Erstbesatz Korallen für 60L Würfel

  • Hi,


    Ich habe gerade in diesem Thread mein geplantes Becken vorgestellt, und will jetzt hier meine Gedanken zum Besatz teilen. Fische sollen eigentlich keine rein, außer ich brauche sie zum Nährstoffeintrag oder finde noch welche, die mir gefallen und die ich wirklich guten Gewissens in der Größe artgerecht halten kann. Ach ja, und sie müssten auch mit einem Futterautomaten gefüttert werden können, falls ich mal im Urlaub bin. Da möchte ich nicht, dass jemand etwas verpfuschen kann und dann die Tiere darunter leiden.


    Die Zahlen korrespondieren jeweils mit den Zahlen im Bild.


    A2:

    - Cyphastrea SPP Meteor Shower, moderate Strömung und wenig Licht, flachwachsend, z.B. blau mit gelben Punkten

    - Alternativ Acanthastrea Echinata (heißt heute eig. Micromussa Lordhowensis), Strömung mittel, Licht ebenfalls, eher weniger, also am besten Mittellichtzone bis Bodennähe, sogar Schattenbereich ist machbar, wächst langsam

    - Alternativ Turbinaria?


    C1:

    - Pachyclavularia violacea, Green Star Polyps, (GSP wächst über Sand), schnellwachsend, mittlere strömung nötig; wurde früher falsch als Clavularia Viridis identifiziert


    D1:

    - Rhodactis Superman o.ä., Scheibenanemone, moderate Beleuchtung und schwache Strömung (je nach Strömungspumpenplatz mit CU tauschen)

    - Alternativ Discosoma, oder eine andere Scheibenanemone, nesselt, kann theoretisch über Sandboden

    - Alternativ Clavularia Tricolor, kann wuchern, also muss immer auf extra Stein. Kann theoretisch auch höher, falls doch noch Stele...


    B2:

    - Ricordea Florida, falsche Floridakoralle, mittlere Beleuchtung und Strömung, geniale Farben


    B3:

    - Alcyonium verseveldti, Blaue Weichkoralle / Blue Sympodium, kann überall hin, der ist die Platzierung wohl ziemlich egal


    B4:

    - Sinularia Brassica, Ohrenlederkoralle, gefährlich weil sie leicht alles abdecken kann, wird sehr groß

    - Alternativ Caulastrea furcata, Flötenkoralle, Fingerkoralle, viel oder wenig Licht möglich, aber nur mittlere / indirekte Strömung


    A4:

    - Trachyphyllia Wulstkoralle, kann mehr oder weniger Licht und mittlere Strömung


    Das ganze ist natürlich Abhängig von der Verfügbarkeit bei meinem lokalen Händler (weiß noch nicht was der hat, will da nächste Woche mal vorbei schauen). Wenn der genug Auswahl hat, würde ich gerne bei dem kaufen und damit Transportwege vermeiden, weil ja beim Versand auch immer etwas schiefgehen kann. Außerdem ist es ja schade, wenn die kleinen Händler untergehen.


    Und es ist noch abhängig von der Platzierung der Strömungspumpe, die ich in dem verlinkten Thread im zweiten Kommentar beschrieben habe. Ich habe das Bild aber hier auch noch einmal gepostet, dass ihr nicht extra in den anderen Thread schauen müsst. Ich weiß auch noch nicht, ob das Strömungsbild tatsächlich so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Je nachdem muss die Strömungspumpe anders platziert werden, oder der Besatz. Ich denke, das ist bei LPS und Weichkorallen in der Regel nicht so extrem wie bei SPS, aber grundsätzlich muss das natürlich schon passen.



  • Hey, ganz im Ernst, erstmal großen Respekt an die ganze Planung die du da reingesteckt hast. Da können sich viele (mich eingeschlossen) auf jeden Fall was abschauen von dir, habe auch deinen Hauptbeitrag gelesen, wirklich Top.


    Mein Tipp zu den Tieren wäre, kauf dir erstmal ein paar deiner Wunschtiere, die für den Erstbesatz passen, weil du siehst wirklich nach kurzer Zeit wo noch was hinpassen könnte, weil vorher ohne das Tier zu sehen, jedem einzelnen schon einen Platz zuzuweisen wird schwer, besonders wenn das dein ersten MW Projekt ist. Also einfach so 3-5 Tiere für den Anfang kaufen. Kurz warten und schauen, ob alles so passt (wegen der Werte) und dann die nächsten Wunschtiere rein, das wäre mein Tipp.


    Die einzige Koralle von deiner Auswahl her, von der ich dir aus meiner persönlichen Sicht eher abraten würde, wäre das Briareum. Du kannst es definitiv am Anfang einsetzen, es ist wirklich eine sehr schöne und dankbare Koralle, nur in einem kleinen Aquarium wird es sehr schnell zu einem Problem wegen der starken Vermehrung, ich hatte es in 2 Aquarien und musste es auch jedes Mal entfernen, da es einfach zu krass gewachsen ist und man es auch von einem Stein kaum entfernt bekommt und es sich dann schon zum nächsten schlängelt. Aber du kannst es probieren auf einen Stein weg von den anderen zu platzieren, nur immer wieder mal danach schauen

  • Quote from Bigsimon

    Wow,

    Du machst Dir irgendwie zuuuuu viel Kopf. 8o

    Ja, das mach ich bei jedem meiner Hobbies ^^

    Aber wenn ich schon was mach, dann will ich es auch gleich richtig machen, und es macht ja auch Spaß, sich in ein Thema so richtig reinzufuchsen!


    Quote from HeyHey

    Hey, ganz im Ernst, erstmal großen Respekt an die ganze Planung die du da reingesteckt hast. [...]

    Danke! Ja die Plätze sind auch nicht in Stein gemeißelt, aber ich wollte halt nicht am Ende z.B. lauter Korallen haben, die viel Licht und viel Strömung brauchen, und dann zu wenig Platz für sie oben haben, während unten alles frei ist, oder umgekehrt.


    Also hab ich mir lauter einsteigerfreundliche Korallen ausgesucht, die grob nach Licht- und Strömungsbedarf sortiert und dann mein Gestein in Zonen unterteilt, die jeweils diese Bedingungen erfüllen.


    Wie gesagt, was es am Ende wird hängt natürlich sowieso stark von der Verfügbarkeit ab, und kein Plan übersteht die erste Begegnung mit dem Feind :D


    Aber lieber hab ich da ein bisschen zu viel geplant, als dass ich dann vor dem Becken steh und die Hälfte der Tiere nicht an für sie günstige Plätze setzen kann.

  • [...]

    Die einzige Koralle von deiner Auswahl her, von der ich dir aus meiner persönlichen Sicht eher abraten würde, wäre das Briareum. [...]

    Du hast recht, hab ich rausgenommen :)

    Hatte sie vorher schon eingeklammert, weil sie aus meinem ursprünglichen Plan kam, aber noch nicht endgültig raus.


    Hab den ursprünglichen Beitrag bearbeitet, minus:

    Quote from Disco-Soma

    - (Briareum, vernesselt, braucht viel Licht und wenig Nitrat)

  • Gibt ja noch andere schicke Weichkorallen, sinularia, oder lythophiton, Krusten Zoanthus, usw.

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • Was je nach mobilem Besatz auch nett sein kann, vor allem in der Ecke, wo du jetzt die Rhodactis angedacht hast, wäre nach ein paar Monaten eine echte Teppichanemone, genauer gesagt die Stichodactyla tapetum 'Min-Max'

    5-15 (letzteres eher selten) cm Maximalgrösse, klebrig (nicht schmerzhaft, aber nesselt ordentlich), gibt auch schöne bunte Varianten. Hab soeine als mein Profilbild.

  • Moin,


    Egal mit oder ohne. Aber aus meiner Erfahrung nesselt Briareum gefühlt gar nicht.


    Und grundsätzlich wächst keine Koralle so schnell, dass sie in einer Nacht und Nebel Aktion das Becken übernehmen könnte.

    Der Nachwuchs von Scheibenanemonen kann sich jedoch jederzeit losmachen und in das Riff driften.


    Eine absolute Kontrolle gibt's nicht. Aber alles mindestens halb so tragisch, wie es oft dargestellt wird :)

  • Erstmal danke für die Rückmeldungen!

    [...]grundsätzlich wächst keine Koralle so schnell, dass sie in einer Nacht und Nebel Aktion das Becken übernehmen könnte.

    [...]

    Eine absolute Kontrolle gibt's nicht. Aber alles mindestens halb so tragisch, wie es oft dargestellt wird :)

    Ja, das stimmt natürlich. Schnelles Wachstum bringt mich auch nicht um, ist ja nicht die gleiche Art von schnell wie beim Süßwasser. Aber ich will halt nicht so was wie Xenien, die ich nicht mehr los bekomme:)

  • Hallo,


    Xenien kann man gut "gärtnern". Die sitzen in meinem Wirbellosenbecken auf dem Riffdach. Wenn Sie sich zu breit machen schneide ich sie zurück bzw sammle sie gegebenfalls an anderen Stellen ab.


    Viele Grüße

    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • Acanthastrea Echinata

    [...]

    für kleine becken weniger geeignet, da mordslange kampftentakeln gebildet werden können.

    Oh, gut zu wissen, dann ist die raus. Danke!


    Ich hab gedacht dass ich alle mit zu langen Kampftentakeln entfernt hätte, aber da hab ich mich wohl getäuscht. 10cm in alle Richtungen wäre bei der Beckengröße absurd viel Sicherheitsabstand.


    Quote from Mirakelbarsch

    Xenien kann man gut "gärtnern".

    Das glaub ich dir, aber da ich es selbst noch nie gemacht habe, kann ich den Aufwand und die Häufigkeit schwer abschätzen. Teils hab ich gehört, dass es ziemlich nervig sein soll die aus den letzten Winkeln rauszubekommen. Ich will mir halt gar nicht erst die Möglichkeit geben, dass irgendwann Mal wegen temporärer Faulheit das Becken komplett überrannt ist oder so. Aber vielleicht bin ich auch zu vorsichtig in der Beziehung.

  • Ja da gibt es einige die lange Kampftentakel machen, manche goniopora Arten, euphyllia Arten, Galaxea, um nur ein paar zu nennen.

    Gruß Micha
    :EV02A9~123:


    Aqua Medic Armatus XD 375 Neues Projekt


    Aqua Medic Armatus xd 375 Mixbecken Weich/LPS /SPS
    Licht: ATI Straton
    Abschäumer: Royal Exklusiv Mini bubble King 180
    Rückförderpumpe: Jebao DCP 5000
    Strömungspumpe: Tunze 6055/ Mlw 20 Jebao
    Totgestein/ Riffäste


    Thema AM Cubicus
    Licht: Nicrew Hyper reef led
    Abschäumer: Coral Box 500
    Rückförderpumpe: Aqualight 3000
    Totgestein/ Korallengestein.

  • @ Joe...sind die anderen Acans friedlicher ? Wäre gut zu wissen :MALL_~34: ...mit den Xenien kann ich Birgit nur zustimmen...in meinem 40l Cube sind die super zu gärtnern...im Gegensatz zum Briareum...der nesselt sehr wohl stark und wenn das nicht hilft,wird einfach überwachsen :sb: an den Scheiben kann man es gut entfernen,aber am Gestein nicht loszuwerden...schade,denn ich finde die ,,Wiese "einfach toll...hatte bis auf die Frontscheibe alle Scheiben bewachsen ...sah sehr hübsch LG

    Becken Waterbox Cube 10...Kessil A80 Tuna blue LED...Lebendgestein... RFP Tunze...Versorgung mit All for Reef

  • Hallo,


    die zuviel gewordenen Xenien kannst du mit einer kleinen Schere (z.B. Nagelschere) einfach möglichst weit unten an der Basis abschneiden wenn sie dir zuviel werden. Sollte sich eine Xenie abschnüren und an einem anderen Platz, an dem du sie nicht haben willst, niederlassen kannst du sie mit einer Pinzette einfach rausziehen. Das ist kein Hexenwerk. :3_small30:


    Viele Grüße

    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

    Edited 2 times, last by Mirakelbarsch ().

  • Dumdidum

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!