Sie sind nicht angemeldet.

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:33

@Jochen
Ja absolut bildhübsch, aber sie wirken so sensibel und zerbrechlich, da muss ich auch noch einen besseren Standort für sie finden :)

@Scor
Nein bisher habe ich noch keine Tiere online gekauft.
Ohja verstehe, buddelnde Tiere sind für Fungias schon bedrohlich. Daher halte ich die auch nur im Nano dort ist es ruhig, aber auch die 2 grabenden Schnecken können da mal bissl ungünstig buddeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RedBee« (2. Dezember 2018, 14:35)


ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:47

Ja, solche ausgefallenen Sachen lasse ich mir schicken, die findet man in den Läden praktisch nicht.

Grüße Jochen

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 4. Dezember 2018, 11:57

Seenadel trägt Eier !

Überraschende Neuigkeiten! Seit heute trägt das Blaustreifen Seenadel Männchen Eier unterm Bauch. :EVADB5~117:

Seit Tagen beobachte ich schon verwundert, dass das Männchen so flach und breit am Bauch geworden ist und seine Bauchrinne zeigt. Jetzt weiß ich warum, heut Nacht muss wohl die erste Eiübergabe stattgefunden haben. Leider lässt es sich sehr schlecht fotografieren aber wenn ihr genau hin schaut kann man es auf den Fotos etwas sehen. Es sind jetzt auch nicht übermäßig viele vllt so 1-1,5cm wo die kleinen Kugeln hängen die ja auch zur Hälfte in der Bauchfalte sitzen.

Jetzt weiß ich gar nicht was ich tun kann wenn die kleinen schlüpfen :EV48CE~136:






Enola

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Österreich

Aktivitätspunkte: 150

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:25

Das sind ja tolle Neuigkeiten, Annette! Ich liebe diese Seenadeln :love: ! Wäre toll, wenn du dich in der Aufzucht versuchen könntest ^^.

Liebe Grüße
Theodora

ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:33

Hallo Annette,

das ist ja der Wahnsinn, ging ja ruckzuck :-)

Ich würde mir beim Kölle Copepoden in kleinen Beuteln besorgen, die lassen sich auch ein paar Tage im Kühlschrank lagern.

Grüße Jochen

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 4. Dezember 2018, 14:05

Ja ich würde es gerne versuchen mit der Aufzucht aber da braucht man ja ein separates Becken und dann noch geeignetes Lebenfutter.
Und das jetzt so auf die schnelle.. ich bin glaub überfordert :Adore:

Finde im Internet bisher auch keine Aufzuchtanleitung oder Tipps.

Die einzige Idee die ich hätte wäre ein netzablaichkasten von meinem Süßwasser aquarium rein zu hängen und da die Larven einsetzen. Da müsste auch das Lebendfutter drin bleiben..

@Jochen
Copepoden hab ich schon Ewigkeiten beim Kölle Zoo nicht mehr gesehen gehabt, müsste ich telefonisch erfragen.

mari84

Profi

Beiträge: 1 615

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 8490

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 4. Dezember 2018, 14:56

Vielleicht kann dir auch Andreas Tipps geben oder dir Futter besorgen?
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 4. Dezember 2018, 23:20

Wen meinst du ? :)

ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

149

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17:11

Ich war heute bei Kölle in HD, die haben ganz frisch Copepoden bekommen. Auch kleine Mysis sind da - ich habe gleich mal zugeschlagen und mein Becken etwas bevölkert :-)

Grüße Jochen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (07.12.2018)

mari84

Profi

Beiträge: 1 615

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 8490

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

150

Freitag, 7. Dezember 2018, 00:19

Kaufst du nicht bei Andreas Korallen in Rauenberg? Bin ich falsch? Dann sorry :EV16C9~132:
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

151

Freitag, 7. Dezember 2018, 14:45

Danke Dir Jochen!
Vllt schaffen wir es heute Abend, ansonsten muss ich morgen eh noch zum Andreas wegen Frostfutter, Danke Mara ich habs nicht geblickt dachte du meinst jemand aus dem Forum :EV6CC5~125:

Die eier scheinen etwas größer geworden zu sein, ich hab kein Plan wann die kleinen schlüpfen, rechne aber in den nächsten Tagen damit. Bleibt spannend. Habe spontan gestern ein Plexiglas Aufzucht Becken zum einhängen besorgt. Besser als nichts.
Ich hab sogar einen Kontakt in meiner näheren Umgebung der copepoden züchtet und mir abgeben kann. Aber da mein Mann ab Sonntag leider 2 Wochen geschäftlich weit weg reisen muss, komme ich hier nicht weg. Bin ich froh wenn ich Anfang nächstes Jahr endlich meinen Führerschein und Auto habe :MALL_~12:

Meine Anemonenkrabbe ist so toll und seitdem sie in der Sandanemone lebt wächst diese noch besser. Nur gestern Abend hab ich einen Riesen Schreck bekommen als die anemone einfach weg war. Nach langem suchen hab ich erst bemerkt das 3 kleine tentakel an der Stelle aus dem Sand blinzelten. Die anemone hat sich komplett eingegraben. Hab ich auch noch nicht erlebt. Die arme Krabbe war sichtlich erleichtert als die anemone heute früh wieder komplett draussen war :EV8CD6~126: und ich auch, ich mag diese Sandanemone sehr!

Kann mir jemand noch helfen welches Geschlecht die Krabbe hat? :MALL_~23:












CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 469

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94675

Danksagungen: 4653

  • Nachricht senden

152

Freitag, 7. Dezember 2018, 15:36

Ich würde deine Krabbe für ein Weibchen halten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (07.12.2018)

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:01

Alles klar Cei! :)

So Leute, bin langsam richtig nervös die Seenadel Geburt muss kurz bevor stehen, ich rechne heute Nacht oder morgen.. kenn mich damit ja nicht so aus. Aber er ist jetzt genau 7 Tage trächtig und im Internet hab ich gefunden dass die Tragzeit 7-10 Tage beträgt. Man erkennt Augenpunkte und die dunklen Schatten der Embryonen. :love:

Leider hat es zeitlich nicht mehr gereicht um lebend Copepoden zu kaufen, aber ich werde versuchen meine aus dem Becken zu fangen. Bei mir tummeln die sich an den Scheiben. Nur mit der Pipette absaugen ließen sie sich eher nicht, muss die mit einem käscher oder so fangen.

Bitte drückt alle Daumen, dass ich es rechtzeitig mitbekomme wenn die kleinen kommen, dass ich sie einfangen kann. :MALL_~45:

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:46

Herr Seenadel ist so hoch schwanger, dass muss doch heute Nacht los gehen.... :search:








Frau Anemonenkrabbe hat sich zum ersten mal gehäutet :)



ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20:48

Wirklich toll, ich bin sehr gespannt!

Grüße Jochen

    Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Wildau

Beruf: Küchenmonteur

Aktivitätspunkte: 95

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 21:12

Drück dir die Daumen :6_small28: das es bald passiert und du alle Kriegst.
Mit salzigen Grüßen Christian


Theiling Experience 120x 60 x 60 umgerüsted auf Triton Methode 430l Netto

Beleuchtung: Gisemann FUTURA-S 950 mm / 4 Module / 350/260 W - MARINE

2x Tunze Turbelle Nanostream 6095 (6095.000) mit Tunze Multicontroller 7097 USB (7097.000)Tunze DOC Skimmer 9410 DC (9410.001)
Theiling River 3700 RFP
Tunze Osmolator Universal 3155 (3155.000)
Kamoer X4 Dosierpumpe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (12.12.2018)

Scor

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 286

Beruf: Technischer Betriebswirt

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 22:02

Guten Abend.

Ich will dich ja nicht entmutigen aber ich glaube kaum, wenn die Jungen geschlüpft sind, das du da ein einzigstes gefangen bekommst. Die werden sich sofort in irgend welche Ritzen und sonst wo verstecken und dann deinen Korallen oder anderen Tieren zum Opfer fallen. Zumal ich vermute das die Jungen nicht tagsüber entlassen werden sondern nur bei Dunkelheit. Was ja in der Natur zum überleben beiträgt. Die Dunkelheit wird dann dem Fangversuchen auch nicht gerade zugute kommen wenn du sie in dem normalem Gewusel im Becken überhaupt siehst.

Warum fängst du das Männchen nicht jetzt schon und lässt ihn dann die Jungen in dem Ablaichkasten "zur Welt" kommen. So ist es doch gängige Praxis bei lebend gebärenden Fischen. Kurz vor der Geburt fangen und separieren. Wenn die Jungen da sind das Elterntier wieder zurück setzen. Das Mädchen lässt sich mit etwas Geduld wahrscheinlich leichter fangen.

Ich weis nicht ob es bei Meerwasserfischen anders ist aber ich kenne das von meinen Tanganjika Cypricromis. Die ersten Würfe sind direkt nach dem entlassen verschwunden und wurden nie wieder gesehen. Versuche diese zu fangen wahren absolut sinnlos weil die kleinen so schnell sind das sie ruck zuck verschwinden wenn man mit dem Kescher zu nahe kommt. Wenn man aber das Tragende Elterntier kurz vorher separiert dann ist die Wahrscheinlichkeit das die Jungen überleben ungleich höher.

Ich hoffe natürlich das beste für Dich und die Kleinen. Es zeigt auf jeden Fall das es dem Parr gut geht wenn sie Nachwuchs zeugen. :respekt:

PS: Jetzt weis ich warum mein Männchen vor 3 Wochen solche Kullern am Bauch hatte das waren auch Junge. 8|
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ArsMachina (12.12.2018), RedBee (13.12.2018)

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

158

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 10:23

Vielen Dank Dir Mike.
Ja das hab ich auch schon seit Tagen überlegt aber mich nicht getraut da ich ihn ja nicht stressen wollte und vor allem nicht von seiner Partnerin trennen möchte...
Einfach würde es sicherlich nicht werden die kleinen zu fangen. Bei den Garnelen war es bisher auch so dass sie bei der blaulichtphase ihre Larven freigelassen haben. Man musste Glück haben genau den Zeitpunkt mitzubekommen, bis die Larven irgendwann alle verstreut und gefressen usw... sind...

Ich hab es gewagt... hab ihn eben mit der fangglocke entspannt ins Aufzuchtbecken setzen können... Aber er tut mir so leid :MALL_~45:
Ich hoffe, dass war ne gute Entscheidung.. Die Eier sind nochmal gewachsen! Sollte ich sie nicht auch rein tun... :EVC471~119:
Das kleine Becken fasst ja nur 2l 20x9,5x10cm...








Scor

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 286

Beruf: Technischer Betriebswirt

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 10:43

Guten Morgen

Ich denke das war eine gute Entscheidung. Auch wenn er dir jetzt leid tut so sind die Chancen größer.

Ich hoffe nur das die Ritzen und Löcher in dem aufzuchtkasten nicht zu groß sind Sodas die kleinen da raus schwimmen. :-)
Ich habe eine Zeit lang so ein kleine mit Netz benutzt des hat gut funktioniert. Ideal wäre natürlich nen kleines 12liter Becken für den Anfang da hast du es auch einfacher sie zu Futtern. Weiß nur nicht was man da wegen Filterung und so macht bei der Aufzucht von so kleinen Seefischen. Habe sowas noch nicht gemacht.
Glaube meine bessere Hälfte würde mich auch umbringen wenn ich anfangen würde zuchtbecken aufzustellen. :xeno:
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

RedBee

Profi

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 13:58

Ich habe die Bodenplatte drin die nur ein paar winzige Löcher hat und damit die Schlitze unten komplett abdeckt. An den Seiten diese Linien sind keine Schlitze nur so spürbare komische Wülste. Seltsam.. aber definitv ausbruchssicher für Artemia Nauplien, also auch für die Babys.

Ja auf die schnelle konnte ich jetzt kein separates Aufzuchtbecken stellen, was mit Sicherheit besser wäre aber nur mit so einem Larvenkreisel macht das Sinn. Und ich glaube diesen Aufwand und die kosten werde ich vermutlich scheuen.. bin aber immer noch in der Überlegungsphase ^^
Mein Mann hätte nichts dagegen, er war sogar überrascht das ich es nicht versuchen möchte. Ich bin einfach zu realistisch dass es zu schwierig wird, selbst mit der besten Zuchtausstattung. Da konzentriere ich mich vermutlich lieber auf meine einfache Garnelen Zucht im Süßwasser und möchte diese auch erweitern. :)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 24 757 Klicks heute: 71 674
Hits pro Tag: 20 181,05 Klicks pro Tag: 48 655,15