Sie sind nicht angemeldet.

3gor

Fortgeschrittener

  • »3gor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 315

Aktivitätspunkte: 1905

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. September 2014, 10:35

Triton Methode

Hallo allerseits,
seid einigen Tagen interessiere ich mich für die Triton Methode. Viele nutzen es ja und laut Erfahrungsberichten, soll es wirklich gut sein.

Daher würde ich gerne wissen, Wie genau funktioniert diese Methode?
Welche Voraussetzungen muss man erfüllen um die Triton Methode mit Erfolg zu nutzen?
Welche Kosten kommen auf einen zu, wenn man diese Methode nutzen möchte?
Worauf muss man genau achten wenn man es nutzt?
Wie muss das TB dafür umgebaut werden?
Wo kann man es eventuell bestellen?
Wie muss man es mischen?
Und ist es wahr das man das Korallenwachstum und die Farbitensivität sichtlich verändert?

Würde mich freuen, wenn mir es jemand ausführlich erklären könnte :6_small28:


Da ich wirklich Interesse daran habe und alles hin kommt, würde ich diese Methode in der Zukunft gerne ausprobieren :-)


Gruss Egor

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 228

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17155

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. September 2014, 12:01

Hi Egor,

ich betreibe die Triton Methode nicht aber finde der Hersteller gibt sich größte Mühe einen sehr großen Teil Deiner Fragen zu beantworten:

http://www.triton.de/faq/

Lese Dich doch mal ein und stelle Fragen an die Triton User die Du dadurch nicht beantwortet bekommst. Find ich den besseren Weg :EVERYD~16:

:EV012E~133:
Grüße

Michl

Xpiya

Wiedereinsteiger

    Deutschland

Beiträge: 604

Wohnort: Umgebung Köln

Aktivitätspunkte: 3245

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. September 2014, 12:53

Also ich nutze Triton seit Beckenstart von vor 3 Monaten.


Der größte Vorteil in meinen Augen ist der nicht nötige Wasserwechsel als Standardaufgabe. Ansonsten ist es in meinen Augen nicht soviel anders als andere Methoden(jaja ich weiss es gibt kleine unterschiede)

Für Triton solltest du einen hohen Durchlauf durchs TB haben, optimalerweise 10fache des Beckenvolumens.

Im TB sollte Zulauf-->Algenfilter-->Abschäumer-->RFP im Optimalfall die Reihenfolge sein. Algenfilter sollte so groß wie möglich sein(glaub so 10-20% des Beckenvolumens sowie eine Beleuchtung von 0,5w/l t5 auch Optimalfall).

Ansonsten dosierst du 3 Flüssigkeiten die Base Elementz, machst alle 3 Monate eine Analyse bei Triton und reagierst ggfs. auf die Ergebnisse mit einer Entgiftungskur(Wasserwechsel oder Absorber etc, wird aber alles beschrieben)

Ansonsten sollte dein Becken mit ausreichend Lebendgestein bestückt sein und du solltest einen Leistungsstarken Abschäumer sowie einen Fließbettfilter(welcher immer mit aktiv Kohle sowie PO4 Absorber bestückt ist) im gebrauch haben und grob alle 4 Wochen den Absorber/Kohle wechseln.


Wie hoch die Kosten sind ist schwer zu sagen, das kommt ja auf dein Becken an, wenn du dauerhaft entgiften musst weil du z.b. eine Eisenschelle im Becken hast oder sowas wirds halt teuerer. Dafür weisst du aber bei Triton das du irgendwo was hast während dir bei anderen Methoden ggfs etwas stirbt und du im dunkeln tapst.

Man spart sich den Wasserwechsel zahlt dafür halt 3-4x im Jahr die Analyse. Insgesamt mit den ganzen Zusätzen bei Mangel an Stoff xy sowie dem Detox ist es schon etwas teurer als Balling etc.. Aber dadurch dass ich nur alle 4 Wochen ne große Wartung machen muss und ich dabei nichtmal ein schlechtes Gewissen haben muss ist es mir das wert. Dazu kann man mißstände erkennen bevor Korallen degenerieren. Natürlich sind degeneration nicht nur von der Chemischen Seite abhängig daher hilfts auch nicht immer, aber man hat mehr Überblick.


Ich bin damit recht zufrieden. Meine Korallen wachsen wunderbar, egal ob Weiche, LPS oder SPS. Das hast du aber auch mit anderen Methoden. Es ist jetzt keine Wundermethode, aber sie ist schon gut und benötigt weniger Wartung. Ich hab aber genauso eine Cyanoblüte im Becken etc.. Man muss sich also immernoch um sein Becken kümmern. Geschenkt bekommt man damit auch kein SPS Bonbonbecken ohne Wartung.


Ach ja Optimalwerte können natürlich abweichen aber wenn möglich sollte man sie einhalten.
Liebe Grüße

Micha

Luigipaparazzi

Immer am Lernen

    Deutschland

Beiträge: 268

Aktivitätspunkte: 1535

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. September 2014, 13:00

Hallo, ich habe mir ein triton Becken angesehen und der Besitzer hat mir alles erklärt, das dauert ca. 2 stunden :-)
Dann kann man alles auf der triton Homepage nachlesen und weitere Fragen kläre ich persönlich mit dem Besitzer.
Das hat bisher sehr gut funktioniert, so dass ich diese Vorgehensweise weiter empfehlen kann.

Versuch mal einen triton Becken Besitzer in Deiner Nähe zu finden.

Grüße

meeresakki

Meister

    Deutschland

Beiträge: 2 220

Aktivitätspunkte: 11230

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. September 2014, 13:39

Hallo Micha. Kann es sein, das man Probleme bekommt, wenn man Korallen aus nem Tritonbecken in ein 'normales' setzt :EVC471~119: meine mal sowas gelesen zu haben. Gruß Akki

Xpiya

Wiedereinsteiger

    Deutschland

Beiträge: 604

Wohnort: Umgebung Köln

Aktivitätspunkte: 3245

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. September 2014, 16:42

Das weiss ich nicht, glaube ich aber erstmal nicht.

Ich mein bei mir sind ja die Standardwerte wie KH,CA,MG, sowie NO2+3 und PO4 ja im selben Bereich wie bei jedem anderen Becken. PH ist ja dauerhaft konstant durch das Algenrefugium und der gegeläufigen Beleuchtung und auch Salinität, Temperatur usw. ist ja auch gleich.

Also ich glaub nicht das es da große Probleme gibt wenn das andere Becken auch gepflegt ist und dort auch SPS Wachsen.

Meine Korallen die ich drin hab kamen von Sangokai Becken, von Becken die nur über Wasserwechsel versorgt werden sowie von Ballingbecken. Da gabs beim Einsetzen keine Probleme.


Man achtet ja nur auf mehr Parameter, wobei ich da als Chemielaie auch oft überfordert bin. Ich schau dann da auf die Analyse, da steht dann 100 oder 1000x überdosiert im verhältnis zum Meerwasser. Aber kritisch ist es dann doch nicht wenn man dann nachfragt. Da fehlts für mich noch so n bissel an den Beschreibungen der Werte. Aber solche Dinge können ja auch überarbeitet werden.

So groß unterscheidet es sich ja auch nicht. Ich hatte schon immer nen Algenfilter, nun hat man halt in den Base Elementz auch noch extra zusätze für die Makroalgen mit drin. Zwar steht oft da, dass man nur noch KH Messen muss, das stimmt so aber in meinen Augen nicht. Z.b. bekomm ich meinen KH Wert nicht über 6 wenn ich nicht mehr CA Dosiere. Obs da nen Zusammenhang gibt... . ICh messe daher jede Woche die gängigen Werte, gut PO4, NO3 sowie MG könnte ich mir schenken, aber wenn man schonmal dabei ist. Ich denke es liegt bei mir daran, dass das Becken nicht voll besetzt ist, werd da jetzt nochmal nen 2ten Schwumg Korallen reinsetzen und dann sollte das auch passen.

Die Analsyse ist ja nicht verpflichtend, viele machen die ja auch erst wenns im Becken bergab geht. Das ist aber in meinen Augen nicht der Sinn der Sache. Ich will ja präventiv Handeln können und das geht halt nur wenn ich die Tests regelmäßig mache auch wenns Becken gut aussieht.


Für mein kleines Becken mit 280L netto halten sich die Mehrkosten gut in Grenzen und ich hab weniger Pflegeaufwand. Von Plagen etc. bleibt man auch so nicht verschont. Zwar muss man wenn es den läuft auf weniger achten, aber wissen muss man genausoviel wie wenn man es anders betreibt.
Liebe Grüße

Micha

Vanles

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 191

Wohnort: Dortmund

Aktivitätspunkte: 6260

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. September 2014, 18:43

Hallo,

meine beiden Becken laufen bei mit Triton, der Würfel bereits seit 2 Jahren. Bin immer noch sehr zufrieden damit.

Klar kannst du auch Korallen aus ein nicht Triton-Becken sofort umsetzen. Kauf viele Korallen bei Joe (Korallenfarm) und hab noch nie Probleme damit gehabt. Wachsen alle sehr gut ;o)

Wenn Du Fragen hast, einfach schreiben.

Gruß
Marco

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 18 832 Klicks heute: 37 194
Hits pro Tag: 19 698,32 Klicks pro Tag: 48 154,33