Besatzplan 160L

  • also ist die haltung von anemonenfischen in kleinen aquarien nicht möglich.

    zumindest nicht, wenn man keine passende anemone halten kann oder will.

    Wenn man seine Prinzipien hochhalten will und jeden hier verteufelt der sich nicht danach richtet, ja! Ansonsten hat das ganze ein Touch von „Wasser predigen und Wein saufen“ oder neumodisch: Klimakleber sein wollen aber nach Thailand fliegen.

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


    Edited once, last by Der Biologe ().

  • das hat mit verteufelung nichts zu tun. eher geht es um den appell ans gewissen.


    ich z.b. habe schon sehr lange keine anemonen mehr. damit auch keine anemonenfische. obwohl ich die fische wie auch ihr verhalten und die interaktion mit anemonen toll finde.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Ich meinte natürlich nicht dich, du weißt ganz genau dass hier einpaar Moralapostel sind ;) Aber wie gesagt, ans Gewissen appellieren kann man natürlich nur machen wenn man seine eigene Prinzipien durchzieht und nicht für sich zu recht biegt, das dann aber anderen vorwirft. Das ist nicht glaubwürdig. Man kann vegetarisch leben, aber man muss nicht jeden 2. damit auf dem Sack gehen, erstrecht nicht mit gehobenem Finger

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • übrigens kann man Aquarien auch so einrichten, dass Korallen und Anenonen ohne Probleme miteinander gehalten werden können. Es sollte einem schon im Vorfeld klar sein welche Tiere man pflegen möchte. Dann klappt das auch im Hinblick auf die Anemone, falls man eine halten möchte. ;)


    Viele Grüße

    Birgit


    Der Biologe


    absolut unverständlich ist mir warum man Clownfische pflegt wenn man keine Anemone halten möchte.

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

    Edited once, last by Mirakelbarsch: Ein Beitrag von Mirakelbarsch mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Birgit Absolut unverständlich warum man überhaupt Fische in einem Glaskasten halten will wenn man jeden auf die Nase bindet, wie wichtig das Wohl der Tiere sind. Wie wars nochmal mit Klimakleber und nach Thailand fliegen?

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • Birgit:

    Lass hören, wie würdest du das Aquarium gestalten wenn du von anfang an wrißt das eine Anemone kommt?

    Ich habe jetzt gelernt, dass ein Seperater Steinaufbau sie nicht aufhält ins Hauptriff rüber zu wandern. Anemone als erstes einsetzen geht auch nicht, weil das Becken zu frisch ist.

    Und ich denke keiner möchte ein Paar Monate einen Steinhaufen Pflegen ^^


    Die Anemone möchte ich unbedingt reinsetzen, wenn du Tipps hast immer her damit.


    Nebenbei:

    Heute kam ein Paar occelaris ins Becken.

    Mal schauen ob sie an der Alveopora interessiert sind.

    Im Händlerbecken schwammen sie in einer Gruppe in einem reinen Anemonenbecken und haben sich nicht für diese interessiert. Habe sie min. eine halbe Stunde beobachtet. Sind aber auch noch klein, so 2,5cm vielleicht.


    Jetzt schau ich mal das ich in nächster Zeit eine schöne Anemone finde und hoffe das die Clownies sich auch irgendwann dort zu Hause fühlen.


    Stimmt es, dass ich sie bei der Größe mehrmals täglich füttern sollte??

  • Hallo Dennis,


    dass Riff kannst du schon so gestalten wie es dir gefällt bzw. nach den Bedürfnissen der Tiere, die du pflegen möchtest. Nur sollte das Riff auf jeden Fall mehrere Spalten haben, in denen die Anemone ihren Fuss verankern kann. Diese Tiere sitzen gerne expornierten Stellen, da sie mehr Licht brauchen als man denkt. Ich hatte natürlich auch bevor die Anemone einzog schon Korallen im Becken. Hab einfach genug Platz gelassen, die für die Anemone infrage kommenden Plätze nicht besetzt. Hinzufügen möchte ich aber auch, dass eine Anemone nicht unbedingt den ihr angebotenen Platz akzeptiert sondern es sich an einer anderen Stelle im Becken gemütlich macht. Das ist aber bei ausreichendem Raum kein Problem. ;)


    Füttern solltest du die Anemone auf gar keinen Fall, da diese das Futter nur sehr langsam verdaut und daran versterben kann. Die Anemone ernährt sich von Licht, Plankton und Futter, welches sie sich aus dem freien Wasser fängt. Später wirst du auch beobachten können wie die Clowns ihr Futter bringen. Ich finde es sehr schön, das du deinen Clowns eine Anemone zu Verfügung stellst.


    Viele Grüße

    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • noch ein Nachtrag ;)


    Deine kleinen Clowns solltest du täglich mehrmals füttern. Gut wäre es wenn du falls noch nicht vorhanden Einsiedler, Schnecken oder Garnelen einsetzt. Die futtern dann gleich mit. Somit bleiben keine Reste liegen.


    Viele Grüße

    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • Moin,


    Neben der Anemone sollten eher keine kleinen SPS stehen. Gut ist auch eine Barriere aus Lederkorallen.

    Aber zu einer großen Wahrscheinlichkeit werden es kleine Nachbarn nicht schaffen, wenn sie ständig vernesselt werden.

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

    Edited once, last by Bigsimon ().

  • klar, kleine Ableger sollten nicht in der unmittelbaren Nähe der Anemone stehen. Darum habe ich erwähnt, das genügend Raum zur Verfügung stehen sollte. :MALL_~34:


    Viele Grüße

    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • Hi Dennis,


    hier mal meine persönliche Erfahrung zum Thema Nemos und Anemone.


    Ich habe viele Jahre Erfahrung mit Süßwasser-Aquarien. Das hilft durchaus, zumindest bei der Beurteilung, was man halten kann und was gar nicht geht. Vor etwa 6-7 Jahren habe ich meinen ersten Versuch im Salzwasser gestartet, das Becken hatte ca. 100l. Bei der Frage Anemone oder nicht war ich mir damals sehr unsicher. Bin dann mit Frau zum Joe gefahren, Clownfische mit Anemone gesehen, beides spontan gekauft. Becken lief damals 4 Wochen. Was wurde daraus?


    Es lief völlig unspektakulär. Die Anemone wanderte nur einmal 5cm auf ihrem Stein, Anemonenfische nahmen sie sofort an. Nach etwa 9 Monaten teilte sich die Anemone, die eine Hälfte brachte mir bei meinem Händler einen netten Zuschuss für die Futterkasse. Das Becken musste ich aber umzugsbedingt dann abgeben.


    Anfang Dezember letzten Jahres startete ich meinen zweiten Versuch, diesmal 120 Liter, wieder recht früh eine Kupferanemone, bis jetzt aber ohne Fische. Ich wollte dem Tier Zeit geben zum wachsen und etablieren. Eine Woche stand sie auch ganz brav, dann begann eine ausgedehnte Wanderung und bis heute lässt sie manchmal los. Allerdings hat sie bei der Wanderung keine Koralle verletzt.


    Mein ganz persönliches Fazit, auch nicht von langer Erfahrung untermauert. Zwei Clownfische in 100l sehe ich nicht als Problem, so schwimmfreudig habe ich sie nicht erlebt. Wenn sie zu groß werden (was ich nicht glaube) kann ich sie sicher beim Händler gegen zwei junge Tiere tauschen. Die Kupferanemone ist eher das Problem. Aber auch hier, wird sie zu groß oder teilt sie sich, dann kann ich sie tauschen.


    Hier haben kleine Becken auch Vorteile, denn man bekommt jeden Stein aus dem Becken und kann einfacher reagieren.

    Viele Grüße aus Düsseldorf!


    Dirk

  • So, jetzt muss ich leider nochmal auf das Video eingehen. Neues Video zum ersten Geburtstag ist da, nur Frage ich mich, wo der Fischbesatz hin 🤔 aber passt jetzt besser zur Beckengröße 😇

    VG

    Chris

  • Danke für die Info, muss ich mir später mal anschauen :)

    Wenn der Besatz verkleinert wurde dann liegts vielleicht daran das es mit den ganzen Fischen doch nicht geklappt hat ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!