Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rathi

Schüler

  • »Rathi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 184

Wohnort: Karlsruhe (BW)

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Dezember 2016, 12:31

Macrodactyla macht sich nicht fest?

Hallo Comunity,

um mich war es ja sehr still geworden. Becken läuft aber stabil, allen Tieren geht es gut, auch wenn meine Scherengarnele mitlerweile 2 Lysmata und 1 Putzerlippfischchen verspeist hat... ... ... :5_small18:

Nun aber zu meinem Problem:

ich habe mir eine Macrodactyla doreensis zugelegt. Sie ist noch sehr klein, max. 10cm im Durchmesser wenn sie offen ist.
Sie hat einen rötlichen Fuß ( so zwischen zartrot und orange) und die
typischen leicht geneigten tentakel (weiß/beige). Die grünlichen Warzen
unterhalb der Mundscheibe sind auch vorhanden. Das Tier ist nicht sichtbar verletzt ( JA ich habe genau hingeschaut,
als Biologe kuckt man sich solche interessanten Tiere sowieso
seeeeeeeehr genau an).

Jedoch macht sich das Tier nicht fest, seit jetzt 2 Wochen ist sie zwar im gleichen "Eck" des Beckens unterwegs, jedoch ist der Fuß nie festgemacht.

Ich habe bereits folgendes versucht:

  • tieferen Bodengrund anbieten
  • Tontopf
  • ohne Ströhmung
  • mit Ströhmung
  • an die Scheibe "gewedelt"
  • an den Riffaufbau gelegt
  • an den Kunststoffschaft "gewedelt"
Jedoch pfusche ich ihr nicht immer ins handwerk, soll heißen ich lasse sie auch mal 2 Tage in ruhe und hoffe auf besserung.

Nichts scheint ihr zuzusagen.

Was kann ich noch tun? bin ratlos und denke ja auch, dass ihr das auf dauer nicht gut tun kann? Sie geht jedoch, sofern mein Einsiedler sie nicht grade gerammt hat, auch komplett auf, wenn der Fuß richtung boden zeigt.


Danke für eure Hilfe :EV790A~137:
:EVERYD~313: "Try to give nature something back " :EVERYD~313:




Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 5 728

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 29700

Danksagungen: 1007

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Dezember 2016, 13:00

Mach doch mal bitte ein Bild Gesamtansicht Becken und Detail vom Tier. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
79l Ablegerbecken, 270l/250l in VB

airborn28

Schüler

Beiträge: 195

Aktivitätspunkte: 1140

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Dezember 2016, 13:14

hallo, ich habe für meine anemonen ,
anmonen höhlen gekauft , absolut gut
beim einsetzen anemone rein, und sie sind da geblieben
wo ich sie hin gesetzt habe

gruß markus

Rathi

Schüler

  • »Rathi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 184

Wohnort: Karlsruhe (BW)

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 08:24

Bilder dazu,

sie hat sich immernoch nicht festgemacht.

Hab heute morgen fürs Foto die Beleuchtung angemacht... nicht dass ihr euch wundert, jetzt läuft sie wieder auf automatik
»Rathi« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5221_1.jpg
  • IMG_5223_1.jpg
:EVERYD~313: "Try to give nature something back " :EVERYD~313:




Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 5 728

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 29700

Danksagungen: 1007

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 09:47

Hmm.. ist natürlich schwer so ohne bewegte Bilder. Deine Zwei Strömungspumpen sind oben und auch ehr nach oben ausgerichtet? Sieht zumindest so aus. Also meine Anemone (allerdings ein Quadricolor) hat gern den Fuß in einem Loch oder Spalt, geschützt aber dennoch gut umströmt, um sich dann ins Licht zu räkeln. :EV6CC5~125:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
79l Ablegerbecken, 270l/250l in VB

Rathi

Schüler

  • »Rathi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 184

Wohnort: Karlsruhe (BW)

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 16:10

Die Strömung variiert alle 10s mit der Hydor am ausloasser. Die Tunze is nach oben gegen die frontscheibe, von vorne rechts kommt noch wasserbewegung durch den eheim skim.

strömung gibts auch in der Bodenzone genug.

mitlerweile taumelt sie genau hinterm riff rum. :EVA1E6~134:
:EVERYD~313: "Try to give nature something back " :EVERYD~313:




Rathi

Schüler

  • »Rathi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 184

Wohnort: Karlsruhe (BW)

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 1020

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. Dezember 2016, 14:40

Sie ist heute morgen tot hinterm riff geschwommen. Wurde entfernt. schade drum, so schnell geht so viel geld den bach runter.. schade um das tier! es ist jedoch unverständlich woran sie verstorben ist bzw warum sie sich nicht festgemacht hat.

trotzdem ein schönes wochenende euch allen :EVERYD~415:
:EVERYD~313: "Try to give nature something back " :EVERYD~313:




Verwendete Tags

Anemone, doreensis, Macrodactyla

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 17 535 Klicks heute: 37 474
Hits pro Tag: 18 691,4 Klicks pro Tag: 46 093,45