You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mike091

Beginner

  • "mike091" started this thread

Posts: 12

Location: Luxembourg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, May 22nd 2013, 8:54pm

Besatz und Technik vorschlag

Hallo hier mein Vorschlag für einen scubaline 460 marine


Calcinus laevimanus ; Calcinus elegans; Tectus niloticus; Cryptocentrus cinctus; Alpheus bellulus; Centropyge argi; Pterapogon
kaudern; Sphaeramia nematoptera; Amphiprion percula; Entacmaea quadricolor; Lysmata
amboinensis; Zoanthus sp. 16; Zoanthus sp. 14; Clavularia viridis; Euphyllia
paraancora; Caulerpa taxifolia
;



Technik;

Tunze doc skimmer 94 10

tunze strömungspumpen 6095+Multicontroller 7095

GHL 4 Kanal Dosierpumpe mit Steuerung SA4

Förderpumpe ist bei scubaline 460 marine dabei

nur bei der Beleuchtung bin ich noch am überlegen was haltet ihr davon

This post has been edited 1 times, last edit by "mike091" (May 22nd 2013, 8:56pm)


Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Wednesday, May 22nd 2013, 10:07pm

Hallo Mike,

grundsätzlich sieht das schon recht vernünftig aus! Die Algen würde ich in ein Algenrefugium im Technikbecken setzen, die Fischauswahl passt ganz gut, nur beim Abschäumer würde ich von abraten aus eigener leidvoller Erfahrung: ich habe ihn bei mir im Einsatz. Er schäumt gut ab, aber ich schaffe es einfach nicht, in ruhig zu bekommen. Diese Klage habe ich auch von anderen Besitzern des 9410 gehört, deshalb würde ich da nach einem anderen Abschäumer suchen.

Der Halloween-Einsiedler geht mit Schnecken häufiger Schlitten fahren, wenn er das Haus haben will. Er wird auch recht groß und kann eine enorme Kraft entwickeln, wenn er möchte. Da haben schon einige Leute gestaunt, wenn er mit dem Riffaufbau Gewichte-Stemmen spielte, ganz zu schweigen von aufgestellten und nicht niet-und-nagelfesten Korallen. Halte das mal im Hinterkopf fest, wenn Du den schönen aber kraftmeierischen Krebs Dir anlachst.

Bezüglich der Statik: diese muss ohne Scherz geklärt werden. Normale Mietshäuser sind offiziell nur bis etwa 300kg/m² Flächenlast freigegeben, Altbauten vertragen teilweise noch erheblich weniger. Bei Deinem angepeilten Scubaline 460 hast Du etwa mit 700 kg auf 0,78m² zu tun, also einer Flächenlast von etwa einer Tonne auf einem Quadratmeter!! Wenn Du nicht im Erdgeschoß ohne Unterkellerung wohnst, dann könnte dies viel zu viel für eine Zimmerdecke sein. Der Schaden, wenn etwas passiert, kann locker fünfstellig werden. Wegen der Statik haben schon viele den Traum von einem schön großen Becken begraben müssen.

Auch die Kosten sind nicht zu unterschätzen: nicht nur die Anschaffung der Technik kostet, sondern auch das Leben im Becken und der Unterhalt an Strom, Salz, Wasseraufbereitung und allen möglichen kleinen Sachen, die sich am Ende des Monats erstaunlich summieren. Meine Stromrechnung kennt nur noch die Richtung nach oben! Wenn dann noch der Frust der ersten Plagen dazukommt, dann kann man schon bereuen, so viel Geld in sein schönes aber auch manchmal schwieriges Hobby gesteckt zu haben. Gerade im ersten Jahr, wo Du das Becken mit Leben füllst und immer wieder noch Ausrüstung dazukaufst, kannst Du mit mehreren Hundert Euro im Monat an Kosten rechnen.

Gruß
Sandy

mike091

Beginner

  • "mike091" started this thread

Posts: 12

Location: Luxembourg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Thursday, May 23rd 2013, 9:34am

Hi danke einmal dass du mir antwortest. ja. main vater hat 30 jahre lang süsswasser aquarium gehabt und auch Skalar gezüchtet also vom gewicht heer hatte ich auch mit 1000 kg gerechnet ja hatte schon sowas gelesen dass der Halloween sowas macht aber wenn man ihm immer ein paar lehre gehäuse hinlegt müsste dass doch unterdrückt sein oder ? Mit dem Ab war ich mir noch nicht sicher weil ich sehr viele kritik gelehsen habe und wie meinst du das mit der Alge im tb . was bezweckt das ? Hast du erfahrung mit der tunze 9211 taugt die was deiner meinung nach ?
Danke noch mal dass du mir Hilfst
Mike

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Thursday, May 23rd 2013, 12:38pm

Hallo Mike,

wir helfen gerne, ist also kein Problem um Rat zu fragen. Im Gegenteil: vor dem Kauf zu fragen spart eine Menge Geld und Frust!

Du hast es jetzt nicht explizit beantwortet, aber wenn du mit diesem Gewicht gerechnet hast, dann gehe ich davon aus, dass die Statik keine Probleme machen wird?

Der Halloween wird sich wahrscheinlich auch durch vorhandene Gehäuse nicht davon abbringen lassen, Schnecken zu morden. Manchmal hat man Glück, aber die Wahrscheinlichkeit liegt eher auf der Pechseite.

Ein Algenabteil im Technikbecken hilft, Nitrat und Phosphat zu verarbeiten und andere Algen im Hauptbecken zu unterdrücken. Außerdem ist es ein guter Nährgrund für die Vermehrung von Plankton und Kleinlebewesen wie Isopoden und Flohkrebse, welche viele Fische und Garnelen als willkommene Ergänzung zum Futter begrüßen.

Mit dem Tunze 9211 habe ich leider keine Erfahrungen gemacht. Schau Dir mal die Berichte hier im Forum im Bereich Abschäumer an. Ich denke, da wirst Du fündig.

Gruß
Sandy

mike091

Beginner

  • "mike091" started this thread

Posts: 12

Location: Luxembourg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Thursday, May 23rd 2013, 3:55pm

Richtig da das Becken in den Keller kommt deshalb war das auch nie ein thema für mich

oke ist es egal welche alge man da nimmt oder sollte man eine bestimmte nehmen

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Thursday, May 23rd 2013, 4:23pm

Hi Mike,

für Algen bin ich nicht gerade der Spezialist. Was man haben möchte für das Algenrefugium ist eine Alge, die schnell wächst, nicht empfindlich auf Wasseränderungen reagiert und sich nicht über kleinste Bruchstücke ins Hauptbecken verstreut. Welche Algen diese Anforderungen erfüllen können vielleicht andere hier ergänzen. ?(

Gruß
Sandy

mike091

Beginner

  • "mike091" started this thread

Posts: 12

Location: Luxembourg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Thursday, May 23rd 2013, 7:55pm

ok Danke für dein bemühen

Gruß

Mike

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

8

Thursday, May 23rd 2013, 8:01pm

Hai Mike,

schau mal diese Alge hier : http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/9…orpha_linum.htm

ist mal nicht immer zu kriegen, aber schau mal im Laden deines Vertrauens, sonst hier im Forum fragen.

LG Thomas :thumbup:

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 24,696 Clicks today: 70,989
Average hits: 22,457.95 Clicks avarage: 52,194.44