Posts by Matthias S.

    ich nochmal…. ^^


    Gegen das Fluconazol spricht im Prinzip rein gar nichts. Es hat eigentlich keinen neg. Einfluss, nicht mal auf unsere Filterbakterien im Meerwasseraquarium. Der Wirkstoff ist grampositiv. Die nitrifizierenden Bakterien sind gramnegativ. Also im Prinzip unbedenklich. Kein Chemie-Teufelszeugs etc...
    Nur, und das war ja auch meine Anregung und Überlegung, wurden ja seit nun vorgestern erst Fressfeinde eingesetzt und da sollte man evt. mal drauf warten, ob die da was ausrichten.
    Diese Unruhe, die oftmals entsteht, ist nicht wirklich zielführend.


    @Sabrina
    Wenn Du tatsächlich so besorgt bist, dann verwende doch eine Minimaldosierung des Fluconazols.
    Ist doch vollkommen okay und legitim.


    Gruß,
    Matthias

    Das beantwortet aber meine Frage, ich muss also mit Korrekturfaktoren rechnen und das ganze nicht additiv oder subtraktiv berechnen.


    Danke dir.



    Hallo Daniel,


    ja, genau. Es geht ja um das Verhältnis der Abweichung zur Referenz.
    Deswegen der Korrekturfaktor.
    Schreibst Du am Besten jeweils auf die Testflaschen drauf, dann hast Du den sofort sichtbar.


    Gruß,
    Matthias

    Hallo Daniel, die Abweichung erscheint mir bei der KH doch ein wenig hoch. Oder ist das nur ein Beispiel?


    Wenn wir dabei bleiben, dann gilt zur Berechnung des Korrekturfaktors:
    Referenzlösung : getesteter Wert (also der Wert, den Du bei der Messung der Referenz mit Deinem Test misst)
    10 : 5 = 2
    Jetzt misst Du zB KH 7 im Beckenwasser mit dem KH-Test.
    Messung x Korrekturfaktor = tatsächlicher Wert
    7 x 2 = 14°dKH



    Dasselbe beim Magnesiumtest
    1500 mg/l : 1000 mg/l = 1,5
    Dein Beckenwasser zeigt beim Testen zB 1100 mg/l, dann gilt 1100mg/l x 1,5 = 1650 mg/l



    Gruß,
    Matthias

    Hallo Christian, die Osmoseanlage arbeitet korrekt?
    Wenn Dein Salzgehalt erst seit letzter Woche gesunken ist, kann das evt. daran liegen.
    Oder vielleicht im Becken gearbeitet, dabei etwas Wasser entnommen, welches die Nachfüllanlage aufgefüllt hat?


    Gruß,
    Matthias

    Seit Donnerstag habe ich einen Seehasen und eine Blumenkohlsackzungenschnecke im Becken

    sind ja auch erst seit gestern im Becken.

    ….da hätte ich jetzt eher auf Donnerstag letzte Woche getippt. ^^ So hatte zumindest ich das verstanden. Denn die Erwartungshaltung, dass innerhalb eines Tages alles weggefressen wird oder die neu eingesetzten Tiere sich so schnell überhaupt an den zu bekämpfenden Algen interessiert zeigen, ist recht hoch.
    Den PO4 würde ich in jedem Fall an der Gesundheit der Korallen ausrichten und nicht unbedingt an einem scheinbaren Neuwachstum der Bryopsis.
    Denn das würde wahrscheinlich eine weitere Instabilität bewirken und ist somit nicht zielführend.


    Mein Urwald damals an Bryopsis war verglichen mit Deinem Ausmaß atemberaubend. :thumbup:


    Also bitte keine unnötige Unruhe und weiter beobachten.


    Gruß,
    Matthias

    Also da schließe ich mich Ralf an. Viel zu wenig Bryopsis, um da nun noch anderweitig "einzugreifen". Obwohl ich das Fluconazol (Pilzmittel) nicht als sonderlich bedenklich erachte, wäre es hier in jedem Fall sinnvoller die natürlichen Fressfeinde mal noch eine Weile ihre Arbeit verrichten zu lassen. Denn die hast Du ja schon eingesetzt.
    Bitte bedenke, dass diese aber auch nicht so lange drin bleiben können, da schnell Nahrungsmangel entsteht, wenn die Algen mal weg sind.. Grade bei den Sackzungenschnecken.
    Warte nun erstmal ab.
    Gruß,
    Matthias

    Wie ist denn das Ausmaß der Bryopsis? Hast Du mal ein Bild?
    Grundsätzlich würde ich da nun zunächst noch warten was der Seehase und die Schnecken bewirken. Sind ja erst seit kurzer Zeit im Becken.

    Meint ihr 1g auf 165l Beckengröße sind ok oder sollte ich doch lieber etwas mehr hinzu geben? Könnt ihr einen Pharmahersteller empfehlen?

    Bei normalerweise empfohlenen 5-10mg pro Liter dürfte das schon passen.
    Der Wirkstoff ist immer derselbe, da gibt es eigentlich keine Hersteller-Empfehlung.


    Gruß,
    Matthias

    Hallo Daniel,



    Vielen Dank für Deine Vorstellung.



    Bilder kannst Du wie folgt hochladen.
    möglichkeiten des bilderuploads:





    der Bilder upload geht bis zu einer grösse von 2 mb. der dateianhang bis 650 kb.


    Bilder upload...






    den link unter punkt 4 fügst du dann in deinen beitrag ein.
    ansonsten bietet sich picr.de als externer hoster an.




    Gruß,
    Matthias






    Hallo Thomas, ohne Bild ganz schwierig zu sagen. Bewegen sich denn Deine "Schnecken"?
    Falls nicht, dann vielleicht Schwämme wie der Kronenkalkschwamm? Die wachsen ganz gerne mal imTB.
    https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2215_Sycon_sp01.htm



    Weiß jetzt aber auch nicht, wie Deine Vorkenntnisse sind, um das selbst erkennen oder weiter korrekt beschreiben zu können.
    Also von daher, kann das auch völlig falsch sein.
    Bild wäre in jedem Fall sehr hilfreich.


    Gruß,
    Matthias

    Chemiezeugs bringt auch nicht viel mehr als der verwendete Essig. Lass mal lieber so und mach wie beschrieben. Das müsste dann schon weggehen. Mit dem Eheim Power Cleaner bekommst Du sonst bei befülltem Becken mechanisch eigentlich fast jeden Rand entfernt. Das mal als weitere Möglichkeit und genügend Produktwerbung jetzt;)
    Von Glasbrand hab ich keine Ahnung. Müsste man sich nochmal genauer informieren.
    Wenn das Becken mal voll ist siehst Du das aber so oder so nur noch minimalst.


    Gruß,
    Matthias

    Hallo Dennis, sonst würde ich das nun erstmal so lassen und nach Befüllung des Beckens nochmals den rest mit Klinge bearbeiten. Wenn das Beckenwasser warm ist und ein paar Tage drin ist, versuchst Du es nochmals. Dann kannst Du auch mit mehr Kraft da ran. Bei noch nicht befülltem Becken ist das ja immer etwas anders, so jedenfalls meine Erfahrung.
    Der Tetraschaber ist dafür auch sehr gut geeignet.
    Zahnpasta würde ich nicht verwenden.


    Gruß,
    Matthias

    Ja, so wie Carmen sagt am besten. Ansonsten nimmst Du einfach ne Küchenrolle aus Papier. Die hält auch ganz gut am Glas. Müsst Ihr wegen Essig dann am Sonntag nicht so viel Wäsche waschen. :D
    Gruß,
    Matthias



    EDIT: Nimmste am besten normalen Haushaltsessig unverdünnt.



    Hallo Dennis, lass mal länger einwirken. Versuch auch mal mit Essig. Das geht dann schon weg. Wenn Du Zitronensäure verwendest, immer nur mit kaltem Wasser drüber, sonst haste weitere Kalkablagerungen durch das Calciumcitrit, das dann entsteht.



    Gruß,
    Matthias

    Hallo Freunde,


    hier ein neues Video von Mark zum Thema Strontium.



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




    https://www.youtube.com/watch?v=7Xmm0l1l6ik


    Gruß,
    Matthias

    Hallo Freunde,


    hier ein neues Video von Mark zum Thema Strontium.



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.




    https://www.youtube.com/watch?v=7Xmm0l1l6ik


    Gruß,
    Matthias