Here goes... Armatus 300 - aber jetzt richtig!

  • Super schön geworden. Wie heißt denn die Koralle ganz rechts die so kelchformig wächst? Wie ist denn dein Fischbesatz inzwischen?

    VG
    David

  • Ist eine Turbinaria Reniformis, wie die Optik schon impliziert: Eine Kelchkoralle.


    Fische sind einige drin:

    - 2 Occelaris, die noch immer lieber obdachlos leben

    - 4 Chromis, ja sind alle noch da

    - Ein blauer Blenny (sieht fast aus wie ein Astrosalarias Fuscus, bin aber sicher dass es keiner ist)

    - 1 Salarias Fasciatus (ja, die beiden Blennys verstehen sich inzwischen tatsächlich ganz gut)

    - 1 Parachaetodon Occelatus

    - Das Fuchsgesicht (ja, muss jetzt leider wirklich bald gehen)

    - 1 Maiden Schläfergrundel


    Was mich allerdings noch immer etwas stört ist das Fadenalgenproblem. Ich kriegs einfach nicht ganz weg. Überlege schon mit Salicylsäure etwas einzubremsen. Sogar die Seeigel und Mitraxe kriegen es nicht gelöst. Vor allem in den Euphys und so krieg ichs nicht gerupft ohne Schäden anzurichten und da wachsen dicke Büschel.

    Gruß,
    Andreas


    Aktuelles Becken:


    Sera Aquatank 160:
    - 2x Jebao MLW-10
    - 1x Jebao MLW-20
    - Heizung
    - AutoAqua Smart ATO Duo
    - Dosieranlage
    - Vervve G3
    - JBL CrystalProfi GL e902
    - Eheim Skim 350

  • Hey


    Ich bin sehr erfreut, dass noch alle Chromis leben.


    Irgendwas scheinst du doch richtig zu machen 😂

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

  • Hey, wenn du dein Iod auf unter 100 Mikrogramm bringst, dann werden die Algen weniger.

    Es gibt A-Kohken die Iod aufnehmen. W.W sind da eher schwierig außer du machst mal 2-3 große.

    Und achte auf dein Strontium. Bei den Werten wirkt es schon negativ auf die Skelettbildung. Wenn du hier anpasst, dann wird Iod stärker sinken, da das Wachstum besser wird…

    Grüße 🖖🤗

    Tank: Waterbox peninsula mini 25, 60x40x40
    Light: Straton pro 102
    Return Pump: AquaMedic DC Runner 2.3
    Flow Pump: AquaMedic SmartDrift 7.1
    Skimmer: AquaMedic miniflotor
    Dosing: DDP4 pro - ATI Essentials + Sangokai Basis #1#2#3 + Sangokai Jod
    Osmolator: ALO mini

    Edited once, last by danireef ().

  • Jo, Sr han ich sofort 2 Tage nach den Ergebnissen gehoben, Jod nicht mehr neben der Arka Standartversorgung zudosiert. Hab zwar noch nicht nachgemessen, aber das sollte eigtl deutlich gefallen sein. WW hab ich auch wueder auf alle 2 Wo. reduziert. Da die Grundel gut umgräbt saug ich auch nimmer den Boden.


    Das Wachstum der SPS ist eigtl auch ausreichend. Viel mehr brauch ich da nicht, wächst ja schon alles ineinander. Sind wirklich eher die LPS die e starke Probleme haben sich zu etablieren. Werde sa wohl alles was stirbt gegen SPS tauschen auf lange sicht. Die wachsen sogar am Boden gut.

    Gruß,
    Andreas


    Aktuelles Becken:


    Sera Aquatank 160:
    - 2x Jebao MLW-10
    - 1x Jebao MLW-20
    - Heizung
    - AutoAqua Smart ATO Duo
    - Dosieranlage
    - Vervve G3
    - JBL CrystalProfi GL e902
    - Eheim Skim 350

    Edited once, last by BlechMann ().

  • Moin,


    Aber wenn das Jod unter 100 ist, wäre dann die Annahme widerlegt?


    Eigentlich schon, weil keine Verbesserung der Algen(Problematik) eingetreten ist obwohl das Jod weggelassen wurde und der Wert im Referenzbereich wäre.

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

  • Es gibt sicher viele Gründe für Fadenalgen. Aber zu hohe Iodwerte gehören dazu…(nicht meine Meinung sondern von Experten) und je mehr Umstände das Wachstum von Algen begünstigen und im Becken vorhanden sind, desto schwieriger diese loszuwerden…

    Tank: Waterbox peninsula mini 25, 60x40x40
    Light: Straton pro 102
    Return Pump: AquaMedic DC Runner 2.3
    Flow Pump: AquaMedic SmartDrift 7.1
    Skimmer: AquaMedic miniflotor
    Dosing: DDP4 pro - ATI Essentials + Sangokai Basis #1#2#3 + Sangokai Jod
    Osmolator: ALO mini

  • Moin,


    Es soll aber auch Becken mit optimalen Werten geben, in denen sich auch Algen wohlfühlen...und umgekehrt .


    Früher hat man (die Experten) Nährstoffe dafür verantwortlich gemacht, heute Spurenelemente. Und wenns nicht passt irgendwelche Kombination von Spurenelementen.


    Somit wird die Liste der möglichen ursächlichen Kombination unendlich lang.


    Ich meine aber nicht bemerkt zu haben, daß die Probleme dadurch weniger wurden. Eher mehr.... weil ständig rumgepanscht und wird und auch noch andere Parameter ständig verändert werden.

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

  • Ja das Problem wird einfach auch die Frage bleiben, was ist optimal?

    …Messungen in SPS Riffen zeigen werte, die sich keiner im Becken so ohne weiteres traut…PO4/NO3 n.n. sowie Spurenelemente.


    Aber hier lässt sich der ocean nicht mit unseren Pfützen vergleichen.

    Geschweige denn, die Organik die wir erst recht nicht messen „können“ …

    Tank: Waterbox peninsula mini 25, 60x40x40
    Light: Straton pro 102
    Return Pump: AquaMedic DC Runner 2.3
    Flow Pump: AquaMedic SmartDrift 7.1
    Skimmer: AquaMedic miniflotor
    Dosing: DDP4 pro - ATI Essentials + Sangokai Basis #1#2#3 + Sangokai Jod
    Osmolator: ALO mini

  • Ich denke jeder findet da im Verlauf seinen Weg... insbesondere wenn er sich nicht auf den einen bestimmten Weg nach Rom drängen lässt.


    Expertenmeinungen sind immer noch Meinungen und haben keinen Anspruch auf Richtigkeit....das sollte man dabei bedenken 8o .

    Beste Grüße,
    Simon :hm:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!