Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. Januar 2019, 11:45

SANGOKAI sinnvoll bei mir?

Hallo ihr Lieben,
wie ihr ja wisst, kämpfe ich leider immernoch gegen erhöhte und sehr schwankende PO4-Werte (von 0,4 - 0,07mg/l).
Ich habe nun von JBL UltraPhos auf ROWAPHOS gestern umgestiegen. Hoffe es pendelt sich nun ein (tippe aber leider auf ein Depot irgendwo im Becken ) :-(
Es können auch die Caulerpa-Algen sein? geben die auch was ab? Versuche sie zzt mit einem Fuchgesicht zu reduzieren..nur die wachsen irgendwie schneller wieder nach udn es sind echt Massen..die schafft der Kleine nicht :-(
Ich habe mich nun mal bei SANGOKAI auf der Seite eingelesen..kann ich das Basis-System mit meinem Becken fahren?
Ich habe nur noch nicht ganz verstanden, was genau das Basis-System bewirkt? Sind es nur Spurenelemente oder was genau?
Mg,Ca + KH wirdd adurch nciht gesteuert oder?
Muss man trotzdem noch Wasserwechsel machen?
Mahc eich zzt ja nicht, da ich einen Mg von 1500 hatte und Ca 500!
Nun gestern habe ich gemessen. Es ist folgendes rausgekommen:
KH:8 (find ich gut, fahre ich auch immer, bei 7 würde ich Balling nachdosieren)
Mg: 1410 mg/l (zu hoch, da ich anfangs Coral Pro Salz genutzt habe)
Ca: 420 (genau richtig nun)
NO3: zzt. 6mg/l (habe mit Mrutzek Stickstoff+ nachdosiert, da nix nachweisbar war, werde ich aber reduzieren bzw.erstmal nicht mehr nachdosieren)
PO4: 0,2 (ein auf und ein ab, seltsam, tippe auch Depot)

Tja was ist denn so eure Meinung/Erfahrung? Könnt ihr mir weiterhelfen?
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

nachoman

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 2395

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Januar 2019, 12:22

Also,

Sangokai ist nun kein Komplettsystem in dem Sinne.

Das Basis System umfasst anorganische Spurenelemente, welche eben die klassischen Spurenelemente ausgleichen. Dazu die Lösung mit organischen Elementen, also Aminosäuren, Kohlenstoffe...usw. Und noch eine Lösung mit Mineralstoffen. Diese werden nach dem Basisdosierplan dosiert.

Ein Ca/Mg/KH Versorgung hast du damit noch nicht. Dazu kannst du weiter Balling machen oder eben die SangoBalance Produkte nutzen. Sangokai zielt ja darauf ab, die Mikrofauna zu verbessern und das Becken so stabiler zu halten. Wichtig ist auch, es langsam aufzudosieren, da sich das Becken erst dran gewöhnen muss.

Es ist ein gutes System, welches ich gerne nutze. Aber wenn du es nur nutzen willst um deine Caulerpa einzudämmen, wäre ich mir nicht sicher, das deine Caulerpa deswegen zurück geht.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Januar 2019, 12:30

Hi Mark,
danke für die Info :-)
Ja so habe ich es bis jetzt auch verstanden.
Ich frage mich nur, ob ich bei meinem jetzigen PO4-Wert das Basis-Set überhaupt anwenden kann/sollte?
Würde dann Balling machen, wenn notwendig.

Also der PO4-Wert den versuche ich ja schon länger zu senken..betrifft das denn auch PO4/NO3 dieses Set? Also würden die davon steigen?
Oder evtl. die Cyanos/Dinos wiederkommen? Mir wurde ja geraten sowas wegzulassen.

Muss man denn Wasserwechsel machen? Würde es sonst gern versuchen..seitdem ich irgendwie keine Wasserwechsel mehr mache (schon seit 2 Monaten), habe ich das Gefühl, dass mein Becken besser ist?! Weiß auch nicht wieso. Es schadet zumindest nicht. Will ja die Werte Ca + Mg runterbekommen (Ca ist ja nun schon gut 420 mg/l, Mg ist noch mit 1410 zu hoch :-( Aber denke es wird. Irgendwie wird Mg nicht wirklich verbraucht. Was kann man da machen?Meine Cyanos / Dinos sind seitdem ich keinen Wasserwechsel mehr mache auch fast weg :-)
Lediglich auf dem künstlichen Riffgestein gehts nun irgednwie los mit Film wie leichte grüne Algen und n paar Cyano Belägen (dünn und klein)

Ja habe die Dosieranleitung schon angeschaut :-) Daran würde ich mich natürlich auch halten.
Denke das PO4 ist der Auslöser für die Probleme.Korallenfutter habe ich erstmal eingestellt und Bakterienzugabe (auch Bakterienfutter). Bekomme Beläge an den Scheiben (gelb/grünlich/bräunlich).
Deswegen bin ich mir grad nicht sicher, ob ich SANGOKAI ausprobieren sollte? Dann wären Wasserwechsel ja auch überflüssig, weil man ja die Spuris durch Sangokai hinzufügt? Oder wie verstehe ich das?
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jessy1984« (12. Januar 2019, 12:32)


nachoman

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 2395

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Januar 2019, 12:40

Wenn du Balling weiter fährst, solltest du schon wie empfohlen weiter Wasserwechsel machen. Wenn du z.B. Sangokai Balance + Sangokai Basis nutzt, dann musst du keine WW mehr machen.
Sangokai führt lanfristig für zu einem erhöhten Nährstoffumsatz, da es die Mikrofauna ankurbelt. Das heißt langfristig sinken sowohl PO4 als auch NO3.

Ich muss mittlerweile sogar 1-2 mal die Woche Sangokai Nutricomplex dosieren, da PO4 so immer zwischen 0.01-0.02 steht und NO3 nur so bei 0,5-1.

Bevor ich vor 8 Wochen mit Sangokai startete, waren NO3 bei 5 mg/l und PO4 war schon immer so niedrig. Ich bin sehr zufrieden mit Sangokai, da man wirklich merkt, das das Becken einen Boost kriegt und super darsteht. WW mache ich aber trotzdem, da ich immer noch der Meinung bin, das ein WW gewisse unerwünschte Stoffwechselprodukte reduziert. Ist aber Ansichtssache.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Januar 2019, 12:51

:-) ok danke :-)
dann werde ich das auch mal versuchen.
Brauche dann nur das Basis-Set oder?
:danke: :danke: :danke:
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

nachoman

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 2395

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. Januar 2019, 12:55

Ja...
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 846

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 96575

Danksagungen: 5420

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. Januar 2019, 13:15

der mg-wert ist absolut unkritisch. bis 1600 oder sogar drüber werden gut vertragen.

deine werte sinken doch? warum machst du dir sorgen?

besorg dir ein salz mit guten werten und mach einfach ein paar wasserwechsel. damit reduzierst du auch deinen po4. depots aufzulösen kann je nach grösse monate dauern. solltest du solche haben, dann hilft dir sangokai auch nicht wirklich diesbezüglich.

deine algen verbrauchen auch po4. abgeben tun sie es erst wieder, wenn sie absterben.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. Januar 2019, 14:59

ok danke dir (mal wieder) ;-)
Habe aber leider nur das Red Sea Salz und das Red Sea Coral Pro da und dann gehen die Werte wieder hoch :-/ (habe immer das normale Red Sea genommen, das Coral Pro steht im Keller).

Habe ja seit gestern ROWAPHOS drin..werde nachher nochmal PO4 messen :-) Leider sterben die Caulerpa überhaupt nicht, im Gegenteil: sie wachsen fleißig überall :-(

Also Wasserwechsel würdest du schon in meinem Zustand regelmäßig machen? Habe ich nun seit 4-6 Wochen schon nicht mehr gemacht (wegen erhöhtem Ca + Mg Wert). Musste n paarmal die Dichte korrigieren und aufsalzen..aber maximal 100g Salz.

Dann kann ich ja wieder anfangen mit Wasserwechsel? Habe am Anfang immer 18L pro Woche gemacht mit dem normalen Red Sea Salz. Könnte ich wohl auch alle 14 Tage 10-20% machen? Würde ich praktischer finden.
Also würdest du empfehlen, dass ich SANGOKAI ausprobiere im jetzigen Zustand?

Würde dann gern SANGOKAI Basis Set zusammen mit Balling (selbst angemischt mit Aqualight-Salzen) verwenden (nach Bedarf Balling, also je nach Wert)?! Die Anwender von SANGOKAI sind ja wohl alle durchweg begeistert.
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Dirk

Jansen

    Deutschland

Beiträge: 2 944

Wohnort: Hückelhoven

Aktivitätspunkte: 15140

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. Januar 2019, 15:21

Hallo,
deine Probleme kommen doch nicht von deinem Balling....
Du solltest nicht zu viele Dinge gleichzeitig umwerfen und dich lieber darauf konzentrieren, was dir hier geraten wurde.

Neues System ergibt neue Fragen und neue Baustellen. Wenn du irgendwann mal umstellen willst....vorher (bevor du es kaufst) gut lesen und informieren.
Da spricht ja nichts gegen.

Aber nur, weil Andere ihre Becken so betreiben, funktioniert das doch auch nicht einfach so.

Deine Pflege und dein Verständnis für dein Becken erwartet jedes Versorgungssystem!
Auch, wenn es teilweise anders beworben wird.
Gruß Dirk

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. Januar 2019, 15:24

:-)ok danke für deinen Rat.
Hatte halt eben auch angezweifelt, ob das nun der beste Zeitpunkt für weitere Veränderungen ist.
Ich werde also erstmal meine Werte in den Griff bekommen und wenns läuft (also die "normalen" Parameter , kann man auch umsteigen.
Es heißt ja auch in der Anleitung auf der HP, dass es um nährstoff-normale Becken geht ^^ also ohne aktuelle Probleme.
Denke auch evtl. schaffe ich mir sonst die nächste Baustelle :-(
Werde erstmal abwarten, wieder Wasserwechsel machen, messen und dann wieder von vorne ^^ bis es passt und stabil läuft.

:danke:
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

    Deutschland Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 965

Aktivitätspunkte: 5090

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Januar 2019, 15:27

Apropos Probleme..was ist das eigentlich für eine Rückwand? Ist die im Becken oder dahinter?
Gruß Sven ...

=============================
RedSea Reefer 350
Kessil AP 700
Giesemann Stellar 4x39w breite auf 500mm
C7 Abschäumer BM
RFP Royal Exclusiv
Balling mit Sangokai Basic – Wasserwechsel .....weniger ist mehr!!!!
=============================

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Januar 2019, 15:32

nee fest eingeklebt..das Becken lief vorher schon 2,5 Jahre als Süßwasser-Aquarium und nie Probleme mit den Werten gehabt (auch kein PO4).
Die ist komplett mit Aquariensilikon eingeklebt (auch an den Seiten).
Wollte sie nicht rausmachen, da ich die nie sauber rausbekommen hätte..dann könnte ich das Becken nicht mehr verwenden :-( ein neues konnte ich mir nicht leisten.
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

    Deutschland Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 965

Aktivitätspunkte: 5090

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. Januar 2019, 15:57

Aber Süßwasser ist halt nicht Salzwasser! Solche Geschichten bringen immer sehr viele Probleme mit :nono:
Gruß Sven ...

=============================
RedSea Reefer 350
Kessil AP 700
Giesemann Stellar 4x39w breite auf 500mm
C7 Abschäumer BM
RFP Royal Exclusiv
Balling mit Sangokai Basic – Wasserwechsel .....weniger ist mehr!!!!
=============================

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. Januar 2019, 16:34

ok..das ist mist :-( wusste ich nicht. Aber kann es jetzt auch leider nicht mehr ändern :-/
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

    Deutschland Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 965

Aktivitätspunkte: 5090

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Januar 2019, 16:47

Ich denke du wirst dauerhaft Probleme haben. Hört sich hart an ist aber die Wahrscheinlichkeit!
Gruß Sven ...

=============================
RedSea Reefer 350
Kessil AP 700
Giesemann Stellar 4x39w breite auf 500mm
C7 Abschäumer BM
RFP Royal Exclusiv
Balling mit Sangokai Basic – Wasserwechsel .....weniger ist mehr!!!!
=============================

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Januar 2019, 17:26

ja ich hoff ja nicht :-(
werd mir erstmal nen größeren Medienfilter besorgen..hab ja den Reactor S und da geht echt nix rein an Absorber :-(
Wie gesagt, ist nun blöd gelaufen, ich kanns nich ändern. Wenns in die Hose geht, muss ich mir halt was überlegen (neues Becken). Ich schau mir das Ganze nun mal ne Zeit an.
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

17

Samstag, 12. Januar 2019, 17:36

zu welchem Medienfilter könnt ihr mir raten?
Der Nyos TORQ sieht sehr interessant aus. Gibts den schon? Nutzt den evtl. jemand?
Der AM Reactor M wäre sonst evtl. noch im Rennen, nur bräuchte einen, den man ins TB stellen kann, nicht hängen (hab so nen Rand ums TB (SKIMZ).
Habt ihr ne Kaufempfehlung?
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 286

Aktivitätspunkte: 6740

  • Nachricht senden

18

Samstag, 12. Januar 2019, 17:40

Hallo,

Also würdest du empfehlen, dass ich SANGOKAI ausprobiere im jetzigen Zustand?

Würde dann gern SANGOKAI Basis Set zusammen mit Balling (selbst angemischt mit Aqualight-Salzen) verwenden (nach Bedarf Balling, also je nach Wert)?! Die Anwender von SANGOKAI sind ja wohl alle durchweg begeistert.

ich gehöre zu den Sangokai-Nutzern, die begeistert sind. :D

Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte, dass Du Sangokai nimmst. Nur würde ich Dir dann raten, neben dem Basis-System auch das Balance-System zur Versorgung zu nehmen. So ist alles aufeinander abgestimmt und Du kannst versuchen, Dein Becken ohne Wasserwechsel weiter zu betreiben.
Dein Mg-Wert ist völlig in Ordnung. KH habe ich zwischen 7,0 und 7,5.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

diskus

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 189

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Koch

Aktivitätspunkte: 1175

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

19

Samstag, 12. Januar 2019, 18:22

Hallo,

es spricht nix dagegen Sangokai zu benutzen bei deinem Becken aber ich würde mir das Geld für den Medienfilter sparen und mir für ein bischen mehr ein neues GLas kaufen und dann umziehen. Du könntest so erstmal eines deiner größten Probleme lösen, wenn deine Depots z.b. in der Rückwand sitzen was sehr gut möglich ist dann gibst du sehr viel mehr Geld für Medienfilter und Remover aus als wenn du einfach einen sauberen Schnitt machst und diese Fehlerquelle löst.

Lars

Jessy1984

Fortgeschrittener

  • »Jessy1984« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 374

Aktivitätspunkte: 2080

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

20

Samstag, 12. Januar 2019, 19:04

Hallo,
ja is leider zzt nicht. Fange nun am Montag erstmal wieder an zu arbeiten und muss erstmal schauen. Außerdem ist mein PO4-Wert nun (mit 24 Std ROWAPHOS) auf 0,1 gerutscht..das ist doch super. Das andere Bisschen schaffe ich auch noch. Sicher werde ich das nun noch beobachten. Evtl. dann handeln (neues Glasbecken).
Nur will nun nicht voreilig sein. Wenn es evtl. doch der Bodengund oder das "alte" von mir vorher benutzte Lebendgestein wäre. Das liegt ja eh oben auf dem Carib Sea Rocks und wär leicht auszutauschen.
Und wenn es tatsächlich die Carib Sea Rocks sind? Ich weiß es echt auch nicht. Es kann ja alles sein. Der Live Sand?

Könnte man eigentlich 9kg Lebendgestein mit einmal durch neues ersetzen? Oder wäre das ein großes Risiko (Einfahrphase kehrt zurück)?
Ich danke aber für den Tipp..weiß, dass das alle nett gemeint ist :-)
Die Rückwand ist aber wasserneutral..d.h. sie sollte nix abgeben (hat sie im Süßwasser auch nie getan). Sie ist ja speziell für Aquarien :-)
Salzige Grüße

Jessica
_____________________________________________________________________

Eheim Proxima 240 + Skimz UP14

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 669 Klicks heute: 9 555
Hits pro Tag: 20 259,6 Klicks pro Tag: 48 891,94