You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Dorschteufel

Unregistered

1

Friday, August 25th 2017, 12:02pm

Hanna Kalibrierstandard

Moin moin,

sind die Hanna Kalibrierstandards ein "muss", oder reicht auch eine zuverlässige Mulitirefernz?

Wie handhabt ihr die Kalibrierung der Checker?

Gruß Rudi

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

2

Friday, August 25th 2017, 12:08pm

Hallo Rudi,

man kann die Checker nicht kalibrieren, sondern nur mit einer Referenzlösung überprüfen.

Ich arbeite mit den Referenzlösungen von Hanna und bin bis jetzt zufrieden.
Andere habe ich noch nicht benutzt.



Ups, habe noch nicht auf Deine Frage nicht geantwortet. :rolleyes:

Ob es ein "muss" ist, wird wohl jeder für sich entscheiden müssen.
Ich erachte es aber als wichtig.
Gruß
Michael 8)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

3

Friday, August 25th 2017, 12:42pm

Ich plane auch nach und nach diese anzuschaffen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

EquinoX

Professional

Posts: 924

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 423

  • Send private message

4

Friday, August 25th 2017, 1:08pm

Ich denke nicht dass man die unbedingt benötigt. Ich habe meinen Hanna Checker (geringe Auflösung) mit einer gewöhnlich Multireferenz gecheckt. Da kam für eine Referenz mit ist: 1,00+-0,01 mg/L Phosphat als Ergebnis 0,99 mg/L raus. Das hat mir genügt um mein Vertrauen in das Gerät zu bestätigen ;-).

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dorschteufel

Unregistered

5

Friday, August 25th 2017, 1:09pm

:EVC471~119: also doch lieber den Hanna Kalibrierstandard kaufen, als den Checker mit einer Multireferenz überprüfen.....?

Hat dieser Kalibrierstandard ein Verfalldatum, oder bleibt die Flüssigkeit über Jahre farbstabil?

Gruß Rudi

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

6

Friday, August 25th 2017, 1:12pm

Das mit der Haltbarkeit ist genau das was mich bisher abgehalten hat. Könnte das mal jemand, der im Besitz ist das ganze aufklären? :danke:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

7

Friday, August 25th 2017, 1:22pm

Hi Rudi,

zur Haltbarkeit habe ich auch nichts gefunden.
Ich denke das hängt von der verwendeten Kalibrierflüssigkeit ab. ?(

Am besten mal bei Hanna direkt nachfragen.

Gruß,
Matthias

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

8

Friday, August 25th 2017, 1:26pm

also doch lieber den Hanna Kalibrierstandard kaufen, als den Checker mit einer Multireferenz überprüfen.....?
Nein du musst nicht unbedingt die von Hanna nehmen. Die von ReefAnalytics, Fauna Marin, ATI oder sonst wem kannst du auch nutzen.

Gruß Boris

Dorschteufel

Unregistered

9

Friday, August 25th 2017, 2:10pm

Alles klar, vielen Dank für die ganzen Infos!

Dann werde ich für den Checker meine Multireferenzen von reefanalytics nehmen. Davon habe ich noch ausreichend hier.

Gruß Rudi

Captainpoppey

Intermediate

Posts: 679

Location: Mammendorf

Occupation: Frührentner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

10

Friday, August 25th 2017, 2:42pm

Ich Habe diesen Kalebrierstandert und muss sagen er ist nur dazu da um zu prüfen ob das Gerät noch in der Tolleranz liegt .
mich hatte die Lösung aber schon Stuzig gemacht , da ich einmal bei dem B Röchen 110 PPt hatte und dann kurtz dar rauf 116 .
so währe ja der wert nicht mehr in der Tolleranz ! der Checker ist gerade mal 2 Monate alt.

des weiteren denke ich das könnte auch durch die Raumtemperatug verfälscht sei .

habe auch meinen Hanner mit mit Referenz geprüft und habe einen KF von 0,8 rausbekommen.
ich denke so kann man ihn auch prüfen und brauch nicht unbedingt die sogenante Kalebrirlösung oder besser gesagt Prüflösung den Kalebrieren läst sich das Gerät leider nicht , die Lösung hat auch ein Ablaufdatum.








:EVD335~121:
Gruß André

Meine Becken Doku


André,s 300er Reef Aktuell !

André s Diskussion Thema zum 300er Reef !



André s 90er Becken ! Nicht mehr im Betrieb

Andre´s kleines Korallenriff Aquarium ! Nicht mehr im Betrieb
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

11

Friday, August 25th 2017, 2:55pm

da ich einmal bei dem B Röchen 110 PPt hatte und dann kurtz dar rauf 116 .
sind im einen Fall 0,11mg/l und im anderen Fall 0,116mg/l.
Nicht so dramatisch. ^^

Der Hanna-Checker hat aber sowieso eine begrenzte Messfähigkeit/Nachweisgrenze nur bis ca 0,03 mg/l.

Das muss man immer bedenken.

In jedem Fall kann man auch eine Multireferenz entsprechend verdünnen mit Osmosewasser und den Checker damit überprüfen.
Man braucht nicht unbedingt die Kalibrierlösung.

Kalibrierlösung Hanna zB für Phoshor Checker ULR

Reagenz 1: 0ppb
Reagenz 2: 100 ppb

100ppb sind 0,1 mg/l

Gilbers hat aktuell glaube ich 0,5mg/l.
Muss man am Fläschchen ablesen.

Das ist als Gegenprobe absolut ausreichend.
Zumal PO4 ein sehr flüchtiges Element ist und grade im unteren Bereich nicht lange haltbar ist.
Um hier das Thema Haltbarkeit nochmal anzusprechen.


Gruß,
Matthias

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

12

Friday, August 25th 2017, 3:16pm

Hallo Matthias,

Wieso hat der Hanna ULR nur eine Messgrenze von 0,03 mg/l?
Der Messbereich geht doch von 0-200 ppb sprich 0- 0,61 mg/l, oder nicht!?

In deinem Beispiel der Kalibrierlösung mit gemessenen 100 ppb wären das 0,3 mg/l.
Muss man hier nicht noch das vom Hanna gemessenen Phosphor auf Phosphat umrechnen?

Oder habe ich grad komplett einen Denkfehler?

Gruß Boris

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

13

Friday, August 25th 2017, 3:30pm

Hi Boris,
Wieso hat der Hanna ULR nur eine Messgrenze von 0,03 mg/l?
Der Messbereich geht doch von 0-200 ppb sprich 0- 0,61 mg/l, oder nicht!?
ganz einfach, weil der Cecker unterhalb von 0,03 mg/l keine Aussage treffen kann.

Das bedeutet, er zeigt zwar einen Wert an, dieser ist aber nicht messtechnisch verlässlich erfassbar.
Diese Werte liegen unterhalb seiner Fähigkeit, diese qualitativ zu erfassen und zu messen.

Umrechnung mit einbezogen. Egal.

Unterhalb des berechneten Wertes von 0,03mg/l liefert der Hanna Checker keine validierbaren Werte.

Kommt im Übrigen nicht nur von mir.
Kannst auch zB mal den Claude von FM oder andere Fachkräfte fragen….
Werte darunter liegen unterhalb der Bestimmungsgrenze und vor allem der Nachweisgrenze des Checkers.
"Anzeigen und Messen" eines Wertes unterhalb von 0,03mg/l ja, messtechnisch verlässlich nein.

Bestimmungsgrenze und Nachweisgrenze sind hier das Stichwort.

Gruß,
Matthias

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

14

Friday, August 25th 2017, 3:39pm

Ah ok, danke für die Erklärung.
Ich glaube Dir das schon, wusste ich aber so jetzt noch nicht von dem Gerät.
Meiner zeigt eh immer nur 0-2 an.

Gruß Boris

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

15

Friday, August 25th 2017, 3:50pm

In deinem Beispiel der Kalibrierlösung mit gemessenen 100 ppb wären das 0,3 mg/l.
Muss man hier nicht noch das vom Hanna gemessenen Phosphor auf Phosphat umrechnen?
Hi Boris,

könnte sein. Das ist eine sehr gute Frage!

Weiß ich nicht.

Obwohl 100ppb eigentlich immer 0,1mg/l entsprechen.

Macht im Zusammenhang der vorangegangenen Beiträge zwar kein Unterschied.
Was die Messbilanz und Messfähigkeit anbelangt.

Werde da aber gerne mal eine mail an Hanna Instruments schicken und mich informieren.
Grade was diese Kalibrierlösungen angeht.
Haltbarkeit, Messwerte, Umrechnung der Kalibrierlösung….

Umrechnung mit Faktor nach Ablesen der Wasserprobe ist klar.
Aber was die Kalibrierlösung angeht interessiert mich dann jetzt schon auch.

Gruß,
Matthias

Nautilus802

Intermediate

Posts: 556

Location: Bad Kreuznach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 182

  • Send private message

16

Friday, August 25th 2017, 3:55pm

Wäre mal interessant zu wissen. Wenn es Dir keine Umstände macht wäre ich auf die Information seitens Hanna gespannt.

Gruß Boris

Captainpoppey

Intermediate

Posts: 679

Location: Mammendorf

Occupation: Frührentner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

17

Friday, August 25th 2017, 4:02pm

Da bin ich gespannt :EVD335~121:
Gruß André

Meine Becken Doku


André,s 300er Reef Aktuell !

André s Diskussion Thema zum 300er Reef !



André s 90er Becken ! Nicht mehr im Betrieb

Andre´s kleines Korallenriff Aquarium ! Nicht mehr im Betrieb
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Travetown

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 437

Location: Travemünde

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 105

  • Send private message

18

Friday, August 25th 2017, 4:29pm

Hallo,

Ich habe das Set für den 736 auch hier. Auf der Packung steht 100ppb. Wenn ich damit nun messe, sollte ich idealerweise auch 100 angezeigt bekommen. Wenn nicht, habe ich einen Korrekturfaktor. Der PO4-Wert, der für uns interessant wird, wird immer mit Messwert x 3,066 / 1000 berechnet.

Übrigens haben auch Ergebnisse unter 0,03 (in meinem Fall 0,02) mit der ATI-Analyse gepasst. Das kann natürlich auch Zufall sein.

Meine Kalibierflüssigkeit ist ca. 4 Monate alt und noch bis 12/2019 haltbar. Sie muss lichtgeschützt gelagert werden.

Viele Grüße

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

19

Friday, August 25th 2017, 4:33pm

Aber wie ich sehe haben auch die Dinger von Hanna ein Verfallsdatum, was ich ja befürchtet hatte :EVERYD~313:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Matthias S.

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

20

Saturday, August 26th 2017, 9:49am

In deinem Beispiel der Kalibrierlösung mit gemessenen 100 ppb wären das 0,3 mg/l.
Muss man hier nicht noch das vom Hanna gemessenen Phosphor auf Phosphat umrechnen?
Wenn man mal logisch überlegt, muss es so sein.

Und die 100ppb der Kalibrierlösung beziehen sich auf den gemessenen Wert vor der Umrechnung.

Dann finde ich aber diese Kalibrierlösung nicht wirklich sinnvoll.
Denn man überprüft mit dieser Referenz von 0,3mg/l die Genauigkeit eines Checkers, der ja eigentlich für den unteren Bereich 0,03-0,1mg/l verwendet wird.

Daher wäre m.E. eine entsprechend verdünnte Multireferenz hier sinnvoller.
Bei Gilbers 0,5mg/l kann ich ja auf 0,1mg/l oder 0,05mg/l verdünnen und erhalte damit einen wesentlich brauchbareren Vergleichswert.


Eine Sache, die ich außerdem etwas eigenartig finde ist, dass bei der Anleitung zum Testen ja empfohlen wird für Probe1 und Probe 2 immer dasselbe Probeglas zu verwenden.
Jetzt gerade bei der Kalibrierlösung sind aber 2 Gläser dabei.
Dazu werde ich in jedem Fall gerne bei Hanna nachfragen.


@Andre
Vielen Dank auch an Dich für die Abbildungen.
Du hast glaube ich noch die Multireferenz mit PO4 1,00 mg/l, wenn ich das korrekt erkennen kann.

Da geht eine Überprüfung mit vorheriger Verdünnung genauso.


mich hatte die Lösung aber schon Stuzig gemacht , da ich einmal bei dem B Röchen 110 PPb hatte und dann kurtz dar rauf 116 .
so währe ja der wert nicht mehr in der Tolleranz ! der Checker ist gerade mal 2 Monate alt.
Wenn man sich das mal genau anschaut, liegt der Messunterschied bei 6ppb. Und der "Messfehler" hier bei 1ppb.
Die Messgenauigkeit wird beim Checker ja mit 5ppb angegeben. Finde ich ehrlich gesagt ein akzeptables Ergebnis.



@ Travetown
Übrigens haben auch Ergebnisse unter 0,03 (in meinem Fall 0,02) mit der ATI-Analyse gepasst. Das kann natürlich auch Zufall sein.
ich sagte auch nicht, dass der Checker unterhalb 0,03mg/l falsch misst.

Nur sind diese Werte nicht statistisch verlässlich überprüfbar.


Gruß,
Matthias

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 30,160 Clicks today: 44,150
Average hits: 21,170.62 Clicks avarage: 50,469.03