Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Februar 2016, 23:29

Dennerle Nano cube 20l

Dann also hier mal mein 'Pfütze'


Ich habe vor ca 2 Monaten einen Dennerle NanoCube Complete PLUS 20 Liter geschenkt bekommen. Beim Vorbesitzer lief er schon über 2 Jahre
Technik:
Maße: 25cm x 25cm x 30cm
Pumpe: Aqua Clear 20
Heizung: Aquael aqsn-5
Licht: Marinus Blue/White mit 9 Watt (10.000 kelvin)


Besatz bzw 'Innenausstattung:


Lebendgestein (ca 1 1/2 kg)
Korallenbruch
Sand


außerdem lebte da jede menge Blasenalgen und Caulerpas, einge Schnecken und winzige rote Röhrenwürmer.
Soweit dass was ich erst mal erkennen konnte auf den ersten Blick.
Wasser wechselte ich jede Woche ca 20%
Der Vorbestizter sagte mir, in so einem kleinen Becken könne man eigtl nichts anders halten .. also Korallen wären viel zu anspruchsvoll...
:EVERYD~415:
Ich war verunsichert und enttäuscht.. aus der Traum vom Miniriff mit bunten Lebewesen drauf .. Nix Alice im Wunderland - aus der Traum...

Und dann meldete ich mich hier vor einigen Tagen an und nun weiß ich, dass es doch geht! :EV02A9~123:

vor einigen Tagen hab ich dann noch einen Lebenden Stein geholt, auf dem sich schon Leben etabliert hatte..
»sam« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.1beckenvorn.JPG
  • 1.0beckenoben.JPG
  • 1.2riff.JPG
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Mirado

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 772

Aktivitätspunkte: 9060

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Februar 2016, 23:43

Liebe Sam,

reicht der Abstand der Steine vom Glas zum Putzen? Das sieht sehr eng aus, oder täuscht das? Ansonsten eine hübsche kleine Pfütze ;-) Da geht ja schon was los. Der obere Stein ist der, den Du zurück gibst, oder? Dann bekommt das Riff ja noch mal ein anderes Dach ;-) Bin mal gespannt, wie der Aufbau dann am Ende aussieht. :7_small27:

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Februar 2016, 23:57

Also hab ich einige der Caulerpas schon mal rausgezupft.. was ne ganz schöne Schweinerei ist, die wurzeln sind ja im Sand und auch wenn man ganz vorsichtig ist, wühlt man Sand auf.. :11B95E~110:
Und dann hab ich versucht die Blasenalgen zu dezimieren ... sah ganz gut aus - allerdings hab sie natürlich nicht abgesaugt sondern so versucht mit ner Pinzette vorsichtig herauszuholen .. was für eine Fummelarbeit und gebracht hat es nicht wirklich was.. :9_small22:
Aber nun hab ich hier nen Tip bekommen sie mit einem Schlauch abzusauen, was ich die nächsten Tag in Angriff nehmen werde.. :7_small27:
immer weider sah ich mir das Becken an und freute mich über das Leben, dass ich darin beobachten konnte. Mittlerweile entdeckte ich winzige Röhrenwürmer in rot die sich offensichtlich wohl fühlen, denn vor ihnen ist nix sicher - sie sind überall zu finden im Sand, auf dem Riff, an den Aquarienscheiben (ich scheue mich sie runter zumachen) und auf leeren Schneckenhäusern
Nachtaktive Minischnecken die auch immer mehr werden. Und vor ein paar Tagen als ich spätabends noch mal ins Becken schaute entdeckte ich einen Wurm - wir waren beide ganz schön erschrocken - - ihn hab ich mit meiner Taschenlampe einen Schrecken eingejagt und er mir durch seine bloße Anwesenheit. Der Bursche ist nicht gerad klein - knapp 10 cm - mit sowas großem, dass sich so schnell bewegt, hatte ich nun wirklich gar nicht gerechnet..mittleriwele hab ich mir rotes Licht besorgt und beobachte ihn abends noch ab und zu .. dank dem Forum hier weiß ich auch was es ist - ein Phascolosoma cf. nigrescens - Spritzwurm. Er ist völlig ungefährlich und lutscht offensichtlich tatsächlich nur das Riffgestein ab.
»sam« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wurm3.jpg
  • röhrenwürmer.JPG
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Februar 2016, 00:01

@ Susi
ja das reicht schon - allerdings finde ich den unteren Stein auch ein bissi breit - aber er war halt schon drin - und da wohnt ja das Würmli- ich weiß nicht, was ich mit ihm machen sollte ..
ansonsten würde ich mir auch einen etwas schmaleren und höheren wünschen ...
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. Februar 2016, 00:24

so nun hatte ich mir ja den 2 Stein geholt...und da war ja leben drauf- ich war sooo happy!
also beobachtete ich die Wesen und sah zu, wie sie von Tag zu Tag größer wurden und sich ausbreiteten.. Als ich dann sehne konnte, dass die Köpfchen oben sich ausgebildet hatten fing ich an zu suchen um herauszufinden wen ich da als neune Bewohner hatte - mit Hilfe des Forums und des Meerwasserlexikons musste ich leider feststellen, dass ich es offensichtlich mit einer extrem Giftigen Kruste zu tun hab... wahrscheinlich ist es wohl eine Protopalythoa - Art. Das ist mir dann doch etwas zu heftig. Ich hab hier öfters mal meinen Enkel rumzurenenn - er ist noch ein Kleinkind - und ich weiß aus Erfahrung, dass die Lütten manchmal so schräge Sachen machen - da kommt man im Leben nicht drauf - also Gefahrenquellen veringern .. und nun auch ohne meinen Enkel wäre mir nicht wohl bei so einem Tier ...


Allerdings ist mri vor 2 Tagen noch etwas aufgefallen als ich noch ein paar Caulerpas rausgeholt hab hinter dem Stein - da ist doch tatsächlich eine Wurmschnecke, sogar eine recht stattliche ich schätze ihre Röhre auf ca 10 cm - vorher ist sie nur total in den ganzen Caulerpas untergegangen... :EVC471~119:


Auf dem Stein mit den Krusten wächst noch etwas- aber so klein, dass man beim besten Willen nicht erkennen kann um was es sich handelt... aber - er geht morgen zurück zum Geschäft, dort werde ich ihn umtauschen..also werd ich wohl nie wissen, was das wird... :115E17~112:
»sam« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.4krusten.JPG
  • 1.3krusten.JPG
  • 1.6was.JPG
  • 1.7wurmschnecke.JPG
  • 1.8wurmschneck.JPG
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Februar 2016, 00:28

und die letzen Tag ist mir noch was aufgefallen - vorn rechts im Becken isrt ein Sandhaufen- teilweise von mit fabriziert (durch das 'rausrupfen' der Caulerpas) aber nicht nur -ich hab das Gefühl da lebt auch was - und es entstehen 'Röhrchen' aus Sand ich muss das mal die nächsten Tage genauer beobachten - vlt ist es ja eine Muschelsammlerin ..
»sam« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.2muschelsammlerin.jpg
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Februar 2016, 00:39

hab gerad noch ein Bild rausgekramt- so sah das Becken aus als ich es bekam...
»sam« hat folgendes Bild angehängt:
  • anfang.jpg
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Mirado

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 772

Aktivitätspunkte: 9060

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Februar 2016, 01:04

:EV48CE~136:
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 298

Aktivitätspunkte: 27325

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Februar 2016, 10:15

Moin...
die Kugelalgen wurde ich komplett rausnehmen, das kannst du z.B. mit einem Eßlöffel rausheben.
Die (Proto)Palythoa könntest du samt Steinanteil vorsichtig abhämmern und in den Sand setzen. Dann können sie nicht das Riff überwachsen und eigentlich sehen die ja ganz hübsch aus. Für solch eine Aktion würde ich mir nur einen Mundschutz und eine Brille besorgen und Handschuhe anziehen, die können ziemlich spritzen. Es gibt Leute, die sind gegen das Gift allergisch, deswegen die Vorsichtsmaßnahmen.

Ansonsten kannst du eigentlich recht viel in solch einem Cube halten. Scheibenanemonen, kleine Einsiedler, langsam wachsende Steinkorallen, Krustenanemonen, das kann ein richtiges Schmuckstück geben!
Die verbrauchten Elemente lassen sich durch regelmäßige, etwas größere Wasserwechsel, im Griff halten (KH, Calcium, Magnesium und Spurenelemente).

An kleinen Einsiedlern sind besonders die Roten Riffeinsiedler zu empfehlen, die bleiben sehr klein, oder auch Clibanarius tricolor.

Gruß,
Steffi
Grüße,
Stef

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sam (15.02.2016)

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Februar 2016, 11:42

Moin, moin Steffi,

danke erst mal, für den Tip mit dem Löffel, werd ich mal ausprobieren und dann berichten, wie ich mich angestellt hab :10_small20:
Was die Protos betrifft- Ich mit Hammer und Meißel? :10_small20:
neeeeee.. das lassen wir dann mal lieber doch - und mein Mann wird mir nen Vogel zeigen, wenn ich ihn darum bitte...
Und wie gesagt, sind sie mir doch etwas zu giftig. - Auch wenn es 'nur' eine allergische Reaktion sein mag, die man darauf haben könnte - muss ich nicht ausprobieren.


Ob ich Krebschen reinnehm weiß ich noch nicht. Ich dachte eigtl hauptsächlich an Korallen und Anemonen. Die lütten Einsiedler werden recht oft gefüttert.. (2x mindestens am Tag oder?)


Lieben Gruß
Sam
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Februar 2016, 22:31

@ Steffi
die Blasenalgen sind raus, zuerst mit nem Löffel und dann kam ein Schlauch zum Einsatz - war gar nicht sooo schwer ....


Den Stein hab ich gestern umgetauscht - dabei bin ich an einem Becken mit einem roten Einsiedler vorbeigekommen und als ich so schau, sagt er ganz deutlich: bitte . bitte nimm mich mit...
Naja, da konnte ich nicht widerstehen - und nun hab ich einen total niedlichen 'Sebastian' im Becken, der auch seiner Lieblingsbeschäftigung sofort nachgegangen ist, er frisst, wenn ich das richtig sehe, wie ein Scheunendrescher ... :drink:



Danke für den Tip!


Lieben Gruß
Sam
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 298

Aktivitätspunkte: 27325

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. Februar 2016, 08:58

Hi Sam,
sooo viel mußt du deinen Sebastian eh nicht füttern. Er sucht sich hauptsächlich Aufwuchs und durchsucht den Sand nach freßbarem.
Ich füttere meine Bande auch nur alle 2-3 Tage, dann meist so kleine Tabletten für Zwergkrebse.
Anfangs findet er bestimmt noch einiges an Aufwuchs.

Das ist ja gut, daß du den Stein umtauschen konntest!

Du solltest dann auch mal nach Ersatzhäuschen für deinen kleinen Einsiedler gucken. Sie bevorzugen meist eine bestimmte Art an Häuschen, die sollte man dann besorgen, nur etwas größer. Sie haben gerne Auswahl und probieren dann auch wie verrückt herum, welches am besten paßt.

Viele Grüße,
Stef
Grüße,
Stef

Salzlake

Schüler

Beiträge: 112

Aktivitätspunkte: 665

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Februar 2016, 12:23

Hi Sam,

schickes kleines Becken haste da. Ich habe auch mit der Größe angefangen und nu steht der Kasten...öhm Würfel bei meiner Freundin aufm Schreibtisch. Falls Du mal ne andere Lampe suchst kann ich Dir die SunSun von Fish-street empfehlen. Bei Gutscheine einfach "nanoriffe" eingeben und schwupps bekommst noch ma 4% Rabbat. Die hat 11 Watt und ein angenehmes Spektrum. Die Halterung ist allerdings fürn Eimer, weswegen ich mir diese Woche diese hier bestellen werde, da die angeblich auch passt und verdammt billig und klappbar ist. Ein weiterer Nachteil ohne neue Halterung ist, dass man quasi null Platz zum Arbeiten im Becken hat.

Beste Grüße und viel Spaß mit dem kleinen Würfel!

Eike

Im Anhang ist noch ein Bild von der Lampe überm Würfel
»Salzlake« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150801_SunSun.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sam (26.03.2016)

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Februar 2016, 11:30

@ Eike
das sieht ja total schön aus, dein Becken und die Lampe sieht auch klasse aus - die ist ja echt günstig! Danke für den Tip!


@ Stef
das mit den Muscheln hab ich im Kopf- will die Tage noch mal ans Meer (hab ja die Ostsee direkt vor der Haustür...) allerdings findet man dort eher Miesmuschelschalen aber mit etwas Glück halt auch mal was anders.. mal schauen - ich werd berichten..
Sebastian verschwindet im mom am liebsten hinter den steinen oder in einem Loch - ich denke mal da findet er wohl am meisten zu fressen - total putzig ihn beim Fressen zu beobachten (wenn er dann mal wieder in Sichtweite ist), freu mich echt, dass ich ihn geholt hab!
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Februar 2016, 12:06

Was das Riffgestein angeht:

es tut sich was -allerdings ist es noch soooo winzig, dass es keinen Sinn hätte, es mit dem Handy meines Göttergattens zu fotografieren, aber ich werd mal versuchen es zu beschreiben:


Ich weiß ja nicht wie der Fuß einer Anemone oder Koralle im Anfangsstadium aussieht, aber wenn ich tippen müßte, würde ich sagen, es sind 2 winzige Korallen - am Stein selber ist etwas das ein bisschen aussieht wie leicht durchscheinender Kunststoff oder Kleister - einmal in dunklem Beige und einmal in zartem Rosa auf beidem wächst ein winzig kleines Ästchen mit Verzweigungen oben ---der Fuß bei beiden hat den Umriss einer Blume oder so... die Zweigchen sind weiß -- aber vlt ist das ja auch nur irgend ein Müll und es haben sich Schwebstoffe darauf verfangen -- nun die nächsten Tage werden es zeigen.

Außerdem ich ein kleiner dunkellila Fleck auf dem Stein mit einem Druchmesser von ca 1 - 1 1/2 mm. Gestern hab ich ihn entdeckt und ich glaube er ist etwas größer geworden und hat eine leichte Erhebung bekommen ... bin schon soooo gespannt! :EVC471~119:

Meinem Sohn hab ich schon gesagt, dass er bald wieder herkommen und seine Kamera mitbringen muss - die macht einfach bessere Bilder als das Handy!

Sebastian schaufelt, so weit ich das beurteilen kann, fleißig in sich rein ...wie lange sollte ich denn warten, bis ich ihm das erste Futter anbietet? Erkennt man irgendwie, wenn sie nicht mehr genug zu fressen haben? Bei meinem Kater ist das immer sehr deutlich, wenn er was will, aber ich denke mal ein Krebs kommt nicht an die Scheibe, klopft dagegen und zeigt mir das er gern ein Leckerli haben möchte. Was das Wechseln des Häuschens angeht - ich hoffe ich bekomme das mit- das ist bestimmt lustig!


Das Würmli ist auch spät abends immer gut zu beobachten und lutscht fleißig die Steine ab..

naja es sind wieder ein paar Blasenalgen aufgetreten - die werd ich absaugen -- und die nächste Zeit auf jeden Fall drauf achten, um gleich handeln zu können... :sb:

Auf jeden Fall ist es megaspannend zu beobachten und zu schauen was sich da entwickelt! Es ist einfach nur großartig! :EVADB5~117:

Soweit erst mal - demnächst in diesem Theater gibt es dann einen neuen Bericht :EVERYD~16:

LG
Sam
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »sam« (18. Februar 2016, 12:13)


Little Red Sea

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 640

Wohnort: Hamburg

Beruf: Bürokauffrau

Aktivitätspunkte: 3245

Danksagungen: 212

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Februar 2016, 13:41

Hi sam,
Muscheln? Wenn es um Sebastian geht, Meint Stef bestimmt entsprechende Schneckenhäuser ... ;))
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Februar 2016, 14:08

jopp wahrscheinlich Schneckenhäuser
:EV8CD6~126:


die meinte ich auch
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:00

hier nun einmal ganz schnell ein Bild vom Becken mit dem neuen Stein und Sebastian (rot eingekreist)
»sam« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sebastian.jpg
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 353

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32865

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:09

Hallo Sam,
täuscht das jetzt oder ist dort wirklich soviel Schnodder auf dem Sand. Den würde ich nach und nach beim Wasserwassel mal mit absaugen. Ein paar Robuste Korallen könnte auch langsam rein, wenn die Wasserwerte stimmen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

sam

Fortgeschrittener

  • »sam« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 382

Wohnort: Lübeck

Beruf: z Zt Hausfrau und Oma...

Aktivitätspunkte: 1985

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:25

@ Wassermaus,

schau dir doch mal oben bitte das 3. bild an da sieht man eine Nahaufnahme von dem 'Schnodder- ich würde ja eher sagen, das es Sand ist .. der wurde so aufgewühlt, als ich die Caulerpas rausgerupft hab.

da ist auch irgenwas lebendes - eine Röhre aus Sandkörnchen, sie verändert immer wieder ihre Form - könnte da evtl eine Muschelsammlerin sein?
Und kann mir vlt noch jemand sagen, was für ein Belag/Bewuchs das auf dem stein sein könnte? fühlt sich nicht schmierig sondern fest an wie ein sehr fester Schwamm...(und wird von Tag zu Tag weniger)
Lieben Gruß,
Sabine

Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus! :EVD335~121:
mein kleines 20l Becken
, etwas mehr Meer - 54l, noch mehr Meer - 150l

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 12 198 Klicks heute: 22 356
Hits pro Tag: 19 698,06 Klicks pro Tag: 48 147,91