Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nanomü

Anfänger

  • »Nanomü« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Wohnort: Warstein

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. August 2018, 18:08

Brown jelly in einfahrphase

Hi,

Ich bin vor 4 Wochen umgezogen und konnte das große Becken finanziell nicht direkt mit umsiedeln, da einige Neuanschaffungen nötig sind.. Zum Übergang hab ich ein 10l mikrobecken aufgestellt, hauptsächlich wegen der gefühlt Millionen Mini nassarius, die nicht mit dem restlichen Besatz verkauft wurden.
2 Korallen hab ich behalten wollen, die aber innerhalb weniger Tage im neuen Becken zu braunem Schleim wurden.
Das Gestein ist ein unbenutzter caribsea life rock und inzwischen wird es schön grün algig..
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass neu einziehende Korallen direkt wieder Brown jelly bekommen?
Ich hab bisher überall gelesen, dass Brown jelly nur von lebenden Organismen übertragen wird, aber alle befallenen Korallen wurden vor einer knappen Woche rückstandslos entfernt und ein Großteil des Wassers dabei gewechselt.

Liebe grüße,
Kim
Liebste grüße,
Kim :thumbup:

nachoman

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1815

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. August 2018, 19:15

Nun, so zu 100% weis man ja nicht wirklich den Verursacher von Brown Jelly, früher dachte man ja es handele sich um Heliocostoma nonatum aber das gilt heute auch nicht mehr als gesichert. Auch Vibrionen stehen im Verdacht eine wesentliche Rolle zu spielen.

Eine wirklich gesunde Koralle mit idealen Bedingungen erkrankt auch nicht so ohne weiteres an Brown Jelly. Meistens sind es schlechte Bedingungen oder mrchanische Verletzungen welche die Immunabwehr der Koralle stark schwächen. Und dann beginnt der Prozeß der Erkrankung.

10 l sind jetzt natürlich ehrliicherweise schon sehr klein, und ob du da Bedingungen schaffen kannst, welche so gut sind das die anderen Korallen keine Probleme bekommen, scheint mir fraglich.

Es besteht auf jeden Fall ein erhöhtes Risiko das weitere Korallen auch an Brown Jelly eingehen könnten.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 20 213 Klicks heute: 48 986
Hits pro Tag: 20 171,67 Klicks pro Tag: 48 607,44