You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

b12kult

Beginner

  • "b12kult" started this thread

Posts: 2

Location: Nordschwarzwald

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Monday, May 25th 2020, 2:54am

Psyche der Fische

Hallo,

ich bin neu hier und werde mich und mein Becken die nächsten Tage noch näher vorstellen.

Erstmal hab ich aber eine Frage die mich brennend interessiert:

Können Fische trauern?

Folgendes ist passiert.
Vorgestern hat mein Palettendoc sich mal sein Zuhause von Außen ansehen wollen. Leider war niemand zu Hause und so hat es halt keiner gemerkt.
Als ich es mir irgendwann mal vorm AQ gemütlich gemacht habe fiel mir erst gar nicht auf dass er fehlt. Aufgefallen ist mir aber dass mein Hawaiidoc recht schreckhaft war und mein Fuchsgesicht sich in einer Höhle versteckte in der er noch nie war.
Einen Tag später war der Hawaiidoc wieder ganz der Alte, das Fuchsgesicht aber ist bis heute nicht mehr so wie früher. Er kommt selbst beim füttern erst ganz spät aus seinem Versteck und kriegt dann fast nichts mehr ab.
Als der Palettendoc noch da war waren die drei eigentlich immer gemeinsam im Becken unterwegs. Es sieht tatsächlich so aus als ob er trauert, jedenfalls fehlt im was. Sein Verhalten ist total verändert.

Hat schon mal jemand ähnliches beobachtet? Auch, oder gerade über Artgrenzen hinweg?

Gruß Frank

Posts: 2,165

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 755

  • Send private message

2

Monday, May 25th 2020, 8:44am

hi frank,

denke, dass es eher was mit "in deckung gehen" zu tun hat.

er sieht seine "bezugsperson" nicht mehr und "denkt" dass sie sich versteckt hat, da gefahr drohe.

das hat nichts mit der fischart zu tun.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 229

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

3

Monday, May 25th 2020, 1:37pm

Hallo Frank,

die Beobachtung, dass einzelne Fische scheu und versteckt sind und sich in Gesellschaft mehr trauen und mehr herauskommen, ist nicht ganz neu. Für den Fisch vermittelt das leere(re) Becken den Eindruck, " so still heut draußen, da stimmt was nicht, das ist mir zu unsicher".

Eine Zusammenarbeit oder Vergesellschaftung verschiedener Arten ist bei Tieren weit verbreitet, Zebras + Gnus + Giraffen + Antilopen mal als bekanntes und plastisches Beispiel. Dem liegt die Strategie zugrunde, "mehr Augen, Ohren und Nasen nehmen eine Bedrohung schneller und früher wahr als nur ein Paar". Außerdem sind Gruppen und Herden schwierige Angriffsziele. Taucht dann tatsächlich ein Rudel Löwen auf, werden alle Tiere ähnlich und als eine Herde reagieren.

Bei Fischen ist das ganz ähnlich. Daraus kann man nicht unbedingt auf eine "persönliche" Beziehung schließen. Das Fuchsgesicht würde sich wahrscheinlich jedem anderen Fisch auch anschließen, Hauptsache nicht so alleine auf weiter Flur. Einzeltiere sind ein leichtes Angriffsziel, die Gruppe oder Herde gibt Schutz, auch unter verschiedenen Arten.

Gruß

Hans-Werner

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Jasmin62 (25.05.2020)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 14,343 Clicks today: 38,101
Average hits: 22,716.83 Clicks avarage: 52,705.7