Red Sea Coral Pro Salz

  • Hallo zusammen.


    Seit ich unter die Meerwasserjunkies gegangen bin,
    hab ich stets auf Tropic marin Salze -hier besonders
    Bio-actif - gesetzt. Und Grund zu meckern bestand nie.
    Heute hab ich vergleichsweise Coral Pro von red sea
    verwendet. Erstaunlich ist, dass die Polypen jetzt noch
    offener wirken. Das gilt für LPS wie für die Weichkorallen.
    Werde jetzt mal das Salz für einen längeren Zeitraum
    testen und dann Resumee ziehen.
    Hat einer von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Würd mich über ne kurze Antwort freuen.


    Gruß


    Vak

  • Hat einer von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Würd mich über ne kurze Antwort freuen.


    Hallo Vak


    Das ist der Grund warum viele Meerwasseraquarianer verschiedene Salze in Abständen für ihren Wasserwechsel nutzen, um Defizite/Spurenelemente auszugleichen.

    Beste Grüße
    Harald


    Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

  • Nachdem das Salz von Dennerle vom Marinus 30 Liter aufgebraucht war, habe ich mir auch das Red Sea Pro Salz geholt und war vergleichsweise total begeistert: Euphillia, Weiche und Zoas leuchten viel schöner und scheinen auch darauf bedacht zu sein, sich stärker zu vermehren. Habe 7 kg hier stehen und das dauert noch eine Weile bis es verbraucht ist. Mal sehen, ob das Salz weiterhin so positiv für meine Meeresbewohner ist, oder ob es nur in der Umstellungsphase so ist.

    Lieben Gruß


    Anna


    ------------


    Doppeltes Lottchen:


    1. Dennerle Marinus Cube 30 Liter Schwedentischchencube Standzeit: 17.05.2012 Einfahrmethode
    2. Dennerle Marinus Cube 30 Liter Schreibtischcube Standzeit: 25.05.2012 Schnellstartmethode

  • Hallo Harald.
    Also grundsätzlich weiß ich natürlich, weshalb man die Sakzmarke
    turnusmäßig wechseln sollte.
    Allerdings dache ich, dass die Topsalze schon verdammt nah am Optimum
    sind.


    Gruß


    Vak

    Gut so. Immer schön lesen,was im Kleingedruckten steht ;-))

    Edited once, last by Vak ().


  • Hallo Vak


    Das ist der Grund warum viele Meerwasseraquarianer verschiedene Salze in Abständen für ihren Wasserwechsel nutzen, um Defizite/Spurenelemente auszugleichen.

    Hallo Harald,


    machst Du das auch? Falls ja, mischst Du die Salze beim Ansetzen wechselst Du bei den Wasserwechseln einfach ab?

  • ich verwende 3 verschiedene pro salze


    red sea coral pro, tropic marin pro und h2ocean.
    letzteres erscheint mir qualitätsmässig am besten. :)

  • Hallo Harald,


    machst Du das auch? Falls ja, mischst Du die Salze beim Ansetzen wechselst Du bei den Wasserwechseln einfach ab?

    die salze werden abwechselnd verwendet, nix zusammen mischen.

  • Ich benutze TM Pro und RS Pro im wöchentlichem Wechsel. Auch bei mir öffnen sich vor allem die LPS gleich nach dem Wasserwechsel mit RS wesentlich weiter als nach einem Wechsel mit TM. Allerdings kann ich den Effekt nur am Tag des Wechsels feststellen, die restliche Woche stehen die Korallen bei beiden Salzen gleich.

  • Hallo, auch ich habe dieses Salz schon getestet. Auch im Wechsel mit Silbermann und anderen Sorten. Allerdings bin ich aufgrund von allergischen Reaktionen gegen diese Salze zu einem anderen Produkt gewechselt. Im Meer zeigt meine Haut keine Reaktion, also empfahl man mir ein Salz zu benutzen, was durch Verdunstung gewonnen wird. Seit ich dieses benutze wechsle ich auch nicht mehr und meine Tiere stehen besser als mit den anderen Salzen. Jedenfalls ist dies mein Eindruck. Grüße Denis

  • Moin allerseits,


    Auf der Suche nach einem neuen Salz bin ich auf das Coral Pro von Red Sea gestoßen, aufgrund der vielen guten Bewertungen im Internet. Was mich ein wenig abschreckt sind die Werte des Salzes, 11,5 Kh bei 34 ppt Salinität ist schon eine Hausnummer. Mein Becken ist ein normales gemischtes Riff mit ein paar Sps, Lps, Anemone und einer Weichkoralle, Becken ist relativ neu deswegen sind die Korallen alle noch kleine Frags weswegen das Wachstum als oberstes Ziel bei mir steht. Laut dem online Tool von Red Sea soll ich hierfür das Red Sea Coral Po Salz verwenden, mit den Parametern, 11.5 Kh, 450 Ca und 1350 Mg bei 34 ppt Salinität. Vor allem Kh scheint mir extrem hoch, da ich bisher nur gehört habe, dass vor allem SPS nur in Bereichen von 7-8 Kh gut gedeihen.
    Benutzt hier jemand dieses Salz, fährt vergleichsweise ähnliche Parameter und kann mir seine Erfahrungen schildern?


    Beste Grüße :thumbup:

  • Ich sehe dieses Salz für normale Mischbecken eher als ungeeignet.
    Wenn man einen täglichen Kh Verbrauch verzeichnet, könnte man damit im Prinzip das Becken versorgen. Dazu müsste man aber jeden oder alle zwei Tage kleine Wasserwechsel machen, damit keine Schwankungen auftreten. Ob dies sinnvoll und alltagstauglich ist bleibt aber fraglich.


    Man sollte sich ein Salz suchen, welches zu den gewünschten Werten passt und nicht zuletzt auch zum Versorgungssystem und der Art wie das Becken betrieben wird.


    Gute Salze mit annehmbaren Werten sind die von ATI, Preis, Fauna Marin, Tropic Marin... Einen Überblick über die Werte der meisten Salze findest du im Aquacalculator.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!