Sie sind nicht angemeldet.

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4190

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

121

Montag, 15. Oktober 2018, 16:19

Die hab ich von Fauna Marin direkt vor Ort gekauft, die hatten auch Grüne da gehabt.
Und beim Reefview gibt es mehrfarbige in grün orange mit glaub pink. Ganz großes Kino :4_small16:

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 251

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21680

Danksagungen: 1040

  • Nachricht senden

122

Montag, 15. Oktober 2018, 16:35

:dh: :MALL_~34:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4190

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

123

Sonntag, 21. Oktober 2018, 15:03

Kleines Update:

Eine wunderschöne "Euphyllia paraancora" (an die neuen namen kann ich mich noch nicht gewöhnen) ist eingezogen, hatte einen tollen Korallen Tausch gemacht :7_small27:
Die hat so ein tolles grün und eine panaschierung, fantastisch! :EVDB00~131:






Die Leuchtmuschel wandert doch als mal vorne hin und her.. Aber ansonsten scheint es ihr gut zu gehen, dass sie wohl auch genug zu fressen bekommt.

Chilliii

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Beruf: Chemotechniker

Aktivitätspunkte: 1655

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 21. Oktober 2018, 15:08

Ein scheeeenes Ding hast du :)
Grüüüße

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4190

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 1. November 2018, 15:17

Trauriges Update

Die Leuchtmuschel ist vor 2 Tagen verstorben... ;(

Sie sah schon seit einer knappen Woche nicht mehr gut aus und hat sich immer noch kein platz gesucht. Ist höchstens paar cm gewandert und hat sich eher nur täglich mal um 180° gedreht. Obwohl für mich sichtliches Plankton drin ist von dem sich scheinbar die Blaustreifen Seenadel hauptsächlich ernährt, hat die Muschel nicht genügend gefunden. Obwohl sie aktiv immer geöffnet war und gefiltert hat.. Ich weiß es nicht.. habe einfach kein Glück mit Muscheln..

Den anderen Tieren geht es gut und erfreuen mich tagtäglich. Die korallen wachsen super und seitdem ich das neue ATI Absolute Ocean verwende noch besser.
Einzig die schöne Acropora Enzmann bereitet mir ein wenig Sorgen, es fing vor 1 Woche an das in der Mitte eine kleine Weise Stelle entstanden ist. Ganz selten sitzt die Korallengrundel auf ihr, daher war mein Verdacht dass sie vllt geknabbert hat.
Doch seit gestern wird der Zweig noch weisser und die Hauptspitze auch... vllt doch ne andere Ursache.
Wechsel daher aktuell täglich 20% Wasser, denke ich fütter zu viel also zuviel Phosphat, wassertest stehen heute noch an.

So sah die Muschel am letzten Lebtag aus, sichtlich abgemagert..


Über Nacht wurde sie schon zur Hälfte weg geputzt.....



















Enola

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Österreich

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 1. November 2018, 19:08

Tut mir echt leid um deine Muschel. Ich hatte die früher mal in einem Nano, sie ist wunderschön.

Mich wundert nur, dass die innerhalb von 10 Tagen so dermaßen abbaut. Würde mich interessieren, ob die wirklich so schnell verhungern kann, oder ob da wer/was anderes den Tod verursacht haben könnte?

Liebe Grüße
Theodora

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4190

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

127

Donnerstag, 1. November 2018, 22:45

Hallo Theodora,

Danke dir, also abgebaut hat sie erst so seit 7 Tagen, denke die brauchen schon viel Nahrung dass 1 Woche mehr oder weniger hungern solche Ausmaße annehmen kann. Allerdings kann ich nicht ausschließen ob es andere Ursache hat. Sie hat sich bis zu letzt noch wunderbar auf Störungen geschlossen und reagiert und die Fische kamen ihr nie zu nahe. Ab und zu saß mal ein Gänsefußseestern oder ne Schnecke auf ihr und hat sie aussen von Algen befreit, hat sie auch nicht wirklich gestört hatte ich den Eindruck.

Ich habe gelernt dass solch ein spezielles Tier einfach nicht in ein zu kleines Nano gehört. denke das war eher mein Haltungsfehler, sollte man vllt eher ab 60-80l pflegen. Alles was man einfach nicht gezielt füttern kann ist zu heikel. Sie hat ja kaum auf das Staubfutter reagiert und Frostfutter wollte sie auch nicht, habe auf gut Glück Plankton dosiert und die Artemia Nauplien waren wohl auch nicht so schmackhaft.

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 33 262 Klicks heute: 60 621
Hits pro Tag: 20 060,92 Klicks pro Tag: 48 449,43