Posts by PDG

    Moin,


    immer wenn man denkt das Becken läuft, kommen neue Überraschungen...

    Kurz zum Sachverhalt: Das Becken steht in seiner jetzigen Form nun seit Oktober 22 und ich habe in letzter Zeit damit angefangen die Weichen gegen SPS auszutauschen, was auch wunderbar funktioniert. Die Korallen wachsen gut und selbst die ersten Acros bekommen nun nach 4 Wochen richtig Farbe.

    Kurz vor dem Jahreswechsel hatte ich mir neben besagten Acros für den unteren Bereich auch zwei große LPS gekauft. Eine große Platygyra Platte sowie eine Goniastrea oder Favia Halbkugel.

    Leider sterben langsam, aber fortschreitend bei beiden Korallen die Polypen ab, siehe Bilder.

    Die Wasserwerte sind seit einigen Monaten "Rock-Solid":

    Phosphat: 0,055-0,06

    Nitrat: 10

    KH: 7,5

    Calcium: 440

    Beleuchtet wird aktuell noch mit 4 Reefled 90 auf 100% Blau und 60% Weiß. Beströmt wird laminar mit 2 großen Reefwave auf 70%.


    An LPS habe ich ansonsten nur noch Chalices und Cyphastreas sowie eine Duncanopsammia drin, welche gut gedeihen. Euphys waren schon immer etwas problematisch, da hat es nur eine geschafft sich dauerhaft zu etablieren.


    Kann mir das ganze leider nicht erklären.

    Kann man definitiv so stehen lassen. :)

    Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich das identische Becken bei AquaEmotions angefragt: er wollte ziemlich exakt den doppelten Preis wie das RS damals im Angebot gekostet hat. Da musste ich nicht wirklich überlegen.

    Das hatte ich noch vergessen: beim RS ist die Schachtabdeckung passgenau aus Spritzguss, beim AM eine Glasscheibe mit via Silikon aufgeklebten Kabelkanal-Abschnitten... Da erwarte ich von einem Stangenbecken einfach mehr irgendwie.


    Was ist denn am unterschrank von AM minderwertige Qualität? Würde mich mal interessieren.

    Ganz einfach: Alu-Profil gegenüber Pressspahn. Dann waren die Türen von meinem Armatus mega wackelig und ich hatte das Pech sichtbare Spaltmaße bei der aufgeklebten weissen Folie (?) zu haben. Beim RS sind die Türen komplett mit Kunststoff ummantelt und abgerundet, was auf mich einen wesentlich hochwertigeren Eindruck hinterlässt.

    Möchte auch noch meinen Senf dazu geben:

    Habe 2022 mit einem Armatus 575XD angefangen und war recht schnell bedient mit der minderwertigen Qualität des Unterschranks, der Verrohrung und vor allem des Ablaufs. Spätestens alle 2 Tage musste ich wieder neu justieren, da dieser wieder nervige Geräusche von sich gegeben hat. Das dann nicht mal der zwingend benötigte Silikonschlach im Lieferumfang enthalten ist, obwohl das Teil für AM ein Centartikel wäre setzt dem Ganzen die Krone auf.

    Wegen diesen ganzen Punkten und einem Ausverkauf seitens Red Sea habe ich mich bereits im Oktober 2022 für einem Wechsel auf ein S850 entschieden. Ich habe es bisher nicht bereut. Die allgemeine Verarbeitungsqualität liegt LICHTJAHRE über der von AM! Es passt einfach alles wie aus einem Guss zusammen.

    Was die Silikonproblematik anbelangt hoffe ich einfach dank des doppelten Rahmens sowie der extra dicken Silikonschicht von etwaigen defekten verschont zu bleiben.

    Moin,


    mittlerweile hat sich eine beträchtliche Anzahl Korallen in meinem Ablegerbecken angesammelt, für den Einzelverkauf an Privat fehlt mir aber sowohl die Zeit als auch die Nerven. Ich möchte keine Reichtümer damit verdienen sondern einfach ein paar neue Ableger oder Futter dafür.

    Kölle Zoo zickt hier in Nürnberg leider rum seit das gesamte relevante Fachpersonal gekündigt hat. Kennt ihr in der südlichen Hälfte Händler bei denen es sich lohnt mal anzufragen?


    VG

    Patrick

    Das ist auch schlicht und ergreifend völliger Blödsinn und entspricht NICHT der Realität. Ich kann das aus meiner beruflichen Erfahrung heraus mit reinem Gewissen sagen: 1-5% Ausfallquote sind beim Import von Übersee nach Deutschland die Regel.

    Bei 60% könnte sich NIEMAND wirtschaftlich am Leben halten, die Frachtkosten bezahlt man ja trotz DOA. Und gerade in einem preislich so hart umkämpften Umfeld wie der Aquaristik kannst du selbst die Frachtkosten oft nicht einfach mal so draufschlagen, weil dann niemand die Tiere mehr kauft.

    Ausfälle sind immer bedauerlich und so gut es irgendwie geht zu vermeiden, aber Räuberpistolen wie oben genannt entsprechen nicht der Wahrheit.

    Moin,


    in meinem Becken sind auf einmal kleine 2-10mm große Napfschnecken aufgetaucht, welche sich geradezu explosionsartig vermehren. Deren Gehäuse ist einfarbig grau. Weiß jemand zufällig um was es sich hierbei genau handelt? Gibt es Fressfeinde?

    Die wildwachsenden Polypen sollten Pocillopora sein, oder was meint ihr? Tauchen auf einmal überall im Riff auf.

    Ah man kommt von einem geplatzten Becken mal wieder auf mein Lieblings-"Argument": die angebliche Verlustquote bei Fang und Transport. Als nächstes kommt dann mein werter Otto-Bodo Lehmann wieder mit ins Spiel...
    Und klar: es gibt richtig beschissene Großaquarien, keine Frage. Aber z.B. solche Becken wie sie der Tobi aus dem Burgers Zoo gezeigt hat? Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte das es einem Fisch dort kaum auffallen dürfte, dass er nicht im Meer schwimmt.

    Ich habe den Ocean Queen 160 und bin nach der Luftleistung gegangen. Wenn ich meine RFP dann auf ca. 3-3500l/h einstelle müsste es passen oder?

    Danke, aber genau hier komme ich zu den nächsten Widersprüchen. Die Abschäumerleistung soll ja laut den meisten Herstellern etwa bei der Anzahl der Liter des Aquariums liegen. Ich habe z.B. in meinem neuen Becken ca. 800l netto und den Abschäumer wegen dem Fischbesatz auf ca. 900l/h eingestellt.
    Wenn ich nun nach Saithron gehe komme ich auf etwa 1100l/h Durchfluss, laut der Aussage von CeiBär aber auf satte 2400-4000l/h. Das ist ja ein gewaltiger Unterschied.

    Hallo zusammen,


    gefühlt liest man überall etwas anderes, daher mal ganz konkret die Frage: wie sieht euer Durchfluss durch das Technikbecken aus?
    Also wirklich der reine Umschlag der Förderpumpe.

    Mal ein neues Update mit Bild, wohl das letzte vor dem Umzug.
    Die meisten Korallen zeigen ein gutes Wachstum, selbst eine Bali Slimer Acro hält sich wacker. Nährstoffe werden mittlerweile nicht mehr dosiert, die haben sich auf 2/20 eingependelt. P wird hoffentlich mit fehlender Zugabe noch ein wenig sinken. Der Fischbesatz ist nun seit mehreren Monat stabil und mit Ausnahme des Xanthurum total harmonisch. Dieser stänkert die Füchse und Falter immer wieder an und wird daher draussen bleiben. Auf Docs werde ich künftig komplett verzichten. Apropos Siganus: die 3 verstehen sich prima und schlafen sogar zusammen. Keinerlei Aggressionen.
    Meine Glasrosenplage habe ich dank dem Pärchen Parachaetodon innerhalb weniger Stunden (!) in den Griff bekommen, leider gehen sie auch an nahezu alle LPS mit fleischigen "Wülsten". Also Caulastrea, Acanthophyllia, Goniastrea usw. Interessanterweise allerdings nicht an jeden Farbschlag. Die popelgrünen Caulastreas werden täglich gezielt angeschwommen, die neongrünen hingegen komplett ignoriert. Die Labroides verhalten sich als Paar übrigens komplett anders als bei Einzelhandlung und sind nichtmal halb so penetrant zu anderen Fischen, da sie sich viel mit sich selbst beschäftigen.
    In diesem Sinne: haltet eure Tiere als Paare! :)