Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cobra989353

Schüler

  • »Cobra989353« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 98

Wohnort: Herzogenrath

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:30

Was ist das ? Und was kann ich dagegen machen?

Hallo,
ich hab etwas im Becken drin und weiß nicht was es ist.
Sieht nämlich richtig hässlich aus...



Was kann ich dagegen machen ?
Lg
René

Muschel

Michael

    Deutschland

Beiträge: 180

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Herdartist..., oder so

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:48

Hallo René,

das sieht mir nach Kugelalgen aus

Gruss
Michael

Muschel

Michael

    Deutschland

Beiträge: 180

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Herdartist..., oder so

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:49

Check mal Deine Nährstoffe

IngridR

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Harrislee

Aktivitätspunkte: 6600

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:49

Check mal Deine Nährstoffe

Und dann?

metallus

Schüler

Beiträge: 157

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:55

Hi.

gegen Kugelalgen helfen diese Krabben. Allerdings fressen Sie auch die eine oder andere Schnecke.

https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…non_gibbesi.htm
Gruß Alex

Muschel

Michael

    Deutschland

Beiträge: 180

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Herdartist..., oder so

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:06

Hallo Ingrid,
hallo René


die Frage ist wohl eher woher sie denn stammen,
ob sich vermehrt welche gebildet haben aufgrund ungünstiger/bzw. günstiger Nährstoffsituation
oder ob sie eingeschleppt wurden durch eventuelle neue Tiere.

Danach kann man dann über Maßnahmen nachdenken,
auf jeden Fall nach Möglichkeit nicht so manuell entfernen, das die Algen beschädigt werden
damit keine Sporen ins Becken gelangen

Gruss
Michael

IngridR

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Harrislee

Aktivitätspunkte: 6600

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:16

die Frage ist wohl eher woher sie denn stammen,
ob sich vermehrt welche gebildet haben aufgrund ungünstiger/bzw. günstiger Nährstoffsituation
oder ob sie eingeschleppt wurden durch eventuelle neue Tiere.

Hallo Michael,

was macht es für einen Unterschied, wie sie ins Becken gelangt sind? Dass sie sich bei René im Becken vermehrt haben, ist offensichtlich.
Und was für Nährstoffwerte begünstigen Kugelalgen?

Ich schreibe das nicht um, um zu stänkern. Aber als Kugelalgengeplagte möchte ich vor Schnellschusslösungen warnen.

Grüße
Ingrid

Cobra989353

Schüler

  • »Cobra989353« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 98

Wohnort: Herzogenrath

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:16

Also ich schätze auf einen tausend fachen Besatz dieser Kugelalgen...
Und ich habe sie schon lange und habe mir nie einen Kopf drum gemacht...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lg
René

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:21

@Ingrid

Kugelalgen wurden bei Dir zur Plage? Was hast Du denn unternommen um sie los zu werden und könntest Du beobachten ob sie sich stark verbreiten wenn eine im Wasser platzt? Letzteres liest man ja doch sehr oft...
Grüße

Michl

Muschel

Michael

    Deutschland

Beiträge: 180

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Herdartist..., oder so

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:40

ich denke das bei erhöhten Nährstoffwerten wie Po4 und No3, keine Diskussionsbedarf da ist, das diese auch das Kugelalgenwachstum bzw. deren Vermehrung begünstigen.


Generell tendiere ich zum Einsatz von Fressfeinden, wie z.B. Fuchsgesichter, Percnon, Blumenkohl-Sackzungen Schnecke, oder auch Chelmon rostratus, natürlich entsprechend von der Berücksichtigung der Beckengröße

Muschel

Michael

    Deutschland

Beiträge: 180

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Herdartist..., oder so

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:43

und natürlich des Besatzes

IngridR

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Harrislee

Aktivitätspunkte: 6600

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:43

Hallo Michl,

meine Kugelalgen-Leidensgeschichte ist so lang, dass sie hier den Rahmen sprengen würde.

Und nein, leider habe ich noch keine dauerhafte Lösung gefunden. Nährstoffwerte sind ihnen jedenfalls schnurz; die nehmen sich schon, was sie brauchen.

Mikroskopaufnahmen vom (vermehrungsfreudigen) Inhalt einer Kugelalge meine ich hier schon mal gepostet zu haben, finde sie jetzt aber auf die Schnelle nicht.

Grüße
Ingrid

Muschel

Michael

    Deutschland

Beiträge: 180

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Herdartist..., oder so

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:46

Und Fressfeinde haben bei Dir nichts bewirkt?

metallus

Schüler

Beiträge: 157

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:53

Hi,

also ich hatte genau diese Krabbe in einem 112er Becken. Sie hat dieses Kugelalgenfrei gehalten. Ich hatte allerdings auch keine Plage, sondern um die 20-30 Stück im Lebendgestein. Trotzdem hätten sie ohne diesen Fressfeind überhand genommen. Als dann allerdings keine Algen mehr da waren, wurden auch Schnecken und Artemien gefressen.


https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…non_gibbesi.htm
Gruß Alex

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:55

Ui ui ui, das klingt wirklich nach ner Plage :S

Und meine Frage ist mit "vermehrungsfreudiger Inhalt" ja beantwortet, bedeutet man muss tatsächlich behutsam sein beim mechanischen entfernen der Kollegen.
Grüße

Michl

Cobra989353

Schüler

  • »Cobra989353« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 98

Wohnort: Herzogenrath

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 31. Mai 2015, 18:56

Ich habe noch ein paar mehr Fotos gemacht ...






Sieht aber echt blöd aus ...
Lg
René

IngridR

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Harrislee

Aktivitätspunkte: 6600

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 31. Mai 2015, 19:04

Hallo René,

da hast du viel zu lange untätig zugeschaut. Das wird - außer einem Fuchsgesicht, das hier wohl nicht in Frage kommt - kein Fressfeind mehr packen.

Grüße
Ingrid

Cobra989353

Schüler

  • »Cobra989353« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 98

Wohnort: Herzogenrath

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 31. Mai 2015, 19:11

Hab mir dabei nichts gedacht.

Aber was nun ? ?(
Lg
René

Muschel

Michael

    Deutschland

Beiträge: 180

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Herdartist..., oder so

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 31. Mai 2015, 19:19

als Notbremse würde AlgenEx gehen, aber wie gesagt würde ich es nur als absolute Notbremse sehen,
vielleicht hast Du einen Bekannten in der Nähe, der Dir ein junges Fuchsgesicht für ein paar Tage zur Verfügung stellt?

IngridR

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 225

Wohnort: Harrislee

Aktivitätspunkte: 6600

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 31. Mai 2015, 19:32

Hallo Michael,

hast du die Erfahrung gemacht, dass AlgenEx bzw. PhycoEx gegen Kugelalgen hilft? Das wäre mir neu.

Grüße
Ingrid

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 226 Klicks heute: 27 074
Hits pro Tag: 20 086,14 Klicks pro Tag: 48 479,93