carbonaten führt zum Wachstumsstopp und langfristig zum Absterben insbesondere von Steinkorallen, weshalb eine Nachdosierung notwendig ist.

"light"), Mischbesatz (LPS/SPS/Weichkorallen

Weichkorallen

  • Die Weichkorallen (Alcyonacea) sind eine Ordnung der Octocorallia innerhalb der Blumentiere (Anthozoa). Es sind Tierkolonien, die aus vielen Einzelpolypen bestehen.

)

Doris

Freigeist

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 3,829

Location: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Occupation: Lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

13

Tuesday, December 13th 2011, 9:34am

Eventuell lege ich die Platten auch einfach mal bei 100° in den Backofen, um sie gleichmässig zu erwähnen, und beschwere sie dann beim abkühlen. Könnte klappen!


MOrgen;

da wär ich aber vorsichtig - 100° is gleich ne hohe Hausnr. - i würd, wenn ich die Materialeigenschaften nicht kenne, mit 60° anfangen, wenns zuwenig warm ist, kannste immernoch höher drehen. Wenn 100° zuviel ist, haste direkt nur noch einen Haufen-Rückwand.
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


katha87

Trainee

Posts: 238

Location: Neuss

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Tuesday, December 13th 2011, 12:12pm

Hi,

herzlich Willkommen und ganz viel Spaß hier :D

Halt uns schön auf dem Laufenden!!

Lieben Gruss

Katha

mitscha

Professional

Posts: 1,742

Location: Neuss

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 100

  • Send private message

15

Tuesday, December 13th 2011, 1:20pm

Hallo Fabian,

herzlich Willkommen!!

Norbert Dammers hat zur Zeit viele Großprojekte, auch im Ausland, deshalb wird er dir nicht so schnell antworten, warte schon seit 2 Wochen auf eine Antwort.... :cursing:

Also die Rückwandplatte sieht gut schmutzig aus.
Ich würde die Platte zunächst einmal in eine flache Wanne legen und in Wasserstoffperoxid einlegen. 30% aus der Apotheke für 10 Liter, das ergibt eine 3%ige Lösung, drunter würde ich nicht gehen. Das ganze 2 Mal wiederholen für je 3 Tage. Anschließend mehrmals mit Leitungswasser und zum Schluss mit Osmosewasser spülen/einlegen. Alles andere entfernt meiner Meinung nach nur den Oberflächenschmutz, aber nicht die organischen Bestandteile IN den Steinen, diese werden nämlich mit dem Peroxid oxidiert.

Sollte dir das zu viel Arbeit sein, dann kannste es auch so mal versuchen. Die ein oder anderen organischen Stoffe mehr in der Einlaufphase werden entweder schnell abgebaut, oder du hast am Ende nur Probleme und arbeitest viel mit Absorbern....No risk, no fun! :thumbsup:

Du kannst hingehen und die PVC Platte mit einem Heißluftfön (kein Haarfön! :D ) langsam und vorsichtig erwärmen und gerade biegen, funktioniert super.

Ansonsten viel Spaß mit deinem neuen Projekt!

Viele Grüße
Micha

Kartfahrer

Trainee

  • "Kartfahrer" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Tuesday, December 13th 2011, 1:47pm

Hallo zusammen

Danke für die Rückmeldung! Stark, wie schnell man hier Hilfe findet!!

@Doris: Danke für den Hinweis. Na dann teste ich mal 60°... Probieren geht über Studieren ;)

@Katha: Danke, werde ich :)

@Micha: Danke für deine Inputs!

Quoted

Ich würde die Platte zunächst einmal in eine flache Wanne legen und in
Wasserstoffperoxid einlegen. 30% aus der Apotheke für 10 Liter, das
ergibt eine 3%ige Lösung, drunter würde ich nicht gehen. Das ganze 2 Mal
wiederholen für je 3 Tage. Anschließend mehrmals mit Leitungswasser und
zum Schluss mit Osmosewasser spülen/einlegen. Alles andere entfernt
meiner Meinung nach nur den Oberflächenschmutz, aber nicht die
organischen Bestandteile IN den Steinen, diese werden nämlich mit dem
Peroxid oxidiert.
Ich denke, das werde ich machen. Die groben Verunreinigungen putze ich trotzdem zuerst weg - dann kann das Wasserstoffperoxid schön wirken. Sauber sollte das Zeug schon sein, ich möchte nicht, dass ich mit dem Aquarium nachher Probleme habe.
30%iges krieg ich hier in der Schweiz nicht, die Apotheken dürfen maximal 12%iges verkaufen.

Ich habe noch ein leeres 60x60x60 Aquarium rumstehen, kann ich die Steine/Rückwand da drin einlegen oder greift mir das H2O2 die Scheiben oder das Silikon an? (Frage geht natürlich an alle ;) )


Als Dankeschön für eure Inputs, hier ein Bild vom Nano-Becken unter Blaulicht:



(Hab die Leuchte vom neuen Becken drüber gehalten ;) )

Viele Grüsse,
Fabian
Aquarium: 50*50*60cm (l*b*h), Technikbecken (ca. 20l), Riffrückwände auf zwei Seiten, 2* Maxspect G2 LED (ca. 220 Watt), Turboflotor Blue 500, Tunze 6055 mit Singlecontroler, Tunze Nivearegulierung, Dosieranlage mit iks Aquastar Midi (Balling

Balling

  • Steinkorallen, Kalkrotalgen und Muscheln benötigen Calcium und Carbonate (Kalk) zum Aufbau ihrer Skelettstrukturen. Bei konstantem Wachstum entziehen die genannten Organismen dem Wasser kontinuierlich diese wichtigen Mineralien. Ein ständiger Verbrauch von Calcium und Carbonaten führt zum Wachstumsstopp und langfristig zum Absterben insbesondere von Steinkorallen, weshalb eine Nachdosierung notwendig ist.

"light"), Mischbesatz (LPS/SPS/Weichkorallen

Weichkorallen

  • Die Weichkorallen (Alcyonacea) sind eine Ordnung der Octocorallia innerhalb der Blumentiere (Anthozoa). Es sind Tierkolonien, die aus vielen Einzelpolypen bestehen.

)

mitscha

Professional

Posts: 1,742

Location: Neuss

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 100

  • Send private message

17

Tuesday, December 13th 2011, 3:59pm

Hallo Fabian,

vorher oberflächlich reinigen und alle sichtbaren Verschmutzungen entfernen ist gut, so bleibt mehr H2O2 für die tief sitzenden organischen Verbindungen übrig. Ich kann dir nicht sagen, ob man das Wasserstoffperoxid im Aquarium anwenden kann, da müsste man mal Experten fragen, oder hat es schon jemand ausprobiert? Vermute aber das H2O2 macht das Silikon stark porös, vondaher lieber eine Kunstoffwanne!?

Dann musste eben 2-3x 1 Liter mit der ~12%igen nehmen und die auf 10 Liter verdünnen.

Beachte aber unbedingt geeignete Kleidung zu tragen (keine kurzen Sachen), Schutzbrille sowie einen Mundschutz, sicher ist sicher! Und wie immer: Erst das Wasser (Osmose), dann die Säure, sonst passiert das Ungeheure!! :thumbup:

Viele Grüße
Micha

Kartfahrer

Trainee

  • "Kartfahrer" started this thread

Posts: 155

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

18

Tuesday, December 13th 2011, 10:34pm

Hallo

Sooo, eine der beiden Rückwandplatten badet seit gut 2 Stunden zusammen mit einigen losen Steinen in Wasserstoffperoxid (3%). Für 5 Liter Wasserstoffperoxid 12% musste ich ganze CHF 85.-- hinblättern... happig!! Wenn ich alles zusammen rechne, hätte ich mir für das Geld eine neue Rückwand kaufen sollen. Was solls, so habe ich immerhin ein Unikat und kann behaupten, ich hätte es selber gebastelt ;)

Vorhin habe ich einige neue Fotos vom Nano geschossen. Achtung, das Wasser ist etwas trüb/staubig... das liegt daran, dass Bob der Baumeister (Alpheus bellulus) mal wieder umdekoriert hat. Deshalb steht die Tubastrea auch im Vordergrund, musste sie kurzzeitig umsiedeln.



Grüsse & gute Nacht,
Fabian
Aquarium: 50*50*60cm (l*b*h), Technikbecken (ca. 20l), Riffrückwände auf zwei Seiten, 2* Maxspect G2 LED (ca. 220 Watt), Turboflotor Blue 500, Tunze 6055 mit Singlecontroler, Tunze Nivearegulierung, Dosieranlage mit iks Aquastar Midi (Balling

Balling

  • Steinkorallen, Kalkrotalgen und Muscheln benötigen Calcium und Carbonate (Kalk) zum Aufbau ihrer Skelettstrukturen. Bei konstantem Wachstum entziehen die genannten Organismen dem Wasser kontinuierlich diese wichtigen Mineralien. Ein ständiger Verbrauch von Calcium und Carbonaten führt zum Wachstumsstopp und langfristig zum Absterben insbesondere von Steinkorallen, weshalb eine Nachdosierung notwendig ist.

"light"), Mischbesatz (LPS/SPS/Weichkorallen

Weichkorallen

  • Die Weichkorallen (Alcyonacea) sind eine Ordnung der Octocorallia innerhalb der Blumentiere (Anthozoa). Es sind Tierkolonien, die aus vielen Einzelpolypen bestehen.

)

This post has been edited 1 times, last edit by "Kartfahrer" (Dec 14th 2011, 7:31am)


amcc

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

19

Tuesday, December 13th 2011, 10:40pm

bei uns kostet 6%ige von Söchting ca. 6€/Liter

Oder aber im Netz 12%ige für 2,70/L. Wasserstoffperoxid
Ich weiß aber nicht, ob die in die Schweiz liefern.
Und mehr als 12%iges H2O2 darf in Deutschland nur unter Auflagen verkauft werden.
Viele Grüße
Achim

This post has been edited 1 times, last edit by "amcc" (Dec 13th 2011, 10:47pm)


Bella

SPS-Liebhaber

Posts: 2,792

Occupation: Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Tuesday, December 13th 2011, 11:57pm

Hi,
dein Nano finde ich wirklich sehr schön! einfach nur traumhaft
Salzige Grüße,
Isabel


www.aquabilderbuch.de/Isabel

Nature and life, both things we do take for granted but sooner than we expect we might lose them.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 19,477 Clicks today: 42,162
Average hits: 21,346.8 Clicks avarage: 50,633.36