You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

1

Thursday, February 7th 2013, 3:50pm

Artemien aufziehen

Guten Tag,

ich habe mich mittlerweile schon mehr als 5 mal darin probiert, geschlüpfte Artemien aufzuziehen. Und ich wollte mal fragen, ob ich der einzige bin, der darin kläglich scheitert, denn die Artemien leben bei mir nie länger als ca 1 Woche. Ich habs mal mit Wasser aus dem Becken versucht, dann mit frischem, mit und ohne Belüftung, mit und ohne Wasserwechsel, mit und ohne Baktterien, mit lebendem Phytopankton als futter, mit Pulver als Futter. Mit direktem Licht, ohne direktes Licht aber immer sterben Sie schlagartig alle ab.

Sind hier vielleicht User, die es tatsächlich schaffen die Artemien "groß" werden zu lassen ohne nennenswerte Ausfälle davon zu tragen bzw. ohne ein Becken zu nehmen, was so groß ist, dass man schon Fische darin halten könnte? Wenn ja, erbete ich hiermit Trick 17 :D

Grüße
SportY

This post has been edited 2 times, last edit by "sporty" (Feb 7th 2013, 3:52pm)


Kainik

Trainee

Posts: 67

Location: Blumberg

Occupation: Schüler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Thursday, February 7th 2013, 5:49pm

Hi,

nö - bist nicht der einzigste, habe es bisher selber schon 7 mal probiert. :D Die Artemien wurden, wie bei dir, immer 1-2 Wochen alt, danach starben alle auf einen Schlag. Aber Artemia Franciscana zu züchten, besonders Indoor, soll anscheinend generell nicht so einfach sein. Auf jeden Fall werde ich mir im Frühling aber eine 100l Mörtelwanne in den Garten stellen und es dort dann mal mit Artemia Parthenogenetica versuchen. :P
LG Kai
Red Sea Max 130

This post has been edited 1 times, last edit by "Kainik" (Feb 7th 2013, 5:51pm)


Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,315

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 163

  • Send private message

3

Thursday, February 7th 2013, 6:23pm

Artemia sind in der tat nicht sooo einfach, aber wenn's dann mal läuft, läuft's gut.
Die A. franciscana brauchen um die 25°, das Wasser sollte gebraucht sein, ob jetzt die speziellen Artemia-Salze nötíg sind, keine Ahnung, bei mir hat's mit dem schnöden Meersalz vom Discounter immer prima geklappt.
Als Bodengrund hat sich Lehm gut bewährt, aber nur ganz dünn, sonst wird er schwarz. Sieht dann halt lecker aus, aber den Artemia gefällt's. Ich gebe immer etwas lebende Algen dazu.
Wichtig ist erst mal nicht viele Zysten ansetzen, wenn's zu viele sind, gehen sie allesamt hopps. Die Zysten kann man dann nach und nach noch zudosieren. Außerdem vermehren sich die Artemia auch noch selbst. Bißchen Waserbewegung vertragen sie, aber erst nach einer Woche. Und dann am besten ohne Ausströmer, einfach den Schlauch rein und sachte blubbern lassen.
Was ich festgestellt habe, die Kultur am besten im Sommer anfangen und aufs Fensterbrett stellen und ruhig Sonne dran kommen lassen. Wenn die Kultur dann läuft, läuft sie auch über den Winter.
Grüße,
Stef

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Thursday, February 7th 2013, 6:29pm

Hi ich werde mal die Beiträge im Auge behalten Bin auch schon ein paar mal gescheitert :gamer:
wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,875

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

5

Thursday, February 7th 2013, 6:50pm

Danke Stef, aber mit Lehm habe ich auch noch nicht gehört.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,315

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 163

  • Send private message

6

Thursday, February 7th 2013, 7:22pm

Auf Lehm wachsen wunderbar Algen! Aquakultur Genzel macht das auch so (habe ich aber erst viel später gelesen).
http://www.aquakultur-genzel.de/wissen_s…r_aufzucht.html
Grüße,
Stef

Doris

Freigeist

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 3,829

Location: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Occupation: Lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

7

Thursday, February 7th 2013, 8:12pm

Auch eine Möglichkeit:

ein Becken aufstellen und mit Altwasser (wechselwasser) aus dem Aquarium füllen und auf die Fensterbank damit.
Innerhalb kürzester Zeit ergrünt das Wasser. Das ist der Zeitpunkt, wo ich gekaufte, lebende Artemien oder gute Eier davon reingebe.

Solange ich die "günstigen,billigen" Eier hatte, klappte das mit der Zucht bei mir auch nicht. Kaum hab ich aber die AF430-Artemia-Eier hergenommen, klappt das mit der Zucht hier, in dem Becken am Fensterbrett. Da ist nichts drin, kein Bodengrund, keine Pumpe, kein Luftschlauch- nur grünes Wasser
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.

This post has been edited 1 times, last edit by "Doris" (Feb 7th 2013, 8:13pm)


sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

8

Thursday, February 7th 2013, 9:31pm

Kann natürlich sein, habe bisher auch immer die "billigen" Eier von JBL verwendet. Versuche es jetzt auch mal mit den AF430 die ich frisch hier liegen habe :o)

Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,315

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 163

  • Send private message

9

Friday, February 8th 2013, 7:11am

Die ersten A. franciscana-Kulturen habe ich mit den Zysten aus dem Kosmos-Kasten erfolgreich angesetzt gehabt, klappt schon. Bei den AF430 ist die Schlupfquote halt sagenhaft!
Wenn's auch bißchen was fürs Auge sein darf, sind die echten A. salina zu empfehlen, die werden gute 2cm groß. Wachsen aber langsamer als die A. franciscana.
Der beste Platz ist aber definitiv auf der Fensterbank, momentan würde ich die Beleuchtungsdauer aber insg. auf gut 12 Stunden halten.
Grüße,
Stef

This post has been edited 1 times, last edit by "Stef" (Feb 8th 2013, 7:13am)


sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

10

Friday, February 8th 2013, 11:06am

und was sagt ihr zur temperatur? wo sollte das minimum sein? frage nur, weil es ja was kälter sein könnte, wenn das fenster mal auf "kipp" steht.

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Friday, February 8th 2013, 11:09am

Hi 25 C
wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

12

Friday, February 8th 2013, 11:53am

In der ganzen Aufzucht? Ich dachte da reichen vielleicht so 18°C. Hab jetzt mal ein 3 l Gefäß zu 2/3 mit frischem Salzwasser und 1/3 mit Aquarienwasser gefüllt und auf die Fensterbank gestellt. In ein paar Stunden werden die AF430 Artemien von gesten Abend geschlüpft sein und dann schauen wir mal, ob das Tageslicht, Trick 17 ist.

Ab wann sollten sie eurer Meinung nach das erste mal Futter kriegen?

Grüße

Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,315

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 163

  • Send private message

13

Friday, February 8th 2013, 12:30pm

A. franciscana fühlt sich bei 24-28° am wohlsten. A.salina gedeiht gut bei Raumtemperatur, A. persimilis lebt auch bei 4° noch.

Ich gucke, daß das Wasser von Anfang an etwas grün ist. Nauplien kommen ohne Futter max. 24h aus.
Aber nicht zu viel Futter ins Becken.
Grüße,
Stef

sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

14

Friday, February 8th 2013, 1:18pm

Ah ok. Und was fütterst du dann? Phytoplankton? Diese flüssige Algenzeug? Microzell?

Grüße

Kainik

Trainee

Posts: 67

Location: Blumberg

Occupation: Schüler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Friday, February 8th 2013, 6:28pm

Hi,

Also ich würde dir zu lebendem Phytoplankton raten, da du es nicht überdosieren kannst und es zudem auch noch Sauerstoff für die Nauplien produziert. Wegen der Temeratur hat Stef es ja schon gesagt, aber die sollte klar sein, das sie bei einer Temperatur von 28°C innerhalb 12 Tagen geschlechtsreif sind, während es bei 20°C bis zu 10 Tage länger dauern kann. Also ich würde dir für den Anfang wirklich eher zu Artemia Parthenogenetica raten,die lassen sich ohne Probleme bei Zimmertemperatur halten und sind wesentlich robuster.
LG Kai
Red Sea Max 130

sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

16

Saturday, February 9th 2013, 12:15pm

Ich nehme mal an, soviel Plankton rein, bis das Wasser etwas grünlich ist.

Was sind AF430 Artemien denn für eine Art? Franciscana?

Kainik

Trainee

Posts: 67

Location: Blumberg

Occupation: Schüler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Saturday, February 9th 2013, 1:52pm

Hi,

ja, am besten so, dass das Wasser leicht grün ist.
Ich bin mir jetzt zwar selber nicht ganz sicher, aber ich könnte mir vorstellen das AF=Artemia Franciscana bedeutet. Sonst ist das besondere an ihnen das sie eine sehr gute Schlupfquote besitzen, aber meiner Meinung nach liegt es nicht daran wie die Qualität der Eier ist, dass die Artemien nach einer Woche sterben, sondern eher das falsche Futter und dann auch noch in der falschen Dosierung.
LG Kai
Red Sea Max 130

Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,315

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 163

  • Send private message

18

Saturday, February 9th 2013, 2:05pm

Jepp, AF heißt ganz einfach A. franciscana. Sie stammen aus den Salzseen in den USA.
Grüße,
Stef

sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

19

Saturday, February 9th 2013, 2:42pm

Okeeee, Wasser ist leicht grünlich und steht auf der Fensterbank. Temperatur dürfte um die 21 Grad betragen.
Mal schauen was passiert ...

sporty

Intermediate

  • "sporty" started this thread

Posts: 484

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

20

Sunday, February 10th 2013, 6:26pm

ich behaupt mal, 50% ist über Nacht bereits gestorben...

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,458 Clicks today: 45,425
Average hits: 20,191.12 Clicks avarage: 49,363.29