You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

21

Sunday, September 6th 2015, 5:39pm

Danke für die Angaben. Die Strömungspumpe ist ja (in neu) gar nicht mal so günstig 8|
Welche Beleuchtung hast du?

Schutzbrille, Handschuhe und Mundschutz sind ja mal ne Ansage. Mit mittlerem hab ich gerechnet, das andere kam überraschend. Muss ja krasses Zeug sein.


Mir fällt nur gerade was auf. Dein Wasserstand ist ja relativ hoch, sonst würde der Rücklauf des HangOns wohl rumplätschern. Passt dann an die Scheibe überhaupt noch der Sensor für eine automatische Nachfüllanlage? Vom Tunze Osmolator Nano gibt leider nicht einmal die Bedienungsanleitung irgendeine Information darüber, wieviel cm Luft das Aquarium oben haben muss.


VG
Silvio

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,609

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

22

Sunday, September 6th 2015, 5:52pm

Der Wasserstand ist normalerweise etwas niedriger. Ich betreibe das AQ stundenweise gekoppelt mit meinem Algenbecken. Das pumpt Wasser ins Riffchen, das dann über das transparente Rohr rechts an der Seite zurückfließt. Der Kamm im Algenbecken ist etwas hoch, 7-8mm tiefer wäre besser gewesen, nachher ist man immer schlauer. Der Hang-On plätschert auch bei niedrigerem Wasserstand nicht.

ich bin bei Palythoa vorsichtig. ich habe den Kram hier eh herumfliegen. Wenn die Polypen aus dem Wasser kommen, spitzen die nicht schlecht. Deswegen händele ich die lieber unterwasser. Und falls doch mal überwasser, lieber Schutzmaßnahmen als anschließend krank.
Grüße,
Stef

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,609

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

23

Sunday, September 6th 2015, 8:55pm

Noch was vergessen, bearbeiten nicht mehr möglich...

Ich habe eine 80cm Maxspect Glaive drüber. 4/7 über dem Riffchen, 3/7 über dem Algenbecken.
Jo, die Ecotech ist kackteuer, macht aber Spaß! ich hatte die MP40 gewonnen, die hätte aber üüüüberhaupt nicht gepaßt, also habe ich die verkauft, die MP10 gebraucht gekauft und bißchen was aufs Konto :D
Grüße,
Stef

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

24

Monday, September 7th 2015, 1:59pm

Danke für die Ausführungen.

Vielleicht plane ich doch von vornherein einen Sander Piccolo ein, der nachts dann 4 Stunden läuft. Kann ja zumindest nicht schaden.

Wenn jemand sonst noch sinnvolle Links hat, die man sich durchaus mal angeschaut haben könnte (wie den mit den Garnelen z.B.), dann immer her damit. Lieber zu viel gewusst als zu wenig :D


Ist es eigentlich normal, seinen Steinaufbau einfach nur aufeinander zu legen, oder eher zusammenkleben/-mörteln? Wenn da ein Stein mal runterpurzelt... :pinch:


Zur langsamen Einfahrmethode habe ich gelesen, dass das Becken erstmal ein paar Tage nur mit Sand und Technik (+evtl Totgestein) einfahren soll. Jedoch soll das anschließend eingesetzte Lebendgestein ja nicht auf den Bodengrund, sondern direkt auf den Aquarienboden (bzw. der Unterlage dazwischen). Da muss man ja den ganzen Sand wieder wegbuddeln. Kommt mir irgendwie komisch vor :huh:

VG
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

25

Monday, September 7th 2015, 2:07pm

Ist es auch. Das Lebendgestein wird nicht in den Sand gelegt. Da können Faulstellen entstehen.

Besser ist eine Art Unterbau aus kleinen toten Brocken, die aus dem Sand ragen. Dort drauf dann praktisch freischwebend über dem Sand das Lebendgestein. Man sollte auch das Gestein vor dem Sand einbringen.

Wenn die Steine gut aufeinander halten dann kann man auf Mörteln verzichten.

Und warum nur mit Sand einfahren? Wenn dann erstmal nur Lebendgestein. Mach ruhig schon LS mit rein. Sonst fährt da nichts ein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

26

Monday, September 7th 2015, 2:41pm

An den Unterbau hatte ich auch schon gedacht.

In eingangs besagtem Buch steht, dass das Lebendgestein erst eine Woche nach der Inbetriebnahme des Beckens rein kommt (Auflösung Salz = böse chemische Prozesse). Ich habe zugegebenermaßen auch Videos gesehen, wo das Lebendgestein sofort rein kam. Hier z.B.: https://www.youtube.com/watch?v=SW-Wj-hDJyU
Ist dann halt die Frage, wie man es (als Neuling) am besten macht.

Auch, ob man Live Sand nehmen sollte oder normalen. Ist die Körnung des Bodengrunds eher optischer Natur?
Bin auch hier für (Produkt-)Empfehlungen offen ^^

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

27

Monday, September 7th 2015, 2:54pm

Bei nem Wasserwechsel wartet man auch keine paar Tage. Du kannst das frisch angesetzte Wasser heute sofort nach Auflösung verwenden. Ich lasse es bei ner Neueinrichtung einen Tag kreisen. Dann aber Biologie rein.

Livesand kann man nehmen. Sieht später sehr natürlich aus. Aber auch andere feine Sandarten gehen. Bischen eingefahrenen Sand untermischen und los gehts.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

28

Monday, September 7th 2015, 6:41pm

Okay, danke.

Mir ist gerade noch was aufgefallen. Laut Trinkwasseranalyse haben wir einen Silikatwert von 7,3 mg/l (gelöst) und im Korallen-Wiki steht, dass 0,1-0,3 mg/l der Optimalbereich ist. Da liege ich ja nun scheinbar völlig daneben. Das heißt, ich bräuchte noch einen Reinstwasserfilter, richtig? Zumindest sagt mir Google das.

Viele Grüße
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

29

Monday, September 7th 2015, 8:15pm

Das wäre empfehlenswert, ja.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

30

Friday, September 18th 2015, 3:17pm

Huhu.

Welche Heizerleistung wäre denn angebracht? Die AquaEl Neodinger sollen ja angeblich nicht mehr durchschmoren und als Folge dessen durchgehend heizen.
Ich schwanke zwischen 50 und 75 Watt, da es im Winter auch mal 17-18°C in der Wohnung werden kann.

Viele Grüße
Silvio

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

31

Friday, September 18th 2015, 4:21pm

Argh, wie ich eben erfuhr gibts die 75W-Neoheater nicht mehr bzw sollte man sie eher nicht kaufen wenn man doch noch auf einen stößt.

VG
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

32

Friday, September 18th 2015, 4:37pm

hab ich es überlesen, oder welche literzahl wird das becken haben? 35 oder 50?

resun heizer

jolly heizer

blau heizer
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

33

Friday, September 18th 2015, 5:14pm

50 Liter sollens werden. Steht im Eingangspost irgendwie nicht 8|

Spricht was gegen AquaEl?

VG
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

34

Friday, September 18th 2015, 5:40pm

nö, warum?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

35

Friday, September 18th 2015, 7:01pm

Deine Vorschläge sind - sofern ich mich nicht irre - alle auf eine gewisse Temperatur voreingestellt. Kann ja sein, dass man welche mit einstellbarer Temperatur aus irgendwelchen Gründen einfach nicht verwendet im Meerwasserbereich. Man weiß ja nie :)

VG
Silvio

ATB-80

Professional

Posts: 1,558

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 508

  • Send private message

36

Friday, September 18th 2015, 7:43pm

Hallo Silvio

Selbstverständlich sind Regelbare Heizer einsetzbar.

Bei 18 Grad Raumteperatur sogar Pflicht :phat:
LG Andre

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

37

Friday, September 18th 2015, 10:16pm

Hallo Andre.

Der Heizer ist da Pflicht, ist er ja eigentlich sowieso. Nur die Regelbarkeit sollte da egal sein :)

VG
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

38

Friday, September 18th 2015, 10:28pm

Deine Vorschläge sind - sofern ich mich nicht irre - alle auf eine gewisse Temperatur voreingestellt. Kann ja sein, dass man welche mit einstellbarer Temperatur aus irgendwelchen Gründen einfach nicht verwendet im Meerwasserbereich. Man weiß ja nie :)

VG
Silvio

es sollten nur alternativen sein, auch wegen der grösse.
wie und womit du das letztendlich regelst oder einstellen wirst obliegt natürlich dir selbst.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

inspi

Intermediate

  • "inspi" started this thread

Posts: 481

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

39

Saturday, September 19th 2015, 7:02pm

Ah, okay. Gut zu wissen :)

Wenn ein Händler in einem Korallenverkaufsbecken Glasrosen hat, sollte man dann auf den Kauf von Korallen aus diesem Becken lieber verzichten?

Wenn das Lebendgestein (zumindest ein Teil davon) mit höheren Algen geradezu überzogen ist, ist das eher gut oder schlecht? Ich weiß, dass höhere Algen prinzipiell etwas gutes sind.
Nach Googeln während des Schreibens: Sieht aus wie Caulerpa brachypus und wenn ich mir die Kommentare im Meerwasserlexikon dazu anschaue, dann sollte ich das Gestein vielleicht doch woanders kaufen :(

Viele Grüße
Silvio

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

40

Saturday, September 19th 2015, 7:13pm

wenn du korallen aus diesem becken kaufst musst du seeeeeehhhhhhhr genau und lange hinschauen. besser ist es dort dann nicht zu kaufen, wenn es wirklich extrem ist. aber mit guter beobachtungsgabe kann man schon vieles vorher sehen. sicher kann man sich nie sein. aber man muss ja auch nicht absichtlich etwas einschleppen nur um jetzt diese koralle zu haben. ggf. kann man das substrat entfernen und den ableger neu aufsetzen.

höhere algen auf dem gestein sind u.u. später wieder sehr schlecht runterzukriegen. es sind kriechsprossalgen die ihren namen nicht zu unrecht tragen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,811 Clicks today: 17,028
Average hits: 22,410.76 Clicks avarage: 52,080.57