Beckenumzug

  • hallo liebe forengemeinde !

    will mich etwas vergrößern und hätte ein paar fragen dazu.

    hatte mir eine 4cm starke styroporplatte als unterlage für mein neues becken besorgt. es soll ein bischen an höhe

    gewinnen. jetzt kommen mir aber doch einige bedenken. hat denn so eine platte genügend stabielität ?

    und ich könnte mir auch vorstellen das mit der zeit einiges seitlich aus der platte rausbröselt.

    ich wollte die platte auch anstreichen , da ich wieder ohne bodengrund fahren möchte.

    mein aufbau soll in etwa so bleiben. will nur das obere lebendgestein mit reef bond festkleben. meine frage dazu:

    wie lange kann ich das leb. gestein außerhalb des beckens lassen ohne das es schädlich ist?

    und kann man das leb. gestein mit frischen meerwasser abschrubbeln ? da sitzt nähmlich ziemlich viel dreck

    drauf. ich möcht sie eigentlich nicht so ins neue becken geben.

    und würdet ihr auch nitrat messen, denn es ist ja wie ne kleine einfahrphase.

    2bis 3 kg leb. gestein soll dann noch dazu frisches.

    ich hoffe einer von euch kann mir hier weiterhelfen !!!!! :EVC471~119:

    es grüßt euch der seehund !!!

  • Nimm lieber die schaumunterlagen für Aquarien

    Und reefbond braucht viel zu lange um auszuhärten. Normalerweise lasse ich diesen mind 24h aushärten, dazu wässern um die stoffe im reefbond auszuschwemmen. Das alles passt nicht in kombi mit lebendgestein.

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • wenn dann perimeterdämmund/xps-platten aber sieht dann ja optisch auch nicht wirklich schön auch wenn sie dann gestrichen wird.... und das dann wegen 4cm =O ?

  • hatte dir neulich schonmal geantwortet. haste vielleicht übersehen. daher kopier ich es hier nochmal rein.


    auf keinen fall solltest du dickes styropor unters becken legen. damit verschiebst du die lastabtragung ins zentrum der bodenscheibe, wo im ungünstigsten fall spannungen entstehen, die zum brechen führen können. besser ist eine dünne, gut komprimierbare unterlage. da ginge auch normale trittschalldämmung oder eben diese unterlegmatten aus dem aquarienhandel.

    eine helle unterlage ist sogar eher von vorteil, weil das licht dort reflektiert wird und die korallen davon profitieren können. aber auch ne dunkle unterlage ginge natürlich. lass dich davon nicht beirren.

    wenn das becken etwas höher kommen soll, dann nimmste ne entsprechende holzplatte, die du zusätzlich unters becken legst.


    um die steine zu reinigen reicht es meistsens diese in aquarienwasser zu schwenken und somit den groben dreck zu entfernen. mehr würde ich da gar nicht machen.

    ausserhalb des beckens dürfen die steine nicht zu kalt und auf keinen fall trocken werden. dazu kann man diese immer mal wieder mit etwas aquarienwasser besprühen. so hat man genübend zeit zu verkleben.


    wasser würde ich tatsächlich alle werte messen inkl. nitrat.

    wenn die werte inkl. der dichte und temperatur passen, dann kannst du auch schon fische mit einsetzen. würde da vielleicht ne woche warten.


    insgesamt wird es ein neustart werden mit allem was dazu gehört.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • hallo !!!

    vielen dank euch dreien für die informationen .

    hat mir wieder weitergeholfen. werde dann eine normale aqu. unterlage verwenden.

    das leb. gestein werde ich dann wenn es geklebt ist mit ref bond ein paar stunden in frischen meerwasser

    wässern , damit alles raus.ist. pumpe rein und fertig. und noch ne frage : wie kann ich jetzt im

    neuen forum an privat eine nachricht schreiben ?


    es grüßt euch der seehund :EVDB00~131:

  • Paar stunden wird wohl nicht reichen zu wässern. Das sollte schon 1-2 wochen sein. Viele benutzen sogar Osmosewasser um den osmotischen druck auszunutzen.

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • der to will, wenn ich es richtig gelesen habe, lebendes gestein verwenden. dann macht eine wässerung in osmosewasser keinen sinn.

    ich persönlich bin kein freund von riffmörteln, zumal es bei lebenden steinen etwas schneller gehen sollte.

    kontaktstellen bei lebendem gestein klebe ich mit 2k knetkleber. die kontaktstellen vorher gut säubern. bei schweren verbindungen bohre ich die steine an und verklebe darin einen pvc-vollstab.

    lg, sven :EV790A~137:




    mein becken: 150x100x60 mit 856l (berechnet) plus technikbecken 140x45x45

    licht: 4x ati straton; strömung: 5x jebao mlw30; 1x jebao mdc 6000; filterung: rollermat; deltec 1000i; deltec 22w uvc; zeolith; aktivkohle und adsorber

  • wie kann ich jetzt im

    neuen forum an privat eine nachricht schreiben ?

    kommt drauf an welches design du verwendest.

    beim dunklen gehste oben aufs benutzer panel und klickst auf "neue unterhaltung beginnen".

    dort gibste dann den namen von demjenigen ein dem du schreiben möchtest und schreibst deine nachricht.



    beim hellen design gehste oben rechts auf die beiden sprechblasen und startest eine neu konversation indem du aufs "+" klickst. dann wieder titel, teilnehmer und text.



    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • @ Micha...und was muss ich tun,wenn die mögliche Anzahl an Konversationen überschritten ist ? Sicher etwas löschen ... aber an welcer Stelle ? Habe nix gefunden :thinking: LG Angelika

    Becken Waterbox Cube 10...Kessil A80 Tuna blue LED...Lebendgestein... RFP Tunze...Versorgung mit All for Reef

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!