KH senken

  • Hallo,

    meine KH steigt kontinuierlich.

    Vermutlich auf Grund der vergangenen Bakterienblüte.


    Das sind die letzten Messungen:


    05.03.23 8.2°dh

    12.03.23 8.9°dh

    19.03.23 9.5°dh


    Demnach Steigt die KH im durchschnitt 0.65°dh pro Woche.


    Als Salz verwende ich das Tropic Marin Pro Reef.


    Wie genau gehe ich jetzt beim Wasserwechsel vor?


    Wie viel Wasser muss ich wechseln um wieder auf 8°dH zu kommen?


    Ca und Mg sind auch kurz gestiegen, sind allerdings seit der Messung von letzter Woche wieder gefallen.


    Ein Versorgungssystem verwende ich noch nicht. Auch Wasserwechsel fanden noch keine statt.


    Das Becken hat Brutto 160L und ist ca. 30% mit LPS und 70% mit Weichen besetzt.

    Außer die Galaxea stehen die Tiere auch alle ganz gut.


  • Wie ist denn dein Ca werz? Hast du deine Tests mit einer Referenz geprüft? Meine aktuellen Saliferts haben da ne differenz von ca 15% da erschreckt man im ersten Moment.


    Abwarten oder Ausfällen. Wenn der Ca Wert gedrückt ist geht kH hoch und umgekehrt.

    Oder ganz einfach wie alt ist das Becken, bei frischen sind upsdowns im KH nicht ungewöhnlich.

  • 50% WW würden deine KH auf ca 8,5 runterdrücken. Bei 75% WW wärst bei KH 8 ca. Noch wäre ich aber entspannt und würde den biologischen Prozess abwarten. Deine KH wird automatisch wieder fallen. So ab KH 10 würde ich 25% WW durchführen.


    Außer deine Korallen (bis auf die Milka) stehen schlecht

  • Hatten wir letztens nicht schon das Thema? Mit verdünnte Säure oder Co2 Einspritzung ins AS kann man den KH wert senken.

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • das hört irgendwann auf

    Gruß,
    Andreas


    Aktuelles Becken:


    Sera Aquatank 160:
    - 2x Jebao MLW-10
    - 1x Jebao MLW-20
    - Heizung
    - AutoAqua Smart ATO Duo
    - Dosieranlage
    - Vervve G3
    - JBL CrystalProfi GL e902
    - Eheim Skim 350

  • Selbstverständlich wird die Co2 vom kh gepuffert. Das ist doch gewollt um den KH Wert zu senken. Und dabei das sündhaft teure eigene salz promoten, naja, wers mag.

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • Hallo,


    CO2 trägt nichts zum KH Wert bei, senkt aber massiv den pH.


    Zum Preis von Corrector: Wir kaufen schon die Rohstoffe teurer zu als andere Salze fertig abgemischt im Regal stehen. Auch die Produktion des Konzentrats ist aufwändig und von etlichen ICP-MS Analysen begleitet. Dafür hat Corrector ein bis zu den Ultraspurenelementen perfekt eingestelltes Profil, keine erhöhten Mangan- und Eisenwerte, etc etc. Zu einem geringeren Preis ist das nicht realisierbar. Ich bin auf dem Standpunkt lieber weniger Wasserwechsel (oder nur im Bedarfsfall), dafür aber mit optimalem Salz. Ob man sich dafür entscheidet oder nicht bleibt ja jedem selbst überlassen.


    100€ für 100l ist übrigens nicht richtig, der Preis für Corrector ist € 44,97.- inkl Steuer für 100l.


    Viele Grüße,

    Christoph

  • Die Karbonathärte gibt das Säurebindungsvermögen des Wassers an. Außerdem ist die KH ein wichtiger Säure-Puffer. Berechnet man die CO2 Konzentration liegt die bei ph 8 und kh9 bei 2 mg/L. Der rest gast bei der Wasserbewegung aus. Siehe sprudelwasser

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


    Edited once, last by Der Biologe ().

  • Wenn Du CO2 einbringst sinkt nur der pH, nicht die Alkalinität (KH).


    Wenn Du eine stärkere Säure einbringst (wie etwa HCl oder H2SO4) wird Carbonat in CO2 umgewandelt, dadurch sinkt der pH und die Alkalinität (KH)

    LG,

    Christoph

  • Deswegen hab ich auch geraten das Zeug verdünnt langsam zu dosieren. Damit das Becken zeit hat den ph wert zu puffern und die co2 ausgast ;)

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • Das ist genau das, was ich einfach nicht verstehe.

    Wenn Du CO2 einbringst sinkt nur der pH, nicht die Alkalinität (KH).

    Wenn ich CO2 einbringe und der pH-Wert sinkt, dann müsste doch bei der Titration mit Säure (was wir ja beim KH-Messen ja tun) der Wert von pH 4,3 (Farbumschlag) schneller erreicht werden, oder ?

    Was dann eigentlich bedeutet, dass wir eine geringere KH messen, weil weniger Tropfen für den Farbumschlag eingebracht werden müssen.


    Brauch´ da eine Nachschulung in Chemie :thinking:

  • Das Experiment scheitert schon daran dass co2 unter atmosphärischen Druck extrem schlecht wasserlöslich ist, 1,45g/L. Deswegen auch die geschlossene sprudelflasche.

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


    Edited once, last by Der Biologe ().

  • Also das kann ich jetzt nicht so gelten lassen, denn bei einem CO2-Ausströmer wie er im Süßwasserbereich genutzt wird, löst sich das Gas auch easy im Wasser und der pH-Wert sinkt.

    Meine Wenigkeit hatte damals einen Reaktor für die Geschichte.


    Dass sich der CO2-Wert der Raumluft ins Becken überträgt (=geringere pH-Werte bei höheren CO2-Werten) ist ja auch nicht neu.


    Egal ... wie erklärt man meine Frage bzgl. pH-Wert und KH wie o.a. ?

  • Der Vergleich hat einpaar haken. 1. im Süßwasser hat man eine dauerhafte co2 zugabe, hört man damit auf, steigt der ph wieder. 2. Dazu hat man wieviel Strömung im Vergleich zu einem Meerwasserbecken? Dasselbe mit der Raumluft, da hat man einen permanenten Zufuhr durch den AS. Ohne AS würde da nichts tun. Deswegen spritzt man auch die co2 per Reaktor direkt in den AS und lässt diese nicht so reinblubbern. Bei einer Tritatiton schwenkst du das Gefäß, oder du haust nen kleinen rührstein rein. Allein das gast dein co2 ruckzuck aus.

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


    Edited once, last by Der Biologe ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!