Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 4. September 2014, 17:45

Ist halt die Frage ob man bei dem kleine Würfel das volle Programm braucht, haben ja auch kein Technik Becken oder Abschäumer...

Ich würde gern ein TB haben, aber mit Überlauf ohne Bohrung wird das bestimmt richtig kompliziert und vorallem laut durchs plätschern.


Achja, die Dichte liegt laut Dennerle Dichtemesser bei 1,026, können davon auch die erhöhten Ca und MG werte herkommen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrAndi« (4. September 2014, 17:47)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 420

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94430

Danksagungen: 4586

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 4. September 2014, 17:56

1026 ist zu hoch.

füllst du verdunstetes wasser nach?

ansonsten salzgehalt nach unten korrigieren.

je dicker die suppe, desto höher auch der mg und ca anteil, bei frischem salzwasser. nach längerer standzeit aber nicht mehr.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 4. September 2014, 17:58

Ich passe die Dichteschwankungen mit dem nächsten Wasserwechsel an, sprich bischen weniger Salz, auffüllen tu ich gar nicht, haben dafür eine Abdeckscheibe drauf :)

MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

64

Freitag, 12. September 2014, 18:20

So, das mit dem KH anheben hatte die Tage ganz gut geklappt, ich war bei der letzen Messung auf 7, zur Zeit muss ich mich aber voll und

ganz in die Uni reinhängen, kommt das leider ein wenig kurz!

Um den Korallen aber was Gutes zu tun, hab ich mir heute 20 Liter ATI Natürliches Meerwasser besorgt.

Ich will das einfach mal testen, ob das wirklich so gut ankommt und zum schöneren Ergebnis führt!



Ich habe aber nochmal eine andere Frage:

Macht es Sinn in dem Becken bei ca. 8-9 Kilo LS einen Abschäumer zu installieren?

Insgesamt sind 4 kleine Grundeln drin und halt die Wirbellosen. Dadurch, dass Platz im AQ rar ist wäre ich an einer Hang On Variante interessiert,

wo Abschäumer reinpasst und ggf Filtermaterial. Damit sind wir schon bei der zweiten Frage!

Guckt man von der Seite in das Becken und sieht die Zimmerwand, fällt auf, dass das Beckenwasser sehr gelblich ist, deshalb würde ich gerne mit Zeolith in Intervallen filtern!

Hat da jemand Erfahrung , ggf auch im Bezug beim hangon Filter?

Wäre toll wenn ihr mir da helfen könntet! ^^

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 420

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94430

Danksagungen: 4586

  • Nachricht senden

65

Freitag, 12. September 2014, 19:30

dann nimm lieber kohle oder uv gegen den gelbstich.
zeolith ist eher zum nährstoffabbau und nicht ganz einfach zu händeln.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

66

Freitag, 12. September 2014, 19:40

Oh, pardon!

Ich dachte Zeolith und Kohle ist das gleiche.....^^

Ja, genau um die Gelbstichigkeit geht es, Nährstoffe sind glaube ich im normalen Bereich...!

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 420

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94430

Danksagungen: 4586

  • Nachricht senden

67

Freitag, 12. September 2014, 19:43

nee nich ganz das gleiche... obwohl...kommt beides aus der erde :D

nimm kohle. dann sollte das mit dem gelbstich erledigt sein. bindet zusätzlich giftstoffe. gut durchströmen lassen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

68

Freitag, 12. September 2014, 20:12

Trotzdem brauche ich noch den Rat zum AS und dem HangOn Filter , hat ja jemand Erfahrungen und ggf Fotos von?

Vielleich auch davon, wie der Heizstab drin verstaut ist?^^

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

69

Freitag, 12. September 2014, 20:25

Hi Andi!
Anhand Deiner Nährstoffwerte kannst Du Dir Deine Antwort im Prinzip selber beantworten, ob Du einen AS benötigst oder nicht...

MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

70

Freitag, 12. September 2014, 20:54

Hm, das ist doch schwerer zu beantworten als gedacht, ist es nicht förderlich am Nährstoff Minimum zu arbeiten?

So im Konsens habe ich überall im Foren bzw Nano Threads rausgelesen, dass die jenigen User, die einen AS benutzen, sehr zufrieden sind!? ^^


Das trotz der kleine Wassermenge ordentlich Zeug abgeschäumt wird, unser Becken steht im Dez. 1 Jahr , vlt hat sich soviel angesammelt, dass es Not tut?

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

71

Freitag, 12. September 2014, 23:19

Andi, letztendlich liegt es ja auch daran, welche Tiere Du dauerhaft pflegen möchtest!
Falls Du SPS-Besatz in knackigen Bonbonfarben bevorzugst, wäre ein AS wahrscheinlich unverzichtbar.
Bei Weichen, Krusten oder LPS darf das Wasser gerne etwas "dreckiger" sein, weshalb der Einsatz eines AS nur nötig wäre, wenn die Nährstoffwerte extrem durch die Decke gehen!
Es ist ja schön, wenn ein AS einiges aus dem Becken bruzzelt, was dessen Funktionsfähigkeit bezeugt...
Am Ende isses eben die Frage, ob der Einsatz auch einen Effekt für das Becken bringt.

MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

72

Samstag, 13. September 2014, 10:25

Also im Becken ist zur Zeit:


LPS:

Goniastrea
Favia
3 Acans
Funghia
Caulaustrea

SPS:

Pocillopora
Acropora sp,
Motipora Superman
Montipora sp
Montipora sp

Krusten:

5 Ableger Krustenanemonen

Weiche:

Pumpende Xenie
Röhrenkoralle
und so eine Art kleinbleibende blaue Xenie


Also wie man sieht, gut gemischt. Die Herausforderung liegt bei mir aber in den SPS/LPS Bereichen, mit Weichen kann ich nicht soviel anfangen, bin auch kein Anemonen Fan^^


Falls sich das mit dem Hangon Filter gut machen sollte, muss ich allerdings das Aquarium samt Schrank ein wenig von der Wand abziehen, da momentan die Tiefe für den Filter fehlt...

Das wäre ziemlicher Aufwand und dementsprechend informier ich mich lieber! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrAndi« (13. September 2014, 10:27)


MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 30. September 2014, 09:20

So, wieder ein paar Neuigkeiten.

Leider keine guten, in der Zwischenzeit habe ich die Himbeerkoralle entsorgen müssen und zwei Ableger draus gefertigt, wovon schon einer tot ist und der andere seit Wochen nicht expandiert.

Desweiteren habe ich einen kleinen Acropora Ableger verloren, der ist auf dem besten Wege sich komplett aufzulösen.

Ich habe vor einigen Tagen mit dem Nyos Riffzement Kleber versucht Ableger unter Wasser zu kleben. Laut Hersteller kein Problem.

In der Praxis sieht das leider anders aus. Das Zeug staubt und bindet unter Wasser recht schnell ab und zerbröselt, Klebewirkung ist da nicht mehr so

richtig gegeben. Ich nehme an, dieser Feinstaub im Wasser hat sich auf die Acropora gelegt und den Gewebeverlust verursacht. Sehr traurig, bin in

tiefer Trauer ;(


Ich habe endlich den Aqua Clear 20 installiert, leider noch ohne Sander Abschäumer, aber mit Aktivkohle bestückt.

Ich bilde mir ein, dass das Wasser doch deutlich klarer geworden ist. Hatt den Korallen auch ganz gut bekommen.

Das alte Problem besteht aber weiterhin, ich bin einfach nicht zufrieden mit dem Wachstum und habe mir nochmal Gedanken um die



Grundversorgung gemacht. Vorab erstmal meine Werte und neuer Besatz:

Ca: 440mg/l
MG: 1436,5mg/l

kH°: 7,5 dkh
PO4: 0,05mg/l

Nitrit: 0,05mg/l
Nitrat: 0,1mg/l

Neuer Besatz: 3 Krustenanemonen und 2 Acanthastreas von Whitecorals.


Der kH muss von mir alle paar Tage mit Kaisernatron nachdosiert werden. Die anderen Werte scheinen auch in Ordnung zu sein, das einzige was



mir auffällt, Nitrit von 0,05mg. Keine Ahnung, wie der nun entstanden ist...

Ich gedenke, mit der Sangokai Nanoriff Edition zu starten. Bisher habe ich nur mit den Elementz A und B von Tropic Marin hantiert.

Bei der Dosierung dieser Spurenelemente habe ich immer das Gefühl, es ist einfach viel zu viel, die Fadenalgen wachsen dann recht



schnell überall.

Die letzten 2 Wasserwechsel habe ich übrigens mit ATI Meerwasser gemacht, 5 Liter sind auch noch übrig.

Kann mir jemand seine Erfahrungen zu Sangokai Nanoriff Edition mitteilen?
^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrAndi« (30. September 2014, 09:22)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 375

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22310

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 30. September 2014, 17:32

Hallo Mr. Andy ...mit dem Nyos Zement habe ich leider die gleichen Erfahrungen gemacht...lässt sich vielleicht super ausserhalb damit Gestein mörteln,aber im Wasser geht nix...dachte schon,habe mir mein Becken ruiniert,so hat das gebröselt und gestaubt :Adore: zum Glück ist nix passiert...zur Sangokai nano Edition kann ich Dir nur Gutes berichten...dosiere seit etwa 3 Monaten und bin sehr zufrieden...seither füttere ich die Korallen nicht mehr (nur die Bartkorallen und die Anemonen) und es funktioniert super...selbst meine herrliche blaue Tridacna macht sich toll,obwohl ich lange überlegt habe,sie in ein 60l Nano zu tun...bisher habe ich es nicht bereut
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (30. September 2014, 17:34)


MrAndi

Schüler

  • »MrAndi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 30. September 2014, 17:40

Naja ich hatte leider das Pech meinen einzigen Acropora-Ableger zu verlieren :((

Ich habe auch das ganze Wochenende filtern müssen, damit das Wasser wieder klar wird!

Das mit dem Sangokai klingt gut, werde ich mal deinen Becken-Thread aufsuchen, sofern du einen hast :)


EDIT: Hm konnte keine Infos entnehmen, kannst du ein wenig zu deinem Becken schreiben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrAndi« (30. September 2014, 17:42)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 375

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22310

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 30. September 2014, 18:05

Huch...habe auch gerade gemerkt,daß ich mein Becken nicht so gut vorgestellt habe...zumindest nicht so leicht zu finden :11B95E~110: ...ist also auch das 60l Dennerle mit Aquaclear 50 Filter und Eheim Oberflächenabsauger sowie einer kleinen Eheim Pumpe als zusätzliche Strömung..hätte lieber eine ordentliche Strömungspumpe genutzt (hab drei Stück im Schrank)aber die Leistung war zu viel,da der Filter und der Absauger ja auch was bringen...als Beleuchtung funzt jetzt die Sirius X1...Besatz: 2 Acanthastrea,3 Montiporaplatten,3 Bartkorallen,1 Euphyllia,2 Caulastrea,1Blastomussa,1 Krustenanemone,2 Rhodactis,1 Mini-Max Anemone und eine Crassa Anemone sowie eine Tridacna Muschel...ansonsten div. Schnecken 2 Einsiedler,6 Hohlkreuzgarnelen,2 Urocaridella Garnelen,1Anemonenkrabbe,2Okinawa Grundeln,2Blaustreifen Seenadeln und 2Stigmatura Schleimfische...Neue Bilder mit der neuen Lampe folgen noch ...LG Krabbe
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Engelchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Mönchengladbach

Aktivitätspunkte: 1505

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 21:06

Hallo Oli ...ist das richtig ?

Ich habe seit drei Monaten auch den 60 Liter Dennerle .
Seit 4 Wochen benutze ich Sangokai Nutri Nano und Kai Mineral Nano ,das Geos benutze ich nicht nach Absprache mit Jörg.
Ich bin sehr zufrieden und weiß damit, dass alles gut versorgt wird.
Ich bin ja noch ganz frisch dabei ,aber mir sagte man Meerwasser muss atmen ,also würde ich die Scheibe runternehmen.
Ich hatte sie anfangs auch drauf und trotzdem verdunstet Wasser .Du solltest Dir am Becken eine Markierung machen und das verdunstete Wasser mit Osmosewasser auffüllen.Dein Nitrat ist sehr tief , meines Wissens nach, wäre da ein Abschäumer kontraproduktiv .Damit würdest Du Dir ja das bisschen auch noch rausholen. Ich hoffe , dass ich jetzt nix Falsches sage ? Wenn ja ...bitte verbessern !
Mit Deinem frischen Meerwasser im Kanister .... Meerwasser muss ständig in Bewegung sein, also wenn Du das im Kanister so da stehen hast ?
Dann würde ich es nicht mehr benutzen . Auch hier bitte verbessern ,ich sage nur was man mir gesagt hat und höre gerne auch andere Meinungen.
Naja, ich wollte Dir eigentlich nur sagen ,ich kann Dir Sangokai nur empfehlen.
Liebe Grüße
Moni :EVD335~121:

meeresakki

Meister

    Deutschland

Beiträge: 2 220

Aktivitätspunkte: 11230

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 21:11

Das NSW kannst du nen halbes Jahr im Kanister lagern. Nur nicht zu hell. Gruß Akki

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 21:20

Andi, wenn Deine Wasserwerte stimmen, darfst Du kein großartiges Wachstum erwarten.
Ebenso ist die Dosierung von Spurenelementen bei so niedrigen Werten nicht sinnvoll.
Wie's Moni schon erwähnt hat, ist auch der Einsatz eines AS aktuell kontraproduktiv!
Und in der Situation noch Krusten und LPS einzusetzen, hätte ich nicht gemacht...
Die Sangokai-Nano Edition habe ich mir aus den normalen Basic selber zusammen gepantscht, das funktioniert sehr gut! Also wird die richtige Nano Edition auch klappen! ^^
Nur das Geos solltest Du weglassen, sofern kein AS im Einsatz ist!

Engelchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Mönchengladbach

Aktivitätspunkte: 1505

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 23:36

Hi Akki ,

coole Idee .... ich nehme morgen mal nein Wasser und stelle es mal ein paar Monate dunkel.
Dann messe ich mal :thumbsup: Mal sehen was ich da raus bekomme :4_small16:
Liebe Grüße
Moni :EVD335~121:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 19 428 Klicks heute: 50 310
Hits pro Tag: 20 167,9 Klicks pro Tag: 48 582,77