Deltec 600ix neu - Topf läuft ständig über

  • Hallo Forum,

    kurz zu mir, bin der Volker und 52 Jahre alt. Nach einigen Süßwasserjahren läuft nun mein erstes Meerwasserbecken seit 4 Tagen. Wenn ich mal die Zeit finde stelle ich da Becken auch noch richtig vor.

    Es handelt sich um ein Armatus 375xd mit Eporeef.

    Als Abschäumer habe ich den Deltec 600ix. Der lief (zu meiner Überraschung) die ersten 2 Tage auch recht gut. Viel abzuschäumen gabs ja noch nicht außer ein bisschen vom Livesand.

    Seit dem 3. Tag läuft der Topf aber immer eine Minute nach einschalten voll. Obwohl ja da dieser Notüberlauf ist. Ich habe alles von 0 neu versucht einzustellen. Laut der Wasserstandanzeige am Abschäumer sollte es passen, und der Wasserstand im Technikbecken ist mit 18-19cm auch im angegebenen Bereich.


    Vielleicht übersehe ich etwas, habe aber momentan 0 Plan wie ich das Problem lösen kann.


    Hoffe jemand kann helfen.


    Viele Grüße,

    Volker

  • Das sieht so aus, als wäre irgendwas im Wasser, was den zum überschäumen bringt, z.b. Filterwatte die nicht ausgewaschen wurde, manche Vliesfilterrollen ( bei Clarisea gabs mal so ein Problem mit ständig überschäumen bei neuen Rollen)

    Was hast du so ins Becken gegeben?

    Auch Riffmörtel oder Korallenkleber macht solchen Überschaum…

  • Danke, Vliesfilter ist nicht vorhanden, Filterwatte werde ich wechseln auch wenn sie ja nicht lange drin ist.

    Habe 2 Korallen mit DD Kleber geklebt, bin aber nicht sicher ob das zeitlich zusammenpasst. Riffmörtel ist von Reefbond.

  • Direkt danach nicht, aber momentan sieht es nebelig aus. Bin nicht sicher woher das kommt, für Bakterienblüte noch zu früh?

  • Naja Bakterienblüte kann immer entstehen, führt auch zum Überschäumen des Abschäumers. Kann auch vom Live Sand kommen.( auch die Bakterien Blüte )

  • Ok, werde mal einen UVC Klärer holen, der fehlte mir noch. So kann ich momentan den Abschäumer auf jeden Fall nich betreiben.

  • Volker,


    diesen AS nutze auch ich seit vielen Jahren. Bin zufrieden, denn er macht was er soll schön leise. Aber er (jeder?) reagiert z. B. auf frisch eingebrachte F-Watte oder wenn ich die F-Tüten wechsle. Das ist normal und gibt sich innerhalb einer knappen halben Stunde.


    Tip: Starte ihn erstmal auf kleinstmöglicher Stufe und bleibe eine unter jener, bei der er überschäumt. Optimal ist die Stufe 5. (Wasserstand im Schaurohr mittig einstellen.)

    Grüße vom Nordeifelrand,
    Werner


    RS Reefer 425, 2 x Hydra 32, 40 Watt oben umlaufende 13.000 K LED-Leisten
    5 x Turbelle, Wellen im 8 Sekundentakt, Strömungswechsel 3,5 h. Deltec 600i
    Biopellets, Zeolith, Balling light
    Täglich lebende Artemia + 250 cm³ zapffrisches Phytoplankton
    13 % Wasserwechsel/Woche

  • Hi Werner,

    danke für die Rückmeldung. Ich habe den 600ix, der hat keine Controller. Hatte den gebraucht fast wie neu gekauft und er lief auch 2 Tage normal.

    Momentan versuche ich jeden Tag ihn wieder einzuschalten aber immer ist nach Sekunden der Topf oben voll Wasser, so nass schäumt der ab. Der Wasserstand im Schaurohr ist mittig.


    UVC läuft jetzt auch seit 2 Tagen aber keine Änderung. Bin jetzt 4 Tage unterwegs, mal sehen ob sich danach etwas geändert hat. Sonst überlege ich schon mir doch ein Gerät mit Controller zu kaufen.


    Anbei mal ein Foto vom Becken, interessiert mich bei euch anderen ja auch immer 😉 Muss aber noch nen richtigen Filter besorgen.

  • Hallo Volker,

    Der Wasserstand im Abschäumer ist für die Einfahrphase viel zu hoch eingestellt.

    Der sollte am der unteren Markierung sein, nicht fast oben.

    Wenn das nicht hilft ist die Ansaugdüse der Abschäumerpumpe verstopft mit Salzverkrustungen.

    Das ist da wo unten an der Pumpe der Luftschlauch reingeht.

    Einfach den Schlauch von der Düse und die Düse von der Pumpe abziehen und den Schlauchanschluß von innen betrachten. Da könnte Salz drinn sein und dann verstellt sich der Wasserstand im Abschäumer automatisch.

    Hab ich bei meinem nach ca. 6 Wochen und dann weiß ich, da sind wieder Salzverkrustungen die entfernt werden müssen.

    Gab auch kürzlich hier einen Beitrag wo es genau darum ging.


    P.S. Hier ist noch der Link zum Beitrag. Seite 3 ziemlich weit unten.

  • Schönen Guten Morgen,


    es kommt halt darauf an was man machte möchte "nutze den 1000i". Ich schäume immer so Naß wie möglich ab. Mein Pegel steht angemauert am oberen Ende vom Rohr. Reinige auch sehr oft meine Technik sowie jede Woche den Topf. Die Steuerung steht bei Stufe 6 der Pumpe. Ich habe eben aber gesehen das du den iX ohne Steuerung hast. Hier kannst dann nur noch mit Schraube arbeiten. Ich hatte vor dem Deltec lange Zeit einen Curve 7 ohne Steuerung, der lies sich auch nicht so toll einstellen. Die Möglichkeit die Pumpe zusätzlich zu Regeln ist Gold wert. Evtl. Könntest ihn verkaufen und in einen mit Steuerung der Pumpe investieren, es lohnt sich jedenfalls sehr.


    Du könntest versuchen das Rohr der Schraube mal auszubauen, ordentlich zu reinigen auch im Rohr, dann lässt er sich evtl ein klein wenig genauer regeln. Ansonsten sehen das die Luftzuführung überall Frei ist. Auch das Nadelrad ordentlich sauber ist.


    Als kleiner Tipp meinerseits. Bei mir läuft schon immer eine "billige" starke Strömungspumpe im TB rund um die Uhr. Die 12W mehr machen das Kraut nicht fett ABER haben den Vorteil das nix gammelt, liegen bleibt, sich alles gut vermischt und dein Becken besser sauber bleibt. Auch hast du dann nicht so sehr plötzlich Schwankungen wenn Futter oder ähnlich Stoffe ankommen im Abschäumer, weil Sie direkt vermischt werden. Kann ich so nur empfehlen!


    Gruß Chris


    Gruß Chris :)


    Aqua Medic Armatus 400

    Licht: Orphek iCon Compact 2x

    RFP: Jebao DEP 8500

    Strömungspumpe: Jebao MLW 30 2x

    Abschäumer: Deltec 1000i

    Doser: Jebao Wifi 3.1

    Fließfilter: Red Sea Reefmat 500

    UVC: Eheim UVC 500

    Filter: Knepo 1l Double

    Grotech BPR 100


    Becken: Weich/LPS/SPS seit 6/2022

  • Danke für die Tipps, werde mir das am Sonntag nochmal ansehen da ich gerade unterwegs bin. Den Wasserstand hatte ich im Rohr auch schon am unteren Ende - geändert hat das nichts.

  • Hallo Forum,


    wollte mal kurz berichten was im weiteren passiert ist.

    Habe den Wasserstand per Schraube so weit wie geht nach unten gestellt. Dann den Topf nicht richtig aufgesetzt sondern ohne den Bajonettverschluss zu nutzen einfach oben leicht schräg daraufgestellt.

    So ging zwar extrem viel Schaum durch den entstandenen Spalt, aber etwas Schaum ging tatsächlich bis nach oben und in den Topf.


    Nach 3 Tagen normalisierte sich dann alles und ab Tag 4 konnte ich den Topf wieder normal aufsetzen und den Wasserstand im Rohr justieren.


    Viele Grüße!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!