You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Weltmeissnerin" started this thread

Posts: 12

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

1

Tuesday, February 11th 2020, 5:07pm

Mein 30 Liter - "Zufallsbecken"

Hallo zusammen,

jetzt möchte ich auch mal mein kleines 30 Liter-Meer vorstellen, auch wenn es schon 1,5 Jahre alt ist. Es ist tatsächlich völlig planlos und zufällig entstanden und begann in einer großen durchsichtigen Plastikbox (ehemaliges Triops-Heim) und einem Mitleidskauf von eingeschweißten Tütengarnelen aus dem Lebendfutter - Kühlregal...
Damit die Palaemons es netter haben, kaufte ich ihnen einen schönen Brocken Lebendgestein. Und dann noch zwei kleinere, weil so schöne Röhrenwürmer drauf gewachsen sind und andere faszinierende Aliens. Das Ganze stand auf dem Fensterbrett mit natürlicher Sonnenbeleuchtung :D Ein ausrangierter Süßwasserfilter (mit immerhin 300 Liter/Stunde und ohne Filtermedium) übernahm die Strömung. Einen Mini -Oxidator aus dem Süßwasser hab ich auch mit reingestellt.
Dann kam meine bereits vorgestellte Ricordea Yuma aus dem Lebendgestein gewachsen und ab da wurde ich mutig - es kamen zunächst 2 Nerita-Schnecken, 2 Nassarius und 3 Einsiedler hinzu.
Und weil es so toll lief, irgendwann noch ein winziger Zoanthus -Ableger, eine Ricordea Florida, eine Rhodactis, ein großer weißer Röhrenwurm..
Immer wieder sind tolle neue Sachen aus dem Lebendgestein gewachsen - Seescheiden, alle möglichen Schwämme, Wurmschnecken, Muschelsammlerinnen, Muscheln...
sogar eine harmlose Krabbe hab ich mit eingeschleppt.

Natürlich waren weder die Plastikbox schön, noch war der Platz am Fenster geeignet. Die Palaemons haben immerhin ein gutes Jahr gelebt, aber nach dem Ableben der letzen beschloss ich endlich die nötige Umsiedlung in ein anständiges Glasbecken an einem geeigneten Standort.

Dort sind dann statt der Palaemons ein Trupp Hohlkreuzgarnelen und 2 Eviota atrivensis -Grundeln eingezogen und ein weiterer großer Röhrenwurm, diesmal in Lila ^^ Hinter dem Steinaufbau befindet sich ein Knäuel Chaetomorpha - Algen.
Einen Abschäumer habe ich nicht, mache aber regelmäßig großzügige Wasserwechsel. Wasserwerte sind top, eher immer zu wenig Nitrat/Phosphat.
Ich bin immer wieder fasziniert über die große Vielfalt an Leben in, auf und um die Steine herum!

Soll ich noch was Unempfindliches an Korallen reinsetzen und wenn ja, was könnte noch dazu passen, was meint ihr?


Hier noch ein Bild vom kleinen Salzwasser:


Weltmeissnerin has attached the following image:
  • 20200210_150200_copy_1134x2016.jpg

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Andreas L (11.02.2020), DJVinylx (11.02.2020)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 3,923 Clicks today: 8,082
Average hits: 20,162.05 Clicks avarage: 49,412