You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Karashi

Unregistered

1

Friday, April 19th 2013, 3:59pm

Balling light / Aqua Calculator

Hallo,

da ich mit Wasserwechsel, die Werde nicht mehr da halten kann, wo sie sein sollen und immer Pulver rein schütten auf Dauer nicht die Lösung meiner Wahl ist, habe ich mir das Starter Set Balling light geholt.
Nun habe ich den Aqua Cal. eingestellt und mir die Menge ausrechnen lassen welche ich Täglich zu geben soll um zu meinem Ist Wert zu kommen.
Doch leider wird das ganze in Gramm angezeigt... ist es in diesem Fall auch so g = ml sprich 57g = 57ml ?

Danke schonmal für die Antwort.

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

2

Friday, April 19th 2013, 5:39pm

Hi,
warst du auf der Seite:
Ca/Mg/KH Anpassung?
Dort werden dir die Gramm angezeigt, um dein becken erstmal auf die Sollwerte zu bringen.
D.h. du löst die entsprechenden Gramm in Osmoserwasser oder direkt im TB auf.
Nach der Beschreibung/tägl. Dosiermenge.....
Gruß Dirk

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

3

Friday, April 19th 2013, 5:46pm

Und auf der Seite dauerhaft ausgleichen wählst du deine gewünschte Stammlösungsmenge (ml) und gibst deinen tatsächlichen Verbrauch ein.
Als Ergebnis bekommst du die erforderlichen Gramm an Salzen (aus denen du die Stammlösung machst) und die tägliche Dosiermenge in ml.
Gruß Dirk

Karashi

Unregistered

4

Friday, April 19th 2013, 6:09pm

Hallo Dirk,

na da habe ich dann schon den ersten Fehler gemacht.
Habe laut der bei gelegten Balling light Anleitung, alles angerührt. Und da ich dann nicht richtig schlau wurde den AC runder geladen.
Habe also nur noch die Stammlösung in den Kanistern.

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

5

Friday, April 19th 2013, 6:20pm

Hi,
das sollte auch funktionieren.....Nur das wird hier sehr schreibaufwändig.
Wenn du magst, können wir gerne mal telefonieren.
Meld dich dann bitte per PN.


Falls nicht, stell hier bitte mal die angemischten Stammlösungen mit Gramm und ml rein.
Also das, was auf der Anleitung steht.
Gruß Dirk

Karashi

Unregistered

6

Friday, April 19th 2013, 6:28pm

ich bin auf der Arbeit aber Morgen können wir gern telefonieren.

Stammlösung sieht wie folgt aus:

2kg Calciumchlorid, 25ml Trace B Schwermetall Komplex, 25ml Trace B Strontium/Barium Komplex in 4 Liter Osmosewasser mischen und dann bis es 5 Liter waren mit Osmosewasser aufgefüllt

2kg Manesiumchlorid in 4 Liter Osmosewasser vermischt und dann bis 5 Liter aufgefüllt

500g Natriumhydrogencarbonat, 25ml Trace B Jod Flour Komplex, in 4 Liter Osmosewasser vermischt und bist 5 Liter aufgefüllt

http://static.faunamarin.de/manuals/manu…-methode_de.pdf

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

7

Friday, April 19th 2013, 6:36pm

Ok....Wie groß ist das Becken und wieviel Liter schätzt du das Nettovolumen?

Bei den Spurenelementen hätte ich erstmal die halbe Dosierung genommen.
Solltest du Probleme bekommen (muß nicht sein), denke bitte an die Spuris.
Gruß Dirk

Karashi

Unregistered

8

Friday, April 19th 2013, 6:44pm

Scuba 270l
Technikbecken 45l
ca. 25kg LG

denke es sollten inkl. TB dann um die 250-260 Liter sein

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

9

Friday, April 19th 2013, 6:53pm

So, bin wieder da...Gib mir ne Sekunde....
Gruß Dirk

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

10

Friday, April 19th 2013, 7:00pm

Bitte die Angaben überprüfen....Sonst stimmt die Berechnung nicht.

Jetzt solltest du deine Wunschwerte einstellen.
Dann zB. 4Tage nicht dosieren und den Verbrauch ermitteln.

Und der Calculator sagt dir dann deine tägl. Dosierung....
Wenn du den Verbrauch ermittelt hast---oben rechts eintragen und berechnen lassen.

Bei Fragen-----meld dich einfach.
Dirk has attached the following images:
  • balling1.JPG
  • balling12.JPG
Gruß Dirk

Karashi

Unregistered

11

Friday, April 19th 2013, 7:03pm

Danke Dirk, werde ich dann genau so machen in wenn meld ich mich bei dir.

Henning

Professional

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 1,432

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

12

Friday, April 19th 2013, 7:42pm

2kg Calciumchlorid, 25ml Trace B Schwermetall Komplex, 25ml Trace B Strontium/Barium Komplex in 4 Liter Osmosewasser mischen und dann bis es 5 Liter waren mit Osmosewasser aufgefüllt

2kg Manesiumchlorid in 4 Liter Osmosewasser vermischt und dann bis 5 Liter aufgefüllt

500g Natriumhydrogencarbonat, 25ml Trace B Jod Flour Komplex, in 4 Liter Osmosewasser vermischt und bist 5 Liter aufgefüllt


Diese Mengen werden sich nie in den Osmossewassermengen Lösen!!!!
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning


Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

13

Friday, April 19th 2013, 7:44pm

Hi Henning,
warum nicht?
Gruß Dirk

Karashi

Unregistered

14

Friday, April 19th 2013, 7:54pm

2kg Calciumchlorid, 25ml Trace B Schwermetall Komplex, 25ml Trace B Strontium/Barium Komplex in 4 Liter Osmosewasser mischen und dann bis es 5 Liter waren mit Osmosewasser aufgefüllt

2kg Manesiumchlorid in 4 Liter Osmosewasser vermischt und dann bis 5 Liter aufgefüllt

500g Natriumhydrogencarbonat, 25ml Trace B Jod Flour Komplex, in 4 Liter Osmosewasser vermischt und bist 5 Liter aufgefüllt


Diese Mengen werden sich nie in den Osmossewassermengen Lösen!!!!
da widerspreche ich...
bist auf die 500g Natriumhydrogencarbonat hat sich alles wunderbar gelöst und bei dem 500g Natriumhydrogencarbonat stand es auch in der Anleitung das es schwer löslich ist, dies aber kein Problem wenn es sich nicht ganz löst

Henning

Professional

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 1,432

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

15

Friday, April 19th 2013, 9:19pm

da widerspreche ich...

Darfst du gerne, habe ich kein Problem damit.
Ist aber trotzdem nicht möglich. Es wird da nie alles in Lösung gehen.

Also ich betreib dieses System Balling nun über x Jahr und konnte da die Chemie noch nie überlisten.

Bei mir kommen auf 10 LITER Osmose maximal

716g Calciumchlorid- dyhidrat
840g Natriumhydrogencarbonat

Ja und Magnesiumchlorid wird da bei Balling eigentlich auch nicht angewendet. Wen man da Natriumchloridfreies Mineralsalz verwendet ist ein Magnesium Zusatz nicht nötig.

Aber mach es nur so weiter habe damit kein Problem mit.
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning


Karashi

Unregistered

16

Friday, April 19th 2013, 9:24pm

Hallo Henning,

ich bin absoluter Neuling ind der Balling Sache und habe mit das Paket von Fauna Marine gekauft und es so angewandt wie beschrieben.
Was ich im Netzt gefunden habe ist das es wohl einen Unterschied zwischen Balling & Balling light geben soll.

Henning

Professional

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 1,432

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

17

Friday, April 19th 2013, 10:17pm

Hallo Tobias
Also Balling ist und bleibt Balling :D
Was der Unterschied zwischen light ist sind die Spuris. Das ist eigentlich alles.
Da lässt sich nie mehr in Lösung gehen als das die Chemie zu lässt.
Hier kannst du dich mal ein wenig schlau lesen
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning

This post has been edited 1 times, last edit by "Harald" (Apr 20th 2013, 7:49am)


Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

18

Saturday, April 20th 2013, 9:02am

Hi ihr Zwei,

@Henning
Der Unterschied der beiden Methoden besteht doch in der Dosierung von NaCl-freiem Salz. Oder hab da was ganz falsch verstanden?????

Ich betreibe die Balling (classic) Methode erst seit 3 Jahren, aber stelle die Stammlösungen so her. (Bild 1)
Habe die Sättigung auf 94% erhöht, da ich damals leider nur Platz für 2Liter Behälter hatte.(sonst hätte ich zu oft erneuern müssen)

Jetzt nutze ich 5Liter-Behälter, habe aber die Stammlösungen beibehalten, da es nie Probleme gab.
Ebenfalls hatte ich noch nie Probleme mit der Löslichkeit der Salze. Der Alk/Ca-Behälter braucht länger, löst sich aber augenscheinlich kompl.

Das einzige Problem ist, dass man bei so hohen Sättigungen sehr genau arbeiten muß, da man sonst die Sättigungsgrenze überschreiten könnte.

Mg dosiere ich bei Bedarf über ein Fertigprodukt, da es max alle 6Monate mal dosiert werden muß.

@All
Oder hab ich da grundsätzlich was falsch verstanden?????
Dirk has attached the following image:
  • ball3.JPG
Gruß Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "Dirk" (Apr 20th 2013, 9:14am)


Henning

Professional

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 1,432

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 58

  • Send private message

19

Sunday, April 21st 2013, 8:41am

Hallo Dirk
Ja ich habe mich da mal gestern noch durch so einige Datenblätter durchgewühlt und man findet da eigentlich beim Calciumchlorid- dyhidrat über all die gleiche Angabe.
Hier gehen 1000g in einem Liter Wasser in Lösung.
Ich für mich kann das kaum glauben, den kämpfe da schon jedes Mal mit meinen ca. 700g auf 10 Liter die vernünftig in Lösung zu bringen.

Beim Natriumhydrogencarbonat gibt es je nach Hersteller Angaben von 80 bis 125g/Liter wo ich gefunden habe.
><((((º> ><((((º>
Salzige Grüsse
Henning


Martin Kuhn

Beginner

Posts: 1

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

20

Monday, April 22nd 2013, 8:38pm

Hallo Tobias
mit der aktuellsten Version (V3.95) kannst du dir auch im Menue-Punkt "ca/Alk/Mg-Anpassung" inzwischen die Dosierung in ml (nicht nur in g der trockenen Salze) angeben lassen. Wähle hierzu einfach im Tabellenreiter der Tabelle ganz unten "StammlösunG" anstelle "Ballingsalze". Die Werte gelten dabei in die von dir vorgegebene reezeptur (bei dir also für die original "Balling Light rezeptur").
Verwendestd u eine andere rezetur sind die Werte in ml natürlcih anders da die Stammölösungen anders zusammengemischt würden.

@Henning: Die Balling-Light Salze sind NICHT bei allen Salzen "reine Ballingsalze" sondern teilweise Mischungen aus 2 Salzen. Dadurch gelten automatisch auch andere max. lösliche Konzentrationen. In welchem Verhältnis die Mischungen erfolgen wurde mir von Claude mitgeteilt und wird von ACalc richtgi berechnet! sagen kann ich euch das allerdings aus wettbewerbsrechtlichen gründen nicht. genau aus diesem grund sind die "Detaildaten" der ballingrezeptur in ACalc auch ausgeblednet.


@All: Wenn ihr spezielle Fragen habt, dann schreibt mir bitte eine kurze email an meine (martin.kuhn ät aquacalculator.com) damit ich sie beantworten kann....ich bin nämlich nicht tag/täglich in allen verfübaren MW-Foren unterwegs ;)

lG Martin

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,824 Clicks today: 3,550
Average hits: 21,132.89 Clicks avarage: 50,464.79