Sie sind nicht angemeldet.

ERA

Fortgeschrittener

  • »ERA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1810

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Mai 2015, 16:19

Beckenreinigung in der Einfahrphase

Hallo,
gerade in der Einfahrphase, wenn die Kieselalgen langsam verschwinden und sich grüne Algen breit machen - die Scheiben grüne Belege bekommen etc.

spricht etwas dagegen das Becken "sauber" zu halten? -> sprich Scheibenputzen oder den Bodengrund etwas aufwirbeln damit der Sand wieder weiß wird -und der Dreck z.B. über Filterflies raus kommt.

Oder schadet das der Biologie und dem Einfahren bzgl. Bakterienaufbau etc.


Es heißt ja, Finger raus - in der Einlaufphase :4_small16:

Was meint ihr?

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 847

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Mai 2015, 16:32

Hallo,

gegen Scheibenputzen spricht nichts. Den Bodengrund würde ich jedoch nicht aufwirbeln, da Du damit tatsächlich in die Biologie eingreifst. Du meinst das Aufwirbeln wegen den Kieselalgen? Musst Du nicht machen. Gehen von alleine wieder weg.

Gruß,
Matthias

ERA

Fortgeschrittener

  • »ERA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1810

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Mai 2015, 16:37

Du meinst das Aufwirbeln wegen den Kieselalgen? Musst Du nicht machen. Gehen von alleine wieder weg.


ja genau :D

das umherschwenken der Strömungspumpe, bzw. das leichte anpusten des Riffs - setzt quasi den ganzen '"Dreck" frei und könnte so schön über Filtervlies entfernt werden - und alles sieht wieder "sauber" aus. Ist mir damals bei meiner Sandstaubaktion aufgefallen.. jetzt halt die Frage ob man nicht immer so sein Becken reinigen kann :D alles aufwirbeln und mit Watte einfangen...

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 847

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Mai 2015, 16:47

Würde ich nicht machen. Soooo dicke Beläge werden es ja wiederum auch nicht sein. Man muss sich auch immer klarmachen, dass ein Meerwasseraquarium nun mal keine sterile Angelegenheit ist und viele Dinge vollkommen normal und natürlich sind. Auch wenn es für unser Auge im ersten Moment störend und unschön erscheinen mag (Cyanos, Algen etc)

Aber grundsätzlich kannst Du die Watte kurzzeitig verwenden, sollten Schwebstoffe im Wasser vorhanden sein. Nur aufwirbeln würde ich jetzt nichts bewusst.


Gruß,
Matthias

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 514 Klicks heute: 7 871
Hits pro Tag: 20 129,77 Klicks pro Tag: 48 526,05